Kürbissuppe mit Linsen und Zwiebeln, schmackhaft und wärmend

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Kürbissuppe mit Linsen und Zwiebeln

Heißes Glück! Einfach zubereitet und voller Geschmack aus einem Topf. Du möchtest einmal eine etwas andere Linsensuppe? Ein Gemüsetopf neu interpretiert? Dann greife bei dieser vegetarischen Variante Kürbissuppe mit Linsen zu. Übrigens, Nichtvegetarier sind ebenfalls willkommen, sie bekommen eine Wurst dazu. Und alle freuen sich! Mit dieser Suppe wird garantiert jeder satt und die Küche ist im Nu wieder sauber!

Dieser Beitrag nimmt teil an dem Foodblogevent #wirrettenwaszurettenist und ist ja klar, alles dreht sich um den Kürbis.

Anzeige

Madam Rote Rübe - Kürbissuppe mit Linsen und Zwiebeln

Der vielseitige Kürbis

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, welche Sorte Kürbis in diese Kürbissuppe mit Linsen wanderte. Das Grüne Hokkaido-Saatgut bekam ich von Freunden geschenkt und es entwickelte sich zu prachtvollen Exemplaren im Garten. Nur woher kamen die zwei kleinen gelben Kürbisse? Vielleicht hatte sich die Sorte vom letzten Jahr selbst versamt. Egal,  ihre Größe war perfekt für mein Gericht. Und das Wichtigste – sie schmeckten. Vor allem in dieser Kürbissuppe mit Linsen und Zwiebeln.

Eventuell kannst du mich aufklären?

Lecker, lecker – Kürbisse haben es drauf

Kürbis zu verwerten, ist gar nicht schwer. Ein Hokkaido muss nicht einmal geschält werden, sobald die Kerne entfernt sind, ist er für jegliche Schandtaten bereit. Eine gesunde Zutat, die unsere köstlichsten Gerichte verwandelt: ob in einen herzhaften Wintersalat, süßen Kuchen oder in ein saftiges Gemüsebrot oder wie hier in einer köstlichen Suppe, das liegt ganz bei dir.

Kürbis und Linsen – das neue Traumpaar in der Kürbissuppe mit LInsen

Ich nahm Belugalinsen, die sehr klein und tiefschwarz sind. Äußerst edel werden sie auch als Kaviarlinse bezeichnet. Sie schmecken fein, zart nussig und mit ihrer feinen Geschmacksnote erinnern sie an Maronen. Idealerweise verkochen sie wenig, behalten ihre Farbe und werden meist für Salate genommen. Ich fand sie in der Suppe entzückend, sie entfalten zu dem Kürbis einen äußerst dekorativen Kontrast und  erheben das Gesamtwerk zur Delikatesse.

Madam Rote Rübe - Kürbissuppe mit LInsen und Zwiebeln

Madam Rote Rübe - Kürbissuppe mit Linsen und Zwiebeln

Kürbis-Suppe mit Linsen und Zwiebeln

Heißes Glück! Einfach zubereitet und voller Geschmack aus einem Topf. Du möchtest einmal eine etwas andere Linsensuppe? Ein Gemüsetopf neu interpretiert? Dann greife bei… Rezepte Kürbissuppe mit Linsen und Zwiebeln, schmackhaft und wärmend European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

600 g Kürbis
400 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
120 g Beluga-Linsen
2 EL Olivenöl
1 l Gemüsebrühe (selbstgemacht siehe hier)
3 Lorbeerblätter
1 EL Kräuteressig
4 EL Sojasauce
1 EL Honig
4 - 5 Stiele Thymian, die Blättchen
2 grüne Peperoni, mild bis pikant
2 Lauchzwiebeln
2 EL feines Roggenschrot
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht es

Kürbis je nach Sorte und Bedarf schälen, Kerne entfernen und in grobe Würfel von ca. 1,5 cm schneiden.

Zwiebeln schälen, fein würfeln, ebenfalls die Knoblauchzehen. In einem Topf die Zwiebelwürfel in erhitztem Olivenöl anbraten und in einigen Minuten leicht bräunen. Knoblauch, Lorbeerblätter und Kräuteressig hinzufügen.

Beluga-Linsen abbrausen und hinzufügen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und insgesamt 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Nach den ersten 10 Minuten die Kürbiswürfel hinzufügen.

Peperoni und geputzte Lauchzwiebeln in feine Scheibchen schneiden und 2/3 davon in den letzten 2 Minuten zur Suppe geben. Zur gleichen Zeit feines Roggenschrot darüber stäuben und die Suppe damit leicht andicken.

Mit Sojasauce, Honig, abgerebelten Thymianblättern und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren für den Frischekick die restlichen Peperoni- und Lauchzwiebelringe über die Suppe verteilen.

Nichts geht über einen großen Teller mit leckerer Kürbissuppe!

Doch Kürbis kann noch mehr.

 

#Wirrettenwaszurettenist

Rettungsaktion: Alles aus Kürbis

 

Wenn du dich mit den Fertigprodukten auseinandersetzt, merkst du erst, dass sich die Industrie längst dem Kürbis angenommen hat. Unzählige Produkte schleuderte sie bereits auf den Markt und jedes Jahr fügt sie mehr hinzu. Darunter fallen fertige Kürbissuppen als heiße Tasse, Rahmsüppchen aus der Dose, Kürbisketchup, Püree und vorgeraspelter Kürbis aus der Packung, pikante und süße Aufstriche in jeglicher Machart und viele mehr. Im Internet las ich von Maultaschen mit Kürbisfüllung, von Risotto mit Kürbis und einer Fertigmischung für Kürbispuffer.

Da lob ich mir die köstliche Vielfalt, die wir bei unserer Rettungsaktion für den Kürbis zusammengetragen haben.

auchwas – Kürbis süß-sauer
Bonjour Alsace – Kürbis Spaghetti mit Olivenöl und Thymian
Brigittas Kulinarium – Kürbisravioli aus Kartoffelteig
Brittas Kochbuch – Kürbisrisotto
Brotwein – Saftiges Kürbisbrot mit frischer Hefe und Hokkaido
Cakes Cookies an more – Mac and Cheese mit Kürbis
CorumBlog 2.0 – Kürbis-Konfitüre
Das Mädel vom Land – Wickelknödel mit Kürbis und Pilzen
evchenkocht – Kürbis-Cannelloni
Fliederbaum – Kürbis-Kartoffel-Gratin
genial-lecker – Kürbis-Möhren-Quiche
lieberlecker – Kürbis Vermicelles
our food creations – Vielseitiges Kürbismus
Pane-Bistecca – Kuerbis Prussien
Unser Meating – Kürbis-Käse-Suppe
Turbohausfrau – Kürbistascherl mit Grammeln

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bedanken: Bei Susi von Turbohausfrau, die die Rettungsaktion ins Leben gerufen hat und an all die fleißigen Helferlein im Hintergrund. Alle haben maßgeblich dazu beigetragen, dass wieder in der Küche geschnibbelt und geköchelt werden darf und für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zu verdanken haben wir die heutige Rettungsaktion der lieben Ingrid von auchwas.

Liebe Grüße aus der Kürbisküche

 

Das hier könnte dir auch gefallen

30 Kommentare

Brigitta Reiter 6. November 2018 - 8:31

Für mich als Suppenliebhaberin genau richtig!
Bin auch ganz begeistert von der tollen Fotostrecke – wie immer bei Dir!
Liebe Grüße Brigitta

Reply
Madam Rote Rübe 6. November 2018 - 9:14

Das freut mich, liebe Brigitta, hab vielen Dank. Eine warme, leckere Suppe ist jetzt zu dieser trüben Jahreszeit immer das Feinste vom Feinsten.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Turbohausfrau 6. November 2018 - 9:02

Jetzt, wo du das schreibst, dass Kürbis und Linsen ein Traumpaar sind, fällt mir ein, dass ich einmal einen Kürbis mit Linsen gefüllt habe, was verdammt gut geschmeckt hat. Aber ich mach einfach deine Suppe nach, denn die schaut wirklich danach aus, als könnte sie das trübe Wetter gut vertreiben!

Reply
Madam Rote Rübe 6. November 2018 - 9:16

Liebe Susi,
allein die Vorstellung eines gefüllten Kürbis mit Linsen lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen. Wusste ich doch, dass sie zusammengehören – *schmunzel*.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Miriam 6. November 2018 - 9:07

Mmmmh, ich bin der absoulte Suppenkasper zu dieser Jahreszeit! Deine Suppe macht zum Mittagessen so richtig satt und glücklich – herrliche Kombination! Und wieder eine ganz andere Kürbissuppenkreation wie ich sie bisher sonst gegessen habe.
Lg, Miriam

Reply
Madam Rote Rübe 6. November 2018 - 9:18

Liebe Miriam,
das klingt richtig gut, vielen Dank. Ich freue mich immer über diese Aktionen, da finden sich immer so viele neue Anregungen ein.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Pane-Bistecca 6. November 2018 - 11:13

Nicht nur ein tolles Rezept, sondern auch wunderschoene Bilder!!

LG Wilma

Reply
Madam Rote Rübe 6. November 2018 - 13:46

Vielen Dank, liebe Wilma.
Mit besten Grüßen
Sigrid

Reply
Ingrid 6. November 2018 - 11:22

Liebe Sigrid,
es ist immer wieder eine große Freude Deine wundervollen Pots zu lesen und dies verführerischen Rezepte anzuschauen und hmmm, dass muss ich nachmachen. Das ist wirklich eine ganz tolle Suppe mit fantastischen Zutaten einfach himmlisch. Ganz super, dass Du bei der Rettung dabei warst, herzlichen DANK. Liebe Grüße und einen schönen Tag.

Reply
Madam Rote Rübe 6. November 2018 - 13:47

Liebe Ingrid,
die Freude war ganz auf meiner Seite. Aber ich freue mich sehr darüber, dass Dir die Suppe gefällt.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Heidi 6. November 2018 - 18:07

Durch Deine Rezept-Liste werde ich mich erst einmal durch klicken . Das hört sich
alles sehr gut an . Bei mir kommt der Kürbis leider auch zu kurz. Vermutlich liegt das ein wenig daran
weil es Kürbisse nur im Herbst gibt.
Deine Suppe hört sich sehr ansprechend an :))
LG heidi

Reply
Madam Rote Rübe 7. November 2018 - 11:08

Liebe Heidi,
vielen Dank. Es gibt einfach im Herbst so viele feine Gemüsesorten, da bleibt auch bei mir manchmal der Kürbis auf der Strecke. Ich bin immer froh, dass er lange haltbar ist und im fortgeschrittenen Jahr genauso gut schmeckt.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Eva von evchenkocht 6. November 2018 - 19:52

Hallo liebe Sigrid,
solche Erntezufälle führen bei dir zu so einem schönen Eintopf?! Wär aber auch ganz nach meinem Geschmack mit den Linsen zusammen. Sieht superlecker aus!
Liebe Grüße,
Eva

Reply
Madam Rote Rübe 7. November 2018 - 11:11

Liebe Eva,
Erntezufälle ist gut, ich bin wirklich häufig erstaunt, was besonders rund um unserem Kompostplatz sich im Laufe des Jahres so versamt und uns später als Ernte beschenkt. Das sind die reinsten Überraschungseier.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Reply
Friederike 6. November 2018 - 20:30

das ist ein ganz feines Süppchen!! Ich koche gern eine mollige Kürbissuppe mit Linsen, aber eher mit roten. Belugalinsen habe ich in Suppe noch nicht probiert, das werde ich machen!! lg

Reply
Madam Rote Rübe 7. November 2018 - 11:13

Liebe Friederike,
was für ein schönes Wort, um eine Kürbissuppe zu beschreiben – mollig trifft es genau. Ich fand die Belugalinsen sehr dekorativ, aber mit roten Linsen kann ich mir die Suppe auch gut vorstellen.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Franzi 7. November 2018 - 12:46

Linsensuppe esse ich sehr gerne, hört sich mit Zwiebel und Kürbis aber wirklich lecker an.
Kommt auf meine ToDo Liste. Jetzt habe ich Hunger auf Eintopf!
Liebe Grüße

Reply
Madam Rote Rübe 7. November 2018 - 17:21

Liebe Franzi,
wunderbar, ich habe dir Hunger gemacht, so soll das sein.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Reply
lieberlecker 7. November 2018 - 14:59

Ein leckeres Süppchen tischst Du uns da auf 🙂
Danke fürs mitretten!
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

Reply
Madam Rote Rübe 7. November 2018 - 17:23

Hallo Andy,
oh ja, es hat sehr gut geschmeckt. Es ist stets schön, dabei sein zu dürfen.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Bonjour Alsace 7. November 2018 - 15:21

Ich bin ja nicht so der grosse Kürbis-SUPPE Fan, aber für diese Suppe würde ich eine Ausnahme machen!

Reply
Madam Rote Rübe 7. November 2018 - 19:39

Hallo Sabine,
ist das nicht klasse, dass jedes Töpfchen sein Deckelchen findet? Auch Herr Rübe, ebenfalls kein besonderer Kürbisliebhaber, mag diese Suppe.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Britta 7. November 2018 - 15:59

Liebe Sigrid,

nicht nur Dein Rezept inspiriert zum Nachkochen, auch die herrlichen Fotos machen wieder richtig „an“. 😉

LG Britta

Reply
Madam Rote Rübe 7. November 2018 - 19:40

Liebe Britta,
hab herzlichen Dank für Dein nettes Lob, darüber freue ich mich riesig.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Brotwein 7. November 2018 - 19:49

Das sieht richtig lecker aus! Kürbis und Linsen waren jetzt für mich nicht so die erste Idee diese zu kombinieren. LG Sylvia

Reply
Madam Rote Rübe 8. November 2018 - 13:45

Liebe Sylvia,
es ist erstaunlich, wie gut dieses Pärchen zusammenpasst, wir waren selbst erstaunt. Umso mehr erfreut es mich, dass sie dir gefallen, vielen Dank.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Tamara von Cakes, Cookies and more 9. November 2018 - 14:35

Deine Suppe sieht wunderbar herzhaft aus und die Fotos sind einfach klasse! Ein schönes Gericht für die kältere Jahreszeit.
Liebe Grüsse
Tamara

Reply
Madam Rote Rübe 10. November 2018 - 12:53

Oh ja, liebe Tamara, gerade jetzt, wenn es draußen kühl und neblig ist, dann schmeckt sie am besten. Vielen Dank.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Das Mädel vom Land 12. November 2018 - 21:30

Eine richtige Sattmachersuppe, wie fein … Und diese Bilder … einfach herrlich …
Danke wiedermal, dass du deine Rezepte mit uns teilst 🙂
Liebe Grüße!

Reply
Madam Rote Rübe 13. November 2018 - 7:58

Liebe Maria,
hab vielen Dank für deine netten Worte, und die Rezepte mit euch zu teilen, ist mir stets ein Bedürfnis.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply

Schreibe einen Kommentar