Berliner Brot mit Vollkornmehl und Honig aus der Weihnachtsbäckerei

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Berliner Brot aus der Weihnachtsküche

Berliner Brot darf auf keinem Fall auf dem Gebäckteller fehlen. Dieses Plätzchen, das so schnell gebacken ist, ist ein Klassiker, der seit Kindheitstagen in der Weihnachtszeit auf unserem Gebäckteller liegt. Jetzt backen wir es vollwertig mit Vollkornmehl und Honig und wie ich finde, passt diese Version ganz besonders gut zu Berliner Brot. Es schmeckt wunderbar rund, schokoladig und nussig. Mit seinem weihnachtlichen Duft streichelt es uns die Nase und wir fühlen uns direkt ins Lebkuchenland versetzt.

Berliner Brot vom Nikolaus

Ich kann mich noch gut an den Nikolaus meiner Kindheit erinnern. Wie aufregend war es jedes Jahr, wenn der Termin anstand, dass der Nikolaus bald ins Haus kam.

Anzeige

Lieder tönten durchs Haus, vor allem das bekannte Lied „Lasst uns froh und munter sein“ sangen wir aus lauter Kehle. Hoch und runter dudelten wir es. Schließlich sollte dieser große kräftige Mann im roten Plüschmantel, weißem Wallebart und riesigen Jutesack zufrieden seines Weges gehen, nachdem er uns mit Schokolade, Plätzchen, Orangen und Nüssen beschenkt hatte. Aber erst fragte er immer, ob wir auch brav waren, was wir natürlich fleißigst mit heftigem Kopfnicken bekräftigten. Erleichtert schauten wir ihm nach, als er abzog und stürzten uns neugierig auf unsere Tüten. Randvoll gefüllt mit Leckereien und natürlich mit Berliner Brot.

 

Bestimmt sind heute die Kinder genauso aufgeregt, wie wir damals waren. Hurra – der Nikolaus ist da.

Laßt uns froh und munter sein

Volkslied aus dem 19. Jahrhundert

Lasst uns froh und munter sein

und uns recht von Herzen freun!

Lustig, lustig, trallerallera!

Bald ist Nikolausabend da,

bald ist Nikolausabend da!

 

Dann stell’ ich den Teller auf,

Nikolaus legt gewiß was drauf.

Lustig, lustig, trallerallera!

Bald ist Nikolausabend da,

bald ist Nikolausabend da!

 

Noch mehr gesunde Kindheitserinnerungen?

Backen wir Plätzchen! Selbst mit Vollkornmehl und Honig schmecken sie wunderbar. Vertraue mir, sie sind häufig besser als diese knusprigen Zuckerkekse, die es jetzt überall gibt.

Madam Rote Rübe - Berliner Brot aus der Weihnachtsküche

Madam Rote Rübe - Berliner Brot aus der Weihnachtsküche

Berliner Brot

Berliner Brot darf auf keinem Fall auf dem Gebäckteller fehlen. Dieses Plätzchen, das so schnell gebacken ist, ist ein Klassiker, der seit Kindheitstagen in… Rezepte Berliner Brot mit Vollkornmehl und Honig aus der Weihnachtsbäckerei European Drucken
Zutaten für: 100 Stück
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

6 Eier von glücklichen Hühnern
1 Prise Meersalz
200 g milder Honig
2 TL Ceylon-Zimt
1 TL Nelken, gemahlen
(oder 3 TL Lebkuchen-Gewürz anstelle Zimt und Nelken)
500 g Mandeln oder Haselnüsse, mittelfein gerieben
100 g lauwarme Butter
250 g Zartbitter-Schokolade
500 g Weizenvollkornmehl
2 TL Backpulver

150 g Zartbitter-Schokoladenkuvertüre zum Bestreichen

So geht es

Die ganzen Eiern zu einer hellcremigen, voluminösen Masse schlagen. Eine Prise Salz, den milden Honig und die Gewürze hinzufügen und weiterschlagen. Butter unterrühren.

Vollkornmehl mit Backpulver, Nüsse und geriebener Schokolade mischen und unter die Eiermasse mengen.

Den Teig auf ein mit Butter ausgefettetes Blech ca. 1 cm dick aufstreichen und etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze aufheizen. Den Teig etwa 20 Minuten backen.

Währenddessen die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.

Das Berliner Brot noch heiß auf dem Blech mit einem scharfem Messer in gleichmäßige Stangen von 1,5 x 5 cm Größe schneiden. Sofort mit der geschmolzenen Kuvertüre bestreichen und vom Blech lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps:

  • Wenn die Nüsse nicht zu grob zerteilt sind, schneidet sich das Berliner Brot leichter.
  • Nusssorten können ganz nach Geschmack ausgetauscht werden.

Wenn es schnell gehen soll, stehen diese geschmackvollen Weihnachtskekse bei mir an erster Stelle. Ruckzuck beglücken sie eine ganze Kompanie, die sich schmachtend nach Plätzchen in der Küche trifft. So einfach und so lecker!

Liebe Grüße aus der duftenden Weihnachtsbäckerei

 

 

 


Madam Rote Rübe - InstagramKlar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie es dir geschmeckt hat. Oder markiere @madamroteruebe auf Instagram und benutze den Hashtag @madamroteruebe.

Das hier könnte dir auch gefallen

18 Kommentare

Turbohausfrau 26. November 2019 - 9:17

Du bist echt ganz eine Brave! Ich verweigere Weihnachtskekse. Du hingegen bist immer emsig. Sehr toll!

Antworten
Madam Rote Rübe 26. November 2019 - 12:34

Liebe Susi,
vielen Dank. Oh ja ich bin brav, aber Leidenschaft sieht anders aus, doch so zwei, drei Sorten probiere ich gerne zu jedem Weihnachtsfest aus.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Conny 26. November 2019 - 10:06

Wie lange hält sich das denn?

Antworten
Madam Rote Rübe 26. November 2019 - 12:28

Hallo Conny,
ohne Probleme einige Wochen. Ich habe sie nämlich auch schon im Januar gegessen, als wir mal wieder viel zu viele Plätzchen hatten.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 26. November 2019 - 21:51

Sei froh das ich nicht durch den Bildschirm greifen kann. denn spätestens
jetzt hätte ich es getan . Ganz sicher :)))
LG heidi …. die Schokolade nur schlecht wieder stehen kann

Antworten
Madam Rote Rübe 27. November 2019 - 7:52

Liebe Heidi,
wenn ich wüßte, dass das klappt, würde ich Dir ein Tellerchen, üppig gefüllt mit Plätzchen mit viel Schokolade, direkt vor meinem Bildschirm stellen. Sozusagen griffbereit.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Angelika Bode 26. November 2019 - 22:44

Dein Rezept hört sich gut an. Ich habe gerade vor ein paar Tagen Berliner Brot gebacken(kannte ich vorher gar nicht) und habe mir aus 2 Rezepten bei Chefkoch was zusammen gebastelt….mit Dinkel 630 und Einkorn Vollkorn und weniger Zucker. Bin aber noch nicht so zufrieden damit und werde, wenn mein Berl. Brot aufgegessen ist, gerne dein Rezept backen.

Antworten
Madam Rote Rübe 27. November 2019 - 7:54

Liebe Angelika,
das freut mich sehr, ich bin gespannt, wie dir dieses Berliner Brot schmecken wird. Es ist nicht immer einfach, gesündere Plätzchen zu backen. Nicht jeder Versuch gelingt, das habe ich diese Woche auch erlebt. Hab vielen Dank für deine Worte.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Sarah 27. November 2019 - 8:41

Hallo Sigrid,
das ist also das besagte Berliner Brot. Ic hhabe zwar gestern schon eine Ladung gebacken, aber das Rezept klingt so toll, und auch das mit dem Vollkornmehl interessiert mich, dass es sehr gut sein kann, dass ich dieses Brot bald noch backe. Danke für das Rezept!
Gruss,
Sarah

Antworten
Madam Rote Rübe 27. November 2019 - 15:10

Gerne. Das ist ja toll, liebe Sarah, ich freue mich riesig darüber, dass du dich daran vielleicht noch versuchen willst. Wie fleißig du bereits bist.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Jsna 30. November 2019 - 8:04

Ist es eher ein trockenes oder feuchtes Gebäck?

Antworten
Madam Rote Rübe 30. November 2019 - 13:01

Hallo Jana,
es ist eher ein trockenes Gebäck, deshalb lässt es sich auch lange aufbewahren.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 28. November 2019 - 14:54

Hallo meine Liebe Sigrid…..so ein tolles Rezept, von dem ich noch nie gehört habe, ja gibt es sowas…..-lach- doch zum Glück gibt es Dich, Du findest immer wieder neue oder auch herkömmliche Rezepte die Du Deiner Vollwertküche anpasst, das finde ich ganz toll!!! und ich passe sie dann auf meine Bedürfnisse an, was ich auch sicher mit diesem Rezept machen werde….ich habe da auch schon eine Idee…….
Ich wünsche Dir ein wunderschönes 1. Advent Wochenende mit köstlichen Leckereien….mhhhh!!!!
Alles Liebe……Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 28. November 2019 - 19:20

Wow, es geht ja bereits auf den 1. Advent zu, liebe Charlotte, die Zeit rast wirklich dahin.
Aber ich bin überzeugt, Du hast bestimmt köstlichst vorgesorgt mit Plätzchen, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen und wünsche auch Dir ein besinnliches Wochenende bei Tee und Süßem.
Hab vielen Dank für Deine lieben Worte, Du machst mich ganz neugierig, wie Du dieses Rezept an Deine Bedürfnisse anpassen wirst.
Herzlichst Deine Sigrid

Antworten
Claudia 2. Dezember 2019 - 6:25

Guten Morgen liebe Sigrid,
hmmm, wie köstlich das aussieht! Herzlichen Dank für das tolle Rezept!
Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne und besinnliche erste Adventswoche!
♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 2. Dezember 2019 - 7:46

Vielen Dank, liebe Claudia,
oh ja, mit diesen Plätzchen ist der Start in die Adventszeit stets ein Vergnügen.
Auch Dir wünsche ich eine schöne Vorweihnachtszeit.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Angelika Spitz 7. Dezember 2019 - 16:45

Hallo Sigrid,
Gerade habe ich das Berliner Brot gebacken und konnte nicht widerstehen und habe noch ein warmes genascht.
Ich bin echt überrascht wie gut es schmeckt, denn mit Vollkornmehl habe ich noch nie Plätzchen gebacken.
Sie werden sicher schnell gegessen😋
Liebe Grüße
Angelika Spitz

Antworten
Madam Rote Rübe 8. Dezember 2019 - 8:30

Hallo Angelika,
das klingt ja richtig gut, solche Überraschungen freuen mich auch immer, hab vielen lieben Dank für die schöne Rückmeldung. Nicht jedes Plätzchen scheckt unbedingt gut mit Vollkornmehl, aber das Berliner Brot ist geradezu perfekt dafür.
Einen entspannten 2. Adventssonntag
wünscht
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar