Rohkostsalat: Rote Bete-Salat mit Dörrpflaume und Walnuss

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Rohkostsalat: Rote Bete-Salat mit Pflaumen und Walnüssen

Der Beitrag enthält unbezahlte Werbung für Blogs & saisonale Gerichte .

 #saisonalschmecktsbesser im November!

Letzten Monat stellte ich dir den farbenfrohen Rote Bete-Aufstrich Tante Rosalie vor, der begeisterte Anhänger fand. Jetzt bin ich gespannt, was du zu dem Rote Bete-Salat mit Dörrpflaume und Walnuss sagst. Irgendwie bekomme ich dieses Jahr nicht genug von meiner Namenscousine, denn mit ihr als Frischkost kannst du dein rotes Wunder erleben. Sie ist eine Delikatesse! Die geballte Gesundheitskraft glänzt als verkannter Gaumenschleichler. Ein Satz klingelt mir jetzt noch im Ohr, als ich ihn servierte: „Oh, der schmeckt ja ganz anders! Gar nicht wie der typische Rote Bete-Salat. Wie lecker.“

Anzeige

Deshalb, gebe niemals auf. Vieles was immer abgelehnt wird, muss einfach nur mal anders gewürzt werden. Vielleicht noch die Begleitung etwas variieren und alles ist gut. Kreativ zubereitet, schmeckt Rote Bete-Salat erstaunlich anders.

 

Essen, was guttut

Der knackfrische Salat lässt sich fix und fertig sehr gut in Gläsern zum Partybuffet und zur Arbeit mitnehmen, total praktisch und lecker.  Mit dem kraftvollen Topping von Walnüssen und Dörrpflaumen sieht er zudem klasse aus. Er hält mehrere Tage frisch, wenn du ihn im Kühlschrank aufbewahrst. Gut gefüllt mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen gibt er jedem Energie in leicht verdaulicher Form, dem danach verlangt.

Madam Rote Rübe - Rohkostsalat: Rote Bete-Salat mit Pflaumen und Walnüssen

Madam Rote Rübe - Rohkostsalat: Rote Bete-Salat mit Pflaumen und Walnüssen

Rote Bete-Salat mit Dörrpflaume und Walnuss

Der Beitrag enthält unbezahlte Werbung für Blogs & saisonale Gerichte .  #saisonalschmecktsbesser im November! Letzten Monat stellte ich dir den farbenfrohen Rote Bete-Aufstrich Tante… Rezepte Rohkostsalat: Rote Bete-Salat mit Dörrpflaume und Walnuss European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

650 g Rote Bete, roh
200 g Apfel
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 walnussgroßes Stück Ingwer
100 g Dörrpflaumen
80 g Walnüsse
1 Bio-Zitrone, der Saft
1 EL Balsamico-Essig
3 EL Olivenöl
2 EL fein gewiegte Petersilie
1 kräftige Prise Zimt
1 kräftige Prise Anis
1 kleine Prise Nelken
1 Prise Kardamom
1 Prise Kreuzkümmel
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht es

Rote Bete waschen und schälen. Apfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und mit der Rote Bete mittelfein raspeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und ebenfalls sehr fein würfeln. Walnüsse grob hacken und in einer trockenen kleinen Pfanne rösten. Dörrpflaumen grob würfeln. Alles zu der Rote Bete geben.

Für die Salatvinaigrette Zitronensaft, Balsamico und Olivenöl miteinander verrühren. Petersilie und die Gewürze hinzufügen. Die Vinaigrette mit den Salatzutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die Monate eilen dahin und nicht einmal vier Wochen vor Weihnachten ist die Natur endlich herbstlich angehaucht und das November-Gemüse geht in die nächste Runde mit

Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Saisonkalender

Zur Auswahl stehen bereit: Chicoree, Chinakohl, Endivie, Feldsalat, Fenchel, Grünkohl, Kürbis, Lauch, Portulak, Pastinaken, Radicchio, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Schwarzwurzeln, Spinat, Süßkartoffeln, Steckrüben, Topinambur, Weißkohl und Wirsing.

Lass dich von den Rezepten der Blogger-Kollegen überraschen, wage dich ruhig an neue Rezepte heran, experimentiere und probiere aus. Du wirst schnell entdecken, was dir am besten schmeckt:

  1. Kleiner Kuriositätenladen – Schwarzwurzeltarte mit Speck und Walnussstreuseln
  2. Jankes*Soulfood – Kumpir mit Kisir und Rotkraut
  3. Lebkuchennest – Gebackene Kürbisspalten mit Senfglasur und Kürbiskernpolenta mit Maispoularde in Kürbiskernpanade
  4. Küchenlatein – Wurzelgemüse-Quiche mit Mandeln
  5. Haut Gout – Süßkartoffel, Wildschwein und Walnuss
  6. Kochen mit Diana – Geschmortes Kraut
  7. Möhreneck – Spinatsalat
  8. Schlemmerkatze – Pfannenbrot mit Fenchel
  9. pastasciutta.de – Frühlingsrollen mit Herbstfüllung
  10. Ye Olde Kitchen – Polenta mit gebratenem Hokkaido und Kürbiskernpesto
  11. S-Küche – Gefüllte Conchiglioni  mit Rotkohl und Pilzen – Fleischlose Wintergemütlichkeit
  12. thecookingknitter – Karottenaufstrich mit kandierter Rote Bete
  13. moey’s kitchen – Pasta mit Grünkohl, Bratwurst und Senfsauce
  14. Delicious Stories – Kalbsnuss mit Maronenfüllung und Süßkartoffelstampf
  15. Ina Is(s)t – Purple Curry Rotkohlsalat mit Granatapfel und Linsen
  16. Pott.lecker – Pumpernickel Schnitte mit Blumenkohl Ricotta
  17. Emilies Treats – Kimchi selber machen
  18. feines gemüse – Grünkohl-Tarte mit Eiern und Kümmel

Übrigens, jeden Monat dieses Jahres gibt es von dem Team ein kostenloses E-Books mit den saisonalen Schmankerln, das du dir hier herunterladen kannst. Die schönen E-Books verdanken wir Nadine vom Möhreneck, vielen Dank dafür.

Liebe Grüße aus der November-Küche

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Heidi 30. November 2018 - 7:56

Das ist klasse Idee. Das werde ich ohne alle Gewürze zu wenden versuchen. Kann mir schon die Kombination aus Apfel und rote Beete sehr gut vorstellen. Nur noch bisschen Pfeffer und Salz , etwas Balsamico und Öl … ja das wird schmecken .
LG heidi….und Danke für die Inspiration

Antworten
Madam Rote Rübe 30. November 2018 - 12:52

Gerne, liebe Heidi, und lass Dir den Rote Bete-Salat auf Deine persönliche Art schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 1. Dezember 2018 - 16:25

Hallo meine Liebe Sigrid……..das ist schon unheimlich…….eben habe ich doch tatsächlich gedacht, ob ich vielleicht einen Salat mit Rote Beete zum Abendbrot machen soll….???….und wie so oft, schaue ich bei Dir vorbei….und sehe diese wunderbar köstliche Kreation….Juhuuuu, Rote Beete ich komme!!!!!!!
Vielen Dank meine Liebe für diese tolle Inspiration…..
Ich wünsche Dir ein gemütliches und köstliches Advent Wochenende
Alles Liebe…….Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 2. Dezember 2018 - 9:22

Liebe Charlotte,
oh, es gibt herrliche Zufälle oder sollen wir sagen, es fiel Dir zu, als Du einen Rote Bete Salat brauchtest – toll. Ich bin gespannt, wie er Dir schmecken wird.
Auch Dir wünsche ich ein schönes 1. Advent-Kerzchen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Ulrike 1. Dezember 2018 - 19:44

Oh, ich denke ich werde den mit Gelber Bete probieren, die schmeckt mir nicht ganz so erdig. Das wird bestimmt lecker!

Antworten
Madam Rote Rübe 2. Dezember 2018 - 9:23

Liebe Ulrike,
das ist eine super Idee, dieses Jahr habe ich schon vieles mit Weißer Bete ausprobiert und die empfand ich auch sehr viel weniger erdig. Aber glaube mir, bei diesem Salat haben wir auch nichts davon gespürt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Krisi von Excusemebut... 2. Dezember 2018 - 11:09

Hach wie lecker das wieder bei dir aussieht. Ich habe gerade Rote Bete im Haus und werde deinen köstlichen Salat direkt heute zum MIttagessen zubereiten=)
Liebe Grüsse,
Krisi

Antworten
Madam Rote Rübe 2. Dezember 2018 - 13:01

Liebe Krisi,
oh toll, dann lasse ihn dir schmecken, guten Appetit.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Diana 5. Dezember 2018 - 12:09

Liebe Sigrid, ich liebe ja rote Bete in jeder Form. Rote Bete Salat kenne und liebe ich. Aber nicht mit Apfel und Dörrpflaumen. Das muss aber himmlisch schmecken.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 5. Dezember 2018 - 12:50

Wie wunderbar, Diana, dass du Rote Bete in jeder Form liebst, dann ist das bestimmt dein Salat.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Diana 5. Dezember 2018 - 12:12

Liebe Sigrid, auf das Rezept war ich so gespannt. Die Birnentarte sieht so gut aus. Ich hätte jetzt so gerne ein Stück.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 5. Dezember 2018 - 12:50

Vielen Dank, Diana, oh ja, hier verliebt sich jeder Käsefreund.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar