Möhren-Apfel-Cookies mit Dinkelvollkorn, tiereiweißfrei und lecker

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Vegane Möhren-Apfel-Cookies mit Dinkelvollkorn

Schnelle, einfache Möhren-Apfel-Cookies

Ach je, es kommt Besuch, der sich tiereiweißfrei oder sogar vegan ernährt. Bisher beschlich mich bei der Vorstellung immer ein leichtes Unbehagen. Was soll ich auf den Tisch bringen? Wie funktioniert die Zubereitung? Ohne Ei Kuchen oder Plätzchen zu backen, allein die Vorstellung sagte mir nicht besonders zu. Bis zu dem Tag, als ich diese Möhren-Apfel-Cookies backte.

Denn in der Zwischenzeit stolperte ich häufig über köstliche Plätzchenrezepte auf anderen Blogs, die fluffig und lecker aussahen, dass ich dachte, das schaffst du auch. Voilá – und hier sind die ultimativen Cookies. Mit Dinkelvollkornmehl, Nüsse und Hafer gebacken. Anstelle der Eier füllen sie sich mit Apfelmus und die geriebenen Möhren geben dem Ganzen noch einen Frischekick. Super softig, locker, weich, einfach fantastisch. Solche zarten Plätzchen habe ich selten hinbekommen und ich empfehle ab sofort diese Cookies gerne weiter. Da freut sich sogar der Osterhase. Stehen sie doch ihren Geschwistern mit Ei in nichts nach und sollten nicht nur zu Ostern geknabbert werden.

Anzeige

Madam Rote Rübe - Vegane Möhren-Apfel-Cookies mit Dinkelvollkorn

Einige Kalorien mehr – mehr Geschmack

Ich selbst bin begeistert und weiß nun, tiereiweißfreie Cookies müssen nicht staubtrocken schmecken. Allerdings gab ich auch eine entsprechende Portion Fett als Geschmacksträger hinein. Mir fiel auf, dass viele Plätzchenrezepte extrem wenig Fett beinhalteten. Nun, wenn du es fettärmer magst, probiere es mit einem geringen Anteil aus und teile es mir gerne mit, wie es funktioniert hat. Bis dahin genieße ich diese Variante.

Madam Rote Rübe - Vegane Möhren-Apfel-Cookies mit Dinkelvollkorn

Fülle deine Keksdose mit Möhren-Apfel-Cookies

Vielleicht magst du ja sogar den Morgen mit einem Möhren-Apfel-Cookie beginnen? Viele gesunde Inhaltsstoffe erleichtern dir den Start in den unbeschriebenen Tag hinein.  Aber jetzt steht erst einmal Ostern an und ich stelle sie mir perfekt zum Osterbrunch und auf dem Kaffeetisch vor.

Madam Rote Rübe - Vegane Möhren-Apfel-Cookies mit Dinkelvollkorn

Madam Rote Rübe - Vegane Möhren-Apfel-Cookies mit Dinkelvollkorn

Möhren-Apfel-Cookies

Schnelle, einfache Möhren-Apfel-Cookies Ach je, es kommt Besuch, der sich tiereiweißfrei oder sogar vegan ernährt. Bisher beschlich mich bei der Vorstellung immer ein leichtes… Rezepte Möhren-Apfel-Cookies mit Dinkelvollkorn, tiereiweißfrei und lecker European Drucken
Zutaten für: ca. 17 Stück
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

120 g Rapsöl, kaltgepresst
130 g milder Honig (od. ein Süßungsmittel deiner Wahl für die vegane Variante)
200 g Apfelmus, selbstgemacht u. ungesüßt
135 g fein geriebene Möhren
140 g Dinkelvollkornmehl
2 TL Weinstein-Backpulver
80 g Haferflocken, gemahlen
100 g Haselnüsse, gemahlen
1 TL Vanille-Paste, selbstgemacht
1,5 TL Zimt
1/2 TL Kardamom, gemahlen
1 TL geriebene Orangenschale


optional:
1 Tasse Puderzucker
1,5 EL Orangensaft

So geht es

In einer Schüssel die feuchten Zutaten Rapsöl, Ahornsirup, Apfelmus, geriebene Möhren und Vanille-Paste vermischen. In einer anderen Schüssel 105 g Dinkelvollkornmehl mit Zimt, Kardamom, Orangenschale, gemahlene Haferflocken und Haselnüsse mischen und unter die feuchten Zutaten rühren. Den Teig zum Quellen für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Nun das restliche Dinkelvollkornmehl mit dem Weinstein-Backpulver vermischen und unterrühren.

2 Backbleche vorbereiten und den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Mit einem Esslöffel eine gewisse Menge vom Teig abstechen, mit feuchten Händen zu etwa 17 Kugeln formen und mit etwas Abstand auf das Blech geben. Durch die feuchten Hände erhalten die Kugeln eine glatte Oberfläche, diese nun zu flachen Cookies von ca. 8 cm Durchmesser drücken.

Ein Blech oben, eins unten in den Backofen schieben und die Cookies 10 Minuten backen. Damit sie eine gleichmäßige Farbe annehmen, die Backbleche vertauschen und weitere 10 Minuten goldgelb backen. Sie sollten noch von weicher Konsistenz für einen soften Biss sein.

Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen und nach Belieben verzieren. Bei dieser Variante Puderzucker mit Orangensaft glatt rühren und in einen Gefrierbeutel geben. Eine klitzekleine Ecke von dem Beutel abschneiden und nun in schnellen Hin-und Her-Berwegungen feine Linien über die Cookies ziehen.

Ich bin gespannt, wie diese Cookies bei dir ankommen. Eins weiß ich genau, wenn ich dir nicht mitgeteilt hätte, dass es  Cookies ohne Ei sind, du hättest den Unterschied nicht gemerkt. Sie sind unglaublich lecker und ohne Verzierung unglaublich gesund.

Für die kommende Osterzeit möchte ich dir alles Gute wünschen, strahlenden Sonnenschein, viel Glück und ruhige, besinnliche Tage im Kreise deiner liebsten Menschen.

Liebe Grüße aus der süßen Backstube

 

 

 

 

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat.

Madam Rote Rübe - InstagramWenn du ein Foto davon machst und es auf Instagram teilst, würde ich mich sehr darüber freuen, ich schau zu gerne diese Bilder an. Bitte verlinke mich mit @madam_rote_ruebe und verwende den Hashtag #madamroterübe, damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Vielen lieben Dank und viel Spaß beim Kochen und Backen!

 

 

Das hier könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Diana 17. April 2019 - 21:02

Liebe Sigrid, das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Ich habe voriges Jahr und dieses Jahr wieder einmal meine Carrot-Cake Kekse genacken. Die sind der Hammer, aber diese hier könnten ihnen Konkurrenz machen.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 18. April 2019 - 9:49

Liebe Diana,
das klingt doch toll, viele leckere Möhren-Cookies-Rezepte können nicht schaden.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Karin Minte-Rusch 19. April 2019 - 14:34

Liebe Sigrid!
Bin ein grosser Fan Deiner Rezepte und freu mich jedesmal, wenn Post von Dir eintrifft.
Schön, dass es dich gibt ….
Habe heute diese vom Geschmack her GROSSARTIGEN Kekse gebacken.
Hab alles nach Anleitung gemacht, wirklich alles….. Brauch jetzt aber Deine Hilfe bzw. Austausch mit Dir….Backpulver ein neu geöffnetes Tütchen. Ging zuerst stark auf und nach dem Ruhen im Kühlschrank war offensichtlich die Triebkraft weg.
Entsprechend natürlich auch die Kekse. Geschmack ganz toll aber platt und das Innenleben ebenso.
Mache sie sicherlich bald wieder ABER kann man das Backpulver nicht erst vor dem Formen dazu tun?
Freu mich, von Dir zu hören. So gute Kekse dürfen nicht nicht mehr gemacht werden!
LG
Karin

Antworten
Madam Rote Rübe 19. April 2019 - 17:18

Liebe Karin,
wie schön, dass ich in Dir solch einen netten Fan habe, hab vielen lieben Dank für Deine herzlichen Worte und auch für Deine Erkenntnisse bezüglich dieser Plätzchen.
Ich habe natürlich jetzt überlegt, wie wir das umschiffen können, dass die Triebkraft des Backpulvers zu schnell entschwindet. Einerseits schadet es dem Teig nicht, wenn er eine Stunde im Kühlschrank etwas aufquellen kann, andererseits kann das Backpulver später nur noch durch die Hitze etwas angetrieben werden. Vielleicht wäre es wirklich keine schlechte Idee, das Backpulver vor dem Formen hinzuzufügen, dafür würde ich es allerdings mit einem Viertel vom Dinkelvollkornmehl, welches Du zurückhalten könntest, vermischen und dann unterrühren. Oh ja, diese Plätzchen sind fantastisch und haben es verdient, immer wieder gebacken zu werden. Deshalb habe ich das Rezept jetzt dementsprechend geändert.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Bea 9. Dezember 2019 - 10:22

Nüsse, Zimt, Orangenschale – klingt doch durchaus adventstauglich, oder? Keine Ahnung, wie ich auf dein österliches Rezept gekommen bin, liebe Sigrid, aber deine wundervollen Bilder verführen mich immer wieder zum flanieren! 😀

Nun habe ich dieses Rezept als „gesund und munter“ am Nikolaus-Wochenende gebacken, mit Mandeln statt Nüssen und fand es ausgesprochen lecker und fix gemacht!

Tipp von mir: Ich habe getrocknete Orangenschale im Vorrat und habe einfach ein paar Stückchen Schale zusammen mit den Mandeln im Thermomix gemahlen, das geht sehr gut. Von den nächsten Bio-Orangen wird die gesamte Schale verwendet, ich habe kürzlich gelesen, man kann Orangenschale-Stückchen mit Honig bedeckt ziehen lassen und erhält Orangeat für Rezepte, in denen ohnehin Honig zum Einsatz kommt – das möchte ich auch mal probieren.
Ich warte auf meine Bio-Orangenlieferung und wenn ich derweil wieder durch deine Galerie schlendere, wer weiß …

Liebe Grüße,
Bea

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Dezember 2019 - 10:56

Liebe Bea,
auf was für herrliche Ideen du kommst. Und ich muss dir beipflichten, diese Cookies sind bestimmt leckere Nikolaus-Cookies, du machst mir ja direkt Appetit auf meine eigenen Rezepte. Ich freue mich, dass sie dir gefallen haben, dir vielen Dank für die tolle Rückmeldung. Lass dich ruhig weiter inspirieren, ich bin gespannt…..
Gut, dass du mich hier auf die Orangenschale anstupst, momentan liegen nämlich bei mir im Gemüseregal Bio-Orangen und warten auf ihre himmlische Verwertung, da erwischen mich deine Tipps genau auf dem richtigen Ohr.
Liebe Adventsgrüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar