Schokoladenmousse mit Avocado, super cremig, zuckerfrei und lecker

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Schokoladenmousse mit Avocado

Mit nur fünf Zutaten bringst du jede Naschkatze zum Schnurren. So verlockend ist dieses supercremige, gesunde und natürlich gesüßte Schokoladenmousse mit Avocado. Wer bisher mit schlechtem Gewissen von Mousse au Chocolat mit vielen Eiern, Zucker und viel Schokolade träumte, kann sich nun entspannen. Nichts davon ist hier enthalten. Datteln und Banane geben die Süße, Bio-Kakao den schokoladigen Kick und die Avocados machen alles herrlich üppig und cremig. Was gibt es Schöneres als Mousse au Chocolat??? Nur noch Schokoladenmousse mit Avocado!

Probiere unbedingt dieses Rezept für Schokoladenmousse mit Avocado aus. Vor allem wenn du viel Wert darauf legst, dich zuckerfrei zu ernähren, dann möchte ich dir diese Version einer Mousse au Chocolat dringend ans Herz legen.  Es ist so umwerfend lecker, dass du nicht mehr aufhören kannst! Gut, dass ich drei Schüsselchen davon hatte. Am Abend naschte ich noch eine zweite Portion. Ich war verliebt. Und mit jedem Bissen ein bisschen mehr.

Anzeige

Madam Rote Rübe - Schokoladenmousse mit Avocado

Kein Wunder! Denn die Schokoladenmousse mit Avocado ist:

  • voller gesunder Zutaten
  • wunderbar cremig
  • natürlich süß
  • super schokoladig
  • reichhaltig und üppig
  • einfach und schnell hergestellt
  • mit nur 5 Zutaten
  • ein Traum

 

Tipps für die leckere Schokoladencreme:

Damit das Schokoladenmousse mit Avocado so glatt wie der beste Schokoladenpudding wird, nimm die weichesten Datteln, die du finden kannst. Soft-Datteln passen perfekt. Oder du übergießt  etwas härtere Datteln mit kochendem Wasser und lässt sie einige Minuten darin ziehen. Falls du nicht so viele Datteln hast, sei etwas vorsichtiger mit der Milchmenge und süße mit Honig. Am besten tastest du dich an die Süße heran, die dir gefällt.

Ich nahm Hafermilch, aber jegliche pflanzliche Milch oder auch tierische Milch funktioniert. Überhaupt, je nachdem wie du die Konsistenz genießen möchtest, jongliere mit der Flüssigkeit. Atemberaubend wird es immer.

Ein guter Mixer ist natürlich von Vorteil. Mixe die Masse auf höchster Stufe kurz durch, pausiere einige Sekunden und dann mixe nochmals. Das kannst du wiederholen, bis alles super cremig und glatt ist.

Dieses Schokoladenmousse mit Avocado ist überhaupt nicht ausgefallen. Nur eine kurze Liste einfacher Zutaten benötigst du. Genau genommen nur fünf Zutaten. Banane, Avocado, pflanzliche Milch, Datteln und Kakao. Die Prise Meersalz zähle ich nicht mit, schließlich ist Salz in jedem Haushalt vorhanden. Und das beste, obwohl eine Banane reinrutscht, schmeckt die Creme überhaupt nicht bananig. Gut, oder?

 

Darf es noch mehr Schokolade sein?

Wenn du immer nach schokoladigen Rezepten Ausschau hältst, dann solltest du unbedingt in folgende Rezepte hineinschauen:

Madam Rote Rübe - Schokoladenmousse mit Avocado

Madam Rote Rübe - Schokoladenmousse mit Avocado

Schokoladenmousse mit Avocado

Mit nur fünf Zutaten bringst du jede Naschkatze zum Schnurren. So verlockend ist dieses supercremige, gesunde und natürlich gesüßte Schokoladenmousse mit Avocado. Wer bisher… Rezepte Schokoladenmousse mit Avocado, super cremig, zuckerfrei und lecker European Drucken
Zutaten für: 3-4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 reife Banane (90 g Frucht)
2 Avocados (180 g geschält und entkernt)
150 g Soft-Datteln
130 g Hafermilch
45 g Bio-Kakao
1 Prise Meersalz

1 EL gehackte Mandeln zum Anrichten

So geht es

Sollten die Datteln etwas härter sein, mit kochendem Wasser übergießen und einige Minuten einweichen.

Alle Zutaten in einen Mixer geben und glatt rühren. Da die Masse eventuell ziemlich dick wird, mit einem Spatel herunterdrücken und in mehreren kurzen Intervallen mixen.

Schokoladenmousse auf Schälchen verteilen und einige gehackte Mandeln darüber streuen.

Mit Folie bedeckt im Kühlschrank aufbewahren und bald genießen.

Tipps:

  • Nur die Hälfte der Soft-Datteln nehmen und nach Bedarf mit Honig nachsüßen. Dann jedoch mit der Zugabe von der pflanzlichen Milch vorsichtig sein.
  • Je nach gewünschter Konsistenz der Schokoladenmousse mit der Flüssigkeitszugabe etwas jonglieren.
  • Auch einige gehackte Mandeln in der Mousse schmecken wunderbar.

Am besten schreibst du an deine Portion deinen Namen. Wäre doch schade, wenn eine geliebte Naschkatze sie dir weg isst. Das wollen wir doch nicht. Nein, nein, nein.

Lass es dir gut schmecken

 

 

 


Madam Rote Rübe - InstagramKlar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat. Oder markiere @madamroteruebe auf Instagram und benutze den Hashtag @madamroteruebe.

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Sarah 23. November 2019 - 8:40

Hallo,
ich liebe Avocado-Schoko-Pudding auch! In mein Rezept kommt etwas Salz und Balsamico, das ist auch super lecker!
Gruss,
Sarah

Antworten
Madam Rote Rübe 23. November 2019 - 11:14

Liebe Sarah,
das klingt gut, Salz und Balsamico geben bestimmt dem Ganzen noch einen kleinen Kick. Schön, dass du es hier erwähnst, hab vielen Dank.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heide Marie Stopf 27. November 2019 - 13:09

Hallo Sigrid,

habe gerade das Mousse zubereitet!

Sehr lecker, bin gespannt, wie es bei den anderen ankommt!?

Weiterhin so gute Ideen, bitte!

Wir leben auch auf dem Land und lieben es. Deine Ziegen sind wunderbar!
Heide

Antworten
Madam Rote Rübe 27. November 2019 - 15:07

Hallo Heide Marie,
ich drücke dir ganz feste die Daumen, aber ich kann mir nur vorstellen, als dass alle begeistert dein Mousse verschnabulieren werden.
Vielen Dank für dein Lob, aber leider sind das nicht meine Ziegen. Früher hatte ich welche, Toggenburger, wenn dir das etwas sagt, deshalb sammelte ich auch Rezepte mit Ziegenkäse. Oh ja, das Landleben hat so viel Impulse und Anziehung, ich kann es gut verstehen, dass ihr es liebt, da geht es mir nicht anders.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 23. November 2019 - 8:54

Wo andere herzhaft lieben, komme ich an Schokolade nicht vorbei . Das trifft immer meinen Nerv .
Ich liebe sie .Danke für´s Rezept :)) Wird mal ausprobiert .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 23. November 2019 - 11:15

Gerne, liebe Heidi.
Das passt ja, probiere es unbedingt, denn für Schokoladenfans ist dieses Mousse einfach der Himmel auf Erden.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Claudia 25. November 2019 - 7:44

Liebe Sigrid,
das sieht super lecker aus! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Schokolade und Avocado zusammen zu einem Mousse zu verarbeiten! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wundervolle neue Woche!
♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 25. November 2019 - 8:37

Vielen Dank, liebe Claudia.
Ich bin froh, dass ich dieses Rezept ausprobiert habe, denn wir fühlen uns mit jedem Bissen reichlich beschenkt. Ich bin gespannt, wie es Dir schmecken wird.
Auch Dir wünsche ich eine entspannte schöne Woche, ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 28. November 2019 - 15:09

Hallo meine Liebe Sigrid…….Fantastisch!!!!!! endlich auch ein Nachtisch für mich…juhuuuu!!! ich muss zwar auch hier ein wenig abändern, da ich leider keine Datteln vertrage, ich ersetzte sie durch Honig und den Kakao durch Carobpulver, dann komme auch ich in den Genuss Deiner wunderbaren Mousse……hmmmm!!!!
Ich liebe diese Jahreszeit, man wird nicht mehr vom Garten oder Balkon abgelegt und kann sich „fast“ nur noch in der Küche aufhalten…-lach- um nach Herzenslust zu werkeln, hab vielen Dank für Deine unermüdlichen Inspirationen.
Alles Liebe…..Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 28. November 2019 - 19:24

Liebe Charlotte,
ich kann Dich so gut verstehen, mir geht es mit dieser kalten und dunklen Jahreszeit nicht anders. Wie schön und gemütlich sind doch die Abende, wenn man in aller Seelenruhe vor sich her bosseln kann. Du musst mir unbedingt mitteilen, wie dieser Nachtisch ganz ohne Datteln schmecken wird – ich bin total gespannt. Hab vielen Dank für Deine immer gern gesehenen Kommentare.
Mit einem lieben Gruß
Sigrid

Antworten
Irmgard Schwartmann 2. Dezember 2019 - 14:17

Habe heute Mittag die Schokomousse ausprobiert und finde sie sehr gut. Statt Hafermilch nahm ich etwas flüssige Sahne. Zu Weihnachten gehen wir immer zu unseren Kindern. Ich beteilige mich am Heiligabend meistens mit Linsenbratlingen, weil meine Schwiegertochter Vegetarierin ist. Diesmal werde ich die Avocadomousse mitnehmen, sie vorerst aber als reine Schokomousse ausgeben. Sie werden es nicht merken. Ich werde berichten. Herzliche Grüße Irmgard S.

Antworten
Madam Rote Rübe 2. Dezember 2019 - 15:28

Liebe Irmgard,
das glaube ich auch, sie werden es nicht merken, aber sie werden sie lieben – für Schokoladenfans ist diese Mousse das reinste Eldorado. Bisher sammelte ich nur die besten Erfahrungen mit ihr, mein Besuch löffelte sie begeistert. Flüssige Sahne ist ja auch eine super Option. Linsenbratlinge hört sich ebenfalls gut an, aber warum nicht einmal Avocado-Schokoladenmousse?
Vielen Dank für die schöne Rückmeldung, ich habe mich so sehr darüber gefreut.
Mit einem kulinarischen Gruß
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar