Spaghetti mit Pilzen in rauchig-cremiger Sauce

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Spaghetti in rauchiger Pilzrahm-Sauce

Enthält Werbung durch unbezahlte Titelnennung // Affiliate-Links zu Amazon.de.

Es ist Pasta-Zeit: Spaghetti mit Pilzen in rauchig-cremiger Sauce

Eine einfache Käsesauce ist schnell gemacht. Aber was nehme ich, wenn ich mich gesünder, bekömmlicher, tiereiweißfrei oder vegan ernähren möchte? Also keinen Käse essen möchte. Wenn du zu einer dieser Gruppen gehörst, ist vielleicht diese cremige Sauce auf der Basis von Cashewkernen etwas für dich. Mit ihrem herrlichen Aroma von geräuchertem Paprikapulver, getrockneten Steinpilzen, Kräutern und Gewürzen hat sie mich total geflashed. Sie schmeckt großartig zu den Spaghetti mit Pilzen. Ohne Zweifel, ein Pasta-Gericht mit einem besonderen Kick.

Madam Rote Rübe - Spaghetti in rauchiger Pilzrahm-Sauce

So gelingt die rauchig-cremige Sauce

Für die wunderbare samtige und cremige Textur der Sauce zeichnen sich die Cashewkerne verantwortlich. Bei einem Wettbewerb mit Milchprodukten weiß ich nicht, wer hier Sieger sein wird. Denn die Cashewkerne legen einen Schmelz hin, der ohne weiteres mit dem der Milchprodukte konkurrieren kann. Was die Gesundheit allerdings anbetrifft, spitzen sie eindeutig mit ihrer Nase vorne weg. Sie haben einen hohen Anteil an gesunden Fetten und Eiweiß, bedienen uns ausgezeichnet mit dem Mineralstoff Magnesium und halten uns länger satt. Also optimal für die tiereiweißfreie Ernährung.

In die Sauce hüpfen zudem einige Gramm getrocknete Steinpilze hinein, sie fügen dem Ganzen eine fantastische intensive Geschmacksnote hinzu. Dazu verwende ich getrocknetes Thymian und Oregano für italienisches Flair.

Aber die Krönung ist das geräucherte Paprikapulver. Auch Smoked Paprika genannt. Ganz neu in meinem Gewürzschrank versetzt es mich immer wieder in Erstaunen, wie schnell ein anderes Gewürz abseits des Highways ein Gericht neu auffrischt. Seine rustikale Rauchnote lässt sich hier geschmackvoll verwenden. Schlussendlich steht vor dir mit den braun gebratenen Champignons und Vollkornspaghetti ein großer Topf mit wohlig beruhigender und herzhafter Pasta.

Natürlich schmeckt die rauchig-cremige Sauce nicht nur zu Spaghetti, mit ihr kannst du ebenfalls gebackenes Gemüse oder Süßkartoffeln aufpolieren. Lass sie dir nicht entgehen!

Madam Rote Rübe - Spaghetti in rauchiger Pilzrahm-Sauce

Mit Hefeflocken aufgepeppt

Ach, bevor ich es vergesse, bereits in dem Gericht Brokkoli mit Pasta in cremig würziger Kartoffel-Möhren-Sauce á la Mac and Cheese verwendete ich Bio-Hefeflocken, auch bekannt als Nährhefe oder Edelhefe. Viele Leser fragten mich damals, ob Hefeflocken unbedingt nötig wären?  Nun, sie spendieren das i-Tüpfelchen für den tollen nussigen, käsigen Geschmack und ergänzen auch diese Sauce zu der perfekten Käse-Sauce ohne Käse.

Einige Infos zu den Hefeflocken:

Hefeflocken sind ein natürlicher Geschmacksverstärker. Sie enthalten kein Glutamat, nur die in natürlicher Form enthaltene Glutaminsäure. Wenn du dir allerdings wirklich sicher vor der Zugabe von weiteren Hilfsstoffen sein willst, dann greife bei den schonend verarbeiteten Bio-Hefeflocken* zu. Sie beinhalten zudem mehr Vitamine und Nährstoffe.

Bei ihrer Herstellung kultiviert man Hefe auf einem Getreide-Nährboden oder auf Melasse für die glutenfreie Variante. Die Hefecreme wird daraufhin mit Mehl und Meersalz vermischt, schonend wärmegetrocknet, um die Vitamine zu erhalten, gewalzt und grob zu Hefeflocken vermahlen.

Wenn du Hefeflocken umgehen willst, dann ersetze sie einfach mit Parmesankäse.

Madam Rote Rübe - Spaghetti in rauchiger Pilzrahm-Sauce

Ausprobiert und für gut befunden

Die rauchig-cremige Sauce fand ich in „Richas kulinarische Welt der Aromen: 150 vegane Rezepte zum Genießen„* von Richa Hingle. Ein tolles Buch mit dem Schwerpunkt auf aromatische Saucen, von denen ich bisher stets angetan war. Alles was ich bisher probierte und jetzt höre ich wirklich auf zu zählen, wieviel Gerichte es waren, war oberlecker. Endlich schwelge ich in Saucen!!! Auch das grandiose Pastarezept Brokkoli mit Pasta in cremig würziger Kartoffel-Möhren-Sauce á la Mac and Cheese stammte aus diesem Buch. Wenn du über das Buch mehr erfahren möchtest, hier ist eine gründliche Rezension.

Madam Rote Rübe - Spaghetti in rauchiger Pilzrahm-Sauce

Spaghetti mit Pilzen in rauchig-cremiger Sauce

Enthält Werbung durch unbezahlte Titelnennung // Affiliate-Links zu Amazon.de. Es ist Pasta-Zeit: Spaghetti mit Pilzen in rauchig-cremiger Sauce Eine einfache Käsesauce ist schnell gemacht.… Rezepte Spaghetti mit Pilzen in rauchig-cremiger Sauce European Drucken
Zutaten für: 2 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

250 g Vollkorn-Spaghetti
400 g Champignons
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL natives Olivenöl extra
1/4 TL Thymian, gerebelt
2 EL Petersilie, fein gewiegt
40 g Cashewkerne
5 g Steinpilze, getrocknet* (optional)
300 ml Mandelmilch oder eine andere pflanzliche MIlch (oder 100 ml l Sahne u. 200 ml Wasser)
2 EL Weizenvollkornmehl
1 TL Tomatenmark
2 TL Senf
1 1/2 EL Sojasauce
1 TL geräuchertes Paprikapulver*
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
1/4 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1/2 TL getrockneter Oregano
30 g Bio-Hefeflocken*
1/2 TL Meersalz
1/4 TL rote Chiliflocken

So geht es

Cashewkerne und getrocknete Steinpilze in warmem Wasser 15 Minuten einweichen.

Währenddessen Vollkornspaghetti in kochendem Salzwasser garen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln.

In der Pfanne die Champignons in 2 EL Olivenöl scharf anbraten, bis sie gebräunt sind. Gegen Ende Thymian und die Hälfte der Petersilie hinzufügen.

Cashewkerne und Steinpilze abgießen, die Brühe auffangen, sie wird eventuell zum Verdünnen der Sauce verwendet. Zwiebel- und Knoblauchwürfel, Cashewkerne, Steinpilze, Mandelmilch, Weizenvollkornmehl, Tomatenmark, Senf, Sojasauce, Paprikapulver, Zitronensaft, Pfeffer, Oregano, Hefeflocken, 1 EL Olivenöl und Salz im Standmixer oder der Küchenmaschine 1 Minute pürieren. Die Mischung 2 Minuten ruhen lassen und dann nochmals 1-2 Minuten glatt pürieren. Abschmecken und nach Bedarf nachwürzen. Die Sauce zum Andicken einige Minuten sanft köcheln lassen und falls nötig mit der Steinpilz-Brühe verdünnen.

Die rauchig-cremige Sauce über die Spaghetti und Champignons gießen und vorsichtig umrühren. Darüber rote Chiliflocken und Petersilie zum Servieren streuen.

Ich bin mal gespannt, ob die Spaghetti mit Pilzen in rauchig-cremiger Sauce dein Herz erobern. Wenn ja, dann würde ich mich über ein paar Worte von dir in den Kommentaren freuen.

Liebe Grüße aus der Schlemmerküche

 

 

 


*Amazon-Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die sofort wieder begeistert in den Blog fließt. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Angebot Naturata Melasse Hefeflocken, 4er Pack (4 x 200 g)
Angebot Paprika smoked (100g) süß geräuchert Paprikapulver original spanisch Pimenton de la Vera...
Angebot Steinpilze getrocknet Bio 100g

Das hier könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

Heidi 23. Februar 2019 - 9:35

so und dann hol ich mir jetzt eine Gabel und lange zu …*gg
Naja zumindest würde ich es tun, wenn das ginge. Aber so muss ich mit den gelungenen Bildern auskommen 🙂
Es sieht wirklich sehr ansprechend aus .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 24. Februar 2019 - 13:35

Liebe Heidi,
vielen Dank, *lach*… , schade, dass es nicht geht – ich würde Dir auch den Teller genauso hinhalten, dass Du die Spaghetti gut aufgabeln kannst.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Mo 24. Februar 2019 - 20:16

Whoa da könnt ich sofort losschlürfen 🙂 Mag solche Rezepte wirklich gerne, werde auch mal ein Spaghetti Gericht für meinen Food Blog ausprobieren 🙂

Liebe Grüße

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Februar 2019 - 8:42

Hallo Mo,
schön, dass dir dieses Rezept gefällt, vielen Dank. Jetzt bin ich gespannt auf das Spaghettigericht, welches du für deinen Food-Blog umsetzen wirst.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Julius 25. Februar 2019 - 10:48

Wow, das sieht toll aus, da bekomme ich gleich sehr viel Lust auf Pasta 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Februar 2019 - 11:11

Vielen Dank, lieber Julius, so soll das sein.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 25. Februar 2019 - 11:12

Mhhh, da läuft mir das Wasser im Munde zusammen! Ich habe auch gerade wieder Pasta selbstgemacht. Die Variante mit Champignons und einer Sauce mit geräuchertes Paprikapulver merke ich mir für das nächste Mal, auch die Idee mit den Cashewkernen!

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Februar 2019 - 15:05

Liebe Patricia,
wie schön, dass du dich von diesem Gericht so angelockt fühlst, dass du es für dich selbst umsetzen willst. Viel Freude beim nächsten Pastaessen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Caroline 26. Februar 2019 - 19:18

Lese ich das richtig: die Zwiebel und der Knoblauch werden roh püriert? Das werde ich wohl abwandeln und sie vorher etwas andünsten. Knoblauch und Zwiebel mag ich roh so gar nicht. Morgen werde ich dein Rezept nachkochen. Ich berichte dir dann..

Liebe Grüße
Caroline

Antworten
Madam Rote Rübe 27. Februar 2019 - 7:58

Hallo liebe Caroline,
natürlich kannst du sie dir andünsten, wenn es dir widerstrebt, sie roh zu verwenden. Ich habe darauf verzichtet, weil die Sauce noch einige Minuten köcheln darf und dann ist der rohe Geschmack von Zwiebel und Knoblauch sowieso verschwunden. Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie dir dieses Gericht schmecken wird und freue mich darauf, wieder von dir zu hören.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Caroline 27. Februar 2019 - 17:26

Es hat gut geschmeckt, sogar überraschend gut. Ich habe mich dann doch ans Rezept gehalten und Zwiebel und Knobi roh püriert, die Sauce jedoch gut 15 Minuten köcheln lassen. Der Geschmack wurde dadurch immer runder und mit den Pilzen hat es gut harmoniert. Weil ich nicht vegan lebe und die Kalorien gut vertragen kann hab ich am Ende noch ein Stückle Butter in die Sauce gegeben, sozusagen als Geschmacksverstärker (lach). Morgen ist ja dann wieder „Saisonal schmeckts besser“ dran, oder? Ich bin schon gespannt, was du dir wieder Feines ausgedacht hast.

Einen schönen Abend wünscht
Caroline

Antworten
Madam Rote Rübe 28. Februar 2019 - 7:51

Hallo Caroline,
das kingt ja richtig gut, ich freue mich, dass es dir geschmeckt hat – der Stich Butter war bestimmt noch das i-Tüpfelchen auf dem Ganzen. Hab vielen Dank für die nette Rückmeldung. Lach… ich habe mir was sehr Feines ausgedacht – nach dieser Sauce dürfte es deinem Geschmack entsprechen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Benita 7. März 2019 - 10:46

Hallo Sigrid,

ich will gar nicht viele Worte verlieren. Es war wie immer sehr lecker – mein fleischliebender Mann hat es gefeiert 🙂

Liebe Grüße,
Benita

Antworten
Madam Rote Rübe 7. März 2019 - 13:43

Liebe Benita,
vielen Dank für deine liebe Nachricht! Das tut so gut zu hören!
Mit einem herzlichen Gruß
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar