Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen

by Madam Rote Rübe
exotischer Wirsingeintopf mit Aprikosen

#Saisonalschmecktsbesser –

Exotischer Wirsingeintopf in der Winterküche

Heute bringe ich dir einen Eintopf mit für´s Gemüt. Definitiv mit Garantie zur Dauerbrenner-Liebe auf dem ersten Biss. Denn exotischer Wirsingeintopf wärmt dich schön von innen und schenkt dir Kraft. Überdies schmeckt er ausgesprochen raffiniert mit seiner deftigen und gleichzeitig süßlich-pikanten Note.

Kurzum, versenkst du gerne deinen Löffel in Eintöpfe? Dann fröne dieser tiefen Leidenschaft hier.
Exotischer Wirsingeintopf zeigt, Wirsing ist innovativ. Pimp my Wirsing!!!

Anzeige

Madam Rote Rübe - Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen

#Saisonalschmecktsbesser im Januar

Das glaubst du auch?
Eine Gruppe von Foodbloggern ebenfalls. Deshalb schlossen sie sich letztes Jahr unter dem Slogan „Saisonal schmeckt´s besser“ zusammen. Warum saisonal? Weil großartige Gründe für saisonale Kost sprechen.
Erstens Gesundheit. Zweitens Geschmack. Drittens Regionalität und schließlich ein kleineres Loch im Geldbeutel.
Daher rufen wir allen freudig in die Küche Springenden und Gesundheitsbewußten zu: Schaut her! Winterkohl ist aktuell!!!
Und der muss ganz und gar nicht langweilig auf dem Tisch landen.
Siebenundzwanzig Rezepte mit Schwerpunkt auf Rosenkohl und Wirsing bezeugen es.

Gesunder Winterkohl

Verzichten muss bei uns niemand. Unzählige Sorten Gemüse und Obst stehen ganzjährig zur Verfügung. Moderne Anbaumethoden und Transportmöglichkeiten servieren uns eine Vielfalt, die häufig nicht den Jahreszeiten entspricht.
Natürlich ist es bequem. Es ist Luxus. Doch ist es auch Luxus für unseren Körper? Wo bleibt der gute Geschmack? Die Aromenvielfalt? Wo bleiben die kostbaren Inhaltsstoffe?

Mit feinsten Rezepten beweisen wir dir unser Wohlergehen am Beispiel des winterlichen Kohls. Mit ihm stehen uns mehrere köstliche Sorten Gemüse zur Verfügung. Alle halten sie unseren Organismus einschließlich Verdauung mit reichlich Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen auf Trapp.
Preiswert, nahrhaft, kalorienarm und mit einem guten Geschmack zur jetzigen Saison bieten sie sich in der Küche für jedermann an. Wir fördern unsere Gesundheit und gleichzeitig tun wir Gutes für die Umwelt, für das Klima und die regionale Wirtschaft. So könnte es immer sein.

exotischer Wirsingeintopf mit Aprikosen

Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen

#Saisonalschmecktsbesser – Exotischer Wirsingeintopf in der Winterküche Heute bringe ich dir einen Eintopf mit für´s Gemüt. Definitiv mit Garantie zur Dauerbrenner-Liebe auf dem ersten… Aus einem Wohlfühltopf Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 kg Wirsing
400 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
3 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
140 g getrocknete Aprikosen
400 g stückige Tomaten aus der Dose
1/2 l Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
1 EL Honig
1 EL Balsamicoessig
2 Lorbeerblätter
1/2 rote Chilischote od. etwas Chilipulver
1 EL Thymianblättchen od. 1 TL gerebelter Thymian
1 TL Kümmel
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Petersilie
100 g Créme fraîche

So geht es

Vom Wirsing die groben Blätter entfernen, den Kopf vierteln, Strunk herausschneiden, in 2 cm breite Streifen schneiden und waschen. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und würfeln. Kartoffeln waschen und in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl erhitzen, darin die Zwiebelwürfel anschwitzen, Kohlstreifen, Kartoffel- und Knoblauchwürfel dazugeben. Das Tomatenmark hinzufügen, sowie die Tomaten und Aprikosen, mit Balsamico, Honig, Lorbeer, Kümmel und Chilipulver, Thymianblättchen, Salz und Pfeffer würzen, mit Gemüsebrühe auffüllen und zugedeckt 30 Minuten dünsten.

Mit frischer Petersilie bestreut und einigen Klecksen Créme fraîche auf den gefüllten Tellern servieren.

Tipp:
Wer etwas Herzhaftes dazu wünscht, kann Kassler mitgaren. Kassler ist bereits durch Pökeln und Räuchern vorgegart. Einige Scheiben auf den Eintopf legen und in den letzten 10 Minuten mit erhitzen.

#Saisonalschmecktsbesser

Noch mehr Argumente?
Hier wummert es nur so von überzeugenden Argumenten.
Jedes Rezept eine Kostprobe, dass es saisonal besser schmeckt.

 

Abschließend möchte ich dir zurufen: Komme auf den Geschmack des Kohls!!! Koche und esse genussvoll!!!

Liebe Grüße aus der Winterküche

Das hier könnte dir auch gefallen

34 Kommentare

Ye Olde Kitchen 18. Januar 2018 - 15:17

Liebe Sigrid,
dein Eintopf ist wirklich ganz exotisch und bei den tollen färben bekommt man direkt Lust aufs Nachkochen.
Das neue Blogoutfit gefällt uns übrigens auch sehr.
Liebe Grüße
Eva und Philipp

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Januar 2018 - 15:46

Vielen Dank für das nette Kompliment, ihr Lieben, und ich freue mich sehr, dass ihr Lust an meinem Rezept habt. Aber mir ging es bei euch genauso, euer Rohkostsalat mit Rosenkohl und Äpfel ist klasse.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 18. Januar 2018 - 15:37

Das hört sich super lecker an. Wirsing koche ich leider sehr selten. Das sollte ich unbedingt mal öfter tun. In den nächsten Tage zeige ich auch ein Rezept mit Wirsing. Bin gespannt was Du dazu sagst 🙂
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Januar 2018 - 15:47

Vielen Dank, liebe Heidi, supi, dass es Dir gefällt. Jetzt hast Du mich neugierig gemacht, bis auf bald.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Johanna 18. Januar 2018 - 18:26

Hallo Sigrid,

du hast wunderschöne Fotos! Ich bin restlos begeistert:) Und das Rezept erst! Finde ich wie den Artikel klasse, vor allem das mit dem Luxus!

Liebe Grüße
Johanna von Dinner4Friends

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Januar 2018 - 19:26

Wie schön, liebe Johanna, das freut mich sehr. Und das Wunderbare daran ist der viele Spaß, den ich habe.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Carla 18. Januar 2018 - 20:34

Das klingt ja super spannend mit den Aprikosen – ein tolles Rezept! Und wunderhübsch in Szene gesetzt, Respekt 🙂 Eintöpfe sind ja immer eine kleine Herausforderung…
LG
Carla

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Januar 2018 - 7:35

Vielen Dank, liebe Carla, das war mir gar nicht bewusst, aber jetzt wo du es schreibst, freue ich mich noch mehr darüber, dass die Bilder mit dem Eintopf so gut ankommen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Tine 18. Januar 2018 - 22:54

Tolles Rezept und tolle Fotos! ♥
Ganz liebe Grüße Tine

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Januar 2018 - 7:42

Herzlichen Dank für dein liebes Kompliment,liebe Tine.
Einen schönen Gruß
Sigrid

Antworten
Katti 19. Januar 2018 - 7:31

Liebe Sigrid,
dein Eintopf sieht nicht nur Hammer es, er klingt auch einfach so. Bin ja ein großer Eintopf Fan!
Tolles Rezept.
Fühl dich gedrückt
Katti

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Januar 2018 - 7:44

Liebe Katti,
Eintopffan? Perfekt, dann kann ich ihn dir nur empfehlen, du wirst bestimmt begeistert sein. Hab vielen Dank für die netten Worte.
Herzlichst
Sigrid

Antworten
Jasmin 19. Januar 2018 - 8:33

Dein Eintopf sieht sosososooooooooo lecker aus. Man bekommt sofort Hunger und möchte ihn probieren. Wirklich klasse!

Viele Grüße
Jasmin

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Januar 2018 - 8:40

Oh, Jasmin, das freut mich, dass er solch eine Wirkung auf dich hat. Besser kann es nicht sein.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Diana 19. Januar 2018 - 10:45

Liebe Sigrid, bis jetzt habe ich immer einen großen Bogen um den Wirsing gemacht. Denn ich wusste nie was ich damit anfangen soll. Aber das wird sich ändern…dein exotischer Wirsingeintopf klingt so lecker…denn muss man einfach einmal ausprobieren.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Januar 2018 - 19:19

Ich sag´s dir, liebe Diana, wenn du Wirsing bisher eher kritisch beäugelt hast, kann es dir hier ohne weiteres passieren, dass du gar nicht genug davon bekommen kannst.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Cat 19. Januar 2018 - 14:17

Liebe Sigrid,
dein Rezept klingt ganz wundervoll. Ich bin ein großer Fan von solchen herzhaft-süß-salzig Gerichten. Dieser Eintopf wird in der Wirsingsaison ganz bestimmt noch nachgekocht. Und übrigens ist dein Profilbild mit den 3 Ziegen einfach großartig – gefällt mir sehr gut! 🙂
Liebe Grüße, Cat

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Januar 2018 - 19:20

Wow, vielen Dank für das tolle Feedback, liebe Cat.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Krisi von Excusemebut... 20. Januar 2018 - 10:50

Mhh das klingt köstlich…und ich habe gerade sogar alle Zutaten im Haus, passt ja perfekt! Ist auch mal was anderes als die sonstigen Wirsing – Gerichte, danke für die tolle Inspiration!
Liebe Grüsse,
Krisi

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Januar 2018 - 17:17

Liebe Krisi,
es ist doch immer wieder schön, sich gegenseitig zu inspirieren. Jetzt bin ich natürlich neugierig, wie dir diese Variante von Wirsingeintopf schmecken wird.
Bis bald
Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 20. Januar 2018 - 17:53

Hallo meine Liebe Sigrid…..was für ein wunderbares Rezept!!!!! viele Dank, werde ich ausprobieren, in unserem Bio Laden gibt es süße kleine Wirsingköpfe….genau die richtige Größe für zwei Personen!!! Die Idee mit den getrockneten Aprikosen, die ich sehr liebe, finde ich klasse!!!! und dann noch Balsamico….mhhhh diesen Eintopf stelle ich mir wirklich toll vor!!!!!
Ich wünsche Dir ein köstliches Wochenende!!!!
Alles Liebe….Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 21. Januar 2018 - 19:03

Liebe Charlotte,
wie schön! Dann wünsche ich Dir, dass Euch der Eintopf genauso schmeckt, wie Du ihn Dir vorstellst und Ihr eine genüssliche Mahlzeit haben werdet.
Auch Dir ein wundervolles Wochenende und sag Bescheid, wenn Du jemand brauchst, der Dich aus dem Schnee buddeln soll.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Raspberrysue 20. Januar 2018 - 17:56

Liebe Sigrid, ich habe seit Tagen richtig Lust auf einen warmen Eintopf mit ganz viel Gemüse, und was machst du?! Kommst mit diesem Knaller-Rezept und diesen wunderschönen Bildern um die Ecke. Ich liebe den Saisonkalender jetzt schon für die Wahnsinns-Vielfalt. Liebste Grüße, Carina

Antworten
Madam Rote Rübe 21. Januar 2018 - 19:07

Liebe Carina,
du sprichst mir aus der Seele. Man soll es nicht glauben, was in diesen Kohl-Kraftpaketen alles drin steckt und wie herrlich sie uns verwöhnen können dank dieser Rezept-Vielfalt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Alena 20. Januar 2018 - 19:41

Hach, das sieht so toll aus. Ich hatte es eben schon bei Facebook geschrieben – aber hier musste ich doch auch nochmal gucken und ein großes Lob aussprechen. Ganz ganz toll!! Liebe Grüße, Alena

Antworten
Madam Rote Rübe 21. Januar 2018 - 19:08

Liebe Alena,
vielen Dank für die liebe Rückmeldung, das ist so nett von dir.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
multikulinaria 21. Januar 2018 - 16:20

Ich habe so eine wage Idee, was dich zu diesem sicherlich wunderbar köstlichen fruchtig-süßlichem Wirsingeintopf inspiriert haben könnte … 🙂 Steht schon auf der Nachkochliste.

Antworten
Madam Rote Rübe 21. Januar 2018 - 19:15

Oh, Peggy, wer weiß, wer alles dafür zuständig war, dass ich diese Inspiration hatte – ich schau in so viele Blogs, Zeitschriften und Bücher hinein. Aber ich glaube, du hast auf deinem Blog ebenfalls einen wundervollen Wirsing-Eintopf mit orientalischem Einschlag. Da freue ich mich umso mehr, dass dir auch mein Wirsingeintopf so gut gefällt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Grimmskram 22. Januar 2018 - 14:22

Liebe Sigrid,
heute gab es diesen wunderbaren Eintopf und was soll ich sagen: Er schmeckt köstlich! Vielen Dank für’s Zeigen!
LG Jutta

Antworten
Madam Rote Rübe 22. Januar 2018 - 15:21

Liebe Jutta,
vielen Dank für die tolle Rückmeldung. Immer wieder schön, wenn der eigene Geschmack bestätigt wird.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Dönni Rahel 29. Januar 2018 - 10:36

Hallo liebe Sigrid

Den Wirsingtopf, den Exotischen, hab ich letzte Woche nachgekocht- herrlich.
und wie das bei Eintöpfen so ist – wurde beim aufwärmen noch besser 🙂
Der kommt ganz bestimmt wieder auf den Tisch

Der neue Internet-Auftritt – perfekt. Gefällt mir total gut. Gute Entscheidung 🙂

Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
Rahel

Antworten
Madam Rote Rübe 29. Januar 2018 - 13:46

Liebe Rahel,
tausend Dank für Dein liebes Feedback! Toll, dass Dir mein Wirsingeintopf geschmeckt hat. Und ich freue mich, dass mein neuer Internet-Auftritt so gut aufgenommen wird.
Viele liebe Grüße in die Schweiz und hab eine schöne Woche
Sigrid

Antworten
Susanne 16. Februar 2019 - 14:45

Liebe Sigrid,
Dein exotischer Wirsingeintopf schmeckt klasse und ist sehr einfach zu zu bereiten. Freue mich schon auf die Reste, gibt es am Montag nochmals.
Danke für das tolle Rezept und einen schönen sonnigen Tag☀️🤗

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Februar 2019 - 16:05

Liebe Susanne,
wie schön, dass Dir mein Wirsingeintopf geschmeckt hat und sogar noch etwas übrig geblieben ist für ein weiteres kleines Highlight am Schlemmerhorizont – hab vielen Dank für die nette Rückmeldung.
Lass es Dir gerne weiterhin mit meinen Rezepten gut gehen.
Liebe Grüße und auch Dir weiterhin viele sonnige Stunden
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar