Geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste überbacken

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste als Hackfleischersatz

Geröstete Blumenkohlsteaks sind ja als Endergebnis für sich schon perfekt. Knusprig-zart, einfach gewürzt mit Salz und Pfeffer, sowie mit Olivenöl benetzt, kann ich kaum ohne sie leben. Aber mit der köstlichen Käse-Kruste, die aus Roggenschrot, Sonnenblumenkernen, Ei, Schmand und Käse besteht, sind sie die perfekte Lösung für alle, die es ausgesprochen gerne herzhaft und sättigend mögen.

Manchmal verhilft der Zufall einem Gericht zu einem solch unerwarteten Touch, dass er direkt unseren Geschmacksnerv trifft. Vor allem dann, wenn geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste an Blumenkohl mit einer überbackenen Hackfleischhaube erinnern. Selbst Herr Rote Rübe überwindet hier seine Abneigung gegen Blumenkohl. Erstaunlich, oder? Zurücklehnen und genießen heißt es jetzt.

Madam Rote Rübe - Geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste als Hackfleischersatz

Geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste voller Textur und Aroma

Da sich bei uns die Geschmäcker oft teilen, war ich begeistert, wie sehr Herr Rote Rübe doch der sogenannten Hackfleischschicht, der Roggen-Käse-Kruste, zusprach. Mir persönlich fehlte noch eine helle Sahnesauce, die es für mich noch runder gemacht hätte. Er aber fand es genau richtig, wenn es denn schon Blumenkohl geben musste. Dafür, dass er diesen sonst ausgesprochen verhalten isst, vermutete ich direkt ein Wunder, als er sich die zweite Portion von den gerösteten Blumenkohlsteaks auf dem Teller verfrachtete. Daran war eindeutig die obere Schicht Schuld.

Deren Gewürzmischung sorgt für eine herzhafte und frische Note in der Kruste. Präsent sind: Fenchel, Thymian, Chili, Zitrone, Kapern und rote Beeren – sie schenken einen wunderschönen Kontrast von Texturen und Aromen. Zudem verstärken sie den tollen Biss von grob gemahlenem Roggen und den Sonnenblumenkernen.

Falls du also mal etwas besonderes servieren möchtest, serviere ein Gemüsesteak mit Topping, Kartoffeln und einer hellen würzigen Sauce. Es wird deine Gäste umhauen, ich bin fest davon überzeugt.

Widmen wir uns vermehrt dem Blumenkohl:

Madam Rote Rübe - Geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste als Hackfleischersatz

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf. Dankeschön.

 

Madam Rote Rübe - Geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste als Hackfleischersatz

Geröstete Blumenkohlsteaks mit Roggen-Käse-Kruste

Zutaten für: 2 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 1 großer Blumenkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Topping:

  • 100 g Roggen, grob geschrotet
  • 1 TL Fenchel, geschrotet
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Kapern (od. mit kleingehackten schwarzen Oliven)
  • 1 Prise gerebelte Thymianblättchen
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1,5 TL Rote Beeren
  • 1/2 Bio-Zitrone, 2 EL Saft und Zesten
  • 1 großes Ei
  • 80 g Schmand
  • 60 g Bergkäse, frisch gerieben
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Handvoll Basilikumblättchen

So geht es

Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze mit dem Backblech vorheizen. Durch das Vorheizen wird die Unterseite der Blumenkohlsteaks gut gebräunt.

Die Blätter vom Blumenkohl entfernen und den Strunk gerade schneiden, sodass der Blumenkohl aufrecht auf der Arbeitsfläche steht. Eventuell vorne und hinten 1 Zentimeter entfernen, damit die Scheiben später glatt aufliegen können. Den Blumenkohl mit einem großen Messer mittig durchschneiden, damit die Röschen zusammenhalten. Von der Mitte aus je nach Größe des Blumenkohl in 2-4 mindestens 3 cm üppig dicke Scheiben schneiden, diese salzen und pfeffern und mit Olivenöl bestreichen. Überschüssige Röschen verarbeiten wir weiter zur Suppe oder zu Blumenkohlreis.

Die Blumenkohlsteaks auf das heiße Backblech legen und in etwa 20 Minuten goldbraun backen.

Währenddessen das Topping vorbereiten. Dafür den Roggenschrot und die Sonnenblumenkerne mit dem Fenchel bei schwacher Hitze unter Wenden rösten. Mit der Gemüsebrühe und Thymian aufkochen und bis zu 10 Minuten ausquellen lassen. Währenddessen sollte die Flüssigkeit aufgesogen sein.

Das Ei mit Schmand und Bergkäse verrühren und unterheben. Die Masse mit Kapern, rote Beeren, Chiliflocken, Zitronenschale, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Das Topping auf die Blumenkohlsteaks verteilen, glatt streichen und alles weitere 15 Minuten backen, bis die Masse fest geworden ist.

Mit Basilikumblättchen bestreuen und servieren.

Dazu passen Pellkartoffeln und wer gerne Soßen mag, reicht noch eine helle Sahnesauce dazu.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

  • Roggen*, feinwürziger Geschmack, perfekt für Sauerteig, Brot und Flocken
  • Sonnenblumenkerne*, die perfekte Zutat zum Rösten
  • Kapern*, können Nudel- , Tomaten und Reisgerichten beigegeben werden
  • Waage*, extra dünn und leicht zu reinigen
  • Windmühlen Gemüsemesser*, nicht rostfrei, aber extra scharf
  • Schneidebrett* aus Reishülsen, nachhaltig – 100% biologisch abbaubar u. kompostierbar, stapazierfähig u. robust
  • Edelstahlschüssel Set* mit Kunststoffdeckel, 3 l, 2 l , 1,6 l, 1,2 l, 0,8 l, für die täglichen Vorbereitungen

 

Diese Roggen-Käse-Kruste wird es ab jetzt öfters geben, sehr viel gesünder als eine Hackfleischhaube schmeckte sie mir auch sehr viel besser.  Meinst du, du könntest dich mit solch einem Fleischersatz anfreunden? Probiere es doch mal aus, es ist nicht viel mehr Aufwand, dafür jedoch kulinarisch etwas ganz Besonderes.

Guten Appetit

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die dafür da ist, einen Teil der Unkosten des Blogs aufzufangen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

4 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Turbohausfrau 25. Mai 2021 - 9:05

Das klingt ganz so, als könnte man das auch am Grill machen. Das wäre dann eine sehr willkommene Idee, denn neue Gemüsegrillgerichte sind bei uns immer sehr willkommen.

Antworten
Madam Rote Rübe 25. Mai 2021 - 14:40

Liebe Susi,
das klingt nach einer guten Idee, wenn du es ausprobierst, gib mir gerne Bescheid, wie es funktioniert hat.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 27. Mai 2021 - 22:34

Das hört sich extrem gut an. Ich mag Blumenkohl wirklich gerne .
Meist fülle ich ihn mit Hackfleisch oder er geht in die Suppe.
Gegrillt habe ich ihn noch nie . Sollte ich echt mal versuchen :))
Coole Idee.
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 28. Mai 2021 - 7:49

Vielen Dank, liebe Heidi,
freut mich, dass Dir mein Rezept so gut gefällt. Blumenkohl ist wirklich sehr variabel, mit ihm können wir total viel anstellen und uns mit neuen Kreationen beglücken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar