Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen – vom leckeren Krümel zur süßen Marzipankartoffel

by Madam Rote Rübe

Unbezahlte Werbung durch Erwähnung einer Inspirationsseite.

Mit „Ofekribbelcher“ zu unübertroffenen Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen

Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen sind so lecker, dass unsere Familie stets in der Hoffnung auf viele Zimtwaffelkrümel lebt. „Ofekribbelcher“ nennt sie liebevoll der Volksmund.

Unbestritten, vom Geschmack ist die Marzipan-Zimtwaffel-Praline die perfekte Marzipankartoffel!!! Denn der Zimtgeschmack der Waffelreste und der herbe Geschmack der Orangenmarmelade schenkt den Pralinchen eine Magie, die ihresgleichen sucht. Dabei sind sie einfach und schnell als Kügelchen gerollt und zubereitet. Und schon wandert der süße Bissen  nur noch mit Puderzucker leicht bestäubt in die Gebäckdose. Hier halten sie im kühlen Raum aufbewahrt bis zu sechs Wochen. Wenn du es aufwändiger magst, tauche sie in geschmolzene Kuvertüre und stelle sie dann kalt.

Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen

Wenn ein Eckchen fehlt …..

Adventszeit ohne den Duft von frisch gebackenen Zimtwaffeln? Unvorstellbar. Hier geht es zu unserem Familienrezept „Zimtwaffeln“. Eine gewisse Routine verlangt das geliebte Zimtwaffelbacken allerdings ab. Ein genaues Quantum an Teig muss auf die Fläche jedes Quadrats des Waffeleisens. Dafür formen wir zuvor Kugeln, die dann fast mittig auf das rechteckige Quadrat gelegt wird. Herzmotive, Blüten, Baum oder Blumenkorb, alle wollen schön herausgebacken werden.

Nun, leider fehlt manchmal ein Eckchen vom Baum. Oder die Kante insgesamt sieht angeknabbert aus, bevor wir  überhaupt die Zimtwaffel zum Mund geführt haben. Die andere Möglichkeit: Die Kugel war zu üppig bemessen. Der Teig quillt heraus. Auch das ist nicht weiter schlimm. Zur Korrektur legen wir die gebackenen Zimtwaffeln noch heiß auf ein Holzbrett. Dort werden sie schnurstracks mit dem Messer begradigt und kühlen alsbald im Küchensieb aus.

Ja, und die abgeschnittenen „Ofekribbelcher“? Kein Problem, alles Aussortierte ist zum sofortigen Vernaschen freigegeben. Damit das allerdings nicht ausufert, gibt es bei uns die Variante Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen.

Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen

Inspirationsquelle Chefkoch.de

Marzipan-Zimtwaffelpralinen

Unbezahlte Werbung durch Erwähnung einer Inspirationsseite. Mit „Ofekribbelcher“ zu unübertroffenen Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen sind so lecker, dass unsere Familie stets in der Hoffnung auf viele… Rezepte Marzipan-Zimtwaffel-Pralinen – vom leckeren Krümel zur süßen Marzipankartoffel European Drucken
Zutaten für: ca. 40 Stück
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

200 g Zimtwaffel-Reste
200 g Marzipan-Rohmasse
2 EL Orangen-Marmelade
4 EL Amaretto oder Orangensaft

So geht es

Zimtwaffelreste vom Zimtwaffelbacken fein zermahlen. Die Marmelade erwärmen und mit dem fein geriebenen Marzipan und dem Amaretto zu den Zimtwaffelkrümel geben. Wennn Kinder mitessen, anstelle Amaretto Orangensaft nehmen. Die Masse gut miteinander verkneten und kleine Kugeln formen.

Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

In einer Gebäckdose in einem kühleren Raum aufbewahrt, halten sie bis zu 6 Wochen.

Tipp:
Marzipan lässt sich einfach selber machen, sogar mit Honig. Einfach blanchierte und gemahlene Mandeln im Verhältnis 10:4 mit Honig, etwas Rosenwasser und Bittermandelöl vermengen, verkneten, in Folie einwickeln und im Kühlschrank aufbewahren.

Beim Plätzchenbacken bleiben immer mal köstliche Reste übrig. Natürlich funktioniert die geniale Resteverwertung ebenfalls mit Spekulatius- und Stollenkrümel. Wie sieht es mit deinen Krümelresten aus? Hast du als ambitionierter Resteverwerter auch ein geliebtes Rezept dafür?  Ich bin wirklich gespannt darauf.

Liebe Grüße aus der Weihnachtsbäckerei

 

 

 

 

Das hier könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Heidi 24. November 2018 - 16:00

Die sehen lecker aus :)) Würde ich gerne versuchen .
Habe diese Woche auch gebacken 😉
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 24. November 2018 - 18:56

Vielen Dank, liebe Heidi, wie schön, dass wir langsam, aber sicher in den Backmodus für Weihnachten kommen. Bestimmt duftet es bereits bei dir durchs ganze Haus nach Weihnachtsplätzchen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 25. November 2018 - 20:16

Hallo meine Liebe Sigrid……ich bin verliebt!!!!! Was für ein Traum!!!! Ich würde so ziemlich alles dafür geben, könnte ich ein Stück von diesem Träumchen probieren……warum wohnst Du nur so weit weg??????? Ist das Gerecht?????
Aber vielleicht meint unser Schicksal es nur gut mit uns, denn wären wir Nachbarn, würden wir Garantiert irgendwann durch keine Türe mehr passen……-lach-
Auf jeden Fall weiß ich wovon ich heute Nacht träume…….
Ich wünsche auch Dir süße Träume…..
Alles Liebe…..Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 26. November 2018 - 11:30

Liebe Charlotte,
wie toll, das klingt ja herrlich, dankeschön. Ich hoffe, Dein süßer Traum hat Dir eine Vorahnung geschenkt, was wäre, wenn Du sie wahrhaftig schmecken würdest. Ich finde es auch schade, dass die Entfernung zwischen uns so riesig ist, aber Du machst es richtig – es wäre garantiert nicht auszuhalten vor lauter Kalorien…. *lach*.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar