Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln – anders und soooo gut

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln

Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links* // Für eine wärmende Mahlzeit in der kalten Jahreszeit bekommst du mit der würzigen Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln genau das Richtige. Sie wird einfach mit gesundem Rosenkohl-Gemüse und all anderen Zutaten auf dem Herd in einem Topf zubereitet und dann heißt es auch schon genießen. Durch die mehlig kochenden Kartoffeln und etwas Erdussbutter ist sie wunderbar cremig und sättigend. Zudem die besondere Gewürzmischung und einige darüber gestreute Erdnüsse sie noch köstlicher machen, als wir es normalerweise gewohnt sind.

Zu exotisch meinst du? Bestimmt nicht, denn die Exotik hält sich dezent zurück und verleiht einfach nur dem Ganzen einen etwas anderen Touch. Und wie ich finde, einen besonders köstlichen Geschmack.

Anzeige

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln

Tipps für die Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln

Zu Beginn dünsten wir die gewürfelten Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer an, fügen Kartoffeln und Rosenkohl hinzu und kochen alles mit selbstgemachter Gemüsebrühe auf. Natürlich kommen gleich die Gewürze dazu, damit sie ihre Aromen freisetzen können. Nun garen wir alles so lange, bis die mehlig kochenden Kartoffeln die Suppe andicken. Deshalb empfehle ich hier auch nur mehlig kochende Kartoffeln für eine cremige Basis. Schließlich würzen wir das Ganze mit Zitronenabrieb, heller Sojasauce und als exquisiten Clou, etwas cremiger Erdnussbutter.

Nimm Erdnussbutter ohne jegliche Zusätze, zuckerfrei, ohne Salz und Palmfett, damit du den reinen Geschmack bekommst.

Die Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln ist perfekt für alle, die es auch mal cremig ohne Sahne, Kokosmilch und Co. haben wollen. Was allerdings kein Hindernisgrund sein soll, wer diese sahnigen Zutaten besonders mag, kann sie nach Beliebe noch gerne hinzufügen.

Ganz ehrlich, solch eine Kombination in einer Suppe bekam ich auch noch nie vorgesetzt. Verständlich, wenn du erst einmal gewisse Einwände verspürst. Aber wer nicht wagt, kann nicht gewinnen. Ich muss gestehen, vorsichtshalber lag bereits für Herrn Rote Rübe eine Mettwurst parat, man weiß ja nie. Aber in diesem Fall verspürte der Mann gar keine Lust auf den Mettwurst-Notnagel, nachdem ich ihn die Suppe probieren ließ. Und deshalb glaube ich, du wirst sie genießen. Vertraue mir!

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln

Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln

Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links* // Für eine wärmende Mahlzeit in der kalten Jahreszeit bekommst du mit der würzigen Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln genau das Richtige. Sie… Rezepte Rosenkohl-Erdnuss-Suppe mit Kartoffeln – anders und soooo gut European Drucken
Zutaten für: 2-3 Personen Vorbereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 El Olivenöl
2 mittlere Zwiebeln, gewürfelt
3 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer
350 g Rosenkohl, geputzt
500 g Kartoffeln, mehlig kochend
800 g Gemüsebrühe, selbstgemacht siehe hier (1 gehäufter EL davon)
1 Lorbeerblatt
1 Kaffir-Limettenblatt* (optional)
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen*
1 TL Koriander, gemahlen*
1 EL Tomatenpaste*
1 Prise rote Chiliflocken* aus der Mühle
1/2 Zitrone, unbehandelt, der Abrieb
2 EL Sojasauce, hell*
1 gehäufter EL Erdnussbutter, ungesüßt*
1 TL Honig
evtl. Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Erdnüsse (geröstet, gesalzen)
4 Zweige Petersilie
nach Belieben Zitronenspalten

So geht es

Geputzter Rosenkohl halbieren, einige Blättchen ablösen und beiseite legen. Kartoffeln schälen, waschen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, würfeln. Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln.

Olivenöl in einem höheren Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und kurz mitdünsten. Rosenkohl und Kartoffeln dazugeben und unter Wenden eine Minute anbraten. Gemüsebrühe angießen, Lorbeerblatt, Kaffir-Limettenblatt, Kreuzkümmel, Koriander, Tomatenpaste und Chiliflocken einrühren. Alles aufkochen, Hitze reduzieren und zugedeckt ca. 30-40 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Suppe von der Konsistenz dickcremig geworden ist. Nun Zitronenabrieb, Sojasauce und Erdnussbutter hinzufügen, unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe nach Belieben mit Erdnüssen, den beiseite gelegten Rosenkohlblättchen, Petersilie und Zitronenspalten garnieren und servieren.

Rosenkohlsuppe einmal anders, dafür cremig, herzhaft, würzig und vegetarisch. Das ist nicht nur anders, sondern auch gut. Ich bin gespannt, ob du das auch so siehst.

Liebe Grüße aus der Suppenküche

 

 

 


Madam Rote Rübe - InstagramKlar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat. Oder markiere @madamroteruebe auf Instagram und benutze den Hashtag @madamroteruebe.

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltest du auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das hier könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Martina 19. Februar 2020 - 9:31

Liebe Sigrid, das hört sich ja wieder unglaublich lecker an😋. Ich suchte noch ein Suppenrezept fürs Familienbrunch im März, dieses ist perfekt. Immer mehr Familienmitglieder sind Vegetarier und die Schwiegertochter lebt in der Fastenzeit immer vegan. Wenn es keinen frischen Rosenkohl mehr geben sollte werde ich auf TK ausweichen. Sollte auch gehen. Liebe Grüße und eine schöne Woche🙋🏻‍♀️Martina

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Februar 2020 - 10:33

Liebe Martina,
vielen herzlichen Dank für den schönen Kommentar. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass solch eine besondere Suppe gerade bei den Vegetariern hervorragend ankommt, doch nicht nur bei ihnen. Sogar mein Mann mag sie. Bestimmt bekommst du im März noch frischen Rosenkohl – frisch schmeckt ja bekanntlicherweise am besten.
Viel Erfolg beim Familienbrunch.
Liebe Grüße und auch dir eine feine Zeit
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar