Brombeer-Chia-Pudding als gesundes Schichtdessert oder Frühstück

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Brombeer-Chia-Pudding

Von rosé über pink bis lila: Brombeer-Chia-Pudding

Es ist Brombeerzeit! Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute nahe hängt? Direkt vor mir in der Gartenecke! Oder einige Schritte entfernt in der wilden Hecke! Traumhafte Möglichkeiten! Ein wahrgewordener Traum inzwischen ist dieses super gesunde Schichtdessert – der Brombeer-Chia-Pudding.

Besonders in seinen zauberhaften Pinktönen macht er wirklich viel her. Aber nicht nur als krönendes Dessert. Serviere doch mal den Brombeer-Chia-Pudding mit Hafer und Cashewkerne zum Frühstück. Probiere es aus. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass alle nach dem nächsten Schälchen Ausschau halten werden. Oder wenn der Sitznachbar gerade nicht hinschaut, eifrig mit ihrem Löffelchen in seiner Portion herumwerkeln. Sosehr kurbelt er verborgene Energien an. Spätestens jetzt wissen wir, dass sie in uns schlummern.

Anzeige

 

Der Hit für unsere Zellen

Brombeer-Chia-Pudding ist Sommerküche, die langsam in den Herbst übergeht. Das Feinste vom Feinsten! Für Genießer ein köstliches Geschenk aus unserer Natur. Brombeeren, die kleinen blauen Vitaminbomben sind wunderbar gesund, voller köstlichem Geschmack und tollen Inhaltsstoffen, die unsere Zellen beschirmen. Übrigens, ihre Kernchen habe ich in der Speise gelassen, denn ihre gesundheitlichen Vorzüge wiegen das lästige Nistverhalten zwischen unseren Zähnen direkt auf.

Weitere Trümpfe in dem Pudding sind Chia-Samen, Cashewkerne, Haferflocken und Mandelmilch. Damit haben wir zusammen den puren Gesundheitsquell. Apropos quellen lassen. Dadurch, dass ich die Zutaten zusammen quellen gelassen und danach gründlich püriert habe, findest du in diesem Porridge keinen „Bubble“Effekt der gequollenen Chia-Samen. Ich weiß, für viele nicht gerade der Knüller.

Mich haben sie allerdings in meinem leckeren Schoko-Chiapudding mit Cashew-Mandelcreme und Birne nicht belästigt.  Und deshalb empfehle ich dir diesen Pudding wärmstens.

Madam Rote Rübe - Brombeer-Chia-Pudding

Madam Rote Rübe - Brombeer-Chia-Pudding

Brombeer-Chia-Schichtdessert

Von rosé über pink bis lila: Brombeer-Chia-Pudding Es ist Brombeerzeit! Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute nahe hängt? Direkt vor mir… Rezepte Brombeer-Chia-Pudding als gesundes Schichtdessert oder Frühstück European Drucken
Zutaten für: 2 Personen als Frühstück oder als kleines Dessert für 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

200 g Brombeeren
30 g Chiasamen
50 g Cashewkerne
25 g Hafer/ Haferflocken
200 g Mandelmilch
15 g Mandelmus
1 gute Prise Meersalz
60 g milder Honig
1 gestr. TL Ceylon-Zimt
2 EL Zitronensaft
einige getrocknete Rosenblätter zum Dekorieren

So geht es

Chiasamen mit den Cashewkerne, Hafer, Mandelmus und Mandelmilch in ein größeres Glas mit Schraubdeckelverschluss geben. Sofort gut durchschütteln, sonst verkleben die Samen. Noch zweimal nach jeweils 30 Minuten schütteln, damit die Chia-Körner nicht auf dem Grund des Glases niedersinken, gelieren und die Creme dünn wird. Für mindestens 5 Stunden oder über Nacht zum Quellen in den Kühlschrank stellen.

Die Zutaten aus dem Glas mit Honig, Salz, Zimt und Zitronensaft in den Mixer der Küchenmaschine oder in den Standmixer geben und 1 Minute pürieren. Die Creme 2 Minuten ruhen lassen und dann nochmals 1-2 Minuten glatt pürieren.

Einige Löffel davon wegnehmen und als erste Schicht in Dessertgläser oder in eine hübsche Glasschüssel geben.

Zu der Creme einige Brombeeren hinzufügen, pürieren und von der eingefärbten Creme einige Löffel auf die helle Masse geben - das ist die zweite hellrosa Schicht. Für vier Schichten noch zweimal Brombeeren hinzufügen, jeweils pürieren und einschichten.

Das Schichtdessert mit einigen Brombeeren und getrockneten Rosenblütenblättern anrichten, für 1 Stunde kalt stellen und servieren.

Schön, klein und so lecker: Brombeeren sind der perfekte farbige Snack in Pudding, Müsli, Smoothie. Sogar eine Offenbarung im Kuchen. Himmlisch! Was meinst du? Wie sieht es aus? Eimerweise in den Hecken pflücken, ist das bei dir drin? Oder bleibt es bei Kindheitserinnerungen?

Ich wünsche dir erlebnisreiche und genussvolle Momente

 

 

 


Madam Rote Rübe - InstagramKlar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat. Oder markiere @madamroteruebe auf Instagram und benutze den Hashtag @madamroteruebe.

Das hier könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Barbara 20. August 2019 - 11:52

Hallo Sigrid,
mit den drei Schichten sieht das ja wunderhübsch aus!
Brombeeren liebe ich auch – sie erinnern mich an die Kindheit und die Kratzer, die ich immer davon trug beim Naschen… 😉
Bei uns wollen sie irgendwie nicht richtig wachsen, vielleicht ist es im Mittelgebirge hier zu kalt…
Liebe Grüße
Barbara

Reply
Madam Rote Rübe 21. August 2019 - 8:07

Hallo Barbara,
vielen Dank, wie schön, dass es dir gefällt. Oh, ich bin immer erstaunt zu hören, dass es Landstriche gibt, in denen sich Brombeeren rar machen. Bei uns gibt es sie auf fast allen Wegen in den Hecken, ein gewohntes Bild.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Turbohausfrau 21. August 2019 - 11:54

Liebe Sigrid,
mit Chiasamen in der Form könntest du mich auch kriegen. Das, was du so nett „Bubble-Effekt“ nennst, kann ich als Mundgefühl so gar nicht aushalten, also scheint das hier wie gemacht für mich!

Reply
Madam Rote Rübe 22. August 2019 - 7:56

Liebe Susi,
wie schön, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt – das freut mich, dass dich dieser Pudding so anspricht.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply

Schreibe einen Kommentar