Knoblauch-Béchamel-Soße – ein Basis-Rezept für eine helle, cremige Gemüsesoße

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Cremiges Lauchgemüse zu rauchig-krossen Linsen und Backofenkartoffeln

Dieser Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links. // Mit der Knoblauch-Béchamel-Soße bekommen wir eine Beilage zur Hand, die herrlich würzig schmeckt. Erst durch Knoblauch, Kräuter, Senfsahmen und einem Hauch von italienischen Kräutern bekommt sie einen prachtvollen komplexen Geschmack. Wer mag, gibt noch Bio-Hefeflocken bzw. Parmesan hinzu, damit die Soße mit einem zarten Hauch nach Käse schmeckt.

Ich dicke sie mit Cashewkerne an, wenn sie jedoch nussfrei für dich sein muss, verwende eingeweichte Sonnenblumenkerne in der Soße. Sie ist lachhaft einfach, denn wir werfen einfach alle Zutaten in einen Standmixer. Das Ganze pürieren wir nun in einigen Intervallen zu einer cremigen köstlichen Masse. Dann wird sie erhitzt und mit Flüssigkeit zu der cremigen Basis erhoben. So cremig, wir wir es lieben.

Anzeige

Wozu servieren wir die Knoblauch-Béchamel-Soße?

Diese Knoblauch-Béchamel-Soße ist flexibel, vielseitig und eignet sich hervorragend als Beilage zu vielen Gemüsesorten. Ob gebraten, gedünstet oder püriert, sie passt überall. Auch Pasta mit Chmpignons zum Beispiel profitiert von ihr. Oder reiche sie zu Béchamel-Kartoffeln, zu Mac and Cheese oder Pizza mit cremigem Spinat. Die cremige Basis ist soooo lecker. Deshalb serviere sie über Blumenkohl, Kohlrabi oder wie hier zu Lauch.

Anstelle dem Wasser füge zum Verdünnen etwas Wein hinzu und oder verwende deine Gemüsebrühe. Passe sie deinen Vorlieben an!!!

Die Basis macht´s!

Die Béchamelsauce auf Cashewkerne-Basis bereiten wir mit einer pflanzlichen Milch zu. Damit ist sie tiereiweißfrei, vegan und herrlich leicht und verträglich. Wer gesundheitliche Probleme mit Butter und angeschwitztem Mehl hat, für den ist diese Soße garantiert eine hervorragende Wahl.

Aber natürlich schmeckt sie ebenfalls mit Sahne sehr fein.

Wie wäre es mit einem vollständigen Menu, zu dem dieses Basisrezept bestens passt?

Cremiges Lauchgemüse zu rauchig-krossen Linsen und Backofenkartoffeln

Die Knoblauch-Béchamelsoße fand ich in „Richas kulinarische Welt der Aromen: 150 vegane Rezepte zum Genießen„* von Richa Hingle. Ein tolles Buch, das den Schwerpunkt auf aromatische Saucen setzt.

Madam Rote Rübe - Cremiges Lauchgemüse zu rauchig-krossen Linsen und Backofenkartoffeln

Knoblauch-Béchamel-Soße

Dieser Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links. // Mit der Knoblauch-Béchamel-Soße bekommen wir eine Beilage zur Hand, die herrlich würzig schmeckt. Erst durch Knoblauch, Kräuter, Senfsahmen und… Rezepte Knoblauch-Béchamel-Soße – ein Basis-Rezept für eine helle, cremige Gemüsesoße European Drucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

60 g rohe Cahewkerne
180 g ungesüßte pflanzliche Milch (od. 90 g Sahne u. 90 g Wasser)
1 EL Pfeilwurzelmehl* oder Maisstärke
1/2 TL Meersalz
1 EL natives Olivenöl extra
1/8 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Knoblauchzehen
1/4 TL Senfsamen, gelb (optional)
1/2 – 1 TL italienische Kräutermischung
1 EL Bio-Hefeflocken* oder Parmesan
1 TL Apfelessig

So geht es

Cashewkerne mit 500 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten einweichen lassen.

Die eingeweichten Cahewkerne abtropfen lassen und zusammen mit den restlichen Zutaten in einem Standmixer 1 Minute pürieren. Kurz stehen lassen und nochmals 1-2 Minuten glatt und cremig pürieren. Nach Belieben abschmecken.

Die Knoblauch-Bechamel-Soße entweder solo zum Kochen bringen oder zu dem vorbereiteten gegarten Gemüse hinzufügen, untermischen und das Ganze zum Kochen bringen.

Nach Bedarf bis zu 175 ml Wasser zugeben, um die Soße zu verdünnen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen und für einige Minuten abgedeckt ziehen lassen, damit sich die Aromen entfalten können.

Viele Grüße aus der schmackhaften Basis-Küche

 

 

 


*Amazon-Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die sofort wieder begeistert in den Blog fließt. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Heidi 15. Januar 2020 - 10:56

Das Rezept werde ich mal versuchen . Zu gedünstetem Gemüse müsste das super schmecken.
Das ist eine der wenigen Soßen an denen erkennt man eine hochwertiges Restaurant.
Kommt das aus der Tüte schmeckst Du das sofort . Genau wie die holländische Soße
Höre ich ein pling aus der Küche …. wird der Spargel niemals damit gegessen 😉
Da bin ich extrem empfindlich
LG heidi

PS …habe letztens den Möhren-Ananas Salat gemacht … ist ein bisschen scharf geworden :)))

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Januar 2020 - 8:47

Liebe Heidi,
wie wahr, ich bin auch immer total glücklich im Restaurant über eine selbstgemachte Soße, da geht einfach nichts drüber. Der künstliche Geschmack aus der Tüte ist furchtbar.
Oh, da hast Du wohl bei dem Möhren-Ananas-Salat eine scharfe Chilischote erwischt, da kann das mal passieren. Wie schön, dass Du den Salat probiert hast.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Claudia 16. Januar 2020 - 6:11

Liebe Sigrid,
das ist eine interessante Variante für eine Beachamel, herzlichen Dank für das Rezept!
Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Januar 2020 - 8:48

Gerne, liebe Claudia,
ich freue mich, wenn sie Dir gefällt.
Auch Dir wünsche ich alles Gute,
liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar