Schwarzwurzel-Spinat-Suppe mit Kokosmilch, die edle Winterwohlfühlsuppe

Wer davon träumt, jede Mahlzeit mit einer Suppe zu beginnen, wird mit dieser Suppe köstlichst bedient.

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Schwarzwurzel-Spinat-Suppe mit Kokosmilch

Die Schwarzwurzel-Spinat-Suppe mit Kokosmilch ist eine gemütliche Suppe, die dennoch eine gewisse Luxuriösität verströmt. Deshalb ist sie hervorragend geeignet als köstlicher Auftakt für ein besonderes Festessen. Die andere Möglichkeit wäre, wir verzichten auf unsere winterlichen Wärmflaschen, und nehmen sie für sich alleine für eine schlichtere Mahlzeit für zwei Personen unter der Woche. Dann gehört natürlich knuspriges Brot dazu.

Hier stehen Schwarzwurzeln im Mittelpunkt, während das grüne Blattgemüse eine leicht mineralische Untermalung schenkt. Zusätzlich sorgst du mit Kokosmilch für eine sanft cremige Konsistenz. Ihre seidige Textur schenkt die gewisse Exotik, die diese Suppe der Welt öffnet.

 

Schwarzwurzel-Spinat-Suppe mit Kokosmilch, die wärmende Wintersuppe

Sie ist einfach vor- und zuzubereiten, und wenn du magst, setze tiefgefrorenes Gemüse ein und umschiffe so jeglichen Aufwand. Wie die meisten Suppenrezepte ist dieses Rezept nicht in Stein gemeißelt. Anstelle des Lauchs nimm Zwiebeln. Oder lasse den Spinat weg, füge dafür etwas mehr Schwarzwurzeln und vielleicht Apfelwürfel hinzu.

Durch die Verwendung von Bio-Kokosöl und Kokosmilch vermeiden wir in der Schwarzwurzel-Spinat-Suppe sogar sämtliche Milchprodukte. Darüber hinaus schmeckt sie durch die Kokosmilch wunderbar zart nussig und süßlich. Doch wer lieber zu Olivenöl und cremiger Sahne greift, nur zu, du hast die Wahl. Bevor du jedoch die Suppe schließlich seidig glatt pürierst, fische einige fein geschnittene Schwarzwurzelscheibchen heraus, denn sie geben später den zarten Biss.

Ich garnierte sie mit einigen Tropfen Kokosmilch und frischen Portulakblättern, die einmal im Hochbeet ausgesät, sich dort bereits mehrere Jahre fröhlich vermehren. Falls du keine finden solltest, die Suppe schmeckt genauso köstlich mit einer kleinen Petersiliendeko.

Festliche Vorspeisen-Suppen:

Madam Rote Rübe - Schwarzwurzel-Spinat-Suppe mit Kokosmilch

Madam Rote Rübe - Schwarzwurzel-Spinat-Suppe mit Kokosmilch

Schwarzwurzel-Spinat-Suppe mit Kokosmilch

Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 450 g Schwarzwurzeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 120 g Lauch
  • 200 g Spinat, tiefgefroren
  • 1,5 EL Bio-Kokosöl
  • 1 D. Kokosmilch, 400 ml
  • 1 Limette, der Saft
  • 1 Prise schwarzen Pfeffer
  • Meersalz
  • 1 Handvoll Portulak

So geht es

Brühe aufkochen. Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten, bis alle Erdreste entfernt sind. Schälen, schräg in Scheiben schneiden und sofort zur Brühe geben. Ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen Lauch putzen und fein hacken. In einer kleinen Pfanne Kokosöl erhitzen und den Lauch darin für etwa 10 Minuten anschwitzen, bis er ein süßliches Aroma hat.

100 g Schwarzwurzeln mit einem Abtropflöffel aus der Brühe nehmen und zur Seite stellen. Lauch und Spinat mit der Kokosmilch, hiervon für die Garnierung 1 EL aufbewahren, zu der Brühe geben, 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend  gut mit einem Pürierstab die Suppe fein mixen. Wenn die Suppe zu dick ist, kann sie mit Wasser oder Brühe verdünnt werden.

Die zur Seite gestellten Schwarzwurzel-Scheibchen zur Suppe hinzufügen und mit einigen Spritzern Limettensaft, schwarzem Pfeffer und Meersalz kräftig würzen.

Die heiße Suppe auf 4 Teller verteilen. Mit einigen Tropfen Kokosmilch und gewaschenen Portulakblättern bestreut servieren.

Anmerkungen

  • Das Schälen der erdigen Schwarzwurzeln ist zu aufwendig und langwierig? Dann auf tiefgekühlte Schwarzwurzeln zurückgreifen.
  • Anstelle von Kokosprodukten Olivenöl zum Andünsten des Lauchs und Sahne zum Verfeinern der Suppe nehmen. 200 ml Schlagsahne genügen hier allerdings, dafür erhöhen wir den Anteil der Gemüsebrühe auf 700 ml.
  • Kein Portulak bekommen? Petersilie schmeckt auch köstlich zu dieser Suppe.

Hallo, wie gefällt dir dieses Rezept? Hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Es ist eine sehr gute Suppe, überraschend gut. Meine Gäste liebten sie.

Guten Appetit

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Katharina 13. Dezember 2022 - 14:23

Liebe Sigrid,
du hast immer so ausgefallene Rezepte die Lust aufs Nachkochen machen. Schwarzwurzeln (war früher im Ruhrgebiet der Spargel der armen Leute) habe ich ewig nicht gegessen. Ich weiß nur, dass er mir als Kind nicht schmeckte. Und seitdem habe ich nie wieder welchen gegessen. Ich denke aber, deine Suppe würde mir sehr gut schmecken. Mal sehen, was meine bessere Hälfte zu dem Rezept sagen wird.
Liebe Grüße und bleib gesund, herzlichst Karin

Antworten
Madam Rote Rübe 14. Dezember 2022 - 7:44

Vielen Dank für Lob und die guten Wünsche, das ist so nett, liebe Katharina.
Bestimmt würde es sich lohnen, nochmals einen Versuch mit Schwarzwurzeln zu starten. Im Laufe der Jahre ändert sich doch ab und an der Geschmack.
Sei ganz herzlichst gegrüßt
Sigrid

Antworten
Heidi 13. Dezember 2022 - 16:32

Das Rezept liest sich unfassbar gut :)) Ich denke das werde ich mal versuchen.
Einfach eine klasse Idee. Danke für´s teilen .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 14. Dezember 2022 - 7:46

Sehr gerne, liebe Heidi,
wie schön, dass Dich dieses Rezept so angenehm überrascht. Hab vielen Dank für Deine Worte, die Du hier hinterlässt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 14. Dezember 2022 - 9:50

Die Suppe schaut sehr festlich aus! Fast tut es mir leid, dass ich zu Weihnachten nicht groß aufkochen werde, denn die Suppe wäre sicher perfekt.

Antworten
Madam Rote Rübe 14. Dezember 2022 - 10:08

Vielen Dank, liebe Susi,
bestimmt gibt es noch andere Anlässe, mit dieser Suppe zu glänzen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Jesse-Gabriel 15. Dezember 2022 - 0:08

Was für ein feines Süppchen, mich müsstest du von dieser Kombination nicht überzeugen!
Schwarzwurzeln, Spinat, Lauch und auch Portulak, ganz mein Geschmack, volle Punktzahl.
Schmeißt die Wärmflasche weg, aber nicht zu weit, denn nach der Suppe ist vor der Suppe und in der Zwischenzeit, mit schnellen Schritten, ab in die Küche und Schwarzwurzel-Spinat-Suppe köcheln gehen und auch ausgiebig genießen! Danach wieder wohlgenährt auf das Safa plumpsen lassen und die Wärmflasche schnappen.
Liebe Grüße,
Jesse-Gabriel

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Dezember 2022 - 7:15

Oh ja, lieber Jesse,
das stimmt, jetzt zu dieser kalten Jahreszeit gibt es nichts Erfüllenderes als diese Suppe: für Magen, Geschmacksknospen und Wohlgefühl. Hab herzlichen Dank für deine netten Worte, ich kann mir ebenfalls gut vorstellen, dass diese Suppe voll deinen Geschmack trifft.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 15. Dezember 2022 - 9:35

Heute früh, als ich die Kinder in Schule und Kindergarten brachte, hörte ich im Radio einen Spruch: „Lieber eine Suppe im Schoß als gar keine warmen Gefühle.“ Ich musste so lachen …
Liebe Sigrid, deine Suppe wäre viel zu schade zum Verschütten – überall anders hätte ich sie lieber, vor allem auf meinem Tisch, auf meinem Löffel und in meinem Mund! Sie sieht phantastisch aus – und die Kombination aus Schwarzwurzeln (auf die ich sehnlichst warte in meinem Biokistl), Spinat und Kokos stelle ich mir köstlichst vor.
Vielleicht probiere ich das auch mal mit einer wilden Spinatalternative wie Brennnessel oder Melde?
Alles Liebe!
Maria

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Dezember 2022 - 8:03

Liebe Maria,
ein lustiger und gleichzeitig trauriger Spruch, aber wie wahr, lieber genießen wir sie Löffel für Löffel. Und mit Brennnessel oder Melde wird sie vielleicht sogar noch besser schmecken. Ich drücke dir fest die Daumen, dass die Schwarzwurzeln bald in deiner Biokistl stecken.
Sei herzlichst gegrüßt
Sigrid

Antworten
Irmi 15. Dezember 2022 - 12:22

Liebe Sigrid, Suppe mit Spinat hab ich noch nie verkostet. Hätte ich dich jetzt in meiner Nähe würde ich das echt gerne machen. Ich werde mir das Rezept aber abspeichern. Schaut lecker aus.
Lieben Gruß von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Dezember 2022 - 8:04

Liebe Irmi,
du wirst bestimmt begeistert sein, Spinat passt hier wunderbar hinein. Lass sie dir keineswegs entgehen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.