Knackig-würzige Schüttelgurken – der blitzschnelle Gurkensnack

by Madam Rote Rübe

Der rasante Gurkensalat

Hilfe, eine Invasion aus dem Garten bewegt sich auf uns zu. Nein, Schnecken sind es nicht. Die Gurkenschwemme überrollt das Haus Rote Rübe. Daher heute frisch aus dem Schüttelglas: die Schnellgurken, auch Schüttelgurken genannt.

Du isst gerne Gurken: eingelegte Gurken und Gurkensalat? Wie wäre es mit einer größeren Portion geschüttelter Gurken? Je nach Wunsch sind sie nach einer halben Stunde bis spätestens 24 Stunden bereit, schnabuliert zu werden. Und das Beste, sie sind mehrere Wochen im Kühlschrank haltbar.

Dir steht eine größere Party ins Haus oder du bist verabredet zum Picknick? Vielleicht geht es ab ins Zeltlager oder du willst deinen Geburtstag feiern? Aber die liebe Zeit – sie ist mal wieder Mangelware. Dann stürze dich auf diesen leckeren erfrischenden Gurkensalat, kinderleicht und ohne Probleme kann er einige Tage vorher zubereitet werden. Er wird garantiert der Renner unter den Snacks.

Letztes Jahr pflanzte Herr Rübe zwei besonders teure Schlangengurken ins Gewächshaus. Die reiche Ernte: eine einzige Gurke.

Rückblickend frustriert, holte er dieses Jahr im Geschäft ein billiges Töpfchen mit gakeligen Gurkenpflänzchen. Sieben an der Zahl setzte er überall auf freie Plätzchen in den Garten und sagte: „Warten wir es mal ab.“
Jetzt kommt er jeden Tag mit mehreren dicken Gurken ins Haus und legt sie mit stolz geschwellter Brust seiner Madam in die Küche.

Perfekt zum Vesper

Kein Abend vergeht nun, ohne dass er seine geliebten Schüttelgurken aus dem Kühlschrank nimmt und diese mit einem verzückten Blick zu seiner Brotmahlzeit verzehrt, dabei ist er normalerweise gar nicht der Gurkensalat-Fan.

Nebenbei bemerkt: Wie lange sie im Endeffekt wirklich halten, fand Madam noch nicht heraus, selbst die doppelte Menge war spätestens nach drei Wochen gefuttert. Nach 24 Stunden, so lange sollten sie mindestens bei Verwendung von Essigessenz durchziehen, schmecken sie vorzüglich. Wenn du normalen Kräuteressig nimmst, stehen sie nach einer halben Stunde Spalier.

Die liebe Diana vom Foodblog Kochen mit Diana stupste mit ihren 24 Stunden Gewürzgurken  Madam auf die nun so begehrten Gurken an, vielen Dank. Schau mal rüber, eine wunderbare Seite, hier ist von allem etwas dabei, ob süß, salzig, deftig oder frisch verarbeitet.

Schüttelgurken

Der rasante Gurkensalat Hilfe, eine Invasion aus dem Garten bewegt sich auf uns zu. Nein, Schnecken sind es nicht. Die Gurkenschwemme überrollt das Haus… Rezepte Knackig-würzige Schüttelgurken – der blitzschnelle Gurkensnack European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 kg Salatgurken
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2-3 EL Honig je nach gewünschter Süße
2 EL Essigessenz od. 6-8 EL Kräuteressig 5,5%
2 TL Salz
2 TL Senfkörner
einige schwarze oder rote Pfefferkörner
einige Stängel Dill nach Geschmack
1 Chilischote, optional

So geht es

Gurken waschen, die Enden entfernen und in 0,5 cm Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein würfeln.
Alle Zutaten in ein gut verschließbares Glas oder in eine Schüssel mit Deckel füllen, wichtig: ab und an schütteln. Bei Verwendung von Essigessenz mindestens 24 Stunden stehen lassen, erst dann können sie gegessen werden, dafür allerdings mit einem erlesenen Geschmack. Schüttelgurken mit Kräuteressig sind bereits nach 30 Minuten verzehrfertig, doch Geduld wird mit mehr Geschmack belohnt.

Nun in den Kühlschrank stellen, dort sind die Schüttelgurken mehrere Wochen haltbar. Immer mal wieder das Gurkenglas durchschütteln.
Zum Anrichten sehen Cocktailtomaten apart dazu aus.

Tipp:
Mit oder ohne Zwiebeln, mit oder ohne Gurkenschale, große Gurken entkernt und halbiert, mit viel Dill und noch mehr Kräuter, die Schüttelgurken dürfen nach Belieben zubereitet werden, umso schneller sind sie gefuttert.

Was meinst du zu dem Snack für die gute Figur? Kein Fett, wenig Kalorien, dafür eine schnelle Angelegenheit. Einfach perfekt.

Nun wird kräftig weiter geschüttelt, die nächste Partie Gurken ruft. Einen guten Appetit wünscht dir

 

Das hier könnte dir auch gefallen

25 Kommentare

geniesserle.com 9. August 2016 - 6:39

Liebe Sigrid,
*lach* da kann ich mir Hansi so richtig vorstellen, wie er voller Stolz seine Gurken ins Haus trägt! Meine "Gurke im Topf" auf dem Balkon hat nun mindestens 10 Stück getragen aber nun neigt sich die Ernte dem Ende zu. Nun habe ich noch eine im Kühlschrank liegen und ich denke, die wird mal kraftig "geschüttelr" 😀 vielen Dank mal wieder für ein tolles Rezept.
Liebe Grüsse
Britta

Antworten
Madam Rote Rübe 9. August 2016 - 12:16

Liebe Britta,
da kann man wirklich nicht meckern, Deine Gurke im Topf war ausgesprochen fleißig. Irgendwie ist dieses Jahr ein ausgeprägtes Gurkenjahr, deshalb geht es heute mal an süßsaure Senfgurken, mal sehen….
Viel Spaß und Genuss mit der Schüttelgurke und vielen Dank für Deine lieben Worte.
Herzlichst
Sigrid

Antworten
Ingrid -auchwas- 9. August 2016 - 15:56

Schmunzel und köstlich liebe Sigrid!
Bei uns auch im GWH kein Glück letztes Jahr und dieses Jahr draußen die Schnecken, doch ein paar kommen durch und die werde ich mal so probieren!
Gut wenn man Gurken mag und die Schwemme bricht herein. Ich mach gerne Senfgurken ein, damit im Winter auch was da ist.
Ein Schöne Woche und liebe Grüße
Ingrid

Antworten
Madam Rote Rübe 10. August 2016 - 6:45

Liebe Ingrid,
vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Hansi isst leidenschaftlich gerne eingelegte Gurken, also gibt es jetzt Schüttelgurken, Senfgurken, usw., mal sehen, was mir noch so einfällt. Ja, der Winter kann kommen, aber bitte nicht so bald.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Thomas 10. August 2016 - 6:59

Ich bin ein großer Fan von Salatgurken. Deine Zubereitung finde ich Ideal um sie als Verpflegung mit zur Arbeit zu nehmen. Ich kann sie am Vorabend zubereiten und mir am nächsten Tag auf der Arbeit was Gutes tun.
Ganz Tolle Fotos!
Liebe Grüße Thomas

Antworten
Madam Rote Rübe 10. August 2016 - 8:13

Vielen Dank, lieber Thomas, für das liebe Kompliment. Natürlich, als Verpflegung für die Arbeit, übrigens ein super Grund, den ich noch gar nicht aufgezählt hatte, sind die Schüttelgurken perfekt geeignet. Lass sie Dir schmecken.
Mit einem sonnigen Gruß
Sigrid

Antworten
Grimmskram 10. August 2016 - 9:44

Hallo Sigrid,
ist das richtig, dass keine weitere Flüssigkeit zu den Gurken kommt? Ich hab sie gerade gemacht und bin sehr gespannt, wie sie schmecken.
LG Jutta

Antworten
Madam Rote Rübe 10. August 2016 - 10:02

Liebe Jutta,
genau, es kommt keine weitere Flüssigkeit hinzu. Aber Du wirst sehen, im Laufe der nächsten Stunden ziehen die Gurken Flüssigkeit und zu zwei Drittel werden sie garantiert bedeckt sein. Nur fleißig schütteln.
Ich bin richtig neugierig, wie sie Dir schmecken werden.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Grimmskram 11. August 2016 - 7:37

Die Gurken schmecken der ganzen Familie supergut. Das machen wir jetzt öfter 😉
LG Jutta

Antworten
Madam Rote Rübe 11. August 2016 - 8:24

Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Jutta, das ist ja klasse. Besser kann es nicht sein.
Herzlichst
Sigrid

Antworten
Sigrid Rau 10. August 2016 - 11:07

Hallo, Sigrid – wieder ein tolles Rezept!
Meine Frage: kann ich statt der Gurken auch Zuccini nehmen oder Paprika?
Einen schönen Tag noch – Grüße aus Schwerin von Sigrid

Antworten
Madam Rote Rübe 10. August 2016 - 11:35

Oh ja, liebe Sigrid, Zucchini funktionieren super gut, gerne auch mit Gurken gemischt, selbst Weißkohl soll schmecken, was ich noch ausprobieren möchte. Und warum nicht mal mit Paprika testen, vielleicht beginnst Du mit einem kleinen Portiönchen, der Snack ist ja schnell gemacht.
Auch Dir einen sonnigen Tag,
liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heike kraeuterlein 10. August 2016 - 12:10

hej Sigrid,
ein schönes Rezept, das ich unbedingt ausprobieren muß. Auch mit Zuchini werde ich das mal machen 🙂
lg Heike

Antworten
Madam Rote Rübe 10. August 2016 - 13:39

Liebe Heike,
oh ja, unbedingt, ich kann es Dir nur empfehlen, wir sind völlig begeistert. Das wird bestimmt nicht die letzte Variante sein.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Kochen mit Diana 10. August 2016 - 17:29

Liebe Sigrid. Es freut mich sehr, dass mein Rezept als Inspiration für deine Schüttelgurken gedient hat. Sie sehen sehr lecker aus.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 11. August 2016 - 8:22

Und wie mich das erst freut, ich lasse mich gerne von Dir inspirieren, liebe Diana. Wir sind total glücklich mit den Schüttelgurken und ich denke, da wird noch so manche Partie hinterher rutschen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Anonym 13. August 2016 - 18:18

Liebe Sigrid,

auch wir hatten dieses Jahr eine Gurkenschwemme und ich hatten keine Lust mehr auf Salat und "pur" essen.
Deine Schüttelgurken sind einfach klasse! Prima vorzubereiten und super lecker!
lg
Stefanie

Antworten
Madam Rote Rübe 14. August 2016 - 6:11

Liebe Stefanie,
das klingt ja richtig gut, schön, dass Du mir geschrieben hast, ich freue mich.
Wir snacken ebenfalls jeden Abend und die nächste Partie ist auch schon in Sicht.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Anonym 19. Juli 2017 - 10:56

Liebe Sigrid,
Ich bin ein sehr großer Gurkenfan und muss die Schüttelgurken einfach ausprobieren, die hören sich sehr lecker an. Kann ich auch getrockneten oder gefrorenen Dill nehmen oder sollte er frisch sein, wenn ja, wieviel in etwa. Kanns kaum erwarten sie auszuprobieren. Übrigens du hast eine tolle Seite und sie ist abgespeichert bei mir
Liebe Grüße
Isolde

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Juli 2017 - 11:51

Liebe Isolde,
vielen Dank für dein wunderbares Lob, ich freue mich sehr darüber. Für deine Schüttelgurken kannst du ebenso getrockneten oder gefrorenen Dill nehmen, 1-2 TL nach Geschmack müssten genügen. Lass sie dir gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Isolde Goldschmidt 26. Oktober 2017 - 15:20

sind sehr lecker, ich stehe auf Gurken

Antworten
Madam Rote Rübe 26. Oktober 2017 - 16:07

Oh ja, vielen Dank, liebe Isolde, sie sind wirklich sehr lecker. Schade, dass die Zeit der knackfrischen Gurken aus dem Garten vorbei ist.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Isolde Goldschmidt 26. Oktober 2017 - 16:21

ja leider aber die vom Supermarkt schmecken auch:-)

Antworten
Susanne 9. Juli 2019 - 20:19

Bislang war ich eher stille Leserin und erfreue mich an den Rezepten.
Am Wochenende habe ich endlich auch Schüttelgurken eingelegt…. wie versprochen ein herrlicher Genuss!
Ich habe mehrere 500 Gläser mit unterschiedlichen Kräutern angesetzt 👌
Liebe Grüße Susanne

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Juli 2019 - 8:02

Liebe Susanne,
oh wie schön, dass du dich meldest, vielen Dank, das freut mich sehr. Bei der Menge habe ich direkt schlucken müssen – Wahnsinn ist das viel, was hast du dir für eine Mühe gemacht!!! Bei dir möchte ich mal in den Vorratsschrank spitzen. Mit den verschiedenen Kräutern schmeckt das bestimmt immer wieder köstlich anders. Aber doch nicht alles Schüttelgurken, oder? Denn mit ihm haben wir ein Salat, der zwar mehrere Wochen hält, aber nicht ewig.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar