Vanille-Joghurt-Eis mit Amarena-Kirsch – ein cooler italienischer Sommertraum

by Madam Rote Rübe

Glücksmomente im Sommer finden – eine der leichtesten Übungen.
Vor allem dann, wenn ich es mal wieder nicht lassen kann: Umgeben von duftenden Blumen, Schmetterlingen, die von Blüte zu Blüte schwirren, gezwitscherten Melodien im Nachbars Zierkirschenbaum, sitze ich auf der Terasse im Schatten, ein Schälchen Eis in der linken Hand und zum Mund wandert in der rechten Hand der Löffel gefüllt mit schmelzender Eiscreme. Das ist Glück!!! Köstlich!!!

Selbstgemacht – doppelte Freude –  und wenn Süßkirschen auf eine italienische Spezialität wie Amarenakirschen treffen, die gemeinsam ein fruchtiges Wonnebad in cremig-sahnigem Vanille-Joghurt-Eis pflegen, dann verspreche ich dir, ist es auch um dich geschehen.

Manchmal finden Mitbringsel ihren Weg ins Westricher Kirschenland, die zwinkern dir mit einem gewissen Augenaufschlag zu und flüstern leidenschaftlich: „Hallo, ich bin eine weitgereiste Delikatesse. Schau mich an. Schmeck mich. Lass dir etwas Heißes einfallen. Ich bin eine dunkelrote Sauerkirschen-Schönheit in einem Sirup mit Bittermandelöl und Vanille eingelegt. Würdige mich.“

Natürlich bekam sie ihren Willen, nur heiß durfte es bei der sommerlichen Hitze nicht sein. Und nun entfaltet sie ihr Aroma in einem Eis, von dem ich überzeugt bin, dass es garantiert in die Liste der Lecker-Schlecker-Lieblingseissorten kommt. Ach was, ich glaube, es katapultiert direkt auf den ersten Platz der Sommerliebe – zum Dahinschmelzen.

Zwei Bällchen Eisproduktion? Dafür gebe ich mich nicht ab. Meine liebste Kasten-Kuchenform fülle ich mit der angeratenen Menge und schiebe sie ins Gefrierfach. Natürlich funktioniert es ebenfalls mit deiner Auflaufform oder Springform.
Auf geht´s, zaubere dieses Eis ohne Eismaschine, ohne Eigelb über Wasserbad schlagen, ohne ewiges  Durchrühren – und dennoch cremig und fruchtig – die Kombination, über die selbst Götter stolpern.
Und jetzt kommt ganz schnell das Rezept. Das darf ich dir nicht vorenthalten.

Vanille-Joghurt-Eis mit Amarena-Kirsch

Glücksmomente im Sommer finden – eine der leichtesten Übungen. Vor allem dann, wenn ich es mal wieder nicht lassen kann: Umgeben von duftenden Blumen,… Desserts & Eis Vanille-Joghurt-Eis mit Amarena-Kirsch – ein cooler italienischer Sommertraum European Drucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

400 g Schlagsahne
500 g cremiger Joghurt
200 g Honig, geschmacksneutral
1/2 Vanilleschote, das Mark
500 g Süßkirschen, entsteint und tiefgefroren
3 EL Amarenakirschen mit Sirup

So geht es

Schlagsahne mit dem Mixer steif schlagen, Joghurt, Honig und Vanillemark unterrühren.
Die tiefgefrorenen Süßkirschen in einer Rührschüssel einige Minuten antauen lassen, Amarenakirschen hinzufügen und die Fruchtmasse mit dem Pürierstab zerkleinern.
Die Hälfte der Joghurt-Sahne-Masse in die Form füllen, das Kirschpüree darübergeben und mit der restlichen Joghurt-Sahne-Masse bedecken. Mit einer Gabel spiralig durch die Creme ziehen - wie in einem Marmorkuchen.
Das Eis einige Stunden im Tiefkühlfach durchfrieren lassen.
Für den späteren cremigen Genuss das Eis mindestens eine halbe Stunde vorher herausnehmen.


Übrigens, Amarenakirschen können auch selbst eingelegt werden. Sobald ich in das typisch italienische, weißblaue Gefäß hineinschaue und registriere, dass sich der Inhalt dem Ende neigt, probiere ich es aus. Mit Honig.
Bis dahin genieße ich noch einige Portiönchen – ich gebe es zu – ich bin einfach zu schwach.
Oder es liegt daran, dass dieses Eis zu gut schmeckt….. lach. Vielleicht hilft eine Augenbinde. Egal, jetzt genieße ich.

Lass dich verführen. Zur Kirschenzeit ein extrafruchtiges Muss. Und dieser Geschmack!!!

Liebe Grüße aus der heimischen hochsommerlichen Gelateria

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Sibille Brettschneider 25. Juni 2017 - 12:32

Hallo Sigrid,,,
Danke für das tolle Eisrezept,,,,mmmmh,,,sieht so lecker aus,,,
Wird sofort gespeichert und ausprobiert,
LG.Bille

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Juni 2017 - 15:21

Das klingt fantastisch, liebe Bille, lass es dir gut schmecken. Wie schön, dass ich dich mit meiner Begeisterung für dieses herrliche Eis anstecken konnte.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Kochen mit Diana 25. Juni 2017 - 13:39

Liebe Sigrid, ich bin im Sommer auch leicht zufriedenzustellen. Wenn die Sonne scheint vergesse ich die Sorgen. Und wenn dann auch noch so ein leckeres Eis für Abkühlung sorgt, ist das Leben nur noch fein.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Juni 2017 - 15:27

Liebe Diana,
das freut mich so sehr für dich, wie wahr, es geht doch nichts über die kleinen Genussmomente im Sommer.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patce's Patisserie 26. Juni 2017 - 7:05

Liebe Sigrid,
dein Vanille-Amarena-Eis sieht göttlich aus. Was würde ich für zwei Kugeln geben… 🙂

Liebe Grüße,
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 26. Juni 2017 - 7:46

Liebe Patricia,
Besuch sagte sich bereits an und bat mich inniglich, das Eis unter Verschluss zu halten, aber zwei Kugeln wären sicherlich noch drin…..
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Claudia 26. Juni 2017 - 13:37

Liebe Sigrid,
das muß ich meinem Holzwurm mal zeigen, denn diese Geschmacksrichtung ist gerade seine Lieblingssorte ;O)
Danke für das tolle Rezept!
Hab eine wunderschöne neue Woche!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

Antworten
Madam Rote Rübe 26. Juni 2017 - 14:27

Liebe Claudia,
da geht es ihm wie mir, das ist einfach eine Eissorte, an der man ganz schlecht vorbeigehen kann – vor allem bei diesen hochsommerlichen Temperaturen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Vanillelust 26. Juni 2017 - 19:07

Guten Abend meine Liebe,

Dieses Eis ist einfach grandios!!!! So einfach in der Herstellung, nur mit den besten Zutaten….da sieht man doch wieder, was eine Hervorragende Köchin ausmacht….

Liebe erfrischende Grüße……Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 27. Juni 2017 - 6:07

Du Schmeichlerin, liebe Charlotte, dafür gebe ich Dir ein Löffelchen aus….. lach. Aber Du hast damit recht, es ist wirklich schnell und einfach hergestellt.
Hab einen wunderschönen Tag mit viel Eiscreme,
liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Jenny 8. August 2018 - 12:21

Hallo Sigrid,

dein tolles Eis ruht grad bei uns im Gefrierfach. Vielen Dank für das tolle Rezept!
Hast du mittlerweile mal Amarenakirschen selber eingelegt mit Honig und hättest dafür ein Rezept?

Liebe Grüße,
Jenny

Antworten
Madam Rote Rübe 8. August 2018 - 13:53

Liebe Jenny,
wie gut, dass du mich daran erinnerst. Leider bin ich noch nicht dazugekommen, denn es stehen immer noch einige Amarenakirschen von dem geschenkten Glas im Kühlschrank. Aber ich freue mich sehr darüber, dass du dich an das Rezept gewagt hast und begeistert bist. Bei dieser Hitze ist es einfach die perfekte Abkühlung. Vielen Dank für deine nette Rückmeldung.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar