Selbstgemachter Eierlikör mit Honig – ein wundervolles Wintergeschenk

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Selbstgemachter Eierlikör mit Honig

Kalte Wintertage. Rauhreif an den Bäumen. Ein loderndes Feuer im Kamin.  Jetzt gehört das Kuscheln auf dem Sofa, dabei einen Eierlikör nippend, zu den schönsten Augenblicken des Tages. Cremig, süß und köstlich löst er altvertraute, schon zu Omas Zeiten vorhandene Gaumenfreuden aus. Vor allem wenn die Zunge unten am Glas noch die letzten Tröpfchen erwischen will.

Madam Rote Rübe - Selbstgemachter Eierlikör mit Honig

Eierlikör, zeitlos und modern, widerstand bisher allen perfiden Anfeindungen, die ihn als langweilig und von gestern darstellen wollten, denn heute peppt er ganz en vogue viele Getränke, Kuchen und Süßspeisen auf und gibt ihnen oft eine ganz neue Geschmacksrichtung. Obwohl er vor allem zur Osterzeit zu den Klassikern gehört, ist er auch in der dunklen Jahreszeit nicht zu verachten.

Anzeige

Wer benötigt noch ein kulinarisches Geschenk?

Gerade zur Weihnachtszeit ist er heiß begehrt, wenn noch schnell einige kleinere Präsente für den weiblichen Teil des Freundeskreises benötigt werden. Wie kann es auch anders sein, vor allem Frauen frönen diesem kleinen Laster. Da bieten sich schöne Fläschchen, mit Eierlikör abgefüllt und hübsch verpackt, super an. Außerdem, ein selbstgemachter Eierlikör kann nicht getoppt werden, viel Liebe, Leidenschaft und gute Zutaten fließen hier ein und werden geschmeckt.

Eine Freundin von mir konsumiert liebend gerne Schokoladeneis mit dieser gelben Pracht, eine andere mag ihren Bratapfel mit ihm übergossen, während eine Dritte ihn mit Kaffee trinkt. Kleine süße Sünden nenne ich diese Köstlichkeiten, zu denen auch Käsekuchen mit Eierlikörsahne gehört. Mit Vorliebe esse ich diese Eierlikör-Haselnusstorte, der ich niemals widerstehen kann.

Madam Rote Rübe - Selbstgemachter Eierlikör mit Honig

Madam Rote Rübe - Selbstgemachter Eierlikör mit Honig

Eierlikör mit Honig

Kalte Wintertage. Rauhreif an den Bäumen. Ein loderndes Feuer im Kamin.  Jetzt gehört das Kuscheln auf dem Sofa, dabei einen Eierlikör nippend, zu den… Ab und an ein Ei Selbstgemachter Eierlikör mit Honig – ein wundervolles Wintergeschenk European Drucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

3 frische Eigelbe
120 g milder Honig (z.B. Akazienhonig)
1/2 Vanilleschote
1 kl. Prise Muskatblüte
225 g Sahne
250 ml Doppelkorn 38%

So geht es

In einer Edelstahlschüssel die Eigelbe und den Honig mit dem Mixer verrühren. Vanillemark aus der Vanilleschote herauskratzen und mit der kleinen Prise Muskatblüte zu der Eigelbmasse hinzufügen. Nun diese Schüssel in ein 50°C heißes Wasserbad stellen, 3-4 Minuten weiterrühren, dabei ganz langsam die Sahne zulaufen lassen und gut verrühren.
Alles aus dem Wasserbad nehmen und den Doppelkorn in einem dünnen Strahl zugießen. Sehr langsam, damit das Eigelb nicht gerinnt.
Mit Hilfe eines Trichters den Likör in gut gereinigte Flaschen abfüllen. Gut verschlossen und kühl gestellt, hält er 4 Wochen und noch länger.

Tipp:
Für die Eierlikörherstellung nur ganz frische Bio-Eier, die nicht älter als eine Woche sind, verwenden. Für die unter uns, die auf ganz sicher gehen wollen, kann das Eigelb mit dem Alkohol separat gemischt und drei Tage bei Zimmertemperatur stehen gelassen werden, so reduzieren sich eventuelle Keime.

Magst Du ein Gläschen Eierlikör mit mir trinken?
Liebe Grüße aus der Weihnachts-Likörküche, Deine

Das hier könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

Elke 10. Januar 2015 - 13:55

Genauso geht es mir auch. Abends einen kleinen Eierlikör trinken und die Welt ist in Ordnung.
Liebe Grüße
Elke

Antworten
Marie77 18. Dezember 2015 - 7:40

Vielen Dank für das Rezept – hast Du auch vielleicht direkt einen Verarbeitungsrezept für das übrig gebliebene Eiweiß 🙂 ?

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Dezember 2015 - 7:50

Leider nicht, liebe Marie, wir haben jedoch daraus in allen möglichen Varianten Makrönchen gebacken, bestimmt findest Du bei Chefkoch.de jede Menge Rezepte hierfür.
Eine schöne Weihnachtszeit wünscht Dir Sigrid

Antworten
Ingrid -auchwas- 18. Dezember 2015 - 15:01

Liebe Sigrid,
das ist eine tolle Idee für mich wieder einmal Eierlikör zu machen und wie sich herausstellte, bei meiner Mutter, das Rezept von der Oma ist noch da, doch mir gefällt Deins sehr viel besser die Zutaten habe ich evtl. da.
Jedenfalls gibt es nach Jahrzehnten wieder einmal Eierlikör im Hause "auchwas". Die Gäste freuen sich schon.
Dir ein wunderschönes 4. Adventswochenende und herzliche Grüße
Ingrid

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Dezember 2015 - 16:09

Liebe Ingrid,
pass nur auf, dass Du nicht eine neue Tradition mit dem Eierlikör in Deiner Familie anstößt. Denn es kann Dir passieren, dass alle laut "hier" rufen, sobald die Weihnachtszeit anbricht.
Auch Dir einen schönen 4. Advent,
liebe Grüße Sigrid

Antworten
Geniesserle 18. Dezember 2015 - 15:32

Ach ja, ein Likörchen in Ehren kann niemand verwehren 😀 …

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Dezember 2015 - 16:14

Das sag ich auch immer, liebe Britta, so ein klitzekleiner Likör schmeckt immer…. nicht nur an Weihnachten…. Anlässe gibt es genug.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Anna L'abeille Kochen-Backen-Geniessen 23. Dezember 2015 - 10:37

Liebe Sigrid, wie wunderbar Eierlikör mit Honig, dazu etwas Muskat,was für eine super Kombination, der nächste Eierlikör wird nach deinem Rezept hergestellt :o) Ganz liebe Grüße Anna

Antworten
Madam Rote Rübe 23. Dezember 2015 - 11:57

Vielen Dank, liebe Anna, meinen Eierlikör kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, mindestens zweimal im Jahr köchelt er bei uns auf dem Herd, und dann genießen wir so manch schöne Stunde mit ihm.
Herzlichst Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar