Sellerie-Apfel-Salat mit Bananen-Mandelcreme als letzter Schliff

by Madam Rote Rübe

Manchmal schreien bewährte Gemüsesorten wie der klassische Knollensellerie förmlich danach, mal in einem neuen Gewand daher zu kommen.
Also dachte ich bei mir, tue ihm doch mal den Gefallen, er soll sich ja nicht fade fühlen.

Daher heute, trara, siehst Du ihn ganz topaktuell in veganer Rezeptur mit frischem Obst der Saison und einer köstlichen Mandelcreme, die ihm den letzten Schliff versetzt.

Es nützt ja gerade den jungen Erdenbürgern und natürlich auch den in den Jahren etwas Fortgeschrittenen nichts, immer wieder zu hören: „Kind, ess Salat, damit du genug Vitamine zu dir nimmst.“

Oh nein, die Verlockung sollte schon vom Salat ausgehen, lecker, frisch, anziehend, ja, so sollte er vor den kleinen und großen Nasen und Augen in seiner neuen Aufmachung daherkommen, sodass wir, ehe wir uns versehen, uns auch schon über ihn hermachen.

Sellerie-Apfel-Salat mit Bananen-Mandelcreme

Manchmal schreien bewährte Gemüsesorten wie der klassische Knollensellerie förmlich danach, mal in einem neuen Gewand daher zu kommen. Also dachte ich bei mir, tue… Herbst Sellerie-Apfel-Salat mit Bananen-Mandelcreme als letzter Schliff European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 mittelgroßer Sellerie, geputzt ca. 300 g
2 kleine Äpfel
1 Banane
6 getrocknete Feigen
3 EL Zitronensaft
1 1/2 EL Mandelmus
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL gehackte Walnüsse

So geht es

Sellerie schälen, waschen. Apfel vierteln, Gehäuse entfernen. Beides durch die mittlere Reibe der Küchenmaschine geben oder von Hand reiben. Zitronensaft sofort darüberträufeln und miteinander vermischen, damit die Sellerie-Apfelmasse nicht braun wird. Feigen klein würfeln, dazugeben.

Banane mit dem Mandelmus und evtl. etwas Wasser fein pürieren, über den Sellerie gießen, alles gut vermischen und leicht mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren die Walnüsse darüberstreuen und mit etwas geschnittenem Obst dekorieren.

Ein milder veganer Salat, den bestimmt auch Kinder mögen und der Abwechslung und Elan in die Rohkostküche bringt.

Als Salatfan bin ich immer wieder begeistert, wie wandelbar sich unsere bewährten Gemüsesorten zeigen. Wie schmeckt Dir denn die dicke Sellerieknolle am besten?

Liebe Grüße von der Salatbar, Deine

Das hier könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

Miss Gliss 11. November 2015 - 8:08

Mhmmmmm, das sieht fein aus und hört sich auch so an. Kommt auf die Liste ;-).

Viele Grüße
Claudia

Antworten
Madam Rote Rübe 11. November 2015 - 9:42

Liebe Claudia,
das freut mich zu hören. Diesen Salat kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, für etwas süße Schleckermäuler ist er genau das Richtige.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Hermann Kantak 11. November 2015 - 11:19

Ach, Veganes muß nicht trüb & traurig daherkommen? — So schön kann’s also aussehen (was natürlich maßgeblich an der Kreativdenkerin, Köchin, Gestalterin, Fotografin liegt 😉

Gut, daß es Dein(en) Blog gibt, liebe Sigrid.

Madam, ich darf mich einstweilen entfernen. Ciao!

Antworten
Madam Rote Rübe 11. November 2015 - 12:23

Lieber Hermann,
da ich Deine stimmungsvollen Bilder über Deine Heimat so herrlich ansprechend finde, freue ich mich über dieses Lob umso mehr. Allerdings treibt es auch eine gewisse Verlegenheitsröte in meine Wangen. Vielen Dank für die netten Worte zu Beginn meines Weges.
Mit den besten Grüße aus der Pfalz, Sigrid

Antworten
Anna L'abeille Kochen-Backen-Geniessen 12. November 2015 - 23:18

Liebe Sigrid, finde deine Salatkreationen immer wieder wunderbar. Sellerie wird ja oft ein wenig unterschätzt, fein das du aus ihr so einen fruchtigen Salat gezaubert hast. Danke :o) Liebe Grüße Anna

Antworten
Madam Rote Rübe 13. November 2015 - 7:42

Liebe Anna, das freut mich. Salate müssen wirklich nicht langweilig sein, ihre Vielseitigkeit ist sagenhaft. Wem so manches "Grünfutter" verpönt ist, hat vielleicht noch nicht die richtige Variante für sich herausgefunden. Als begeisterte Salatesser können wir uns glücklich schätzen, diese Probleme haben wir nicht.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Anna L'abeille Kochen-Backen-Geniessen 14. November 2015 - 15:15

Liebe Sigrud, ja, das stimmt und ich esse sehr gerne Salat und bin immer offen für neue Kreationen. Freu mich schon auf den nächsten Salat von dir. :o)LG Anna

Antworten
Kochen mit Diana 13. November 2015 - 10:39

Das hört sich so lecker an. Ist wieder etwas das ich auch gerne esse.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 13. November 2015 - 12:10

Vielen Dank, liebe Diana, wie schön, dass wir auf einer Wellenlänge sind: Salate sind abwechslungsreich, frisch und gesund.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Anonym 16. Oktober 2016 - 20:51

Hallo, ich habe noch nie etwas mit Feigen gemacht. Schält man diese vorher oder würfelt man diese mit Schale? Vielen Dank im Voraus!

Antworten
Madam Rote Rübe 17. Oktober 2016 - 6:41

Frische Feigen können ohne Probleme gut gewaschen mit Schale gegessen werden, in meinem Salat verwendete ich allerdings getrocknete Feigen, was ich jetzt noch ergänzend dazu schreiben werde, deshalb vielen Dank für die Nachfrage. Noch viel Spaß beim Nachbereiten.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmgard Schwartmann 11. November 2018 - 6:34

Gerade ausgedruckt, wird gemacht, hört sich toll an. Danke liebe Sigrid

Antworten
Madam Rote Rübe 11. November 2018 - 7:56

Gerne, das freut mich zu hören, liebe Irmgard, lass ihn Dir gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar