Würziger Pfälzer „Weißer Käs“ mit Röstkartoffeln

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - weißer Käs mit Kräutern und Röstkartoffeln

Pfälzer „Weißer Käs“ mit Röstkartoffeln – beliebt, einfach, frisch

“ Ich esse so gerne Grumbeeren. Im Herbst lagere ich mir immer einige Zentner von ihnen ein. Und im Frühling  gibt es leckere frühe. Jetzt esse ich schon die ganze Zeit meine Grumbeeren aus dem Garten. Heute mache ich dazu Pfälzer „Weißer Käs“, das ist für mich der reinste Höhepunkt des Tages,“ schwärmte meine Nachbarin letztens von ihren Kartoffeln.

Wenn wir Kartoffeln kochen, kochen wir gleich eine riesige Portion Pellkartoffeln. Da sind wir beide völlig einer Meinung. Eine Hälfte davon essen wir gleich. Die andere Hälfte legen wir für den nächsten Tag für Röstkartoffeln zurück. Du wirst sehen, dass das mit den knusprig gebratenen Kartoffeln nun doppelt so gut funktioniert. Sie schmecken fantastisch. Vor allem mit „Weißer Käs“!!! Staffierst du zudem „Weißer Käs“ mit der ganzen Pracht des Kräutergartens aus, hast du ein köstliches fleischloses Gericht. Frisch und gesund.

Anzeige

Madam Rote Rübe - In der Westpfalz Ohmbach

 

Hier wird Tradition groß geschrieben

„Weißer Käs“ mit Röstkartoffeln gehören für mich zu den ruckzuck gemachten Gerichten aus der einfachen Pfälzer Küche. Natürlich schmeckt er auch schlicht auf dem Butterbrot – das möchte ich hier an dieser Stelle nachdrücklich empfehlen. Aber ganz ehrlich, ein echter Pfälzer zieht zum Mittagessen stets seine geliebten Kartoffeln vor. Und isst dann abends seinen weißen Käs auf einem Kanten Brot. Es schadet also nicht, eine größere Portion davon zuzubereiten. Vor allem, wenn nach einer Wanderung durch die Umgebung der Hunger besonders groß ist.

Ebenso schmeckt der weiße Käs nur mit Schnittlauch angemacht. Oder zu schlichten Pellkartoffeln, den Gequellten, wie der Pfälzer sie nennt. Und wenn es sein soll, passen wir ihn der schlanken Linie an. Angerührt mit Magerquark oder sogar nur mit Sprudel – fettärmer gelingt immer. Das ist reine Geschmacks- oder Willenssache.

Madam Rote Rübe - weißer Käs mit Kräutern und Röstkartoffeln

Madam Rote Rübe - weißer Käs mit Kräutern und Röstkartoffeln

Würziger Pfälzer „Weißer Käs“ mit Röstkartoffeln

Pfälzer „Weißer Käs“ mit Röstkartoffeln – beliebt, einfach, frisch “ Ich esse so gerne Grumbeeren. Im Herbst lagere ich mir immer einige Zentner von… Rezepte Würziger Pfälzer „Weißer Käs“ mit Röstkartoffeln European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 kg gekochte Pellkartoffeln vom Vortag
2 EL Olivenöl


500 g Quark, von 0,2 - 20% ist alles möglich
100 g Sahne
1/4 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Handvoll gemischte Kräuter
(z.B. Schnittlauch, Petersilie, Dill,
Sauerampfer, Zitronenmelisse, Borretsch usw.)
od. 1 Bund Schnittlauch
optional Kümmel
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht es

Die Pellkartoffeln vom Vortag pellen, halbieren und jede Hälfte vierteln. Olivenöl in einer großen Pfanne heiß werden lassen, die Kartoffeln so hineingeben, dass sie nebeneinander liegen können und die Temperatur etwas herunterregeln. Die Kartoffelstücke einige Minuten von jeder Seite kross braten, dabei kaum wenden, dann erst salzen und pfeffern.

Kräuter waschen, abtrocknen und fein hacken, bzw. den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln, ebenfalls die rote Paprika. Den Quark mit der Sahne cremig verrühren, Kräuter und Würfelchen hinzufügen, unterrühren und den weißen Käs abschmecken. Gerne auch mit Kümmel.

Den weißen Käs zu den Röstkartoffeln servieren.

Was wäre die Pfälzer Küche ohne ihre Grumbeeren? Sie sind ein Muss in der Pfalz und mit „Weißer Käs“ serviert – ein absoluter Leckerbissen!!!

Liebe Grüße aus der regionalen Küche

 

 

 

 


Madam Rote Rübe - InstagramKlar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat. Oder markiere @madamroteruebe auf Instagram und benutze den Hashtag @madamroteruebe

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Anna C. 6. Juli 2019 - 9:31

so ein feiner Kräuterquark ist auch hier immer willkommen…

Reply
Madam Rote Rübe 7. Juli 2019 - 7:56

Das glaube ich dir gerne, liebe Anna, denn er ist erfrischend und in seiner Leichtigkeit belastet er uns gerade bei warmen Wetter nicht.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Susanne 6. Juli 2019 - 14:42

Mit Bratkartoffeln habe ich das noch gar nicht gegessen, das muss ich ausprobieren. Denn Kartoffeln und Kräuterquark, das ist hier ein absolutes Lieblingsessen.

Reply
Madam Rote Rübe 7. Juli 2019 - 7:58

Ach wie schön, liebe Susanne, wenn Kartoffeln dazu bei dir so begehrt sind, dann probiere unbedingt mal diese Röstkartoffeln als Beilage aus.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Margot S. 6. Juli 2019 - 16:40

Nicht ohne „unseren Kümmel“ ☺ Aber Kartoffeln und Weißer Käse mit vielen frischen Kräutern sind für uns eine absolute Lieblingsspeise.
Stürmische Nordseegrüße, Margot

Reply
Madam Rote Rübe 7. Juli 2019 - 8:01

Liebe Margot,
vielen Dank, ich bin froh, dass Du mich an den Kümmel erinnerst, denn den mag ich auch sehr und er macht ja alles noch verträglicher. Hui, bei Euch stürmt es, das ist weniger schön.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Sarah 6. Juli 2019 - 16:42

Was für ein schönes Essen! Ich liebe Kartoffeln mit Kräuterquark!

Reply
Madam Rote Rübe 7. Juli 2019 - 8:01

Vielen Dank, Sarah,
ich finde auch, dieses Essen kann man lieben.
Mit sonnigen Grüßen
Sigrid

Reply
Claudia 9. Juli 2019 - 5:56

Hmmm, liebe Sigrid, da rennst Du bei mir offene Türen ein! Ich liebe Quark und Röstkartoffeln!
Schon in meiner Kindheit gab es das immer Freitags abends :O)
Und heute Abend gibt es das bei uns :O)))
Hab einen feinen Tag!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

Reply
Madam Rote Rübe 9. Juli 2019 - 8:02

Hach, liebe Claudia, aus Dir spricht der Kenner, hab vielen Dank für Deine netten Worte. Es geht doch nichts über solch einen schönen Brauch mit Quark und Röstkartoffeln.
Auch Dir wünsche ich einen wunderschönen Tag.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Diana 12. Juli 2019 - 18:31

Ich liebe einfache und leckere Rezepte. Genau wie das hier. Ist gerade auf meine wird ausprobiert Liste gelandet.
LG, Diana

Reply
Madam Rote Rübe 13. Juli 2019 - 7:50

Liebe Diana,
einfach und lecker soll es sein? Dann solltest du dieses Rezept wirklich ausprobieren, nicht umsonst ist es seit Jahrzehnten der Knaller.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply

Schreibe einen Kommentar