Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto – das Fitnessgericht

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto

Das Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto ist das reinste Fitness-Essen, voller Gemüse und Kräuter, sättigend und gesund, dick und cremig. In weniger als einer Stunde bereiten wir das Curry auf dem Herd zu und so ganz nebenbei auch das Pesto. Falls bei dir noch kein Bärlauch zu finden ist, funktioniert dieses Gericht genauso mit einem anderen grünen Pesto. Lass dich überraschen!

Bestimmt machst du dir momentan auch viele Gedanken um die aktuellen Vorgänge um uns herum. Es sind ungewisse Zeiten, da wird selbst die Frühjahrsmüdigkeit zur Nebensache. Umso wichtiger finde ich jetzt eine einfache Ernährung, die unserer Gesundheit zuträglich ist.  Nur so geht es nicht: Voller Erstaunen schaute ich mir in unserer Zeitung ein Bild mit einem Einkaufswagen voller Vorräte an. Bis oben hin gefüllt mit weißem Toastbrot und H-Milch. Damit stärken wir garantiert nicht unser Immunsystem. Doch ich denke, dass du hier auf dem Blog viele Rezepte finden wirst, die einfach gehalten, aus einer vernünftigen Vorratshaltung heraus entstanden sind und dich inspirieren können. Lass es dir gut gehen und bleib gesund!!!

Anzeige

 

Jeder Tag wird mit diesem Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto besser.

Pastinaken, Möhren und Kartoffeln aus der winterlichen Vorratsecke, dazu Kichererbsen und Tomaten aus der Dose schenken das perfekte Curry zum Mittag- oder Abendessen. Das alleine schmeckt so gut, aber wenn dann noch ein Klecks erfrischenden Schmand und würziges Bärlauch-Pesto darüber hüpft, kommen direkt Frühlingsgefühle auf.

Gewürzt habe ich den leckeren Topf mit meinem eingesalzenen Suppengrün für Gemüsebrühe. Zweimal im Jahr verarbeite ich ca. 2 kg Supppengemüse mit noch einem Fünftel Salz dazu zu einem herrlichen Vorrat. Aus diesem schöpfe ich stets einen runden Geschmack ab – für all meine Wohlfühltöpfe und wo immer es hin passt.

Dazu peppe ich das Curry natürlich noch mit Knoblauch, Currypulver und Kreuzkümmel auf. Ein wenig Honigsüße und Zitronensaft runden das Ganz harmonisch ab.

Aber um das perfekte pikante Wohlfühlgericht zu kreieren, gib unbedingt einen Klecks Schmand darauf. Oder saure Sahne. Oder cremigen Joghurt. Das passt einfach perfekt zusammen. Doch jetzt kommt der Hauptgeschmack und der kommt vom Bärlauchpesto. Das gehört zweifellos zu meinen Lieblingspestos. So aromatisch.

Um das Pesto zuzubereiten, nimmst du einfach eine gute Handvoll frischen Bärlauch und kombinierst es mit gerösteten Walnüssen, Parmesan und feinstem Olivenöl. Spare nicht daran, wenn du es obendrauf kleckst. Je mehr Pesto, desto besser.

Madam Rote Rübe - Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie es dir gefallen hat. Ich würde mich freuen, von dir zu hören.

Madam Rote Rübe - Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto

Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto

Das Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto ist das reinste Fitness-Essen, voller Gemüse und Kräuter, sättigend und gesund, dick und cremig. In weniger als einer… Rezepte Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto – das Fitnessgericht European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

200 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 haselnussgroßes Stück Ingwer
250 g Möhren
400 g Pastinaken
500 g Kartoffeln
2 EL Olivenöl
400 ml Gemüsebrühe, 1 geh. EL von meinem eingesalzenen Suppengrün
2 TL Curry
1/2 TL Kreuzkümmel
1 Dose Kichererbsen, 265 g Abtropfgewicht
1 Dose stückige Tomaten, 425 g
1 EL Tomatenmark
2 TL Honig
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bio-Zitrone, 2 EL Zitronensaft und - schale

150 g Schmand

Bärlauch-Pesto:
1 Handvoll frischen Bärlauch
1 EL Walnüsse
50 g Pecorino / Parmesan, frisch gerieben
Olivenöl
Meersalz
1 EL Zitronensaft

So geht es

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Möhren, Pastinaken und Kartoffeln schälen, waschen und in 1 cm große Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig andünsten. Möhren-, Pastinaken- und Kartoffelwürfel hinzufügen, Curry und Kreuzkümmel darüber stäuben und unterrühren. Wasser und Gemüsebrühe zugeben und alles aufkochen. Das Ganze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen für das Bärlauch-Pesto die Walnüsse grob hacken und in einer fettfreien Pfanne bei mittlerer Temperatur kurz anrösten. Bärlauch waschen, Stiele entfernen, grob zerkleinern und zusammen mit dem geriebenen Käse, Salz, Walnüssen, Zitronensaft und Olivenöl mit dem Pürierstab oder im Mixer zu einem Pesto verarbeiten. So viel Olivenöl hinzufügen, dass es eine cremige Paste wird.

Kichererbsen abspülen und mit den Tomaten und dem Tomatenmark zum Curry geben, aufkochen und zugedeckt weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft- und schale sowie Honig abschmecken.

Das Curry mit dem Bärlauch-Pesto und dem Schmand anrichten.

Ich bin überzeugt, wenn du dich erst einmal für dieses Pastinaken-Möhren-Curry mit Kartoffeln und Bärlauch-Pesto entschieden hast, wirst du es immer und immer wieder machen.

Wie wäre es mit Basilikum-Pesto, Koriander-Pesto oder Rauke-Pesto? Das sind ebenfalls leckere Kombis. Es gibt bestimmt noch viele Möglichkeiten. Lass es dir gut schmecken.

Liebe Grüße aus der Landhausküche

 

 

4 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Heidi 17. März 2020 - 11:18

Das liest sich schon so lecker :)) Ich denke das werde ich abspeichern.
Das Brotrezept kann ich leider nicht ausprobieren. Nirgends gibt es
Vollkornroggenmehl . Schade . Ist jetzt erst einmal vertagt .
LG und bleib gesund
wünscht Dir Heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 18. März 2020 - 8:06

Vielen Dank, liebe Heidi,
wie schön, dass dieses Rezept auf Deine Nachkochliste kommt. Ich kann es Dir nur empfehlen, es ist super lecker.
Auch bei uns ist es knapp mit dem Mehlen in den Läden, aber vertagt ist ja nicht aufgehoben.
Bleib ebenfalls gesund und liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Andrea 3. April 2020 - 9:02

Liebe Sigrid,
ich habe gestern das Curry und das Knäckebrot mit Zimt und das Knäckebrot mit Tomate und Parmesan nachgekocht/gebacken.
Ja, gestern war DEIN Tag!
Das Curry mit dem Pesto ist ein wunderbares Abendessen gewesen und das Knäckebrot gibt’s jetzt ganz nach Belieben mit Frischkäse oder Butter und Honig.
Von uns bekommst du für alle 3 Gerichte die volle Punktzahl!
Vielen Dank!

Antworten
Madam Rote Rübe 3. April 2020 - 9:43

Liebe Andrea,
vielen Dank für dein liebes Feedback. So viele Punkte, da hüpft mir doch das Herz. Es klingt, als ob du gestern einen rundum gelungenen Tag in der Küche verbracht hast. Ja, gutes Essen macht das Leben schöner und stärkt die Lebensgeister.
Alles Gute
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar