Biskuit-Gugelhupf mit Birnen und Dinkelvollkorn – so einfach himmlisch

Fettarm, locker und fruchtig-lecker, ruckzuck steht dieser Gugelhupf zur Kaffeestunde auf dem Tisch!

by Madam Rote Rübe

Dieser Biskuit-Gugelhupf ist fettarm, leicht und hat dank der Birne dennoch Fülle und Substanz. Er schmeckt lauwarm oder kalt auch köstlich mit einem Löffel Sahne oder einem Klecks griechischem Joghurt, der mit Vanillemark und Honig aufgeschlagen wurde. Es ist ein sanftes Rezept und ich widme es allen, die wie meine Mama keine gebackene Butter vertragen und dennoch richtig leckere Kuchen mögen.

Das schnelle Rezept benötigt nur eine Schüssel, in die nach und nach jede Zutat hinzugefügt wird – du siehst, wie wenig Aufwand so ein leckerer Gugelhupf doch macht.

Madam Rote Rübe - Sommergarten

Biskuit-Gugelhupf mit Birnen und Dinkelvollkorn ist leicht und locker

Es gibt Tage, die sind nun mal grau und trübe und das einzig Gute, was über sie zu sagen wäre, dass sich mich motivieren, zu Hause zu bleiben, die Ärmel hoch zu krempeln und in der Küche herumzuwirbeln. Ich beschloss, einen nicht nicht zu üppigen Kuchen zu backen und da fiel mir ein Biskuit ein. Biskuit ist fettarm, fluffig, locker und erinnert mich an meine Kindheit. Wie häufig gab es Biskuitboden mit Obst belegt. Doch dieses Mal sollte es ein Biskuit-Gugelhupf werden.

Wenn er zudem mit Honig gesüßt und mit Dinkelvollkornmehl gebacken wird, ist er für öfteren Genuss optimal geeignet. Bei dieser Variante wurde das Ganze noch mit Birne aufgefrischt. Ihr Einsatz aromatisiert angenehm zurückhaltend und hält den Kuchen, abgedeckt und kalt gestellt, ohne weiteres vier Tage frisch. Eine tolle Kombination ist allerdings auch Biskuit mit Apfel.

 

Ohne viel Aufwand leckerer Kuchen:

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf. Dankeschön.

 

Biskuit-Gugelhupf mit Birnen und Dinkelvollkorn

Zutaten für: 22er Gugelhupfform
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 3-4 Birnen, ca. 275 g Nettoeinlage
  • 1 EL Zitronensaft
  • 6 Eier, getrennt
  • 1 Prise Meersalz
  • 100 g cremiger Honig
  • 1/2 TL Vanillemark
  • 175 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Ceylon-Zimt
  • Butter und Semmelbrösel für die Form

So geht es

Gugelhupfform gründlich einfetten und mit Bröseln ausstreuen.

Birnen schälen, achteln, in feine Scheibchen schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier sorgfältig in Eiweiß und Eigelb voneinander trennen. Dabei dürfen keine Spuren von Eigelb in das Eiweiß gelangen, sonst wird das Eiweiß beim späteren Schlagen nicht richtig fest.

Eiweiß mit der Prise Salz so steif schlagen, dass sich Spitzen bilden, bzw. ein Messerschnitt im Eischnee sichtbar bleibt, ca. 5 Minuten dauert dies.

Auf langsamer Stufe für etwa 3 Minuten den Honig unterrühren, dann nach und nach das Eigelb unterziehen.

Dinkelvollkornmehl mit Backpulver und Zimt vermischen und kurz und vorsichtig mit den Birnenscheibchen unter die Eiermasse ziehen.

Die Masse in die Gugelhupfform einfüllen, diese mehrmals fest auf die Arbeitsfläche aufstoßen, damit sich alles gleichmäßig verteilt. Die Oberfläche eventuell glatt streichen.

In den Backofen in den mittleren Bereich etwa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Auf ein Kuchengitter stürzen und etwas abkühlen lassen.

Der Biskuit-Gugelhupf schmeckt lauwarm oder kalt mit einem Löffel Sahne oder einem Klecks griechischem Joghurt, der mit Vanillemark und Honig aufgeschlagen wurde.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Dieser Kuchen hat direkt mein Konditorherz höher schlagen lassen. Ich war hin und weg und in meiner Begeisterung für ihn kaum zu stoppen. So lecker, so einfach und so wenig Geschirr nötig. Was will ich mehr!

Lass ihn dir gut schmecken

 

Und jetzt kommen die Gewinner ……

So viele wunderschöne Kommentare habe ich voller Rührung gelesen, vielen Dank an jeden für seine Teilnahme.

Doch jetzt will ich niemanden mehr auf die Folter spannen und die Gewinner der Buchverlosung lüften. Trara, es sind:

Barbara Klevin – Birgit Nr. 1 in der Kommentarliste – Caroline

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Gewinn, der sich nun bald auf den Weg zu euch macht, damit meine Rezepte eure Küchen und Gaumen erobern können. Eine E-Mail ist zu euch unterwegs.

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die dafür da ist, einen Teil der Unkosten des Blogs aufzufangen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

18 Kommentare

Turbohausfrau 8. Oktober 2021 - 8:28

Du hast immer so tolle Ideen! Der Gugelhupf lacht mich gerade sehr an fürs Wochenende. Ich glaub, ich lache mal zurück.

Antworten
Madam Rote Rübe 8. Oktober 2021 - 13:27

Liebe Susi,
das klingt ja wunderbar, hab vielen Dank und lass ihn dir gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Claudia 8. Oktober 2021 - 11:27

Liebe Sigrid,
was für ein schöner, lecker saftiger Birnen-Guglhupf! Herzlichen Dank für das Rezept und die wieder so ansprechenden Bilder!
Hab noch einen schönen Tag und ein gemütliches Wochenende!
♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 8. Oktober 2021 - 15:06

Liebe Claudia,
vielen Dank für Dein Lob, ich freue mich immer, wenn Dir mein Post gefällt.
Außer Dir wünsche ich eine sonnige und geruhsame Zeit.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Annette Pitz 8. Oktober 2021 - 14:39

Hallo, liebe Madame Rote Rübe
hab mir schon überlegt, welchen Kuchen ich am Wochenende backen soll. Sie haben mir die Entscheidung abgenommen, gehe morgen zum Wochenmarkt Birnen kaufen und dann los.
Danke für das schöne Rezept
Liebe Grüße aus dem Saarland Annette Pitz

Antworten
Madam Rote Rübe 8. Oktober 2021 - 15:11

Liebe Frau Pitz,
wie schön, dass das Rezept von dem Gugelhupf Sie direkt angesprochen hat, das freut mich sehr, haben Sie vielen Dank für die nette Rückmeldung. Was für ein Geschenk, dass Sie die Möglichkeit haben, auf einem Wochenmarkt leckere Birnen besorgen zu können. Lassen Sie sich den Kuchen gut schmecken.
Liebe Grüße zu Ihnen ins Saarland
Sigrid

Antworten
Angelika 9. Oktober 2021 - 8:30

Hallo liebe Sigrid,

Dieser Kuchen geht mir nicht aus dem Kopf.

Allerdings ist meine Gugelhupf Form kleiner und cremigen Honig habe ich nicht, wir lieben flüssigen.
Mal sehen, ob ich es schaffe ihn für die kleinere Form umzurechnen.

Auf jeden Fall geht es gleich zum Obsthof um Äpfel und Birnen zu kaufen.

Liebe Grüße
Angelika

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Oktober 2021 - 12:06

Liebe Angelika,
ich habe hier einen Link auf Backen mit Spaß zu einem Backform-Umrechner, damit geht das Umrechnen auf eine andere Backform ruckzuck.
Hab viel Spaß auf dem Obsthof und lass dir den Kuchen unbedingt schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Angelika 9. Oktober 2021 - 15:04

Liebe Sigrid,
Ganz herzlichen Dank für den Backform Umrechner.
Der Einkauf auf dem Obsthof war sehr erfolgreich.
Liebe Grüße
Angelika

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Oktober 2021 - 7:21

Wunderbar, sehr gerne, liebe Angelika, das freut mich.
Einen sonnigen Tag wünscht dir
Sigrid

Antworten
Brigitte Groß 9. Oktober 2021 - 9:11

Liebe Madame Rote Rübe

Immer wieder gern lese ich Ihre Rezepte.
Manche probiere ich auch aus. Sie klappen auch immer und es schmeckt uns!!!
Der Bisquit-Gugelhupf mit Birnen stand gestern auch auf meiner Liste.Ich habe keine Gugelhupf- Form und habe ihn einfach in einer Kranzform gebacken, ging prima!
Eins wollte ich anmerken, die Vorbereitungen(Birnen waschen, schälen, klein schneiden, Eier trennen und Eiweiß aufschlagen…)bis zum Backvorgang überschreiten um einiges an Zeit die Aufwärmphase des Backofens. Der Schritt: Backofen vorheizen, kann meiner Meinung erst später kommen. Die Energie, die beim WARMHALTEN des Ofens dabei verbraucht wird ist nicht nötig und belastet die Umwelt.
Ich wünsche Ihnen noch viel Inspiration und Tatendrang

und grüße Sie aus der Eifel

Brigitte

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Oktober 2021 - 13:31

Liebe Brigitte,
wie schön von Ihnen zu hören, dass die Rezepte, die Sie hier ausprobierten, gut geklappt und geschmeckt haben. Dank Ihrer Anmerkung habe ich jetzt im Rezept das Vorheizen des Backofens etwas nach hinten verschoben, ich denke, nachdem die Birnen vorbereitet worden sind, ist wahrscheinlich ein besserer Zeitpunkt. Haben Sie herzlichen Dank für Ihren Tipp, Ihre Wünsche und die nette Rückmeldung.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 9. Oktober 2021 - 17:47

Liebe Sigrid, wie immer ein tolles Rezept. Gugelhupf mag auch wirklich jeder und dass Gugelhupf längst nicht mehr nur der alte Klassiker ist, das beweisen die vielen neuen Backvorschläge. Ich finde die Birne im Gugelhupf sehr köstlich. Ist eine tolle Abwechslung.
Lasst ihn euch schmecken und liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Oktober 2021 - 7:27

Liebe Irmi,
hab vielen Dank für deine lieben Worte, ich freue mich ganz besonders darüber, schließlich bist du die Queen des Gugelhupfes.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 10. Oktober 2021 - 9:01

Ich bilde mir ein , das ich den Kuchen bis hierher rieche.
Der Zimt mit den Birnen schmeckt sicher mega lecker :))
Schöne Idee . Vielen Dank für´s teilen .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Oktober 2021 - 17:34

Liebe Heidi,
wie wahr, der Duft von Zimt ist mit nichts zu vergleichen, so fein. Vielen Dank für Deine lieben Worte.
Mit besten Grüßen
Sigrid

Antworten
Diana 16. Oktober 2021 - 12:22

Liebe Sigrid, danke, dass du mich daran erinnerst hast, wieder einmal einen Gugelhupf zu backen. Es ist so lange her, dass ich einen gebacken habe. Und deiner mit Birnen sieht so gut aus. Vielleicht backe ich ihn nach.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Oktober 2021 - 13:47

Gerne, liebe Diana,
ab und an ist es einfach nur schön, einen Gugelhupf auf der Kaffeetafel stehen zu haben.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.