Kartoffeleintopf mit Riesenbohnen und Pesto

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Kartoffeleintopf mit Pesto

Eine gute Suppe wärmt dich wie ein Holzofen die Stube von innen. Vor allem wenn die Eiszapfen am Hühnerhaus hängen, ist das dringend nötig. Mit ihr winken wir Schnupfen und Husten nur noch von Ferne zu und fühlen uns angenehm wohlig gesättigt. Ich kann mir nichts Feineres als einen schmackhaften Kartoffeleintopf vorstellen. Dafür holen wir unsere Kartoffeln direkt vom Kartoffelbauer. Und haben mit unserer mehlig kochenden Kartoffelsorte Quarta die Grundlage für die wunderbare Sämigkeit des Kartoffeleintopfs.

Ein Kartoffeleintopf mit Riesenbohnen und Pesto voller Aromen

Natürlich dürfen feine Aromen des Suppengemüses nicht fehlen. Trotz selbstgemachter delikater Gemüsebrühe wandern außerdem Zwiebeln, Möhren und Stangensellerie in den Topf hinein. Und zum Schluss herrlich dicke weiße Riesenbohnen. Beiß mal auf eine butterweiche Bohne, das ist so fein. Aber die absolute Krönung ist das Pesto. Ruckzuck ist es aus Rauke, besten Olivenöl und Parmesan hergestellt. Probiere es. Verteile davon einige Kleckse auf dem Eintopf vor dir im Teller. Wow, das ist geschmacklich eine Wucht.

Anzeige

Madam Rote Rübe - Kartoffelsuppe mit Pesto

Heiß gelieber Kartoffeleintopf für Feinschmecker

Überhaupt, Bohnen sind sehr nahrhaft und dienen gerne als Fleischersatz. Das hielt aber Hansi Rote Rübe nicht ab, das Ganze mit zwei Wiener Würstchen aufzuwerten. Schließlich weiß ein Mann, was er will. Dafür war er aber auch von der neuen Kreation begeistert. Nach seinen drei Tellern und einigen Scheibchen Brot wusste ich, für vier Personen reicht dieses Rezept nicht. Also hier die erweiterte Version.

Überhaupt, das ist ein Kartoffeleintopf für eine ungezwungene Party. Stell einen großen Topf gefüllt auf den Herd, Teller und Löffel daneben, Brotkorb in der Nähe. Jetzt wird mit vollem Bauch gefeiert.

Madam Rote Rübe - Kartoffelsuppe mit Pesto

Madam Rote Rübe - Kartoffeleintopf mit Pesto

Kartoffelsuppe mit Riesenbohnen und Pesto

Eine gute Suppe wärmt dich wie ein Holzofen die Stube von innen. Vor allem wenn die Eiszapfen am Hühnerhaus hängen, ist das dringend nötig.… Rezepte Kartoffeleintopf mit Riesenbohnen und Pesto European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

100 g weiße Riesenbohnen, getrocknet (oder
1 Dose (400 g - Inhalt 240 g))
1 kg Kartoffeln, mehlig kochend
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Möhren
1 Selleriestange
2 EL Olivenöl
1,2 l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
frisch gemahlene Muskatnuss
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Für das Pesto:
50 g Rauke ( oder andere Kräuter wie z.B. Basilikum)
50 g gehobelter Parmesan
4 EL Olivenöl

So geht es

Dicke weiße Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag gut abspülen und in genügend Wasser mindestens 60 Minuten gar kochen. Eventuell auch länger. Die Bohnen sollten schön weich sein, aber nicht aufplatzen.

Kartoffeln und Möhren schälen, abbrausen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein hacken. Selleriestange waschen, fein würfeln.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln- und Knoblauch darin andünsten, Möhren, Sellerie und Kartoffeln zugeben, ca. 2 Minuten mitdünsten. Gemüsebrühe zugeben und aufkochen. Lorbeerblatt unter die Suppe rühren. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt etwa 20 Minuten gar köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Rauke abbrausen und trocken schütteln. Grob kleinschneiden und mit Olivenöl und Parmesan pürieren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Suppe leicht sämig stampfen, Lorbeerblatt entfernen. Riesenbohnen zur Suppe geben, weitere ca. 2 Minuten köcheln und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Suppe in Tellern anrichten. Pesto darauf verteilen und servieren.

Tipp:
Dazu passen Vollkornbrot mit Frischkäse bestrichen und Wiener Würstchen.

Wie wär´s? Auch Lust auf einen dampfenden Topf mit Kartoffelsuppe? Du wirst sehen, erst wenn deine Familie den Boden des Topfes sieht, kehrt Entspannung ein.

Liebe Grüße aus der Suppenküche

Das hier könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Heidi 20. Februar 2018 - 7:47

Ich wüsste gar nicht wann ich mal so große Bohnen gegessen hätte. Mag ebenfalls Eintöpfe. Nachher koche ich einen mit Wirsing und Mettwürsten schon für Morgen vor . Dein Rezept muss ich mir mal vormerken :)) Seiht sehr lecker aus 😉
LG Heidi ….dessen Männer auch sehr gerne Würste in der Suppe wollen

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Februar 2018 - 8:43

Liebe Heidi,
lach….. so sind sie halt, unsere Männer, sie mögen es mit der Geschmacksnote deftig. Ja, jetzt ist die Zeit der Eintöpfe da und nun schmecken sie am alllerbesten.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Michèle & Ilona 23. Februar 2018 - 9:53

Mhh das sieht super aus. Wir lieben Eintöpfe auch. Und jetzt bei dem kalten Wetter würden wir gerne eine Schüssel voll nehmen 🙂

Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz!
Michèle & Ilona

Antworten
Madam Rote Rübe 23. Februar 2018 - 12:24

Vielen Dank, Michèle und Ilona, das glaube ich euch gerne, dass ihr gerne eine Schüssel davon hättet. Bei uns weht auch ein eisiger Wind, genau das Richtige für einen heißen Eintopf, der von innen wärmt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Claudia 2. März 2018 - 5:39

Liebe Sigrid,
endlich kann ich lesen kommen, ich hatte einige Tage kein Internet ….
Die Suppe sieht so lecker aus, die kommt am Wochenende auf den Speiseplan!
Danke für das Rezept und die so schönen Bilder dazu, ich könnt die Suppe jetzt sofort löffeln *lach*
ღ Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende! ღ
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Antworten
Madam Rote Rübe 3. März 2018 - 8:58

Liebe Claudia,
umso schöner, dass Du wieder bei mir vorbeigekommen bist. Vielen Dank für Deinen herzlichen Kommentar und lasst Euch die Suppe gut schmecken.
Auch Dir ein wunderschönes Wochenende,
liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Beatrix Tamm 23. August 2018 - 16:51

Liebe Sigrid,

beim genüsslichen Stöbern bin ich nun auch bei dieser Suppe gelandet – und ich muss sagen, Bilder und Rezept vermitteln mir die Assoziation von Frische und auch Leichtigkeit! Vielleicht liegt es an den Farben – aber dieses Suppenrezept muss bestimmt nicht auf eisige Winterabende warten, sondern lediglich auf den Abschied von der Sommerhitze!

Liebe Grüße,
Bea

Antworten
Madam Rote Rübe 23. August 2018 - 18:26

Liebe Bea,
du hast so recht, das ist ein Rezept, das so bald als möglich auf dem Tisch stehen sollte. Ich fand es wunderbar lecker.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar