Knackiger Rotkohlsalat mit Birne an Holunder-Balsamicoessig & karamellisiertem Ziegenkäse

by Madam Rote Rübe

Rotkohl roh? Schmeckt denn das? Um dir das zu beweisen, serviere ich dir einen Wintersalat mit cremig milden Ziegenkäschen zu knackigem Rotkohl mit süßer Birne. Ein Träumchen!!! Facettenreich schmeckt dieser Wintersalat von herrlich knackig-zart bis fruchtig-leicht. Ist sie nicht liebenswert, die kalte Jahreszeit? Schöner kann sie uns nicht verwöhnen.

Mich begeistert es stets, wenn ich einen Salat aus unseren heimischen Krautsorten kreiiere, der so herrlich meinen Gaumen kitzelt, dass ich eine zweite Portion verdrücken könnte. Deshalb glaube ich –  dieser Salat lässt dich garantiert dahinschmelzen, wie eine Schneeflocke, die auf der Zunge schmilzt.

Das Rezept entnahm ich aus meinem neuen Buch Köstlich kochen mit Ziegenkäse: Vegetarische Rezepte aus der Landhausküche. Regionale Vielfalt erhalten und genießen*.
Erscheinen wird es, von mir sehnsüchtig erwartetet, im April im pala-Verlag. Hieraus stelle ich dir bis dahin insgesamt sechs Appetithappen in loser Folge auf dem Blog vor – ein kleiner Vorgeschmack.

Ein Buch zu schreiben, ist eine tolle Angelegenheit, wenn du einen langen Atem dabei hast, denn den benötigst du unbedingt, denn es braucht seine Zeit von der Idee, vom Sammeln der Infos, über das Schreiben zum Manuskript bis hin zur Veröffentlichung. Jetzt ist es endlich geschafft, ich freue mich riesig, nun darf ich mein Buch bald in meinen Händen halten.

Die charaktervollen Ziegen, die die köstliche Milch liefern, haben es mir von jeher angetan. Frühere Erfahrungen bewiesen es mir: Es sind kapriziöse Geschöpfe, die stets neugierig auf Erkundigungstour sind. Schaust du mal nicht genau hin, schwupps, sind sie ausgerissen, denn Langeweile mögen sie gar nicht. Vielleicht gibt es ja irgendeinen köstlichen Leckerbissen zu entdecken, einen besonderen Halm, ein zartes Blatt, das nach mehr schmeckt.

Eine gute Voraussetzung, denn daraus entwickelt sich erst der volle Geschmack der Ziegenmilch, die in den Käseküchen liebevoll zu den feinsten Käsekreationen verarbeitet wird. Und das macht sich für dich nachhaltig bemerkbar, schon beim ersten Bissen. Ziegenkäse ist, vor allem, wenn er noch handgemacht ist, ein ganz besonderer Käse, durch eigene Rezepturen  gibt es ihn in unzähligen Sorten und Variationen von sehr mild bis leicht aromatisch.

Die verschiedensten Gerichte harmonieren mit Ziegenkäse. Die Kombination der Zutaten ergibt letztendlich den einzigartigen abgerundeten Geschmack.

Gleich dabei noch ein Rezept für eine besondere Essigspezialität, den hervorzüglichen Holunder-Balsamico-Essig. Am besten notieren, gut sichtbar pinnen und wenn die Holunderbeerenzeit anbricht, unbedingt auf Vorrat herstellen. Denn das fruchtig-süße Gaumentröpfchen schmeckt wunderbar im Salatdressing zu Rotkohl. Doch auch Feldsalat, Zuckerhut und andere Wintergerichte profitieren von seinem facettenreichen Geschmack.

Knackiger Rotkohlsalat mit Holunder-Balsamicoessig und karamellisiertem Ziegenkäse

Rotkohl roh? Schmeckt denn das? Um dir das zu beweisen, serviere ich dir einen Wintersalat mit cremig milden Ziegenkäschen zu knackigem Rotkohl mit süßer… Aus der Pfanne Knackiger Rotkohlsalat mit Birne an Holunder-Balsamicoessig & karamellisiertem Ziegenkäse European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

1 kleiner Rotkohl
2 TL Salz
5 EL Holunder-Balsamicoessig
½ EL Senf
1 Prise Ceylon-Zimtpulver
frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Olivenöl
100 g getrocknete Datteln
1 Bund Petersilie
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Birnen
200 g Ziegenfrischkäse von der Rolle
2 EL Honig

 

Holunder-Balsamico-Essig
500 g Holunderbeeren oder ¼ l Holundersaft
600 ml Balsamico-Essig
250 g Honig
1 Stange Zimt
4 Pimentkörner
6 Gewürznelken

So geht es

Die nicht so schönen äußeren Blätter des Rotkohls ablösen, den Kohlkopf mit einem scharfen Messer in Viertel schneiden, dabei den harten Strunk entfernen. Nun den Kohl in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. In einer Schüssel mit dem Salz vermengen und 5 Minuten kräftig kneten.
Den Essig mit Senf, Zimt, etwas Pfeffer und Olivenöl verquirlen und über den Rotkohl geben, gut durchziehen lassen.
Die Datteln längs halbieren, entsteinen und würfeln. Petersilie zupfen und fein hacken.
Die Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Röllchen schneiden. Einen Teil davon zur Seite stellen.
Birnen vierteln, entkernen und in feine Streifen schneiden.
Alle vorbereiteten Zutaten mit dem Rotkohlsalat vermengen. Die beiseitegestellten Frühlingszwiebeln über den Salat streuen.
Honig in einer Pfanne karamellisieren.
Ziegenkäse in zwölf Scheiben schneiden, in eine flache Form legen und mit dem karamellisierten Honig beträufeln. Zum Salat reichen.

Tipp:
Benutze am besten Einweghandschuhe, wenn du den Rotkohl knetest. Die enthaltenen Farbstoffe (Anthocyane) verfärben intensiv deine Hände und sind nur mit Mühe zu entfernen.

Holunder-Balsamico-Essig
Die Holunderbeeren gründlich verlesen, entstielen, nur die reifen, schwarz glänzenden Beeren verwenden.
Die Beeren (oder den Holundersaft) zusammen mit Aceto Balsamico, Honig und Gewürzen in einen Topf geben. Alles aufkochen, dann bei mittlerer Temperatur etwa 10 Minuten köcheln lassen. Den Essig durch ein Sieb geben und in Flaschen füllen. Ergibt etwa 1 l fruchtigen Holunder-Balsamico-Essig.

Bist du auch ein Ziegenkäse-Fan? Ich bin mal neugierig – wenn ja, warum und welche Sorte von Ziegenkäse liebst du besonders?

Liebe zickige Grüße aus der Landhausküche, deine

 

 

 


Alle mit * markierten Links sind Amazon-Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du einen der Links anklickt und anschließend bei Amazon einkaufst. Für dich bleibt selbstverständlich der Preis gleich! Die empfohlenen Produkte dienen rein zu deiner Information.

Das hier könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

austlese@wordpress.com 3. Februar 2016 - 7:26

Das sieht sehr ansprechend und köstlich aus.
Liebe Grüße
Bettina

Antworten
Madam Rote Rübe 3. Februar 2016 - 13:49

Oh ja, liebe Bettina, es schmeckt wunderbar und ist so einfach, dass Du es bestimmt ruckzuck gezaubert hast.
Ganz liebe Grüße zu Dir, Sigrid

Antworten
Ingrid -auchwas- 3. Februar 2016 - 8:20

Liebe Sigrid,
mit diesem köstlichen Schmaus hast Du bei uns großartig gepunktet. Besonders gefällt mir die Idee Ziegenkäse und Rotkohl mit Datteln zusammen zu bringen. Ich bin ein großer Fan von Ziegenfrischkäse. Die Idee mit Essig ist auch super. Ich mache mir gerne von Rosenblüten eine Art Balsamico. Bei den Holunderbeeren, die wir sehr mögen ist das so ne Sache die Vögel sind meist schneller :). Danke für die schönen Rezepte. Einen schönen Tag und liebe Grüße
Ingrid

Antworten
Madam Rote Rübe 3. Februar 2016 - 13:52

Vielen Dank für Deine netten Worte. Dann macht sich jetzt eine extra große Portion einmal zu Dir hin, liebe Ingrid. Rosenblütenbalsamico hört sich übrigens auch super lecker an.
Alles Gute, Sigrid

Antworten
Vanessa von ÖkoLife 3. Februar 2016 - 8:28

uh wow, das klingt toll und sieht auch echt gut aus

Antworten
Madam Rote Rübe 3. Februar 2016 - 13:55

Vielen Dank, liebe Vanessa, probiere es mal aus, Du wirst es nicht bereuen.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Edyta Guhl 3. Februar 2016 - 10:59

Liebe Sigrid, mein herzlicher Glückwunsch zum neuen Buch. Es ist schön, wenn die träume wahr werden…Rotkohl esse ich fast immer im rohen Zustand in Salaten, gekocht schmeckt mir nicht so gut. Ein tolles Rezept,
liebe Grüße, Edyta

Antworten
Madam Rote Rübe 3. Februar 2016 - 13:58

Danke schön, Du Liebe, es ist wirklich ein wunderbares Gefühl, einen Traum wahr werden zu sehen. Früher schmeckte mir Rotkohl vor allem gekocht, nun esse ich ihn in allen Varianten. Manchmal müssen nur mal andere Geschmackskompositionen her.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Charlotte Bex 3. Februar 2016 - 11:50

Hallo liebe Sigrid, ist dieses Rezept toll!!!!!! Nun habe ich schon zwei tolle Rotkohl Salat Rezepte von Dir, die ich hoffentlich (wenn ich am Freitag in unserem Bio-Bauernladen eine Rotkohl bekomme???) am Wochenende machen werde!!! Vielen Dank für diese super Anregung……liebe kulinarische Grüße….Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 3. Februar 2016 - 14:01

Freue mich, dass ich Dir mit den Rezepten dienen konnte. Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du Deinen gewünschten Rotkohl bekommst und freue mich schon auf Deine Rückmeldung.
Liebste Grüße, Sigrid

Antworten
Kochen mit Diana 3. Februar 2016 - 18:42

Rotkohl roh? Ich sage da nur ja! Und die Kombi die du uns heute präsentiert, ist ein Traum…vor allem mit Ziegenkäse…ich liebe Ziegenkäse.
PS: herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch. Ich hoffe ich habe die Gelegenheit es in die Hände zu halten.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 3. Februar 2016 - 18:51

Danke schön, liebe "ich liebe Ziegenkäse-Freundin". Bei so viel Sinnesfreude an Ziegenkäsegerichten wird das Buch genau das Richtige für Dich sein.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Die Gourmettatze 4. Februar 2016 - 9:31

Liebe Sigrid,
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch 🙂
Ich finde es toll, dass du dich dem Ziegenkäse gewidmet hast, denn er wird viel zu oft von allen anderen Käsesorten unterdrückt 😛

viele Grüße,
-Swetlana

Antworten
Madam Rote Rübe 4. Februar 2016 - 9:40

Oh, Swetlana, vielen Dank für Deine Worte, Du sprichst mir aus der Seele. Für mich ist und bleibt er der zarteste sowohl als auch der aromatischste Käse, die Deluxe-Ausführung aller Käsesorten.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Anna L'abeille Kochen-Backen-Geniessen 4. Februar 2016 - 11:12

Liebe Sigrid, mal wieder ein leckeres Salatrezept von dir, fruchtig mit Birne und dazu den Ziegenkäse, der leider nicht jedermanns Sache ist, aber meiner, da kann ich nicht genug davon bekommen. :o) Kommt auf jeden Fall zu meinen Salatrezepten und statt roh, werde ich den Rotkohl ein wenig andünsten, denn zu roh vertrage ich Gemüse leider nicht. Liebe Grüße Anna

Antworten
Madam Rote Rübe 4. Februar 2016 - 12:40

Liebe Anna, ich freue mich, dass Du mein Salatrezept als Inspirationsquelle für Dich nimmst, schließlich soll der Salat gut bekönnlich für Dich sein und Dir schmecken. Vielen Dank für Dein Lob.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar