Käsesahne-Vollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren – zitronig, frisch und cremig

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Käsesahne-Dinkelvollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren

Jubel, Jubel! Der Frühsommer lädt bereits ein! Folglich serviert er betörende Käsesahne-Vollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren. Wer könnte da widerstehen? Bei zart cremiger Käsesahne und folgenden Gründen langt doch jeder gerne zu. Erstens habe ich sie mit dem pflanzlichen Geliermittel Agar-Agar angedickt. Wer lieber mit Gelatine arbeitet, nimmt diese. Zweitens, es gibt drei superleckere Schichten: gesunder Dinkelvollkornboden, säuerliche Johannisbeeren und die zarte Käsesahnecreme. Drittens ist natürlich alles rundherum mit Honig gesüßt! Und viertens, die frischen und lockeren Schnitten lassen sich kinderleicht zubereiten.

Alles Argumente, die ausgesprochen überzeugend wirken. Da werden die Käsesahne-Vollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren bestimmt der Hit bei jedem Zusammensein. Sie zergehen dir geradezu auf der Zunge und verführen dich garantiert zu einem zweiten Schnittchen.

Anzeige

Madam Rote Rübe - Käsesahne-Dinkelvollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren

 

Einige Tipps zu den Käsesahne-Vollkorn-Schnitten:

Du kannst sie natürlich zu jeder Jahreszeit genießen! Backe den Dinkelvollkornboden mit frischen oder tiefgekühlten Beeren. Ob Johannisbeeren, Himbeeren oder Stachelbeeren, sie machen allesamt eine gute Figur unter der Käsesahne-Creme. Wenn du es ganz klassisch magst, setze frische Erdbeeren auf den solo gebackenen Boden oder gebe Mandarinen unter die Käsesahne-Masse. Sollte gar nichts davon daheim sein, zur Abwechslung schmecken auch einfach nur Käsesahne-Schnittchen. Variationen über Variationen!!!

Wichtig ist nur, dass du eine unbehandelte Zitrone nimmst. Zitronenschale und -saft bringen diesen unverwechselbaren frischen Geschmack. Bei mir kam zudem nur die kleinere Menge an Honig hinzu, das macht munter. Aber bevor das große Jammern kommt, nimm lieber etwas mehr. Du wirst es wissen, wie süß ihr gerne Kuchen esst. Herr Rote Rübe empfand sie ja als viel zu wenig süß, dies hielt ihn aber nicht davon ab, gleich drei voluminöse Schnittchen zu genießen.

 

Noch mehr Johannisbeer-Träumchen gibt es hier:

Madam Rote Rübe - Käsesahne-Dinkelvollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren

Madam Rote Rübe - Käsesahne-Dinkelvollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren

Käsesahne-Dinkelvollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren

Jubel, Jubel! Der Frühsommer lädt bereits ein! Folglich serviert er betörende Käsesahne-Vollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren. Wer könnte da widerstehen? Bei zart cremiger Käsesahne und folgenden… Rezepte Käsesahne-Vollkorn-Schnitten mit Johannisbeeren – zitronig, frisch und cremig European Drucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Rührteig:
150 g weiche Butter
1 Prise Meersalz
125 g milder Honig
1/2 Vanilleschote, das Mark
3 Eier, zimmerwarm
150 g Dinkelvollkornmehl
2 TL Weinstein-Backpulver*
500 g Johannisbeeren, frisch od. TK

Füllung:
200 ml Hafermilch od. andere Milch
gut 2 TL Agar-Agar* für 1000 -1100 ml (siehe Zubereitungshinweis auf der Verpackung)
100-150 g milder Honig, je nach gewünschter Süße
500 g Magerquark
1 Zitrone, die geriebene Schale und Saft
400 g Schlagsahne, steif geschlagen

12-16 Zitronenmelisseblättchen

So geht es

Den Boden einer  Rechteck-Springform* mit Auslaufschutz, ca. 32 x 7 x 22,5 cm groß, mit Backpapier auslegen und die Seiten mit Butter ausfetten.

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Rührteig Butter und Salz hellcremig aufschlagen, den Honig hinzufügen und weiterschlagen. Eier einzeln gründlich unterrühren. Dinkelvollkornmehl mit Backpulver mischen, darübergeben und von Hand kurz unterrühren.

Den Teig in die Springform geben, verstreichen, die Johannisbeeren darauf verteilen. Den Boden etwa 40 Minuten backen. Auf dem Blech vollständig auskühlen lassen.

Für die Käsesahne-Creme die kalte Milch mit Agar Agar in einem kleinen Topf klümpchenfrei verrühren und aufkochen. Ca. 2 Minuten, je nach Hinweis auf der Packung eventuell auch länger, unter Rühren kochen. Vom Herd ziehen, Honig einrühren und darin schmelzen. Nach und nach den Magerquark, geriebene Zitrone und Zitronensaft hinzufügen und zügig mit der Agar-Agar-Honigmilch verrühren und glatt rühren. Die steif geschlagene Sahne unterheben. Die Masse auf den Johannisbeer-Boden geben und glatt streichen. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden durchkühlen lassen. Wenn sie über Nacht durchkühlt, wird die Masse noch ein wenig fester.

Den Kuchen mit einem vor jedem Schnitt in heißes Wasser getauchtes Messer vom Rand der Form lösen und in 12 oder nach Belieben 16 kleine Schnittchen teilen. Auf einer Platte anrichten, mit Zitronenmelisseblättchen oder Johannisbeer-Rispen dekorieren und bis zum Servieren kühl stellen.

Die Käsesahne-Vollkorn-Schnitten sehen mit einem Blättchen Zitronenmelisse als niedlicher Hingucker sogar ein wenig elegant aus. Mit kleinen Rispen Johannisbeeren kannst du sie darüber hinaus verzieren. Schließlich macht sich das alles immer schön. Wenn hier mal nicht jedes Stück allererste Sahne ist!

Viel Spaß beim Backen und einen sonnigen Sommer mit vielen süßen Momenten wünscht dir

 

 

 


*Amazon-Affiliatelinks/Werbelinks / Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen. Für dich erhöht sich der Preis nicht!!!

12 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Heidi 11. Juni 2020 - 8:29

Das hört sich wirklich lecker an :)) Und es schaut sehr ansprechend aus.
Genau mein Fall. Ich esse jeden Tag Quark 😉
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 11. Juni 2020 - 13:01

Vielen Dank, liebe Heidi,
das freut mich sehr. Oh ja, als Quarkfan wäre diese Schnittchen bestimmt etwas für Dich.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 11. Juni 2020 - 9:55

Wow, deine Käsesahne-Schnitten sehen fantastisch aus! Super saftig, fruchtig und mit viel Creme, das Rezept muss ich mir wieder einmal notieren auf meiner Liste, die immer länger wird 😀

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 11. Juni 2020 - 13:02

Dankeschön, liebe Patricia,
das klingt ja wunderbar, ich freue mich.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 11. Juni 2020 - 14:07

Du hast auch immer die besten Ideen, Sigrid … Warum nicht einfach die bekannte Eischnee-Haube durch eine Topfenhaube ersetzen!? Super, das merk ich mir!
Alles Liebe! 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 12. Juni 2020 - 7:55

Liebe Maria,
wie schön, dass dir meine Idee gefällt, da freue ich mich, hab vielen Dank.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Ulrike 11. Juni 2020 - 18:35

Darauf freue ich mich, wenn meine roten Johannisbeeren reif sind

Antworten
Madam Rote Rübe 12. Juni 2020 - 7:59

Wunderbar, das ist wahrlich ein Grund, liebe Ulrike, jeden Tag einen Rundgang im Garten zu machen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 16. Juni 2020 - 8:58

Danke, dass du die ganzen Johannisbeerkuchen verlinkt hast. Meine sind gerade reif und falls mir die Vögel etwas übrig lassen, brauche ich ein gutes Rezept.

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Juni 2020 - 9:13

Gerne, liebe Susi,
das freut mich sehr, dann wünsche ich dir, dass dich ein Kuchen ganz besonders anspringt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Rica 8. Juli 2020 - 11:33

Liebe Sigrid,
ich muss schon sagen Deine Kuchen sind echt immer eine Wucht. Ich habe schon so einige nachgebacken und sie sind einfach und lecker.
Bleib weiterhin so kreativ und entzücke uns weiter mit Deinen Rezepten.
Vielen lieben Dank für Deine Mühe.
Sonnige Grüße
Rica

Antworten
Madam Rote Rübe 8. Juli 2020 - 15:49

Liebe Rica,
solch ein wunderschönes Lob, das ist doch mein Bloggerinnentraum schlechthin. Ich freue mich, dass meine Kuchen bei Dir so gut ankommen, ich wünsche Dir weiterhin frohes Gelingen und lass Dir alles gut schmecken. Hab vielen Dank für das nette Feedback.
Ganz liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar