Bananen-Vollkornkuchen mit gerösteten Haselnüssen und Kakaonibs

Erstaunlich schnell und einfach gemacht!

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Bananen-Vollkornkuchen mit gerösteten Haselnüssen und Kakaonibs

Für diesen leckeren Bananen-Vollkornkuchen braucht es nicht einmal einen Mixer. Das Geheimnis ist ein simpler Teig mit reifen Bananen, viel gerösteten gehackten Haselnüssen und Kakaonibs, die eine gesunde Schokonote ohne Zucker beisteuern, zudem eine leichte Note von Espresso.

Viel Geschmack, der das Bananenaroma überraschenderweise dezent im Hintergrund hält.

Madam Rote Rübe - Bananen-Vollkornkuchen mit gerösteten Haselnüssen und Kakaonibs

Bananen-Vollkornkuchen, ein knackiges Turbo-Rezept!

Nur zwei Schüsseln sind nötig, in der einen vermischen wir die trockenen Zutaten, in der zweiten die flüssigen Zutaten. Dann tanzen beide zusammen ein Duett, bis sie sich so eng miteinander verbunden haben, dass sie direkt in die vorbereitete Kastenform gleiten können. Du siehst, dieser Bananen-Vollkornkuchen gehört zu den Kuchen, die zeitlich schnell dazwischen geschoben werden können. Das ist absolut sein Ding.

Wichtig ist nur, dass du reife Bananen verwendest, die mit den schwarzen Sprenkeln. Häufig nehme ich sie ja für Bananenmilch her, aber wenn dann gleich drei vollreife Bananen in der Obstschale liegen, sprengt das eindeutig meine Kapazität. Umso besser, denn Bananenkuchen liebt jeder. Zu jeder Tageszeit! Rund ums Jahr! Er schmeckt immer! Ob du ihn bereits zum Frühstück isst oder als leckeren Kuchen zur klassischen Kaffeestunde am Nachmittag, man gönnt sich ja sonst nichts.

Viele Möglichkeiten für den Bananen-Vollkornkuchen

Inspirieren ließ ich mich übrigens von einem Bananenkuchen von David Lebovitz. Das fettarme Original findest du bei ihm mit Weißmehl und Zucker und mancherlei Optionen. Deshalb, es muss nicht punktgenau meine Mischung sein. Ebenso gut schmeckt der Bananenkuchen mit gerösteten Walnüssen. Auch Schokoladenstückchen anstelle der Kakaonibs sind geeignet. Und falls du keinen Espresso griffbereit hast, nimm starken Bohnenkaffee, Tee, Sahne oder Milch.

 

Was sind Kakaonibs?

Wenn du auf Bitterschokolade stehst, begeistern dich bestimmt Kakaonibs. Die kleinen dunklen Stücke zerkleinerter Kakaobohnen punkten nämlich mit einem bitteren, schokoladigen Geschmack. Noch viel bitterer wie deine Lieblingstafel dunkle Schokolade. Knusprig und ungesüßt passen sie perfekt in ein Umfeld, das ihre Bitterheit auffängt. Und jetzt kommt der Bananen-Vollkornkuchen ins Spiel, denn in ihm schmecken sie fabelhaft.

Sie werden hergestellt, indem man die Bohnen des Theobroma-Kakaobaums nach der Ernte trocknet, dann fermentiert und knackt. Mit ihnen besitzen wir eine gute Quelle für Ballaststoffe, Protein und gesunde Fette, die das Sättigungsgefühl fördern, außerdem sind sie vollgepackt mit Mineralien und Pflanzenstoffen wie Flavonoiden.

Madam Rote Rübe - Landliebe

Ich bin überrascht, wie viele verschiedene Bananenkuchen sich auf dem Blog bereits tummeln.

Spring hinein in das süße Bananen-Vergnügen:

Madam Rote Rübe - Bananen-Vollkornkuchen mit gerösteten Haselnüssen und Kakaonibs

Madam Rote Rübe - Bananen-Vollkornkuchen mit gerösteten Haselnüssen und Kakaonibs

Bananen-Vollkornkuchen mit gerösteten Haselnüssen

Zutaten für: Kastenform von 25 cm Länge
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

210 g Weizen- od. Dinkelvollkornmehl
1,5 TL Weinstein-Backpulver
0,5 TL Natron
1 Prise Meersalz
1 TL Ceylon-Zimt
40 g Kakaonibs
100 g Haselnüsse, geröstet u. gehackt
40 g Butter, geschmolzen
2 große Eier
100 - 120 g milder Honig, je nach gewünschter Süße
2 große Bananen, sehr reif
150 g Schmand, 20 %
1 TL Vanilleextrakt
2 EL flüssiger Espresso, abgekühlt

Sonstiges:
Butter und Paniermehl für die Form
1 große Banane
1-2 EL Haselnüsse, gehackt zum Bestreuen
1-2 EL Kakaonibs, zum Bestreuen

So geht es

Eine 25er Kastenform mit Butter einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
In einer großen Schüssel Vollkornmehl mit Backpulver, Natron und Salz vermischen, die restlichen trockenen Zutaten bis einschließlich Haselnüsse unterheben.
In einer 2. Schüssel Butter, Eier, Honig, zerdrücktes Bananenmus aus 2 Bananen, Schmand, Vanille und Espresso verrühren.
Eine Mulde in die Mitte der Mehlmischung machen, die flüssige Masse hineingeben und mit einem flexiblen Gummispatel einrühren. Nicht zu lange rühren, aufhören, sobald das Mehl untergemischt wurde.
Die Teigmasse in die vorbereitete Form füllen. Die 3. Banane längs halbieren und in den Teig leicht eindrücken. Jeweils 1-2 EL gehackte Haselnüsse und Kakaonibs um die Bananenhälften streuen.
Den Kuchen etwa 60 Minuten backen. Er ist fertig, sobald ein in die Mitte tief eingestochener Holzspieß sauber ohne anhaftende Teigspuren herauskommt.
Auf einem Kuchengitter 15 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Anmerkungen

Ebenso gut schmeckt der Bananenkuchen mit gerösteten Walnüssen. Auch Schokoladenstückchen anstelle der Kakaonibs sind geeignet. Und falls kein Espresso griffbereit da ist, funktioniert er auch mit starkem Bohnenkaffee, Tee, Sahne oder Milch.

Hallo, wie gefällt dir dieses Rezept? Hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Manche würden jetzt zu solch einem Bananen-Vollkornkuchen auch Bananenbrot sagen, aber dazu konnte ich mich nicht überwinden. Alles was süß schmeckt, weil dementsprechend viel Honig ins Rezept fließt, ist für mich ein Bananenkuchen, den ich am liebsten am Nachmittag oder als Dessert vernasche. Das heißt allerdings nicht, dass er nicht auch eine Wucht für den frühen Vogel am Frühstückstisch ist.

Wie sieht es bei dir aus? Bananenkuchen oder Bananenbrot?

Liebe Grüße

 

 

 


*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das hier könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Turbohausfrau 29. Oktober 2022 - 0:26

Oh ja, das ist ein wunderbarer Kuchen! Ich schwanke noch ein wenig zwischen deinem Schoko-Bananen-Kirschkuchen und diesem hier für den Sonntag. Ich möchte im Leben immer vor solchen göttlichen Entscheidungen stehen …

Antworten
Madam Rote Rübe 29. Oktober 2022 - 7:54

Liebe Susi,
das hast du wundervoll ausgedrückt, ich danke dir ganz herzlich. Egal für welchen Kuchen dich entscheidest, lasst es euch gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Jesse-Gabriel 30. Oktober 2022 - 21:32

Na, das nenne ich mal wieder eine gelungene Variante eines Bananenkuchens!
Nicht zu trocken, aber auch nicht zu weich und feucht, was ich sehr wichtig bei Kuchen finde.
Dich wundert deine Bananen-Kuchen-Vielfalt auf deinem Blog? Also mich wundert hier, auf diesem großartigen Blog, gar nichts?! Kreativität muss raus und geteilt werden, und du machst das ja wohl in Perfektion. Lächel.

Antworten
Madam Rote Rübe 31. Oktober 2022 - 9:18

Lieber Jesse,
so ein schönes Lob, ich danke dir ganz herzlich, da fühle ich mich ja direkt gebauchpinselt.
Super, dass dir mein Bananenkuchen so gut gefällt, der war aber auch super lecker.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 2. November 2022 - 11:02

Lecker, lecker , lecker ….
Kakaonibs mag ich total gerne.
Das mache ich mir gerne in´s Müsli :))
Ich liebe es 😉
LG Heidi….die dein Rezept wirklich sehr mag

Antworten
Madam Rote Rübe 2. November 2022 - 12:19

Liebe Heidi,
hab vielen herzlichen Dank. Wenn Du Kakaonibs so gerne magst, dann kann ich mir gut vorstellen, dass dieses Rezept genau das Richtige für Dich ist.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Monika 4. November 2022 - 18:44

Liebe Sigrid,
mit Deiner Beschreibung des Bananenkuchens hattest Du mich sofort neugierig gemacht. Alles was mir noch fehlten, waren reife Bananen. Also habe ich gleich zwei hingelegt und sehnsüchtig gewartet, bis sie endlich richtig reif waren. Gestern ging es dann los mit dem Backen. Ich gebe zu, dass ich den Kuchen schon probieren musste, als er noch warm war… Ein Genuss! Bis jetzt hat mir Bananenkuchen nicht so besonders geschmeckt, aber dieser hier…einfach lecker! Vielen Dank für das Rezept.

Antworten
Madam Rote Rübe 5. November 2022 - 8:03

Liebe Monika, sehr gerne,
wie schön, dass Dir dieser Bananenkuchen so gut geschmeckt hat. Es ist immer wieder motivierend, wenn ich die Rückmeldung bekomme, dass das Rezept ein Volltreffer ist. Hab herzlichen Dank dafür, dass Du gleich alles in die Wege geleitet hast, um diesen Kuchen backen zu können.
Sei lieb gegrüßt
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.