Erbsensuppe mit knusprigen Croûtons, die wieselschnelle und frische Mahlzeit

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Wiesengrüne Erbsensuppe

Diese cremige Erbsensuppe aus frischen oder gefrorenen Erbsen knallt uns ihr üppiges Grün direkt vor die Augen. Damit sie uns nicht vollends umhaut, löffeln wir sie am besten sofort weg. Das Beste daran ist, sie ist für alle, die selbst kochen, die entspannte Mahlzeit unter der Woche. Schnell, einfach, gesund und lecker.

Mit ihr verfügen wir über eine wunderbare Möglichkeit, gefrorenes Gemüse zu verwenden, das bei mir immer in der Kühltruhe lagert. Damit kannst du sie zu jeder Jahreszeit genießen. Falls du frische Erbsen findest, ist sie natürlich saisonal, unvergleichlich und der absolute Höhepunkt.

 

Für eine gemütliche Schüssel wiesengrüne Erbsensuppe:

Es gibt immer Tage, an denen das Wetter es zulässt, dass wir unbedingt eine warme Suppe essen wollen. Glück ist das, das pure Glück!

Alles was du brauchst, sind Erbsen, Kartoffeln, Zwiebeln, Lauch, etwas Knoblauch und ein frisches Kräutlein wie Petersilie. Dazu gib etwas Gemüsebrühe hinzu. Ich nehme immer mein selbstgemachtes eingesalzenes Suppengrün, das ich zweimal im Jahr herstelle und an einem kühlen dunklen Ort stelle. Es hält wunderbar, macht wenig Arbeit und ich weiß, dass es garantiert ohne Zusatzstoffe schmeckt.

Schließlich peppen wir mit ein wenig Sahne und Zitronensaft unsere Erbsensuppe auf, das gibt den besonderen Touch. Oh ja, vor allem der Zitronensaft hebt mit seiner Säure das Niveau. Danach pürieren wir sie noch, doch nicht alles, ein Viertel vom Gemüse belassen wir für etwas Biss in der Brühe. Falls du sie am liebsten glatt und sämig magst, püriere sie einfach vollends.

Vielleicht magst du deine Erbsensuppe mit einigen Croûtons krönen? Die kleine Beilages sieht stilvoll aus und gibt dem Ganzen einen herzhaften röschen Nachdruck. Ich verstärkte ihn dadurch, indem ich zwei Scheiben von meinem Fitness-Körnerbrot klein würfelte und schön knusprig in Olivenöl ausbackte. Denke nur daran, du solltest die Croûtons stets in der letzten Sekunde vorm Servieren und Genießen direkt über den Suppenteller streuen, damit sie auch schön knackig bleiben.

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Madam Rote Rübe - Wiesengrüne Erbsensuppe

Frische Erbsensuppe mit knusprigen Croûtons

Zutaten für: 2 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 Zwiebel
1 dünne Stange Lauch
100 g Kartoffeln
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
750 ml Gemüsebrühe (selbstgemacht siehe hier, 1 geh. EL davon)
500 g Erbsen, tiefgefroren oder frisch
1 Prise Muskat
2 EL Schlagsahne
1/2 Zitrone, der Saft
eventuell Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 EL feingewiegte Petersilie

Für die Croûtons:
2 Scheiben Körnerbrot
1 EL Olivenöl

So geht es

Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln schälen und fein würfeln. Die Lauchstange putzen, längs vierteln und in feine Streifen schneiden. Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Lauch einrühren. Einige Minuten dünsten, dann Kartoffeln und Knoblauch hinzufügen. Unter Wenden kurz dünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und die Erbsen dazugeben. Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen und Kartoffeln gar sind.

Während die Suppe köchelt, die Croûtons herstellen. Dafür das Körnerbrot würfeln und in einer Pfanne in Olivenöl rösch braten.

Ein Teil der gekochten Erbsen, etwa eine große Tasse, aus der Brühe nehmen und zur Seite stellen. Sahne, Zitronensaft und Muskat zur Suppe geben und diese mit einem Stabmixer pürieren. Die zur Seite gestellten Erbsen wieder hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Die Erbsensuppe mit feingewiegter Petersilie bestreut servieren. Die Croûtons extra dazustellen, damit sich jeder davon direkt im Teller darüber verteilen kann.

 

Wie isst du am liebsten deine Erbsensuppe? In der warmen Jahreszeit mögen wir sie gerne mit frischen Erbsen, zum Beispiel auch die Basilikum-Erbsen-Suppe mit Ziegenkäsebällchen. Aber im Winter finde ich, geht nichts über eine deftige Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen, wie dieser vegetarischer Erbseneintopf mit Kartoffeln und Pesto.

Sei lieb gegrüßt aus der Suppenküche

10 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Katharina 9. Juni 2021 - 12:59

liebe Sigrid,
Erbsensuppe habe ich ewig nicht gegessen. Und wenn, dann war es meist eine aus der „Gulaschkanone“, ein richtiger Eintopf und immer lecker. Deine Erbsensuppe hat aber sowas Leichtes, appetitlich-Grünes, toll. Muss ich glatt mal testen. Danke dir für dein Rezept, herzlichst Katharina

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Juni 2021 - 15:32

Gerne, liebe Katharina,
wenn du frische Erbsen magst, dann wird diese Suppe dir bestimt auch sehr gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Claudia 9. Juni 2021 - 14:55

Liebe Sigrid,
hmmmm, so liebe ich Erbsensuppe! Die könnte ich jetzt direkt auflöffeln *lach*
Herzlichen Dank für diese frische Variante!
Ich wünsche Dir noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Juni 2021 - 15:33

Liebe Claudia,
gerne, wie schön, dass Du so gerne Erbsensuppe isst, hab vielen Dank für Deine netten Wünsche.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 10. Juni 2021 - 11:13

Liebe Sigrid, ein tolles Rezept. Schaut richtig frisch aus, darauf kriegt man sogar im Sommer noch Lust. Danke für das Rezept.
Liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Juni 2021 - 13:42

Liebe Irmi
hab vielen Dank für deine netten Worte, ich finde ja ebenfalls, auf solche Suppen sollte man auch im Sommer nicht verzichten.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 10. Juni 2021 - 22:55

Wieselschnell … Ich mag so Worte, die auf engstem Raum alles aufs Treffendste beschreiben … 🙂 Und deine Suppe sowieso: ein Traum, wie immer!
Alles Liebe!

Antworten
Madam Rote Rübe 11. Juni 2021 - 9:44

Vielen Dank für dein schönes Kompliment, liebe Maria,
ich freue mich immer, wenn ich so etwas lesen darf.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 13. Juni 2021 - 19:25

Ist ja jetzt so schlagartig warm geworden . Von daher merke ich mir diese Suppenidee.
Mann Mein liebt sie ganz besonders :))
Danke für´s teilen .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 14. Juni 2021 - 9:47

Gerne, Heidi,
garantiert kommen auch wieder Tage, an denen wir Lust auf Suppe haben. Lasst sie euch dann gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar