Alle lieben Grieß-Kaiserschmarren mit Preiselbeersahne

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Kaiserschmarren

Grieß-Kaiserschmarren – unkompliziert und schnell zubereitet

Heißt es nicht: Das Glück kommt stückchenweise und ist jede Sünde wert! Der Genießer dankt´s. Mit geschlossenen Augen….. Genauso fühlten wir uns, als wir Stückchen für Stückchen von diesem zartschmelzenden Grieß-Kaiserschmarren gabelten. Natürlich mit Preiselbeersahne. Selbst Herr Rübe ließ sich nicht zweimal bitten! Heiß und süß liebt er ihn. Deshalb fotografierte ich auch meine Portion. Denn seine kam sofort auf den Teller. Begeistert bepuderte er sie zusätzlich mit einer dichten weißen Schneedecke. Und danach schaute er den Regentropfen beim Fallen zu. Bereits viel gnädiger. Geben wir´s doch einfach zu: Mehlspeisenvöllerei sorgt fürs seelische Gleichgewicht!

Madam Rote Rübe - Kaiserschmarren

Kaiserschmarrn mit der gewissen Raffinesse

Die österreichische Küche ist berühmt für ihre Heimatküche. Besonders für ihre beliebten Mehlspeisen. Selbst der Kaiserschmarren lockt in vielen Varianten.  Es gibt Schmarrren aus Eierpfannkuchenteig, Topfenkaiserschmarren, Semmelschmarren, Nussschmarren und den Grießschmarren. Oder stehst du auf Kakao, Reis oder Buchweizenmehl? Alles ist möglich. Wer kommt hier nicht auf seine Kosten?

Anzeige

Madam Rote Rübe - Kaiserschmarren

Madam Rote Rübe - Kaiserschmarren

Grieß-Kaiserschmarren mit Preiselbeersahne

Grieß-Kaiserschmarren – unkompliziert und schnell zubereitet Heißt es nicht: Das Glück kommt stückchenweise und ist jede Sünde wert! Der Genießer dankt´s. Mit geschlossenen Augen…..… Rezepte Alle lieben Grieß-Kaiserschmarren mit Preiselbeersahne European Drucken
Zutaten für: Hauptmahlzeit für 2 Personen, Dessert für 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

2 EL Rosinen
1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
250 ml Milch
50 ml Sahne
1 Prise Salz
3 EL Honig
70 g Butter
100 g Weizengrieß (*Amazon-Partnerlink)
150 g Quark
3 Eier


150 g saure Sahne 10%
1 EL Wildpreiselbeeren  (*Amazon-Partnerlink)

So geht es

Rosinen mit Zitronenschale, Milch, Sahne, 1 EL Honig, Prise Salz sowie 1/3 der Butter in einem Topf aufkochen. Grieß unter Rühren einrieseln lassen und etwa 5 Minuten auf dem ausgeschalteten Herd quellen lassen. Von der Platte ziehen, Quark und Eier unterrühren.

Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, den Grießbrei hineinfüllen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten anbraten. Die Pfanne mit dem Deckel schließen und den Brei 15-20 Minuten bei kleiner Flamme backen lassen. Danach vorsichtig wenden, bei etwas höherer Temperatur nun auch diese Seite bräunen lassen. Den Schmarren in kleine Stücke teilen. 2 EL Honig darübertröpfeln und die Stückchen unter Wenden leicht karamellisieren lassen.

Saure Sahne mit Wildpreiselbeeren verrühren.
Kaiserschmarren mit Puderzucker bestreuen und mit Preiselbeersahne servieren.

Tipps:

  • Wer einen Schuss Rum in seinem Kaiserschmarren mag, kann vorab die Rosinen 30 Minuten in 2 cl Rum  einweichen. Eine andere Möglichkeit wäre, die Rosinen in Orangen- oder Apfelsaft einzuweichen.
  • Traditionell serviert man in Österreich Zwetschgenkompott zum frischen Kaiserschmarren, aber er schmeckt auch zum Beispiel mit Apfelmus, Kirschkompott oder Erdbeerpüree.

Du liebst den klassischen Kaiserschmarren? Dann wirst du auch diesen luftigen Grieß-Kaiserschmarren lieben. Lassen wir uns von feinsten Genusshäppchen umarmen. Perfekte Seelenwärmer für kalte oder schnuddelig-nasse Tage.

Einen lieben Gruß aus der Mehlspeisenküche

Das hier könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Heidi 13. Februar 2018 - 7:58

Oh wie lecker :)) Bitte eine Portion für mich rüber reich :)) Ach was ich nehm auch zwei .
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Muss ich unbedingt ausprobieren .
Danke für´s zeigen. Wird gleich nachher ausgedruckt
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Februar 2018 - 16:27

Liebe Heidi,
genau, unter zwei Portionen fangen wir doch gar nicht an…… *schmunzel*, hab vielen Dank. Aber Du hast recht, nächstes Mal backe ich gleich eine Portion mehr. Mein Mann war so begeistert davon, dass meine eigene Portion etwas kümmerlich auf meinem Teller aussah. Und das muss ich unbedingt ändern.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heike 13. Februar 2018 - 10:33

Kaiserschmarn ist so lecker. Ich habe den allerdings noch nie mit Gries gemacht, sondern immer nur traditionell wie meine Mutter. Da mein Vater Österreicher war, kamen natürlich immer wieder Mehlspeisen auf den Tisch.
lg Heike

Antworten
Madam Rote Rübe 13. Februar 2018 - 16:22

Liebe Heike,
es geht doch nichts über hausgemachte Mehlspeisen. Da hast du ja förmlich an der Quelle gesessen und genossen. Bisher kannte ich den Kaiserschmarren auch nur mit Mehl, aber ich sage dir, ein Versuch ist es garantiert wert. Mit Grieß ist er wunderbar fluffig.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Diana 13. Februar 2018 - 21:57

Liebe Sigrid, ich liebe Kaiserschmarrn. Jetzt gibt es auch bei mir 2 Varianten davon. Diese Variante hier muss ich unbedingt auch ausprobieren. Hört sich einfach zu gut an.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Februar 2018 - 14:00

Liebe Diana,
da hatten wir wohl beide Schmacht nach Kaiserschmarren, sie sind aber auch zu köstlich. Und deine zwei Varianten klingen ebenfalls ausgesprochen verlockend.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 18. Februar 2018 - 18:58

Hallo meine Liebe Sigrid…..was für einladende Bilder von dieser Köstlichkeit!!!! Ich bin unterwegs…-lach-
Auch ich liebe Kaiserschmarren, ich kenne ihn zwar nicht in dieser Variante mit Grieß…???…. hört sich jedoch super an, so wie alles von Dir….
Nachdem Du heute nun einiges an Sonne tanken durftest…wie herrlich, wünsche ich Dir einen guten Start in die neue Woche!!!
Alles Liebe……Deine Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 18. Februar 2018 - 19:51

Herzlichen Dank, liebe Charlotte, ich freue mich immer über Deine Begeisterung, es ist einfach zu schön, sich mit Dir auszutauschen. Aber wir beide lieben ja das Essen – bin gespannt, ob Du irgendwann eines Tages vor meiner Tür stehen wirst. Aber dann…….., der Gesprächsstoff wird uns nicht ausgehen…. lach.
Auch Dir einen wunderbaren Wochenstart und liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar