Wachsbohnensalat mit frischen Röstzwiebeln und Feta – eine knusprige Salatidee

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Wachsbohnensalat mit frischen Röstzwiebeln und Feta

Dieser Wachsbohnensalat mit frischen hausgemachten Röstzwiebeln und Feta ist eine schnelle Rezeptidee. Falls du auf herrlich knusprigen und würzigen Geschmack stehst, wird er dich bestimmt umhauen. Auch hausgemachte Röstzwiebeln sind ruckzuck zubereitet und ich denke, wenn du sie ausprobiert hast, wirst du keine anderen mehr wollen. Der delikate und rösche Biss der frischen Röstzwiebeln gibt dem Salat seinen besonderen Touch und wertet die einfache Essig-Öl-Vinaigrette ungemein auf.

Sollte es pressieren, sind hier fertige Röstzwiebeln aus dem Laden auch eine Lösung. Oder lass sie und den Feta weg und du hast einen klassischen Wachsbohnensalat vor dir stehen. Ein Salat, der sich als Beilage zu den verschiedensten Gelegenheiten anbietet. Bei uns gibt es ihn häufig, wir essen zarten Bohnensalat leidenschaftlich gerne.

Madam Rote Rübe - Wachsbohnensalat mit frischen Röstzwiebeln und Feta

Wachsbohnensalat, wie ihn meine Oma machte:

Von Kindheit an bekam ich mit, wie sehr meine Oma von ihren gelben Wachsbohnen schwärmte. Üppig gediehen sie in ihrem Garten, wurden fleißig von ihr eingekocht und kamen meistens als Wachsbohnensalat auf den Tisch. Wachsbohnen sind eine butterzarte Bohnensorte und deshalb nennen sie viele auch Butterbohnen. Ich kenne sie nur als Buschbohnen, aber es gibt sie ebenfalls als Stangenbohne.

Als enge Verwandte der grünen Bohnen bereiten wir sie genauso zu, wie wir das von grünen Bohnen kennen. Das heißt, wir befreien sie von Stiel und Blüte, das geht ruckzuck mit den Fingernägeln oder mit einer kleinen Schere und verarbeiten sie weiter. Bohnen müssen in reichlich Salzwasser kochen, damit sie Geschmack bekommen. Fürs Einfrieren genügt kurzes Blanchieren. Vergiß nicht, sie stets nach dem Kochen in kaltes Wasser zu tauchen, das erhält die Farbe, sie bleiben knackig und behalten ihre Vitamine. Oder du kochst sie einige Minuten länger und frierst sie portionsweise fertig ein. Dann schwenken wir sie nach dem Auftauen nur noch in Butter, verfeinern sie mit Gartenkräuter und würzen nach. Fertig!

Meine Oma umhüllte ihre Bohnen immer  mit einer Essig-Öl-Vinaigrette mit klein gewürfelten Zwiebeln und fein gehackter Petersilie, genauso wie du sie hier im Rezept vorfindest und da fehlte es an nichts.

 

Grüne Bohnen-Salate schmecken auch mit gelben Bohnen:

 

Madam Rote Rübe - Wachsbohnensalat mit frischen Röstzwiebeln und Feta

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Madam Rote Rübe - Wachsbohnensalat mit frischen Röstzwiebeln und Feta

Wachsbohnensalat mit frischen Röstzwiebeln und Feta

Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

600 g Wachsbohnen od. grüne Bohnen
2 Zweige Bohnenkraut
75 g Feta-Schafskäse
Röstzwiebeln

Für die Vinaigrette
1 kl. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Balsamico Bianco
1 TL Senf, mittelscharf
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Petersilie fein gewiegt
1 Zweig Bohnenkraut, die Blättchen
1 EL Olivenöl

Für die Röstzwiebeln:
200 g Zwiebeln
2 EL Dinkelgrieß od. Dinkelvollkornmehl
3 EL Olivenöl
1 Prise Salz

So geht es

Wachsbohnen waschen und putzen, dafür an beiden Enden Stiel und Blütenansatz abknispsen. Mundgerecht klein schneiden. Wasser salzen, aufkochen und die Wachsbohnen mit dem Bohnenkraut hineingeben, so dass sie mit dem Wasser gerade leicht bedeckt sind und je nach Vorliebe in etwa 8-10 Minuten bissfest garen. Abgießen, das Bohnenkraut entfernen und die Bohnen mit eiskaltem Wasser abschrecken.

Für die Vinaigrette Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Balsamico Bianco, Senf, Kräuter, Kräutersalz, Pfeffer hinzufügen. Zum Schluss das Öl unterrühren. Bohnen in eine Schüssel geben, die Vinaigrette unterziehen. Den Salat zur Seite stellen und durchziehen lassen.

Währenddessen für die Röstzwiebeln die Zwiebeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und halbieren. In einen tiefen Teller geben, mit Dinkelgrieß bestreuen und durchmischen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln hineingeben, salzen und bei etwas reduzierter Hitze knusprig braten. Dabei immer wieder durchrühren und darauf achten, dass die Zwiebeln nicht verbrennen. Auf einem Küchenrollenpapier abtropfen und abkühlen lassen.

Röstzwiebeln und den in kleine Stücke gezupften Fetakäse zu dem Bohnensalat geben, vermischen, abschmecken und servieren.

 

Welche Bohnen isst du lieber? Gelbe oder grüne Bohnen? Bohnengemüse oder Bohnensalat?

Einen lieben Gruß aus dem Bohnenbeet

16 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Heidi 13. Juli 2021 - 7:55

Bohnensalat steht glaube ich für Morgen oder Übermorgen auf dem Zettel . Da ich alle anderen Zutaten auch da habe, werde ich Deine Idee gleich mal ausprobieren 😉
Vielen Dank für´s teilen .:))
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Juli 2021 - 14:31

Das freut mich sehr, liebe Heidi, vielen Dank,
dann lasst ihn Euch mal sehr gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 13. Juli 2021 - 8:23

Guten Morgen Sigrid, Bohnensalat habe ich schon länger nicht mehr gemacht. Ich muss mir nächstes mal vom Bauernmarkt auch Bohnen mitbringen und diesen Salat probieren. Schmeckt sicher vorzüglich. Deine Bohnenpflanzen sehen noch frisch aus und man sieht, es gibt noch weiteren Ertrag. Freut euch drauf. ♥♥♥
Liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Juli 2021 - 14:33

Vielen Dank, liebe Irmi,
oh ja, wir freuen uns ganz gewiss darauf, denn wir essen leidenschaftlich gerne Bohnen in jeder Hinsicht, ob Salat oder Gemüse.
Falls du dazukommst, diesen Salat zuzubereiten, lass ihn dir gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 13. Juli 2021 - 9:50

Top! Du servierst den Salat aber auch zur allerbesten Zeit. Fisolen (so nennt man die grünen Bohnen in allen Farben in Wien) gibt es gerade soooo schöne! Und man kann das direkt aus dem Rezept herauslesen, wie gut der Salat schmecken muss.

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Juli 2021 - 14:35

Vielen Dank, liebe Susi,
es stimmt, er war ein Genuss mit den Röstzwiebeln und Feta, Kleinigkeiten zwar, aber wunderbar auf diese Bohnen abgestimmt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Uli 13. Juli 2021 - 16:30

Mein Mann hat mir gerade über die Schulter gelinst und gemeint, den „Fisolen“salat soll ich morgen machen, er steht ja voll auf Röstzwiebel – ich ehrlich gesagt nicht so, aber ihr habt mich überstimmt 😉 Morgen geht es sich nicht aus, aber in der nächsten Gemüsekiste sind bestimmt Bohnen drinnen, bei mir werden sie im Garten immer sehr fasrig, das hab ich aufgegeben. Viele liebe Grüße (auch von meinem Mann 😉 Uli

Antworten
Madam Rote Rübe 14. Juli 2021 - 7:59

Liebe Uli,
hach, dein Mann weiß, was gut schmeckt, einen lieben Gruß an ihn zurück, ich freue mich, dass er so ein begeisterter Bohnensalat-Kenner ist. Lasst euch den Salat gut munden.
Die fasrigen Bohnen – oh ja, bei mir sind es häufig die Stangenbohnen, bei den zarten Wachsbohnen habe ich es noch nie erlebt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Caroline 13. Juli 2021 - 19:20

Sind die Bohnenpflanzen auf dem Foto von diesem Jahr aus deinem Garten? Boah, bin ich neidisch! Bei uns leidet alles unter dem ewigen Regen. Ich beobachte schon überall beginnenden Pilzbefall. Und den Rest erledigen die Werren und die Schnecken… Sollte es mit den Bohnen doch noch etwas werden probiere ich sicher einmal diesen Salat, denn ich liebe Fetakäse.

Antworten
Madam Rote Rübe 14. Juli 2021 - 8:03

Liebe Caroline,
das Foto ist von letztem Jahr, aber die diesjährigen Bohnen stehen genauso gut im Saft, bisher hat ihnen der Regen noch nichts angetan. Hoffentlich werden wir vom Pilzbefall verschont. Leider faulten die Zucchinis am Boden weg, nun sind sie größer und die Früchte hängen höher, die Ernte kann beginnen. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es mit dem Salat noch klappen wird.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 14. Juli 2021 - 21:53

Der Salat sieht wahnsinnig köstlich aus! Vor allem die Idee, die Zwiebelringe in Grieß zu wenden, habe ich noch nie gehört und werde ich bestimmt versuchen …
Alles Liebe!

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Juli 2021 - 12:25

Wie schön, dass dir, liebe Maria,
mein Wachsbohnensalat mit den Röstzwiebelringen so gut gefällt. Vielen Dank.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Ully 21. Juli 2021 - 18:15

Liebe Sigrid! So absolut super lecker dieser Bohnensalat!!! Vielen lieben Dank für dein Rezept! Ich hatte schon so lange keine Bohnensalat mehr und so eine tolle Idee mit der Zugabe des Fetas. Passt so toll zu dem super Sommer Wetter hier. Ganz liebe Grüße aus Schottland.
Deine Ully

Hier ist mein Ergebnis:
https://www.instagram.com/p/CRmGKcILypW/?utm_medium=copy_link

Antworten
Madam Rote Rübe 22. Juli 2021 - 7:56

Sehr gerne, liebe Ully,
es macht mich ganz glücklich, dass dir mein Salatrezept so gut geschmeckt hat, kein Wunder, dein Bohnensalat auf Instagram sieht total lecker aus. Hab herzlichen Dank für dein Feedback und fürs Teilen!!!
Werden überhaupt in Schottland viele Bohnen angepflanzt? Oder hast du sie im Garten selbst gezogen?
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Ully 22. Juli 2021 - 15:14

Liebe Sigrid,
Ich muss gestehen daß ich dieses Jahr in meinen Garten leider bisher keine Bohnen gesetzt habe, da wir erst im Februar hierher umgezogen sind ist der Garten leider noch nicht voll etabliert. Aber tatsächlich hat mich dein tolles Bohenpflanzenbild dazu inspiriert vor ein paar Tagen noch ein paar in die Erde zu setzten das Samenpäckchen sagte das jetzt der aller aller letzte Zeitpunkt sei um dann vielleicht im Oktober noch ein paar Bohnen zu ernten Mal sehen ob sie es schaffen? Die grünen Bohnen habe ich ganz regulär im Supermarkt gekauft nicht so lecker wie aus dem Garten aber doch auch fein. Deine gelbe Sorte sieht nochmal besonderst lecker aus! Sind das deine Lieblingsbohnen? Ganz herzliche Grüße und ich freue mich sehr das die mein Bild gefällt! Deine Ully

Antworten
Madam Rote Rübe 23. Juli 2021 - 7:40

Liebe Ully,
ich finde das so spannend, dass du nach Schottland gezogen bist. Wie hast du dich eingelebt, es ist ja noch nicht lange her? Kein Wunder, dass der Garten erst einmal warten musste, umso beachtlicher, dass du bereits mit dem Aussähen begonnen hast. Ich drücke dir die Daumen, dass die Bohnen fleißig wachsen. Eine Lieblingssorte habe ich nicht direkt, aber mit den gelben Bohnen sind viele Erinnerungen verbunden und ihre Zartheit ist einfach unübertroffen.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar