Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln

Immer dieses Grünzeug!

#saisonalschmecktsbesser im Juli!

Überraschend kombiniert und köstlich inszeniert: Ich habe mich mächtig ins Zeug gelegt, um das Beste aus Sommergemüse wie Pak Choi, Brokkoli und grünen Bohnen herauszuholen. Momentan kann ich es kaum erwarten, das Gemüsefeld zu plündern. Egal ob im heimischen Garten oder beim Gemüsebauer, jetzt schwelge ich aus dem Vollen. Hansi Rote Rübe schaut mich manchmal skeptisch an, da ich ein großer Fan von riesigen Mengen von Gemüse bin. Der Arme, er weiß es einfach nicht besser. Wer lustvoll gegen sein Hüftgold angehen möchte, kann sich mit mir verbünden. Genießen wir diese unschlagbare Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln zusammen. Für die guten Vorsätze die passende Pfanne!

Madam Rote Rübe - Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln

Mut zum Grün: Pak Choi-Gemüsepfanne

Überhaupt liegen die Vorteile für vegetarisches Essen an einem Tag oder zwei oder drei…… auf der Hand: Vegetarisches Essen ist gesund. Grün mit Nudeln lässt sich in eine herrliche Pfannen-Schönheit verwandeln, genau wie die Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und den Vollkorn-Mie-Nudeln. Sie schmeckt richtig gut und ein Leben ohne solch eine Schlemmerei könnte ich mir gar nicht vorstellen.

Anzeige

Einige Infos über Pak Choi

Pak Choi entdeckte ich erst unlängst für mich. Der knackige Blätterkohl aus Asien nennt sich bei uns auch Senfkohl oder Blätterkohl. Irgendwie erinnert er leicht an Mangold. Aber diese Ähnlichkeit ist wohl eher Zufal. Er steht mit dem milden Chinakohl in naher Verwandschaft, obwohl er keine geschlossenen Köpfe bildet. Und so schmeckt er freudigerweise sehr mild nach Kohl, die knackigen Stiele und seine zarten Blätter munden eher leicht herb-bitter.

Momentan ist er stark auf dem Vormarsch. Mit der leichten Senfnote und dem eher wenig typischen Kohlgeschmack ist er das perfekte Pfannen- bzw. Wokgemüse. Nur solltest du darauf achten, dass du die Stiele zuerst in die Pfanne gibst, denn die dunkelgrünen, gerippten Blätter haben eine ausgesprochen kurze Garzeit. Du magst Spargel, Mangold oder Spinat? Dann probiere mal die Stiele oder nur die Blätter in Salzwasser gegart und nach den passenden Rezepten weiter verwertet. Fein geschnitten schmeckt Pak Choi auch als Rohkost, mit einem fruchtigen Dressing kannst du mit ihm genauso schwelgen wie in Chinakohl-Salat.

Pak Choi liefert viele Vitaminen Nährstoffe und hat einen hohen Anteil sekundärer Pflanzenstoffe. Als hervorragendes Schlankgemüse ist er zudem sehr kalorienarm, nur 14 kcal auf 100 g weist er auf.

Wenn ich das nächste Mal Saatgut von ihm finde, versuche ich ihn in unserem Garten zu kultivieren. Er mag unsere gemäßigten europäischen Regionen, also sollte die Anzucht kein Problem darstellen.

Madam Rote Rübe - Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln

Die Inspirationsquelle für dieses Rezept fand ich in der „Lecker veggie“ Spezial 2015.

Madam Rote Rübe - Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln

Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln

Immer dieses Grünzeug! #saisonalschmecktsbesser im Juli! Überraschend kombiniert und köstlich inszeniert: Ich habe mich mächtig ins Zeug gelegt, um das Beste aus Sommergemüse wie… Rezepte Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln European Drucken
Zutaten für: 2-3 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

350 g grüne Bohnen
Meersalz
1 Prise Natron
1 Brokkoli
300 g Pak Choi
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (ca. 15 g)
2 EL Sesamsamen
2 EL Sesamöl, kalt gepresst
150 g Vollkorn-Mie-Nudeln
1 TL grüne Currypaste
1 Dose (425 ml ) Kokosmilch
1 Zitrone, der Saft
ca. 5 EL helle Sojasauce
1/2 Bund Petersilie od. Koriander
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
etwas Chilisoße

So geht es

Die Enden der grünen Bohnen abschneiden und mit 2 Finger hoch Wasser, Salz und Natron aufsetzen. Zum Kochen bringen und in ca. 7 Minuten bissfest garen. Abgieißen, kalt abschrecken, abtropfen lassen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.

Brokkoli waschen, in kleine Röschen teilen. Von dem Pak Choi die nicht so schönen Blätter und den Strunkansatz entfernen. Die Blätter unter Wasser abspülen, trocken tupfen und quer in 2 cm breite Streifen schneiden. Blatt- und Stielstreifen trennen. Knoblauch und Ingwer schälen, fein würfeln.

Vollkorn-Mie-Nudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Mit geschlossenem Deckel ca. 9 Minuten quellen lassen. Das Wasser durch ein Sieb abgießen, die Nudeln kurz kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Sesam in einer großen beschichteten Pfanne ohne Fett so lange rösten, bis er goldgelb geworden ist und angenehm duftet, dabei häufig mit einem Kochlöffel umrühren, damit er nicht anbrennt. Herausnehmen und zur Seite stellen.

Petersilie waschen, trocken schütteln und Blättchen klein schneiden.

Öl in der Pfanne erhitzen, Brokkoli darin ca. 5 Minuten unter Wenden anbraten. Nach ca. 3 Minuten Bohnen, Pak Choi -Stielstreifen,  Knoblauch und Ingwer hinzufügen und mitbraten.

Pak Choi-Blätter und Currypaste unterrühren. Mit Kokosmilch und Zitronensaft ablöschen. Aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln zu dem Gemüse geben, untermischen und kurz erhitzen.

Zum Servieren Petersilie untermischen. Mit etwas Sesam bestreuen, den Rest dazustellen und mit Chilisoße anrichten.

 

Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Saisonkalender

Kannst du auch nicht genug von Grün bekommen? Dann liegst du saisonal genau richtig!

Denn der Juli bietet uns davon reichlich:

Artischocken, Auberginen, Batavia, Birkenpilze, Blumenkohl, Bohnen (grüne, dicke, Stangen-), Brokkoli, Butterpilze, Dillblüten, Eichblattsalat, Endivie, Erbsen, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Gurken, Karotten, Knollensellerie, Kohlrabi, Kopfsalat, Lauch, Lavendelblüten, Löwenzahnblüten, Löwenzahn, Lollo Rosso, Mairübchen, Mangold, Maronen (Pilze), Pak Choi, Paprika, Pfifferlinge, Portulak, Radicchio, Radieschen, Rote Bete, Rettich, Rotkohl, Silberzwiebeln, Staudensellerie, Steinpilze, Stockschwämmchen, Tomaten, Weißkohl, Wirsing, Zucchiniblüten, Zucchini, Zuckerschoten

Mit den anderen Foodbloggern der Juli-Runde von „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Saisonkalender“ sind wieder abwechslungsreiche saisonale Gerichte zustande gekommen. Hier findest du sie aufgelistet und sie warten nur darauf, von dir besucht zu werden. Lass dich gerne inspirieren.

 

 

Übrigens, jeden Monat dieses Jahres gibt es von dem Team ein kostenloses E-Books mit den saisonalen Schmankerln, das du dir hier herunterladen kannst. Und wie immer zauberte die schönen E-Books Nadine vom Möhreneck, vielen Dank dafür. Alle Rezepte findest du auch in unserem Saisonal schmeckt’s besser Pinterest-Board.

 

Liebe Grüße aus der Gemüseküche

Das hier könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Ye Olde Kitchen 25. Juli 2019 - 9:34

Mal wieder ein wunderbares Rezept liebe Sigrid! Wir haben den Pak Choi letztes Jahr auch für uns entdeckt. In der nächsten Saison versuchen wir es wieder mit der Anzucht. Letztes Jahr hatten wir eine zu sonnige Stelle gewählt und er ist uns eingegangen.
Liebe Grüße
Eva und Philipp

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Juli 2019 - 9:56

Vielen Dank, ihr beiden, oh weh, bei uns ist der Garten sehr sonnig, da befürchte ich, dass ich mit dem Pak Choi keinen Blumentopf gewinnen werde.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Ulrike 25. Juli 2019 - 11:04

Heute ist es selbst hier im Norden so heiß und sonnig, dass ich gar keinen Appetit auf deine köstliche Gemüsepfanne habe. Aber das kommt auf die nach unten offene Nachkochliste

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Juli 2019 - 17:48

Liebe Ulrike,
das glaube ich gerne, dass es momentan zu heiß ist. Auch bei uns sind 41°C. Umso mehr freue ich mich, dass es auf deine Nachkochliste landet.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Maja 25. Juli 2019 - 12:24

Richtig tolles Grünzeug ist das, liebe Sigrid 🙂
Bei deinen Rezepten werde ich immer fündig und finde so tolle Sachen, die total meinen Geschmack treffen!
Vielen Dank für das schöne Rezept und liebe Grüße
Maja

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Juli 2019 - 17:49

Liebe Maja,
hab vielen Dank, das höre ich ja soooo gerne.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 25. Juli 2019 - 18:38

Das liest sich wirklich lecker, Ich denke das versuche ich mal .
Danke für die Inspiration :))
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 26. Juli 2019 - 16:17

Gerne, liebe Heidi, wie schön, dass Du es nachkochen möchtest. Viel Spaß dabei.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
thecookingknitter 26. Juli 2019 - 8:14

Pak Choi steht bisher nicht auf meiner Einkaufsliste- sollte ich wohl ändern 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 26. Juli 2019 - 16:17

Liebe Julia,
ich denke, es wird eine Bereicherung sein. Auf zu neuen Ufern.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 28. Juli 2019 - 16:32

Hallo meine Liebe Sigrid…..mein Peter würde mich sicher genauso anschauen wie Dein Liebster Dich……-Lach- aber……ich würde genau wie Du -mein Kulinarischer Zwilling- über diese herrliche Asiatisch angehauchte Gemüse Nudel Pfanne herfallen und nicht mehr aufhören bis wir beide alles aufgefutterte hätten….mhhhhh, das stelle ich mir himmlisch vor!!!!! und unsere beiden würden sich einfach ein paar Steaks auf den Grill schmeißen!!!! und schon wären wir alle Glücklich…..
Alles Liebe……Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 28. Juli 2019 - 18:08

Genauso machen wir es, liebe Charlotte, und alle wären glücklich und zufrieden. So soll das ja auch sein.
Ich freue mich so sehr, dass wir auf einer kulinarischen Wellenlänge schweben – hab vielen Dank für Deine wundervollen Worte.
Liebste Grüße
Sigrid

Antworten
Sylvia von Brotwein 30. Juli 2019 - 13:54

Asiatische Gemüsepfannen mit Nudeln sind lecker und gehen immer. 🙂 Lieben Gruß Sylvia

Antworten
Madam Rote Rübe 30. Juli 2019 - 16:59

Das finde ich auch, die Nudeln machen solch eine Pfanne einfach rund. Hab vielen Dank, Sylvia.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Sigrun Dietz 3. August 2019 - 6:38

Lecker sieht es aus !😋

Antworten
Madam Rote Rübe 3. August 2019 - 8:28

Hallo Sigrun,
das freut mich total, hab vielen Dank.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar