Brokkoli-Salat mit Buchweizen und Mandel-Zitronen-Dressing

Richtig lecker, nussig und spannend!!!

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Brokkoli-Salat mit Buchweizen

Buchweizen kann auch ganz anders. So gar nicht herb und eigen. Ich weiß, nicht viele Leute mögen Buchweizen. Vielleicht wäre es aber mal wieder an der Zeit, einen Versuch zu starten. Denn dieser Brokkoli-Salat mit Buchweizen und Mandel-Zitronen-Dressing beweist sehr nachdrücklich, wie gut er schmecken kann – lauwarm und kalt!

Unser Buchweizen geht hier nämlich die perfekte Symbiose mit dem Gemüse und dem Dressing ein. All das zusammen pikant gewürzt, steigert den Geschmack der Mahlzeit ohne Anstrengung. Zudem, der sättigende Salat ist voller Nährstoffe, reich an Ballaststoffen und Protein. Praktischerweise eignet er sich für eine gesunde Mittags- oder Abendmahlzeit oder perfekt zum Mitnehmen im Glas fürs Büro.

Madam Rote Rübe - Brokkoli-Salat mit BuchweizenMadam Rote Rübe - Sommergarten

 

Einige Tipps zum Brokkoli-Salat mit Buchweizen und Mandel-Zitronen-Dressing:

Damit der unter fließendem Wasser abgespülte Buchweizen einen schönen Geschmack bekommt, gebe ich ihn zum Garen in Gemüsebrühe. Nach dem Aufkochen wird er bei geschlossenem Topf gute zehn Minuten köcheln gelassen. Überprüfe vor Ablauf der Zeit, ob der Buchweizen nach deinen Wünschen gar ist. Einen ganz kleinen zarten Biss sollte er allerdings haben. Falls sich noch etwas Flüssigkeit im Topf befindet, lass ihn wieder gut abtropfen. Er kann lauwarm oder kalt weiterverarbeitet werden.

Das mundgerecht zerkleinerte Gemüse, es kommen Brokkoli, Spitzkohl und Zwiebel hinzu, dünsten wir leicht gewürzt in einer Pfanne in etwas Olivenöl. Der Brokkoli sollte unbedingt bissfest sein, zu weich gegartes Gemüse macht sich hier nicht gut.

Und nun zu dem Dressing. Es ist sehr einfach und dennoch sehr effektiv. Wir rühren saure Sahne mit Mandelmus und süßem Honigsenf glatt und würzen mit Zitronensaft, Salz und schwarzem Pfeffer. Das Dressing profitiert besonders von dem nussigen und milden Geschmack des Mandelmuses. Sei auch nicht zu schüchtern mit dem Zitronensaft, durch ein zitroniges Dressing erhält der Brokkoli-Salat mit Buchweizen seine frische Note und  einen echten Kick.

 

Das ist in Mandelmus und Buchweizen enthalten:

Mit dem Mandelmus als Zutat schenken wir unserem Brokkoli-Salat mit Buchweizen eine Extraportion an ungesättigten Fettsäuren, Magnesium, Kalzium und Co. Falls du kein Mandelmus vorrätig hast, püriere dir doch einen Esslöffel Mandelblättchen mit Öl im Mixer extra fein.

Die Vorzüge des Buchweizens gehören ebenfalls an diese Stelle. Das Pseudogetreide klingt zwar nach Weizen, sieht aus wie Getreide und schmeckt auch so, aber in Wirklichkeit ist Buchweizen ein Knöterichgewächs und glutenfrei. Als naher Verwandter des Sauerampfers finden wir in ihm reichlich Ballaststoffe, pflanzliches Eiweiß, unter anderem die Mineralstoffe Magnesium und Kalium und Spurenelemente wie Eisen und Selen sowie das Enzym Q10. Wenn du die Abwechslung liebt, setze ihn unbedingt öfters auf deinen Küchenzettel.

 

Mein Extra-Tipp:

Roher Buchweizen enthält eine Schippe mehr Vitalstoffe als der gegarte. Röste ihn leicht in der Pfanne und streue ihn über Salate, Müsli und Porridge. Falls du ihn keimst, springen direkt die Vitalstoff-Werte nochmals höher. Unsere Gesundheit dankt es uns.

 

Weiterer Genuss mit Buchweizen:

Madam Rote Rübe - SommergartenMadam Rote Rübe - Brokkoli-Salat mit Buchweizen

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf. Dankeschön.

 

Madam Rote Rübe - Brokkoli-Salat mit Buchweizen

Lauwarmer Brokkoli-Salat mit Buchweizen und Mandel-Zitronen-Dressing

Zutaten für: 2 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 150 g Buchweizen
  • 300 g Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Brokkoliröschen
  • 200 g Spitzkohl
  • 1 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Lauchzwiebel

Dressing:

  • 100 g saure Sahne
  • 2 TL Mandelmus (siehe Anmerkung)
  • 2 TL süßer Senf
  • 1 TL Honig
  • 3-4 EL Zitronensaft
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht es

Buchweizen abbrausen und mit dem Wasser und der Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen lassen und  gute 10 - 12 Minuten auf niedriger Flamme köcheln lassen. Abgießen und abkühlen lassen.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Brokkoliröschen nochmals zerkleinern. (Von den Stielen eine Suppe kochen.) Den Spitzkohl vierteln und in 1 cm breite Streifen schneiden.

Olivenöl in einer großen Pfanne mit Deckel erhitzen und die Zwiebelwürfel 3 Minuten darin andünsten. Spitzkohlstreifen hinzufügen, 1 Minute leicht anbraten, dann Brokkoli dazugeben und das Gemüse salzen und pfeffern. Den Deckel auf die Pfanne geben und das Gemüse in etwa 5 Minuten bissfest garen. Eventuell 2 EL Wasser zugeben. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Währenddessen das Dressing zubereiten. Dafür saure Sahne mit Mandelmus glatt rühren, süßen Senf und Honig unterrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse mit dem lauwarmen Buchweizen vermischen. Die Hälfte des Dressings dazugeben und unterheben. Den Salat auf einer Platte anrichten, mit dünnen Lauchwiebelscheiben bestreuen und der anderen Hälfte des Dressings servieren.

Anmerkungen

Anstelle dem Mandelmus 1 EL Mandelblättchen mit 1 EL Öl im Mixer fein pürieren.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Und nun meine Frage an dich: Magst du Buchweizen? Wie isst du ihn am liebsten? Eher salzig oder süß?

Liebe Grüße

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die sofort wieder begeistert in den Blog fließt. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Irmi 23. August 2021 - 7:08

Liebe Sigrid,
Brokkoli-Salat schmeckt echt toll, wir essen das sehr gerne. Mit Buchweizen hab ich diesen Salat noch nicht probiert, kann ich mir aber gut vorstellen. Wie viele schöne Kombi-Möglichkeiten es doch gibt. Vielen Dank für das posten.
Liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 23. August 2021 - 8:37

Vielen Dank, liebe Irmi,
das begeistert mich auch immer an Salaten, sie sind wunderbar zu kombinieren, du kannst ein ganzes Leben lang Salate kreieren und die Ideen gehen nie aus.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.