Haferflocken-Vollkorn-Cookies mit Rosinen und Walnüssen – Rucksackschmaus XI von Altenkirchen nach Ohmbach

Sie sind nicht nur der leckere Snack für zwischendurch, ein feiner Happen zum Kaffee, sondern auch ein energiegebender Rucksackschmaus, den wir jederzeit liebend gerne aus der Hand genießen.

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Haferflocken-Vollkorn-Cookies mit Rosinen und Walnüssen

Plätzchenhunger? Oh ja, und wie. Leider nichts Süßes weit und breit. Nichts zu knabbern. Also ab in die Küche, selber backen ist angesagt. Selber backen mit Zutaten, die die meisten von uns in der Speisekammer stehen haben, einfach und schlicht. Ich sage dir, wenn ich gewusst hätte, dass es so leicht und so schnell geht, wären diese wunderbar flotten Kekse garantiert nicht meine erste Partie Haferflocken-Vollkorn-Cookies mit Rosinen und Walnüssen gewesen.

In gut einer Stunde steht bereits ein Schwung von herrlichen Keksen auf dem Kuchengitter zum Abkühlen vor uns. Butterig, nussig, honiggesüßt, super gewürzt und herrlich duftend. Jetzt noch eine Stunde warten und dann genießen wir perfekte knusprig-weiche Haferflocken-Cookies.

Madam Rote Rübe - Sportliche Haferflocken-Cookies mit Rosinen und WalnüssenMadam Rote Rübe - Wandern mit Haferflocken-Cookies als Rucksackschmaus

Die perfekte Rucksackstärkung – Haferflocken-Vollkorn-Cookies mit Rosinen und Walnüssen

Die Kekse bestehen aus Dinkelvollkornmehl, Haferflocken, Rosinen und Walnüsse mit Eier, Butter und Honig vermischt, heimelig gewürzt mit Gewürzen wie Zimt, Tonkabohne oder Vanille. Nicht zu vergessen die zwei Prisen Salzflocken, die die Süße der Cookies ausgleichen.

Wenn Haferflocken-Vollkorn-Cookies mit Rosinen und Walnüssen altmodisch sind, dann möchte ich immer altmodische Kekse, wie sie unsere Oma bereits gebacken hatte. Es macht einfach Spaß, auf eine süße Rosine oder auf eine knusprige Walnuss zu beißen, vor allem, wenn sie nicht zu stark betont sind wie bei diesen Haferflocken-Cookies.

Vor der Haustür

Heute nehme ich dich mit auf ein paar Impressionen direkt vor unserer Haustür im Landkreis Kusel in Rheinland-Pfalz. Es ist egal, in welche Richtung wir uns bewegen, wir liegen in einem Tal und müssen stets einen kleinen Anstieg mehr oder weniger schnaufend bewältigen. Schließlich leben wir im Nordpfälzer Bergland. Dieses Mal nehmen wir die Strecke von Altenkirchen nach Ohmbach, keine große Sache, und dennoch bin ich immer wieder begeistert, wie schön es landschaftlich bei uns ist. Vor allem jetzt im Herbst, die Farben der vergehenden Blätter leuchten und umgeben die bereits zu erahnenden Strukturen der Bäume. Unsere Schritte rascheln im niederfallendem Laub, wir kreuzen den Diamantschleiferweg.

 

Kleine gedankliche Schleife

Dieser Weg führt über ca. 21 km rund um die beiden Gemeinden Brücken und Ohmbach. Interessierte können an den Sonntagen im Brückener Diamantschleifer-Museum eine Rast einlegen und den Schleifern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Wie wäre es nun mit den Haferflocken-Cookies zur Stärkung? Entweder hier oder bei dem Ohmbacher Wartturm, dem historischen Haltepunkt auf der Ohmbacher Gemarkung. Der fast acht Meter hohe Nachbau eines mittelalterlichen Wartturmes erinnert an die alte steinerne Warte, die wohl ehemals auf der markanten Bergkuppe gestanden hat. 2005 erbaut, dient er nun als Aussichtspunkt mit einem herrlichen Blick über die Landschaft.

Doch einen Teil der markanten Punkte lassen wir auf unserer kleinen Wanderung links liegen. Manchmal ist es schön, wenn es gemütlich bleibt. Schließlich muss es nicht immer die ganze Tour sein.

 

Noch mehr Ideen für einen Rucksackschmaus:

 

Madam Rote Rübe - Wandern mit Haferflocken-Cookies als Rucksackschmaus

Madam Rote Rübe - Sportliche Haferflocken-Cookies mit Rosinen und Walnüssen

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Madam Rote Rübe - Haferflocken-Vollkorn-Cookies mit Rosinen und Walnüssen

Haferflocken-Cookies mit Rosinen und Walnüssen

Zutaten für: 25 Stück
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

150 g Dinkelvollkornmehl
1 gehäufter TL Backpulver
½ TL Natron
200 g Haferflocken
20 g Kokosflocken
½ TL Salzflocken
1 TL Ceylon-Zimt
1 Prise Kardamom
½ Tonkabohne, gerieben od. ½ TL Vanillemark
85 g Rosinen
85 Walnüsse, grob gehackt
2 große Eier, 160 g
160 g milder Honig, flüssig
175 g Butter, geschmolzen

So geht es

Dinkelvollkornmehl mit Backpulver und Natron vermischen. Die restlichen trockenen Zutaten bis einschließlich Walnüsse hinzufügen und gründlich vermischen.
In einer größeren Schüssel Eier mit Honig und Butter mit einem Schneebesen verquirlen, die trockenen Zutaten hinzufügen und mit einem Kochlöffel unterrühren.
Den Teig abgedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 155°C Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Butter einfetten oder mit Dauerbackfolie auslegen.

Mit angefeuchteten Händen 25 Kugeln von 4 cm Durchmesser formen und mit Abstand auf die Backbleche legen.
Die beiden Bleche in den Ofen schieben und die Cookies in ca. 15 Minuten fertig backen. Der Rand der Plätzchen sollte nun goldbraun gebacken sein, während die Mitte hell und weich bleibt. Einige Minuten abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

In einer luftdichten Dose bei Raumtemperatur aufbewahren. Sie sind hier drin zwar nicht mehr knusprig, bleiben aber schön saftig und weich.

 

Vor allem als kleiner Nachtisch für Herrn Rote Rübe zu seiner Tasse Kaffee ist solch ein Cookie perfekt. Und für mich ohne Kaffee. Süß und gesund. Wenn du gesundheitsbewusst essen magst, dann kannst du hier ohne schlechtes Gewissen zugreifen.

Liebe Grüße

 

 

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Claudia 15. Oktober 2021 - 10:17

Liebe Sigrid,
die Cookies sind perfekt als Rucksack-Schmaus! Eine herrliche Tour habt ihr gemacht, herzlichen Dank für die schönen Bilder!
Hab ein schönes,gemütliches Wochenende!
♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Oktober 2021 - 12:53

Liebe Claudia,
oh ja, unsere Gegend ist traumhaft zu erwandern, hab vielen Dank für Deine lieben Worte.
Auch Dir wünsche ich ein sonniges schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 15. Oktober 2021 - 10:18

Liebe Sigrid, hier hast du wieder einen herrlichen und gesunden Rucksackschmaus gebacken. Vielen Dank für dieses Rezept und auch für die schönen herbstlichen Bilder. Die Wanderung muss erholsam gewesen sein. In der schönen Landschaft kann man es nur genießen.
Liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Oktober 2021 - 12:55

Liebe Irmi,
hab vielen Dank für dein nettes Lob, oh ja, wir lieben es unsere Heimat zu Fuß zu entdecken. Die vielen Kleinigkeiten, die es dabei zu entdecken gibt, die frische Luft und die Bewegung, all das tut so gut.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Ulrike 15. Oktober 2021 - 21:02

Zutaten alle im Haus. Die müssen gar nicht in den Rucksack, die kann man doch gleich so naschen, oder?

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Oktober 2021 - 7:56

Unbedingt, liebe Ulrike,
sie sind sehr genügsam und für jegliche Beachtung dankbar…. *lach*.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Barbara (Barbaras Spielwiese) 17. Oktober 2021 - 22:33

Hallo Sigrid,
bei Euch ist es ja wirklich traumhaft schön! Vor allem im Herbst sind solche Mischwälder toll, weil sie sich so schön verfärben. Bei uns ist es ähnlich hügelig, aber es gibt (noch) mehr Fichten, die aber wg. Birkenkäfer weniger werden.
Deine Haferflocken-Cookies gefallen mir ausgesprochen gut! Die Zutaten lesen sich perfekt, egal ob zum Wandern oder Faulenzen. So ein Sonntag auf dem Sofa jetzt im Herbst ist ja auch eine Alternative… 🙂
Liebe Grüße
Barbara

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Oktober 2021 - 17:30

Das hast du wunderbar ausgedrückt, hab vielen Dank, liebe Barbara.
Oh ja, jetzt beginnt die Zeit, in der wir noch gerne in der bunten Welt draußen sind, aber genausogut uns auf dem Sofa einkuscheln wollen, egal, Hauptsache die Haferflocken-Cookies sind dabei.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 25. Oktober 2021 - 9:48

Haferflockenkekse gehen bei immer, ich habe zwar noch ein paar in meiner Keksdose, aber dein Rezept merke ich mir fürs nächste Mal! Kokosflocken und Tonkabohnenabrieb sind eine tolle Abwechslung!

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Oktober 2021 - 10:52

Das freut mich sehr, liebe Patricia,
das ich dich inspirieren durfte, hab vielen Dank für deinen netten Kommentar.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Jutta 23. November 2021 - 9:48

Liebe Sigrid,

die Kekse sind sehr lecker, vielen Dank für das tolle Rezept.
Genauso sowas liebe ich zum Tee um 15 Uhr.
Danke auch für die schönen Bilder aus deiner Heimat.

Herzliche Grüße
Jutta

Antworten
Madam Rote Rübe 23. November 2021 - 10:59

Sehr gerne, liebe Jutta,
wie schön, dass alles gepasst hat, hab vielen Dank für deine nette Rückmeldung. So ein Keks ist ja auch etwas super Gemütliches zum Tee, allein die Vorstellung gefällt mir schon.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.