Zwetschgen-Zwiebel-Chutney – die pikante Marmelade

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Zwetschgen-Zwiebel-Chutney

Mit Zwetschgen-Zwiebel-Chutney ist alles besser!

Mit so einem würzigen Gläschen Zwetschgen-Zwiebel-Chutney bist du immer willkommen. Sogar die, die normalerweise Marmelade verschmähen, werden zu schwärmenden Fans der Pikanterie. Es ist eine Marmelade, die zu allem passt. Denn sie ist gleichzeitig süß, scharf und sauer. Und deshalb entfaltet sie tatsächlich direkt eine Explosion in deinem Gaumen.

Ess mal ein Löffelchen davon zu Käse, hmmm, Burger oder Currys, herrlich. Von der Beilage zu allen möglichen Grillgerichten wollen wir hier erst gar nicht phantasieren.

Anzeige

 

Die exotische Marmelade: Zwetschgen-Zwiebel-Chutney

Jetzt ist Spätsommer und wenngleich ich momentan wirklich nicht gerne an den Winter denke, muss es sein. Unbedingt! Ich bin nämlich davon überzeugt, wenn du mit dem Zwetschgen-Zwiebel-Chutney für den Winter vorsorgst, du wirst jeden Bissen feiern. Allein diese duftenden Gewürze! Zimt, Kardamom, Anis und Gewürznelken! Sie sind ein Fest für die Sinne und erinnern uns an das Ursprungsland der Chutneys: Indien. Orientalische Düfte und atemberaubende Farbenpracht, sie sind unglaublich. Kein Wunder, genauso lecker wie dieses Chutney.

Eine zarte gewisse Schärfe durch rote Chilis darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Und schließlich rundet die Honigsüße das Zwetschgen-Zwiebel-Chutney geschmacklich ab. Jeder Bissen hat nun den perfekten Geschmack von Gewürz, Süßem und Pfeffer. Nichts ist besser!

 

Noch eine Portion guter Geschmack fällig?

Madam Rote Rübe - Zwetschgen-Zwiebel-Chutney

Madam Rote Rübe - Zwetschgen-Zwiebel-Chutney

Zwetschgen-Zwiebel-Chutney

Mit Zwetschgen-Zwiebel-Chutney ist alles besser! Mit so einem würzigen Gläschen Zwetschgen-Zwiebel-Chutney bist du immer willkommen. Sogar die, die normalerweise Marmelade verschmähen, werden zu schwärmenden… Rezepte Zwetschgen-Zwiebel-Chutney – die pikante Marmelade European Drucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 kg Zwetschgen, entsteint
150 g Rosinen
700 g Zwiebeln
2 rote Chilischoten
6 EL Olivenöl
2 Gewürznelken
1 TL Anis
1 TL Kardamom
2 TL Ceylon-Zimt
100 g milder Honig
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 TL Thymianblättchen

So geht es

Rosinen waschen und 30 Minuten in Wasser einweichen.

Zwiebeln putzen, fein würfeln. Zwetschgen fein würfeln. Chilischoten putzen, sehr fein würfeln - am besten mit Handschuhen arbeiten, damit die Schärfe nicht in die Augen gelangt.

Olivenöl in einer tiefen großen Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel anschmoren, Zwetschgen-, Chiliwürfel und abgetropfte Rosinen hinzufügen. Honig und Gewürze dazugeben und alles etwa 60 Minuten mit geschlossenem Deckel weich dünsten. Danach noch ca. 15 Minuten mit offenem Deckel die Flüssigkeit etwas einkochen. Mit Meersalz und schwarzen Pfeffer abschmecken und die Thymianblättchen unterrühren.

Heiß in sterilisierte Twist-off-Gläser abfüllen, für 1 Minute auf den Deckel stellen und mit einem Küchentuch abgedeckt abkühlen lassen. Auf diese Art ist es bis 3 Monate haltbar, im Kühlschrank aufbewahren.

Für ein besonders lang haltbares Chutney die Gläser in einen großen Topf stellen, zur Hälfte der Gläser hoch mit Wasser einfüllen und diese 30 Minuten bei simmernder Hitze einkochen.

Mit wenigen Handgriffen ein Zwetschgen-Zwiebel-Chutney, das uns bis in den Winter hinein mit eingesammelter Sonne beschenkt. Einfach, aber so verlockend.

Bist du ein Käse-Verehrer? Wohl auch ein Chutney-Anhänger? Kreiere eine Käseplatte und stell dein selbstgemachtes Chutney dazu. Lass dich nicht aufhalten, springe direkt hinein ins Einkoch-Vergnügen!

Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag und nicht nur in deiner Küche!

Ganz liebe Grüße an dich

 

 

 


Madam Rote Rübe - InstagramKlar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat. Oder markiere @madamroteruebe auf Instagram und benutze den Hashtag @madamroteruebe.

Das hier könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Jesse-Gabriel 13. August 2019 - 18:04

Wann darf ich bei euch einziehen stelle mich freiwillig zur Adoption zu Verfügung, ich kann auch abwaschen.
Ganz viele liebe Grüße sendet dir, euch,
Jesse-Gabriel

Antworten
Madam Rote Rübe 14. August 2019 - 8:01

Hallo Jesse-Gabriel,
ich werde mir dein Angebot gründlich durch den Kopf gehen lassen, vielen lieben Dank, das Argument mit dem Abwaschen zieht gewaltig.
Hab einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Jesse-Gabriel 14. August 2019 - 12:45

Ich kann das – wirklich – schau hier
https://i.pinimg.com/564x/03/3c/24/033c24d0144cdbd5c1479bc5b80c8ade.jpg

Jesse-Gabriel

Antworten
Madam Rote Rübe 14. August 2019 - 16:54

Alles klar, bei dem Blick werde ich schwach.

Antworten
Heidi 13. August 2019 - 20:31

Die Idee hört sich wirklich gut an . Ich glaube das versuche ich mal
Danke für die Inspiration 🙂
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 14. August 2019 - 8:01

Gerne, liebe Heidi,
das freut mich sehr.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 14. August 2019 - 9:29

Auf die kleinen feinen Hauszwetschken warte ich schon sehr hart – nun dank deines Rezeptes noch viel härter. 😉

Antworten
Madam Rote Rübe 14. August 2019 - 16:53

Liebe Susi,
jetzt muss ich doch schmunzeln. Ich warte auf unsere ersten roten Tomaten und du auf deine Hauszwetschgen. Aber die Zeit arbeitet für uns und ich bin schon sehr gespannt, was du zu dem Zwetschgen-zwiebel-Chutney sagen wirst. Viel Freude beim Ausprobieren wünsche ich dir.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Silke Gesell 16. August 2019 - 12:15

Liebe Sigrid,
Ich habe gerade dein Chutney nachgekocht, es schmeckt HAMMER leeeecker. Dazu gibt’s heute Abend deine Hamburger Buns und Grünkern-Möhren Bratlinge. Ich freue mich total aufs Essen. Übrigens sind das die einzigen Vollkorn Hamburger Buns , die mein Mann isst ohne zu meckern.
Liebe Grüße Silke

Antworten
Madam Rote Rübe 16. August 2019 - 16:36

Liebe Silke,
das höre ich zu gerne, das geht ja gar nicht besser, hab vielen lieben Dank für die tolle Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass diese Rezepte euren Geschmack so getroffen haben.
Lasst es euch gut schmecken.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar