Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln ist einfach und gut!

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln

Winterzeit ist traumhafte Rosenkohlzeit und deshalb bringe ich heute ein Ruckzuck-Essen mit: Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln. Leicht karamellisiert mit einem Löffelchen Honig, mit Apfel und Zwiebeln verfeinert, ist der Rosenkohl sooo lecker. Ganz zum Schluss streuen wir noch frisch gehackten Thymian darüber und abgeschmeckt wird es zusätzlich mit einer kleinen Prise gemahlenen Kreuzkümmel. Und wie ich als Rosenkohlfan finde, ist diese Kombination die pure gemütliche Hausmannskost.

Begrüße sie an deinem Tisch und probiere es aus.

Anzeige

Madam Rote Rübe - Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln

Einige Tipps zur Rosenkohlpfanne:

Wichtig ist, dass die Apfelscheibchen erst in den letzten drei Minuten mit in die Pfanne wandern, wir wollen ja kein Apfelmus. Bei der Garzeit ist etwas Jonglieren angesagt, je nach Größe der halbierten Rosenköhlchen und nach gewünschter Zartheit müssen wir sie vielleicht etwas länger garen. Aber länger als dreißig Minuten dauert der ganze Zauber von der Vor- über die Zubereitung bis zum Essen nicht.

Ich kann mir auch anstelle des Apfels eine Handvoll süße Soft-Datteln in Streifen geschnitten dazu vorstellen. Ersetze außerdem einen Teil der Gemüsebrühe durch Apfelsaft. Ein Hauch von Süße macht sich immer hervorragend zu den Röschen.

Bei uns gab es salzige Pfälzer Dampfnudeln zu der Rosenkohlpfanne, aber herzhafte Kartoffelkroketten schmecken ebenso lecker dazu. Oder wie wäre es mit Kartoffelbratlingen oder Schupfnudeln? Und für Fleischesser ist natürlich eine beigelegte krosse Bratwurst oder Frikadelle der Himmel auf Erden.

Du magst einfache und gute Rezepte mit Rosenkohl?

Dann schau mal hier hinein:

Madam Rote Rübe - Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln

Die Inspiration zu diesem Rezept fand ich in der Zeitschrift „slowly veggie!“.

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie es dir gefallen hat. Ich würde mich freuen, von dir zu hören.

Madam Rote Rübe - Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln

Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln

Winterzeit ist traumhafte Rosenkohlzeit und deshalb bringe ich heute ein Ruckzuck-Essen mit: Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln. Leicht karamellisiert mit einem Löffelchen Honig, mit… Rezepte Rosenkohlpfanne mit Apfel und Zwiebeln ist einfach und gut! European Drucken
Zutaten für: 2-3 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

750 g Rosenkohl
2 rote Zwiebeln, ca. 110 g
2 EL Butter
1 TL Honig
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
100-150 ml Gemüsebrühe
1 großer Apfel, ca. 220 g
1/2 Zitrone, der Saft
1 EL Thymianblättchen, frisch und abgezupft
1 Prise Kreuzkümmel, gemahlen

So geht es

Rosenkohl waschen, die nicht so schönen Außenblätter entfernen und halbieren. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und Rosenkohlhälften mit dem Honig hinzufügen und 4-5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Mit Gemüsebrühe ablöschen und etwa 10 Minuten mit Deckel dünsten. Die Dauer des Dünstens richtet sich nach der Größe des Rosenkohls und wie die Konsistenz gewünscht ist.

Apfel waschen, achteln, das Kerngehäuse entfernen und in feine Scheibchen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

Apfelscheibchen zum Rosenkohl geben und noch 3 Minuten ohne Deckel dünsten. Den frisch gehackten Thymian und Kreuzkümmel hinzufügen, mit Salz und Pfeffer eventuell noch herzhaft abschmecken.

  • Tipps:
    Zu der Rosenkohlpfanne passen sehr gut gebratene Kartoffelküchlein oder Schupfnudeln. Oder wie hier salzige Dampfnudeln.
  • Anstelle des Apfels eine Handvoll süße Soft-Datteln in Streifen geschnitten zu den Röschen geben und einen Teil der Gemüsebrühe durch Apfelsaft ersetzen.

Karamellisierter Rosenkohl mit seinem fantastisch intensiven Geschmack bewirkt definitiv einen guten Tag für unseren Bauch. Ich bin aus tiefstem Herzen davon überzeugt, dass es sich lohnt, dieses Rezept auszuprobieren. Wer könnte schon einer Kombination aus einem Hauch süß, würzig und herb widerstehen? Du etwa?

Liebe Grüße aus der Gemüseküche

 

 

8 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Heidi 19. Januar 2020 - 17:36

Ich habe die letzten Male Rosenkohl mit Maronen und Zwiebeln ausprobiert
das hat mir wirklich sehr gut geschmeckt. Deine Variante hört sich interessant an
Hätte ich nie zusammen kombiniert .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Januar 2020 - 8:30

Wie schön, liebe Heidi, dass ich Dich inspirieren durfte. Hab vielen Dank fürs Kommentieren.
Maronen und Zwiebeln stelle ich mir ausgesprochen lecker zu Rosenkohl vor, das muss ich unbedingt mal probieren.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Sarah 20. Januar 2020 - 13:08

Wieder so eine tolle Idee von dir, Sigrid. Kann sehr gut sein ,dass ich das ganz bald nachmache 🙂
Gruss,
Sarah

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Januar 2020 - 13:51

Vielen Dank. Das wäre schön, liebe Sarah, denn es ist eine einfache und leckere Idee für den Menüplan.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 21. Januar 2020 - 11:40

Du machst mir arg Appetit auf deine Kohlsprossen-Variante! Dabei war ich bisher immer ein Fan von „mit bissi Speck“, aber der scheint nicht zwingend notwendig zu sein.

Antworten
Madam Rote Rübe 21. Januar 2020 - 13:00

Hallo Susi,
das freut mich sehr, nun, wir haben ein wenig Speck nicht vermisst. Doch wenn du solch ein Fan von ihm bist, dann kann ich ihn mir auch hier zusätzlich gut vorstellen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Sabine 21. Januar 2020 - 22:05

Ich habe die Rosenkohlpfanne heute nachgekocht, war total lecker

Antworten
Madam Rote Rübe 22. Januar 2020 - 7:51

Liebe Sabine,
darüber freue ich mich sehr, wie schön, dass es geschmeckt hat. Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar