Rosenkohl-Vollkorn-Quiche mit Lauch und Apfel – ein Winterliebling

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Vollkorn-Quiche mit Lauch und Apfel

Rosenkohl, Lauch und Apfel. Aus solchen Geschmacksmomenten besteht der herzhafte Kuchen des Winters: die Rosenkohl-Vollkorn-Quiche. Das Gemüse ist umgeben von einer geschmackvollen Creme aus Schmand, Eiern und ein wenig Käse, bestreut mit einer Kerne-Samenmischung. Und all das ist einfach zusammen gebacken mit einer vollwertigen Teigkruste. Wenn das mal nicht Spaß für eine vegetarische Mahlzeit macht?

Du kannst die Quiche wunderbar vorbereiten und vor dem Mittag- oder Abendessen backen. Oder du backst sie fertig und erwärmst sie nur noch vor dem Servieren im Ofen.

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Vollkorn-Quiche mit Lauch und Apfel

 

Rosenkohl-Vollkorn-Quiche – voller Aromen

Es macht Spaß mit saisonalen Gemüsesorten neue Rezepte zu kreieren, vor allem dann, wenn sie wie diese Quiche super bei Herrn Rote Rübe ankommen. Natürlich kannst du die Füllungen jederzeit ändern. Aber vorher probiere noch unbedingt diese Rosenkohlfüllung. Sie machte mich sehr glücklich, denn durch die Verbindung mit Lauch und Apfel schmeckte sie nicht zu Rosenkohl lastig. Die Kombination schenkte ihr eine unerwartete Leichtigkeit, subtil und lecker.

Meinen Mürbeteig bereite ich stets aus Vollkorn zu, hier nahm ich Weizen, aber Dinkel ist genauso denkbar. Leider ist solch ein Knetteig aus Vollkorn nicht immer einfach zu händeln. Deshalb gebe ich diesen gerne direkt in die Form, drücke ihn dort mit den Händen glatt und ziehe ihn ein wenig an den Seiten hoch. Dann erst kommt er für eine halbe Stunde in den Kühlschrank zum Durchkühlen.

Das ist sehr praktisch, denn in der Zwischenzeit bereiten wir das Gemüse zu und garen es in der Pfanne vor, ebenfalls rühren wir die cremige Masse zusammen. Von der Schmand-Käse-Creme nehmen wir die Hälfte und verteilen sie auf den kalten Teigboden, darauf geben wir die Gemüsemischung und den Rest der Creme. Zum Schluss streuen wir noch eine Kerne-Samen-Mischung aus Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Pinienkerne darüber. Diese kann allerdings ohne weiteres durch gehackte Walnüsse oder Haselnüsse ersetzt werden.

Wenn sie dann goldbraun und duftend aus dem Ofen kommt, hast du eine wirklich leckere Rosenkohl-Vollkorn-Quiche, wie sie nur wenige zuvor erlebt haben, aber alle werden sie lieben.

Praktisch – Quicheform mit Hebeboden

Als ausgesprochen zweckmäßig habe ich meine Quicheform mit Hebeboden und Antihaftbeschichtung erlebt. Durch den Hebeboden ist sie sehr einfach zu händeln. Ich habe sie einfach auf einen kleinen Topf gesetzt, der Rand fällt nach unten und schon konnte ich die Quiche mit dem Hebeboden wegnehmen. Falls du keine Quicheform besitzt, kannst du auch ohne weiteres eine Springform nehmen.

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Vollkorn-Quiche mit Lauch und Apfel

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf. Dankeschön!

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Vollkorn-Quiche mit Lauch und Apfel

Rosenkohl-Vollkorn-Quiche

Zutaten für: 28er Quiche-Form
Nutrition facts: # calories 20 grams fat

Zutaten

Mürbeteig:

  • 225 g Weizenvollkornmehl
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 135 g kalte Butter
  • 1 Ei, 65 g
  • 1/2 TL Meersalz

Belag:

  • 150 g Lauch
  • 400 g Rosenkohl, geputzt 320 g
  • 1 Apfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Schmand
  • 100 g saure Sahne
  • 100 g herzhafter Hartkäse, z.B. Comté
  • 3 Eier
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Kerne-Samen-Mischung (Seam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne)

So geht es

Für den Mürbeteig die Zutaten vermischen, kurz kneten und eine gefettete 28er Quiche-Form damit auslegen. Einen kleinen Rand hochziehen und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im Kühlschrank für 30 Minuten kalt stellen.

Währenddessen den Lauch in Scheiben schneiden und den Rosenkohl putzen. Dafür die äußeren dunklen Blätter entfernen und die Röschen halbieren. Den Apfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und würfeln.

In einer Pfanne mit Deckel Olivenöl erhitzen und den Lauch hineingeben. Rosenkohl und Apfelwürfel hinzufügen, salzen und pfeffern und 2 Minuten leicht anbraten. 2 EL Wasser hinzufügen, Deckel aufsetzen und alles ca. weitere 7 Minuten dünsten. Abschließend Zitronensaft unterrühren.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Währenddessen Schmand, saure Sahne, Eier und geriebener Hartkäse verrühren, Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

Die Hälfte der Schmand-Eier-Creme auf dem Boden verteilen, die Rosenkohl-Masse gleichmäßig darübergeben, eventuell die Röschen mit der Rundung nach oben setzen. Den Rest der Creme darübergießen und die Kerne-Samen-Mischung darüberstreuen.

Die Quiche etwa 35-40 Minuten goldbraun backen. 5 Minuten abkühlen lassen und servieren.

Anmerkungen

  • Meinen Mürbeteig bereite ich stets aus Vollkorn zu, hier nahm ich Weizen, aber Dinkelvollkornmehl ist genauso denkbar.
  • Die Kerne-Samen-Mischung kann ohne weiteres durch gehackte Walnüsse oder Haselnüsse ersetzt werden.

 

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

  • Quicheform mit Hebeboden, 28er, direkt servierfertig, weil sie so praktisch aus der Form zu bekommen ist
  • Aluguss Bratpfanne*, 28 cm und 7 cm hoher Rand, incl. Deckel, mit vorzüglichen Antihaft-Eigenschaften für fettarmes Braten
  • Edelstahlschüssel Set* mit Kunststoffdeckel, 3 l, 2 l , 1,6 l, 1,2 l, 0,8 l – super zweckdienlich für Vorarbeiten
  • Waage*, extra dünn und leicht zu reinigen
  • Kochmesser*, extra scharf
  • Schneidebrett* aus Reishülsen, nachhaltig – 100% biologisch abbaubar u. kompostierbar, stapazierfähig u. robust

 

So eine Rosenkohl-Vollkorn-Quiche ist in der Zubereitung sehr entspannend und geschmacklich ein kleiner Überflieger. Lass sie dir gut schmecken.

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die dafür da ist, einen Teil der Unkosten des Blogs aufzufangen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

Irmi 12. Februar 2021 - 14:48

Liebe Sigrid, Quiche geht doch immer !!! Habe schon lange keine mehr gebacken und deine leckere Quiche könnte mir ein Anstoß sein. Lecker schaut sie aus !!! Lasst sie euch schmecken.
Herzlichst Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Februar 2021 - 7:32

Liebe Irmi,
das freut mich sehr, dass ich dich inspirieren durfte, hab vielen Dank.
Alles Gute
Sigrid

Antworten
Heidi 12. Februar 2021 - 17:53

Die Idee hört sich total gut an. Aktuell suche ich andere vegetarische Rezepte für Freitags.
Deins werde ich mal versuchen. Ich denke das geht auch mit anderem Gemüse als Rosenkohl
oder ?
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Februar 2021 - 7:33

Vielen Dank, liebe Heidi,
absolut, du kannst hier alles nehmen, wonach dein Herz verlangt, was das anbetrifft, ist solch eine Quiche ausgesprochen flexibel.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Sarah 13. Februar 2021 - 14:38

Du hast einfach die tollsten Winterrezepte, liebe Sigrid! Das klingt super … und Quiche habe ich schon ewig nicht mehr gemacht. Merke ich mir.
Gruss,
Sarah

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Februar 2021 - 19:00

Wie schön, liebe Sarah,
dir gefällt meine Quiche, super, hab vielen Dank für dein Lob.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Diana 14. Februar 2021 - 17:27

Liebe Sigrid, die Quiche sieht mega aus. Auch wenn ich kein so großer Quiche Fan bin, ein Stück würde ich ausprobieren.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 18. März 2021 - 14:23

Oh, das freut mich sehr, liebe Diana,
wer weiß, vielleicht schmeckt sie dann sogar nach mehr.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 15. Februar 2021 - 8:37

Hmm, die Quiche klingt lecker! Ich backe meine auch meistens mit Vollkornmehl, dann schmeckt es noch deftiger und auch etwas nussig 🙂

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Februar 2021 - 9:32

Vielen Dank, liebe Patricia,
wie wahr, mit Vollkornmehl kann besonders bei einer Quiche nichts verkehrt gemacht werden.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Renate F. 27. Februar 2021 - 13:45

Diese Quiche hat uns allen sehr gut geschmeckt! Der Vollkornboden harmoniert hervorragend mit dem Belag. Danke für das tolle Rezept.

Antworten
Madam Rote Rübe 27. Februar 2021 - 14:58

Hallo Renate,
gerne, das freut mich sehr, dass alle zufrieden waren, hab vielen Dank für diese nette Rückmeldung.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Tatiana 8. Mai 2021 - 22:20

Liebe Sigrid,
ich habe die Quiche heute nachgebacken, einfach nur perfekt!
Vielen lieben Dank für dieses leckere Rezept und für Deine Webseite mit so vielen leckeren, abwechslungsreichen, fleischlosen und vollwertigen Rezepten! Ich bin in der letzten Zeit ein großer Fan von Deiner Webseite geworden, es gelingt immer und schmeckt hervorragend 🙂

(Und das Hafer-Vollkorn-Toastbrot steht gerade im Ofen. Ich bin gespannt!)

Viele Grüße aus Magdeburg
Tatiana

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Mai 2021 - 8:06

Liebe Tatiana,
oh wie schön, sooo viel Lob, ich freue mich sehr darüber, hab vielen Dank für Deine nette Rückmeldung.
Lass es Dir weiterhin gut schmecken und ich drücke die Daumen, dass das Haferbrot richtig gut Deinen Geschmack trifft.
Ganz liebe Grüße nach Magdeburg zu Dir
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.