Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel

Knackig frisch und fruchtig zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass.

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel

Vermischt  mit einem leichten und erfrischenden Zitronen-Joghurt-Dressing schenkt der Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel den perfekten Genuss. Er behagt als Beilagensalat zu jeder Hauptmahlzeit oder mit einer Scheibe Vollkornbrot als leichtes Abendessen.

Der bunte Salat schmeckt im Winter, wenn der Appetit mal wieder auf Frischkost riesengroß ist, weil mehrere Tage hintereinander Gemüsegerichte die Esskultur bestimmt haben. Aber auch dann, wenn draußen die Luft kocht und jeder nur ein kühles Plätzchen im Haus sucht. In der Küche die Töpfe brodeln lassen? Oh nein, jetzt bestimmt nicht. Du siehst, er ist ein Jahres-Allrounder. Stelle diesen Salat zusammen, wenn mit alltäglichen Zutaten die Schüssel schnell und einfach gefüllt werden soll.

Madam Rote Rübe - Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel

Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel – nicht nur gesund, sondern auch vielseitig und lecker

Chinakohl hält sich im Obst- und Gemüsefach des Kühlschranks erstaunlich lange frisch, Möhren sind ebenfalls solche Bringer. Äpfel liegen bei uns immer in der Obstschale und eine Dose Mais findet sich stets im Vorratsregal. Solch eine Vorratshaltung ist jetzt im Winter äußerst ideal. Oder du garst dir im Sommer deine Maiskolben frisch vom Feld etwa 30 Minuten in kochendem Salzwasser mit Butter und trennst danach die Körner ab. Von dieser Auswahl her balanciert der farbenfrohe Chinakohlsalat wunderbar süße wie herzhafte Aromen. Schließlich kombiniere ich noch Kräuterlieblinge wie Gartenkresse und Petersilie dazu. Selbst geröstete Kürbiskerne fehlen nicht.

Rohkost ist mir sehr wichtig, wenn sie vor uns steht, soll sie Lust machen, mit der Gabel hineinzustechen. Jeder Bissen soll ganz klar im Mittelpunkt von Genuss und Freude an gesunder Ernährung stehen. Genuss und Freude, oh ja, die wird hier verbreitet! Der Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel gehört zu den eher schlichten Salaten, somit hast auch du die Möglichkeit, ihn ruckzuck auf den Tisch zu stellen. Im Prinzip jedermann.

 

Herr Rote Rübe braucht ein wenig mehr, um satt und glücklich zu sein.

Er isst seinen Salat gerne als Beilagensalat zu einer Portion, die ab und an weniger vegetarisch sein darf. Es gibt so viele Varianten, werte doch deinen Salat mit Käse und Vollkornbrot oder Bratkartoffeln auf. Oder reiche Backofengemüse mit Süßkartoffeln dazu. Du siehst, es darf alles kombiniert werden, was gerade Saison hat, vorrätig ist und einfach nur satt und glücklich macht.

 

Vieles ist an dem Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel liebenswert, er ist:

  1. Eine leichte und leckere Rezeptidee.
  2. Schnell und einfach vorzubereiten.
  3. Voller süßer und herzhafter Aromen.
  4. Gefüllt mit knackiger Frische und fruchtiger Note.
  5. Er hat immer Saison.
  6. Perfekt für jede Gelegenheit, ob Vorspeise, leichtes Abendessen, Party oder zum Grillen.

 

Noch mehr Chinakohl-Rezepte, die schmecken:

 

Madam Rote Rübe - Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie es dir gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich, da ich sehr viel Liebe in diese Artikel stecke, damit sie für dich ansprechend werden. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Madam Rote Rübe - Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel

Chinakohlsalat mit Möhren, Mais und Apfel

Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1/2 Kopf Chinakohl
1 kl. Radiccio, Romanasalat od. anderer Blattsalat
3 Möhren
1 großer Apfel
140 g Mais, aus der Dose oder vacuumiert
1 Zwiebel
1 Lauchzwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Kürbiskerne, geröstet

Für das Dressing:
75 - 125 g griechischer Joghurt, 10%
½ Zitrone, der Saft
1 EL Olivenöl
1 TL Senf, mittelscharf
1 TL Honig
1 EL glatte Petersilie, fein gehackt
2 EL Kresse, fein gehackt
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht es

Chinakohl und Romanasalat putzen, waschen und gründlich abtropfen lassen. Den Chinakohlsalat in feine Streifen, den Romanasalat in gröbere Streifen schneiden. Die Möhren putzen, in ca. 3 cm lange dünne Stifte schneiden und mit dem Salat in eine große Schüssel geben. Den Apfel vierteln, längs in Streifen und die wiederum in Stifte schneiden. Mit dem Mais hinzufügen. Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln bzw. sehr fein hacken und mit der in Scheiben geschnittenen Lauchzwiebel ebenfalls in die Schüssel geben.

Für das Dressing Joghurt mit Zitronensaft, Olivenöl, Senf und Honig verrühren. Petersilie und Kresse untermischen, das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen.

Alle vorbereiteten Zutaten mit dem Dressing vermengen, auf Teller anrichten und mit Kürbiskernen bestreut servieren.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Ganz ehrlich, ich greife gerne zu Sattmachern aus der Dose. Die Zeit, die ich hier spare, ist enorm und ich habe dennoch tolle pflanzliche Proteinquellen zur Verfügung. Wie siehst du das?

Liebe Grüße vom Salatbuffet

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die dafür da ist, einen Teil der Unkosten des Blogs aufzufangen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Heidi 1. März 2022 - 8:24

Salat bekommt man mich immer mit. Ich mischen meistens alles zusammen was sich finden lässt und weg muss oder darf . Und dann entstehen die schmackhaftesten Sachen :))
Deine Idee hört sich wirklich gut an .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 2. März 2022 - 7:37

Oh ja, so ein Blick ins Gemüsefach, liebe Heidi,
kurbelt ungemein unsere Kreativität an und wenn es dann noch super schmeckt, ist das einfach genial.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Katharina 1. März 2022 - 13:42

liebe Sigrid,
ich bin in letzter Zeit auch richtig Fan von Chinakohlsalat mit Joghurtdressing geworden. Man kann noch so viele leckere Sachen dazu geben. Mandarinen, Äpfel, Walnüsse, Datterini, Paprika und/oder Möhre. Herrlich. Lecker, dein Rezept. Und danke schön fürs Teilen.
Herzlichste Grüße schickt dir Katharina

Antworten
Madam Rote Rübe 2. März 2022 - 7:39

Liebe Katharina,
allein diese vielen Möglichkeiten, wie toll, dass du sie hier aufzählst, können einen direkt zum Salatfan machen. Wie schön, dass du das auch so siehst.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 3. März 2022 - 7:59

Liebe Sigrid, so ein wunderbarer Salat ist jederzeit gefragt. Besonders dieser gefällt mir; das Dressing muss ich unbedingt probieren, darauf freue ich mich schon jetzt. Danke für das tolle Rezept.
Liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 3. März 2022 - 9:22

Liebe Irmi,
hab herzlichen Dank für deine netten Worte, wie schön, dass dich dieser Salat mit seinem Dressing so anspricht. Es lohnt sich gewiss, vor allem das Dressing auszuprobieren.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.