Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung, der herzhafte Snack für alle Tage

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung

Mit diesen fluffigen Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung kannst du gar nichts falsch machen. Allein die Zubereitung macht richtig Spaß und wenn du dann zum Schluss hineinbeißt, sind sie von ihren äußeren und inneren Werten ausgesprochen überzeugend. Ein Wochenende ist immer eine gute Ausrede für zum Backen, also lass uns starten.

Geschmacklich sind diese Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung genau das, was du von solch einer Stange erwartest: Etwas grobes Salz obendrauf, um die Geschmacksknospen anspringen zu lassen. Dazu Mohn oder Kümmel, diese Kombination finde ich immer grandios zusammen. Und wenn du magst, gibst du zusätzlich einen Käse nach deinem Geschmack als Füllung hinein.

 

Köstlich und einfach zu machen: Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung

Zuerst wird ein Vorteig zubereitet, der sehr flexibel ist, ob Lievito Madre, Roggen-Anstellgut oder Hefe, sicherlich ist eins von den dreien bei dir zu Hause vorrätig. Ihn stellen wir für etwa acht Stunden bei einer Raumtemperatur von ca. 21°C zur Reife.

Für den Hauptteig habe ich noch einen kleinen Quellvorgang eingeschoben, unser Vollkornmehl profitiert immer davon und kann in Ruhe das Wasser aufnehmen. Einige kleine Schritte bringen dich dann deinen wunderschönen feinkrumigen Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung immer näher. Gehe nach Rezept vor und du wirst dieses fantastische Ergebnis erzielen. Natürlich kannst du auch ein wenig geraspelten Käse darübergeben oder auf die Käsefüllung verzichten, da sind wir doch flexibel. Wer weiß, vielleicht übermannt dich bald das Verlangen nach etwas Salzigem, etwas Hopfenreichem, denn ich könnte mir vorstellen, dass diese beiden hervorragend zusammen harmonieren.

Falls dir das alles zu viel Aufwand ist, ein schlichteres Rezept mit dementsprechend mehr Hefe für schwarze und blaue Vollkorn-Hörnchen: Kümmel- und Mohnsamen mit herzhaft-würzigem Geschmack findest du bereits auf dem Blog. Es gibt so viele Möglichkeiten, seine eigenen Knabbereien zu backen.

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf. Dankeschön!

 

Madam Rote Rübe - Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung

Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung

Zutaten für: 19 Stück à 100 g
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Lievito Madre-Vorteig:

  • 225 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Lievito Madre (od. 45 g Roggen-Anstellgut od. 1 g Frischhefe)
  • 125 g Wasser 20°C

Hauptteig:

  • 800 g Weizenvollkornmehl
  • 450 g Lievito Madre-Vorteig
  • 600 g Wasser 20°C
  • 23 g Meersalz
  • 15 g Frischhefe
  • 15 g Honig
  • 15 g Butter

Sonstiges:

  • 200 g Gorgonzola od. Gouda nach Geschmack
  • 3 Eigelb
  • 2 EL Schlagsahne
  • Kümmel, Mohn und grobes Meersalz

So geht es

Für den Vorteig Weizenvollkornmehl mit Lievito Madre und Wasser gründlich vermischen und abgedeckt bei Zimmertemperatur etwa 8 Stunden reifen lassen.

Für den Hauptteig das Weizenvollkornmehl mit dem Vorteig und 500 g Wasser vermischen und 30 Minuten quellen lassen (Autolyse). Dann die restlichen Zutaten und nach und nach das restliche Wasser hinzufügen und etwa 12 Minuten kneten. Der Teig soll zum Schluss geschmeidig sein und sich vom Rand der Schüssel lösen. Abgedeckt bei Zimmertemperatur für 30 Minuten reifen lassen.

100 g schwere Teigstücke abwiegen, rund formen und mit Folie abgedeckt auf der bemehlten Arbeitsfläche 30-45 Minuten entspannen lassen.

Das Käsestück in schmale längliche Streifen unterteilen. Die Teigstücke oval ausrollen, ein Käsestück an einem Ende des Ovals auflegen und den Teigling von dort fest zur Salzstange aufrollen. Die Teiglinge auf 2 vorbereitete Backbleche mit Abstand legen, 15 Minuten entspannen lassen.

Eigelb mit Schlagsahne verquirlen, die Teiglinge mit der Eiersahne bestreichen und mit Kümmel, Mohn und grobem Meersalz bestreuen. 30-45 Minuten Endgare bei Zimmertemperatur oder etwa 12 Stunden abgedeckt im Kühlschrank.

Im vorgeheizten Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze nacheinander mit viel Dampf in 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Tipp:

Die Salzstangen nur 15 Minuten backen, frisch einfrieren und bei Bedarf im Backofen fertig backen.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Wenn dir zur Abwechslung mal eher nach was Salzigem zumute ist, dann beiße in diese herzhaft-feinporigen Vollkorn-Salzstangen mit Käsefüllung hinein. Sie sind ein toller Snack, mit ihnen nehmen wir ein verwöhnendes Pausenbrot mit oder reichen sie als gesunde Beilage zu einem Eintopf.

Lass es dir gut schmecken

16 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Caroline 12. März 2021 - 7:35

Das klingt ja mal spannend. Wird sicher mal getestet. Neulich habe ich dein Osterbrot gebacken. Zum Geschmack kann ich nichts sagen, weil ich es direkt für Ostern eingefroren habe aber optisch war es sehr schön. Ich möchte dieses Jahr kleine Geschenke zu Ostern machen und auch Osterlämmer und Rueblitorte und und und backen, da dachte ich es wäre vielleicht gut schon jetzt einen Teil davon herzustellen, auf Vorrat. Vielleicht probiere ich auch noch deine Kokospralinen. Backst du für Ostern auch irgendetwas Besonderes?
Liebe Grüße
Caroline

Antworten
Madam Rote Rübe 12. März 2021 - 9:01

Hallo Caroline,
vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich bin total baff, du bist ja total fleißig!!! Eine wunderschöne Idee, kleine Geschenke für Ostern zu backen, die Beschenkten werden sicherlich begeistert sein. Bei uns stehen noch Geburtstage an und dann geht es erst gedanklich an Ostern. Doch nächste Woche zeige ich hier eine wunderschöne Ostertorte, lass dich gerne überraschen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Uli 12. März 2021 - 11:13

Liebe Sigrid, gefüllte Salzstangerln hab ich auch schon gemacht – mit Schinken, Käse, Lauch und Sauerrahm. Das perfekte Essen für einen Film- oder Spieleabend. Mein Rezept war allerdings ohne Sauerteig, das werde ich sicher auch noch probieren, denn mein Rogg n Roli ist wieder unter den Lebenden 😉 herzliche Grüße aus Tirol, Uli

Antworten
Birgit Mertens 12. März 2021 - 15:37

Liebe Sigrid , da stehe ich gerade total auf dem „Schlauch“ bzw. auf der Salzstange ;)……450 gramm Lievito madre Vorteig…..ist das extra oder ist der gesamte im Rezept angegebene Vorteig gemeint? Liebe Grüße, Birgit

Antworten
Madam Rote Rübe 12. März 2021 - 16:11

Liebe Birgit,
gut, dass du nachfragst, ich habe gleich den Vorteig unbenannt. Jetzt heißt er Lievito Madre-Vorteig und ich denke, nun ist klar, dass diese Menge die 450 g Lievito Madre für den Hauptteig sind.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Madam Rote Rübe 12. März 2021 - 16:03

Liebe Uli,
diese Varianten klingen ausgesprochen lecker, du bist ja richtig firm in Salzstangen. Da werden dir diese rustikalen Vollkorn-Salzstangen auch ganz leicht fallen, perfekt, dass dein Rogg n Roli wieder zum Leben erwacht ist.
Mit besten Grüßen zu dir nach Tirol
Sigrid

Antworten
Martina Wemmer 12. März 2021 - 15:14

Liebe Sigrid,

Das hört sich wieder sehr lecker an. Das Rezept kommt auf meine „to bake & cook“-Liste. Ich habe ein tolles Weizen VK Mehl von Bon’gu, mit dem ich sehr gerne backe. Das passt bestimmt auch zu deinem Rezept. Ich werde berichten😊

Liebe Grüße
Martins

Antworten
Madam Rote Rübe 12. März 2021 - 16:06

Wie gut das klingt, liebe Martina,
schön, dass mein Rezept es auf deine Liste geschafft hat, hab vielen Dank. Jetzt bin ich natürlich sehr gespannt, wie dir diese Salzstangen gefallen werden, vor allem, nachdem du so von deinem tollen Mehl geschwärmt hast.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 12. März 2021 - 17:34

Wow, die sehen fein aus! Ich hätte nichts dagegen heute ein oder zwei zum Abendbrot da zu haben 🙂

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 13. März 2021 - 8:32

Liebe Patricia,
das kann ich gut nachvollziehen, vielen Dank für das nette Kompliment.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 13. März 2021 - 16:55

Das liest sich wahnsinnig lecker. Ich denke das versuche ich mal 😉
Danke für´s teilen .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 14. März 2021 - 13:14

Gerne, liebe Heidi,
hab viel Freude mit dem Rezept.
Mit besten Grüßen
Sigrid

Antworten
Katharina 14. März 2021 - 12:14

liebe Sigrid,
ist das witzig, da lese ich bei dir gerade dieses leckere Rezept für Salzstangen mit Käsefüllung (Gorgonzola) und ich habe vorhin einen Blogbeitrag über den leckeren „Fourme d’Ambert“ Blauschimmelkäse geschrieben und ihn in einer Käsesauce verwendet. Dieser Fourme d’Ambert ist unerwartet mild, sahnig und cremig und ihn könnte ich mir auch super in deinen Stangen vorstellen.
Hab einen schönen Sonntag, herzlichst Katharina

Antworten
Madam Rote Rübe 14. März 2021 - 16:49

Manchmal gibt es Zufälle, liebe Katharina,
die kann nur das Leben mischen. Deine Käsesorte klingt total lecker, ich glaube, die könnte mir noch besser schmecken als Gorgonzola, ich mag Blauschimmelkäse genauso, wie du ihn beschrieben hast.
Auf deinen Blogbeitrag bin ich jetzt sehr gespannt.
Auch dir wünsche ich noch einen schönen Restsonntag,
liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 15. März 2021 - 8:45

Danke, dass du auch ein Nur-Hefe-Rezept verlinkst. Leider habe ich schon wieder ein Glas LM getötet, den mir eine Bloggerin geschickt hat. Ich scheine einfach nicht gemacht zu sein dafür …

Antworten
Madam Rote Rübe 15. März 2021 - 8:54

Gerne, liebe Susi,
ich kann mir denken, dass nicht jeder einen Sauerteig daheim stehen hat. Lass den Kopf nicht hängen, es lebt sich auch gut ohne LM…..*lach*.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar