Ein Duft von Zimt – Weihnachts-Zimtwaffeln

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Zimtwaffeln aus der Weihnachtsbäckerei

Der Beitrag enthält Amazon-Affiliatelinks. // Kurz vor dem 1. Advent fahre ich mit meinem Zimtwaffeleisen unterm Arm voller Vorfreude zu meiner Mam. Weihnachtsbäckerei – das heißt für uns: Wir verbringen den Tag in einer Duftwolke von Zimt, Gewürznelken, Orangen, Ingwer und Honig. Und danach knabbern wir köstliche Zimtwaffeln. Schließlich: Zimtwaffeln gehören zur Adventszeit.

Zeit für hauchdünne Zimtwaffeln

Für die Zubereitung des Zimtwaffelteigs kommt unser bejahtes Kochbuch auf den Holztisch: Vergilbte Blätter, Eselsohren, Randbemerkungen. Anhänglich wie wir sind, schätzen wir daraus ganz besonders unser langjährig erprobtes und einfaches Familienrezept.

Madam Rote Rübe - Zimtwaffeln aus der Weihnachtsbäckerei

Die meisten Zimtwaffelautomaten* haben wunderschöne Motive, die sich in den Zimtwaffelteig drücken. Ich bin immer wieder davon fasziniert.

Kleiner Exkurs zum Zimt

Nur beachte: Zimt ist nicht gleich Zimt. Probiere mal verschiedene Sorten aus, überzeuge Dich, dass in unsere traditionellen Zimtwaffeln zur Weihnachtszeit nur der beste Zimt gehört.

Ceylon-Zimt* aus Sri Lanka enthält deutlich weniger Pflanzenstoff Cumarin als Cassiazimt aus China.Cumarin kann zu gesundheitlichen Beschwerden führen, daher rät das Bundesinstitut für Risikobewertung vor dem Verputzen zu großer Mengen von Gebäck mit Zimt ab.Diese Gefahr besteht besonders zu Weihnachten für den größten Teil der Bevölkerung, und bei mir das ganze Jahr, denn mehrmals die Woche genieße ich meinen Hafergourmetteller am liebsten mit Zimt, Sahne und Obst.

Vor kurzem bekam ich ein Päckchen dieses besonderen edlen Zimts, auch Caneel genannt, geschenkt. Ein Duft zum Niederknien, sein Ruf der weltbeste Zimt zu sein, kann meine Nase nur bestätigen, aromatisch, warm, leicht süßlich und superlecker noch dazu. Leider auch etwas teurer, doch es lohnt sich.

Wenn das überhaupt möglich ist, schließlich gibt es Naschgeister, denen gar nichts heilig ist. Sehr gut verstecken und nur portionsweise herausgeben, wäre allerdings auch eine Option. Dabei immer mal wieder ein Stoßgebet gen Himmel richten, damit sie vor neugierigen Entdeckeraugen verschont bleiben. Oder sich in sein Schicksal fügen, mit Versteckspielen aufhören und nochmals eine große Sendung backen.

Madam Rote Rübe - Zimtwaffeln aus der Weihnachtsbäckerei

Verbesserte Rezeptur Dezember 2018

Madam Rote Rübe - Zimtwaffeln aus der Weihnachtsbäckerei

Weihnachts-Zimtwaffeln

Der Beitrag enthält Amazon-Affiliatelinks. // Kurz vor dem 1. Advent fahre ich mit meinem Zimtwaffeleisen unterm Arm voller Vorfreude zu meiner Mam. Weihnachtsbäckerei –… Küchengeschenke Ein Duft von Zimt – Weihnachts-Zimtwaffeln European Drucken
Zutaten für: ca. 54 dünne Waffeln
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

125 g Butter
125 g Zucker
2 Eier
20 g Ceylon-Zimt*
250 g Dinkelmehl Type 630

Zimtwaffeleisen*

Vollwert-Zimtwaffeln (Madam Rote Rübe):
140 g Butter
125 g milder Honig
2 große Eier
20 g Ceylon-Zimt*
250 g Weizenvollkornmehl

So geht es

Unter die schaumig geschlagene Butter gebe den Zucker und die Eier und rühre tüchtig die Masse, bis der Zucker aufgelöst ist. Dann kommt Zimt und Mehl unter den Teig, dabei achte darauf, dass je nach Größe der Eier nicht die ganze Menge des Mehles gebraucht wird. Der Teig soll sehr weich und geschmeidig sein. Es schadet ihm nichts, wenn er einige Stunden ruhen darf.

Nun kleine Bällchen formen, auf jedes Viereck im erhitzten Waffeleisen mittig und etwas versetzt nach hinten setzen. Das Eisen sehr fest zusammendrücken, damit die Waffeln schön dünn werden.

Die Erfahrung mit meinem elektrischen Zimtwaffeleisen, welches aus drei Reihen zu á 3 Waffeln besteht, zeigt, dass am besten die vordere Reihe frei bleibt. Soviel Druck auf den Waffelteig konnte ich gar nicht aufwenden, um alle Waffeln gleich dünn zu bekommen, doch das wäre schon wünschenswert, schließlich schmecken die dünnen, knusprigen Waffeln am besten.

Vorher noch ein Brettchen mit einem scharfen Messer bereit stellen, um die gebackene, herausgenommene Waffelplatte darauf in einzelne Waffeln zu schneiden, bevor sie abkühlen. Bis zum endgültigen Auskühlen in ein großes Sieb geben.

Tipp:
Wir backen diese Zimtwaffeln, wie schon erwähnt, vor dem 1. Advent. Nach dem Auskühlen einfach in einer gut schließenden Weihnachtsdose luftdicht und kühl aufbewahren, dann halten sie bis Weihnachten.

Rezept-Zutaten aus Kochbuch für Koch- und Haushaltungsschulen, bearbeitet von E.Wundt,  A. Rothmund, M. Künzler, 1927

Viel Spaß beim Backen und eine schöne Adventszeit wünscht Dir


*Amazon-Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Vielleicht interessiert dich dies hier:

Angebot
Efbe-Schott Zimtwaffeleisen mit 8 verschiedenen Motiven, Antihaftbeschichtung, 700 W,...
75 Bewertungen
Efbe-Schott Zimtwaffeleisen mit 8 verschiedenen Motiven, Antihaftbeschichtung, 700 W,...*
  • Waffeleisen mit 8 verschiedenen Motiven zur Zubereitung von originellen Zimtwaffeln, Inklusive Rezeptbuch mit...
  • Besonders langlebige Backplatten mit hochwertiger Antihaftbeschichtung, Hitzebeständiges Kunststoffgehäuse,...
  • Backampel mit 2 Kontrollleuchten: Rot (vorheizen) / Grün (betriebsbereit) für ein optimales Backergebnis

 

Das hier könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Corinna Müllejans 16. Oktober 2015 - 16:47

Das Waffeleisen hab ich von meinem Papa, und die werden jedes Jahr gebacken. Einfach nur Lecker.

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Oktober 2015 - 19:26

Liebe Corinna,
es gibt Bräuche, die man unbedingt im Kreise der Familie beibehalten muss, einer davon ist auf jeden Fall das Zimtwaffelbacken. Jetzt dauert es nicht mehr lange und die Backstube riecht wieder nach Zimt.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Anonym 13. November 2015 - 15:05

Hast du vielleicht ein Bild oder gar einen Link zu dem Zimt, den du verwendet hast? 🙂 Danke und liebe Grüße,
Darinka

Antworten
Madam Rote Rübe 13. November 2015 - 19:03

Liebe Darinka,
ich kann Dir von Lebensbaum den Bio Zimt Ceylon empfehlen, bei Amazon bekommst Du ihn hier: http://www.amazon.de/Lebensbaum-Bio-Zimt-Ceylon-gemahlen/dp/B007EB6I04/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1447440993&sr=8-1&keywords=ceylon+zimt+lebensbaum
Viel Freude damit und viele Grüße Sigrid

Antworten
Edyta Guhl 1. Dezember 2015 - 16:42

Ganz tolle Zimtwaffeln, schöne Muster 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 1. Dezember 2015 - 17:20

Ich freue mich auch jedes Jahr über die ansprechenden Muster, Zimtwaffeln müssen einfach sein. Danke für Deinen Besuch und eine gute Zeit wünscht Dir Sigrid

Antworten
Ingrid -auchwas- 6. Dezember 2015 - 11:21

Liebe Sigrid,
Oho heute ist Nikolaus und dazu könnte ich doch gleich mal dieses wunderbare Rezept ausprobieren. denn dazu habe ich ein Eisen, zwar rund, doch bei diesem Rezept kommt es nicht auf die Form an :).
Hach und der Ceylon-Zimt seit ich diesen vor mehr als 3jahrzehnten in Ceylon vor Ort kennengelernt habe bin ich hin und weg. Jetzt auch hier und immer in Gedanken an diese Insel, bekommt ich sehr guten im Fachhandel, da freue ich mich immer besonders. Herzlichen Dank für das Verlinken zu meiner Sammlung #Gewürz.
Liebe Grüße
Ingrid

Antworten
Madam Rote Rübe 6. Dezember 2015 - 11:35

Liebe Ingrid,
laß mal hören, wie es geklappt hat. Gerne gebe ich meine Plätzchen zu Deiner wunderbaren Weihnachts-Plätzchen-Sammlung, denn nächstes Jahr stöbere ich dann gewiß dort herum und lasse mich inspirieren. Für alle, die einen Blick hineinwerfen wollen, hier der Link: http://auchwas.blogspot.de/2015/12/6th-blog-party-lieblingsplatzchen-und.html
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Anna C. 16. November 2018 - 13:27

Ich brauche wohl noch ein Eisen…. hab doch schon 2

Antworten
Madam Rote Rübe 17. November 2018 - 7:43

Liebe Anna,
so ist das mal mit dem Backen, wenn es Spaß macht, wächst es sich stets zu einem kleinen Hobby aus – und dazu gehört unbedingt solch ein Waffeleisen.
Viel Freude beim Plätzchenbacken und liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Martina 22. Dezember 2018 - 10:09

Bin zwar nicht aus dem Saarland, aber ich bin „angefixt“ von der Beschreibung.
Würde gerne Honig statt Zucker verwenden.
Ob das funktioniert? Und wenn ja, wieviel?

Antworten
Madam Rote Rübe 22. Dezember 2018 - 11:02

Liebe Martina,
ich habe diese Zimtwaffeln auch schon mit Honig und Vollkornmehl gebacken und mir haben sie geschmeckt. Allerdings bin ich ein Vollkornfan, mir macht es nichts, wenn sie weniger knusprig und etwas fülliger ausfallen. Ich würde es mit 100 g Honig anstelle 125 g Zucker versuchen. Viel Freude beim Nachbacken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Jenny 1. November 2019 - 8:19

Liebe Sigrid,

ist es möglich den Zucker durch Honig zu ersetzen?

Antworten
Madam Rote Rübe 1. November 2019 - 8:48

Liebe Jenny,
bitte schau mal in die Kommentarbeantwortung über deinem Kommentar, da habe ich es bereits genauer erklärt. Aber generell kannst du diese Waffeln auch mit Honig und Vollkorn backen. Wenn du Vollkorn und den Honiggeschmack gewöhnt bist, werden sie dir bestimmt gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Esther 15. November 2019 - 14:14

Kann man die Waffeln auch mit einem Eiser-Waffel-Eisen backen?

Antworten
Madam Rote Rübe 16. November 2019 - 8:15

Liebe Esther,
da bin ich leider überfragt, ich habe es noch nie ausprobiert. Wahrscheinlich muss der Teig flüssiger sein. Falls es klappen sollte, gib mir gerne eine kleine Rückmeldung.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar