Buchweizen-Taschen mit Brennnessel-Feta-Füllung auf Tomatensoße

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Buchweizen-Taschen mit Brennessel-Feta-Füllung auf Tomatensoße

Das sind die perfekten gesunden Nudeltaschen, denn die fruchtige Tomatensoße harmoniert wunderbar mit der würzigen Brennnessel-Feta-Füllung in den Buchweizen-Taschen. Zudem sind Teigtaschen aus fein gemahlenem Buchweizen bei weitem kräftiger im Geschmack als die üblichen mit ausgemahlenem Weißmehl hergestellten Teigwaren.

Dieses Rezept ist mein Beitrag zur Rettungsaktion „Ravioli, Teigtaschen und Co.“ von unserer Foodgruppe „Wir retten was zu retten ist“. Hier geht es um selbstgemachte Gerichte ohne Zusätze, am liebsten regional und saisonal.

Madam Rote Rübe - Buchweizen-Taschen mit Brennessel-Feta-Füllung auf TomatensoßeMadam Rote Rübe - Brennnesseln

Gut geplant……

Da sich mit guter Planung viel Zeit gewinnen lässt, empfehle ich direkt eine größere Anzahl Buchweizen-Taschen herzustellen, da sie sich gut einfrieren lassen. Wie schnell ist dann an einem anderen Tag ein köstliches Gericht gezaubert. Vor allem, wenn es schnell gehen muss, können wir so dem Griff nach Fertigprodukten entgehen.

Im Prinzip sind Nudeltaschen recht simpel. In den Teig gehört lediglich Mehl oder wie hier Buchweizenmehl, Wasser, Eier und ein bisschen Salz hinein. Natur pur!  Deshalb sollten wir auch die frischesten Eier und Mehl von guter Qualität nehmen, das schmecken wir. Genauso wie eine besondere Füllung.

Allerdings muss ich dazu sagen, das kernige Buchweizenaroma ist nicht jedermanns Geschmack, deshalb wäre es eine gute Option, ihn zur Häfte mit Dinkel- oder Weizenvollkornmehl zu mischen. Obendrein lässt sich der Teig dann auch leichter verarbeiten.

 

Der Feinschmeckertipp: Brennnesseln

In feinen Buchweizen-Taschen lässt sich allerhand Delikates verstecken. Brennnesseln mit Schafskäsefeta ist solch eine Delikatesse und peppt jede Pastavariante zum Füllen auf. Zudem ist sie gesund und schmeckt nach meiner Einschätzung noch besser als Spinat. Okay, sie ist beißend und stechend in ihrer Verteidigung, so schnell vergreifen wir uns nicht an ihr. Wie schade, denn gerade jetzt zum Frühling kann sie unserem Körper helfen, angestaute Giftstoffe loszuwerden. Sie ist unsere beste Blutreinigungspflanze mit ihrem besonders hohen Eisengehalt. Wer sich durch die Frühjahrsmüdigkeit gelähmt fühlt und am liebsten nur noch schlafen und schlafen möchte, dem bringt die wunderbare Brennnessel bald wieder eine gesunde rote Farbe ins Gesicht.

Ganz ehrlich, der Winter war so lange nass und ungemütlich, dass ich jetzt am liebsten mit der Nasenspitze nach unten auf den Feldwegen unterwegs bin und mich über jedes Kräutlein, sogar über die Brennnesseln, die nun emporwachsen, freue. In unserem Garten finde ich sie zwar nicht so wunderbar, aber ich habe mir fest vorgenommen, ihre Kräfte vermehrt zu nutzen.

Eine kleine Tüte voll von ihren Blättern sind schnell eingesammelt. Allerdings pflücke ich sie nur mit Handschuhen, mir sind sie gar zu juckend und brennend. Keine Angst, beim Essen brennen sie nicht. Als kleine Gegenmaßnahme überbrühen wir sie kurz mit kochendem Wasser oder welgern sie mit einem Nudelholz kräftig durch.

Als köstliche Bereicherung im Menüplan kannst du sie jederzeit anstelle Spinat einsetzen. Sie lassen sich ohne weiteres bis weit in den Sommer hinein verwenden, doch dann schmecken nur die obersten Triebspitzen.

Damit es hier nicht den Rahmen sprengt, mehr Infos erhältst du über Brennnesseln bei mir unter Brennpunkt Grüner-Smoothie oder die Königin unter den Kräuterpflanzen.

Madam Rote Rübe - Buchweizen-Taschen mit Brennessel-Feta-Füllung auf Tomatensoße

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie es dir gefallen hat. Ich würde mich freuen, von dir zu hören.

Madam Rote Rübe - Buchweizen-Taschen mit Brennessel-Feta-Füllung auf Tomatensoße

Buchweizen-Taschen mit Brennnessel-Feta-Füllung auf Tomatensoße

Das sind die perfekten gesunden Nudeltaschen, denn die fruchtige Tomatensoße harmoniert wunderbar mit der würzigen Brennnessel-Feta-Füllung in den Buchweizen-Taschen. Zudem sind Teigtaschen aus fein… Rezepte Buchweizen-Taschen mit Brennnessel-Feta-Füllung auf Tomatensoße European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Für den Teig:
300 g Buchweizenmehl (Dinkel-, Weizenvollkornmehl od. gemischt)
35 g Schlagsahne
3 Eier (170 g)
Salz

Für die Füllung:
75 g Brennnesselblätter, entstielt (Spinat)
1 Stück Chili, ca. 2 cm
150 g Schafskäsefeta
2 Frühlingszwiebeln
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Tomatensoße:
1 EL Olivenöl
50 g Möhre
90 g Zwiebel
3 Knoblauchzehen
30 g Stangensellerie
1/2 Chilischote
500 g Tomatenpüree
1 Prise italienische Kräuter, gerebelt
1 TL Honig
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht es

Die Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verkneten. Je nach Konsistenz eventuell 1-2 EL Wasser hinzufügen, in Folie wickeln und 1 Stunde ruhen lassen.

Für die Tomatensoße Möhre, Sellerie, Chilischote, Zwiebeln und Knoblauch putzen bzw. schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Würfelchen hinzufügen und einige Minuten dünsten. Eine halbe kleine Tasse Wasser hinzufügen und das Gemüse bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten weich köcheln. Tomatenpüree zugeben, bei geringer Hitze weitere 30 Minuten köcheln lassen, währenddessen die Sauce leicht andickt. Mit italienischen Kräutern, Honig, Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.

Für die Füllung von den Brennnesseln nur die oberen Spitzen nehmen. Diese in einen Gefrierbeutel oder zwischen einem Küchentuch geben und mit einem Nudelholz fest darüberrollen, bei diesem Vorgang brechen die brennenden Härchen ab. Die Blätter waschen, entstielen und klein hacken. Das Stück Chili sehr fein würfeln, ebenfalls die geputzten Frühlingszwiebeln. Brennnesselblätter, Chili - und Frühlingszwiebelwürfeln mit Schafskäsefeta gründlich zu einer gebundenen Masse vermischen, salzen und pfeffern.

In einem großen Topf Salzwasser erhitzen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit dem Nudelholz dünn ausrollen und Plätzchen von 6 cm Durchmesser ausstechen. Auf jedes Teigplätzchen 1 TL von der Füllung mittig draufsetzen. Zusammenfalten und den Rand mit den Fingern fest zusammendrücken. Die Täschchen in das kochende Salzwasser geben und in 8-10 Minuten garen. Herausheben und abtropfen lassen.

Die Buchweizen-Taschen direkt mit der Tomatensoße servieren.

Ich hoffe, ich konnte dir mit den Buchweizen-Taschen Appetit auf eins der schlichtesten Nahrungsmittel machen, die wir zur Verfügung haben.

#Wirrettenwaszurettenist

Die Rettungsaktion: Ravioli, Teigtaschen und Co.

Von herzhaft bis süß finden wir im Handel gefüllte Teigspezialitäten in allen möglichen Formenvor. Von der Ravioli bis hin zur schwäbischen Maultasche, von Tortellini über polnische Piroggen bis hin zu chinesisches Wan Tans bleiben keine Wünsche offen. Ob Quadrat, Halbkreis, Dreieck. Ob aus der Dose, getrocknet, frisch in Folie verpackt und gekühlt oder tiefgefroren. Die Auswahl ist riesig. Deshalb nehmen wir uns in dieser Rettungsaktion der Ravioli, Teigtaschen und Co. an, denn selbstgemacht ist immer einzigartig und optimal. Da weißt du, was du hast.

Genießen wir die leckeren Rezepte von den Foodbloggern der Gruppe „Wir retten was zu retten ist“, die übrigens bereits ihren 6. Geburtstag feiert:

Ein großes Dankeschön

An dieser Stelle bedanke ich mich schließlich ganz herzlich bei Barbara von Barbaras Spielwiese, Britta von Brittas Kochbuch und Tamara von Cakes, Cookies and more. Sie ermöglichen es uns, dass wir alle zu dieser Aktion zusammenkommen. Und natürlich möchte ich all die emsigen Helferlein hinter den Kulissen, die beim Organisieren mithelfen, nicht vergessen.

Mit einem nudeligen Gruß

 

 

24 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

24 Kommentare

Pane-Bistecca 27. März 2020 - 8:08

Sehr originelle Fuellung, das hatte ich noch nie!

LG Wilma

Antworten
Madam Rote Rübe 27. März 2020 - 9:08

Liebe Wilma,
da bei uns im Garten Brennnesseln wachsen, habe ich immer das Gefühl, sie sollten doch wenigstens zu etwas gut sein. Dabei finde ich, dass sie sogar besser als Spinat schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Brigitta Reiter 27. März 2020 - 8:28

Brennessel sind jetzt gerade richtig, als Spinat oder in meiner Frühlingssuppe verwende ich sie gerne (stehen nächste Woche am Plan). Tolle Idee, sie auch als Füllung in Deinen Teigtaschen – der Teller schaut wieder ganz sensationell aus – zu verwenden!
Liebe Grüße Brigitta

Antworten
Madam Rote Rübe 27. März 2020 - 9:10

Vielen Dank, liebe Brigitta,
genau, jetzt schmecken die Brennnesseln am besten, schön frisch und jung wie sie sind. Frühlingssuppe klingt schon mal sehr vielversprechend – toller Plan.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Julia 27. März 2020 - 8:59

Jö, das klingt nach einer sehr köstlichen Kombination. Buchweizen mag ich total gerne und Brennnessel sowieso 🙂
Danke für das Rezept und liebe Grüße, Julia

Antworten
Madam Rote Rübe 27. März 2020 - 9:11

Gerne, liebe Julia,
wie schön, dass das eine Kombi ganz nach deinem Herzen ist.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Friederike 27. März 2020 - 8:59

Mit Buchweizenteig sprechen mich deine Teigtaschen total an!! Hast du wirklich nur Buchweizenmehl verwendet und der Teig „hält“?
Auch die Fülle gefällt mir, tolles Rezept, lg

Antworten
Madam Rote Rübe 27. März 2020 - 9:13

Liebe Friederike,
vielen Dank. Ja, dieser Teig ist purer Buchweizen und wie du siehst, hat der Teig auch gehalten, das war kein Problem. Jedoch ist er wohl etwas dicker ausgewelgert als mit Weizenmehl.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Britta Koch 27. März 2020 - 11:50

Hoffentlich sprießen bald die „bösen“ Brennesseln im Garten und ich kann welche retten, bevor mein GöGa sie wieder mit Stumpf und Stiel ausreisst.

Deine Buchweizentaschen sehen total toll aus!

Bleib gesund und liebe Grüße
Britta

Antworten
Madam Rote Rübe 28. März 2020 - 8:34

Vielen Dank, liebe Britta,
wir können uns fast nicht der Brennnesseln erwehren, die bei uns wuchern, umso mehr freut es mich, wenn sie zu Beginn der Saison in unserem Kochtopf landen. Dabei sind sie soooo gut. Hoffentlich kannst du noch welche retten, aber sonst gibt es sie ja auch zuhauf in der freien Natur.
Lass es dir auch gut gehen, liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 27. März 2020 - 14:24

Das liest sich mega lecker. Habe ich noch nie selbst gemacht. Ich denke das versuche ich mal :))
Danke für die tolle Idee . Brennnesseln hat man früher mehr verarbeitet. Heute gibt es kaum Rezepte
dazu. Selber habe ich das noch nie verarbeitet
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 28. März 2020 - 8:39

Vielen Dank, liebe Heidi,
oh ja, das Brennen der Brennnesseln hält viele davon ab, sie zu ernten. Aber es heißt ja, sie wehren sich damit, denn sie sind so köstlich, dass sie sonst viel zu schnell ausgerottet werden würden….*lach*. Probiere sie doch mal als Spinat, sie sind wirklich fein.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Peggy 27. März 2020 - 16:48

Liebe Sigrid, Buchweizenteigtaschen mit Brennnessel und Feta klingt hervorragend. Ich hatte mal mit Brennesselquarkmassegefüllte Cannelloni in Tomatensoße geschmort, deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen, wie gut das alles passt und schmeckt. Toll.

Antworten
Madam Rote Rübe 28. März 2020 - 9:03

Liebe Peggy,
vielen Dank, das glaube ich dir sofort, dass du gerade mit solch einem Rezept viel anfangen kannst, du bist ja wunderbar versiert in der Kräutermaterie.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 29. März 2020 - 10:17

Das Rezept klingt sehr spannend, mit Brennesseln habe ich noch nie etwas gekocht, Buchweizen verwende ich in letzter Zeit aber öfters, indem ich immer 1-2 EL Buchweizenmehl in meine Brötchen-oder Kuchenteige gebe – schmeckt super lecker!

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 30. März 2020 - 8:04

Oh, das glaube ich gerne, liebe Patricia,
dass das gut passt. 2 EL Buchweizen schmecken nicht zu intensiv, geben aber einen feinen Kick. Danke für den Tipp.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Sus 29. März 2020 - 13:11

Ich habe Brennesseln auch noch nie verarbeitet – im Garten sind glücklicherweise keine und unterwegs möchte ich keine sammeln, wer weiß, wer oder was da schon alles durchgelaufen ist. Aber Knoblauchrauke hätte ich, das kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

Liebe Grüße, Sus

Antworten
Madam Rote Rübe 30. März 2020 - 8:05

Liebe Sus,
Knoblauchrauke ist köstlich und schmeckt mit seiner feinen Knoblauchrauke hier bestimmt klasse in den Buchweizen-Taschen. Super Tipp, vielen Dank.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 29. März 2020 - 14:46

Das schaut richtig, richtig gut aus! Brennnesseln und Feta sind eine richtig feine Kombination!

Antworten
Madam Rote Rübe 30. März 2020 - 8:06

Vielen Dank, liebe Susi,
das fand ich auch, super lecker.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Barbara 29. März 2020 - 19:16

Hallo Sigrid,
Eure Brennnesseln sind ja schon weit!!! Bei uns sind sie noch richtig klein und ich freue mich schon darauf, wenn ich etwas damit kochen kann. Taschen aus Buchweizen habe ich noch nie gemacht; die Idee gefällt mir.
Liebe Grüße
Barbara

Antworten
Madam Rote Rübe 30. März 2020 - 8:10

Hallo Barbara,
und ich dachte schon, wir wären so weit hintenan mit unserer Vegetation. So langsam kommt die Natur aus ihren Startlöchern, jetzt noch einige kalte Tage überstehen und dann wird sie bestimmt explodieren.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 29. März 2020 - 23:03

Mit Brennnesseln … Hach, ganz große Liebe!
Dein Rezept gefällt mir sehr 🙂
Alles Liebe!!!

Antworten
Madam Rote Rübe 30. März 2020 - 8:11

Vielen Dank, liebe Maria,
wie schön, dass wir uns in der Brennnesselliebe einig sind…..*lach*.
Herzlichst
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar