Gersten-Ragout mit Staudensellerie und Oliven, so schmecken Körner mediterran

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Mediterranes Gersten-Ragout mit Staudensellerie u. Oliven

Wenn engagierte Köche und Naturköstler die Bedeutung der Gerste erkennen und sie als Mahlzeit genießen, dann sollten wir dem nicht nachstehen. Mit dem mediterranen Gersten-Ragout mit Staudensellerie startest du in eine traumhafte Körnerküche, die sich ganz besonders anfühlt.

Reichlich Gemüse, feine Sahnesauce, südländliche Anklänge in Form von Knoblauch, Oliven, Zitrone und Basilikum und ein zusätzliches Quentchen Parmesan umschmeicheln unsere Gerstenkörner. Jeder Bissen ist überzogen mit köstlichsten Aromen und cremiger Sauce.

Madam Rote Rübe - Mediterranes Gersten-Ragout mit Staudensellerie u. OlivenMadam Rote Rübe - Impressionen

Gersten-Ragout mit Staudensellerie – hier haben es die Körner voll drauf

Getreidegerichte sind alles andere als langweilig. Sie sind unglaublich vielseitig, lecker und sehr gesund. Bedauerlicherweise vernachlässigen wir die Gerste als ganzes Korn auf dem Teller, dabei ist sie so reich an Ballaststoffen, die unsere Verdauung auf sanfte Art unterstützen. Hauptsächlich sorgt sie mit ihren Mineralstoffen und Spurenelementen für den Erhalt der Knochen und einen ausgeglichenen Energiestoffwechsel.

Auch dieses mediterrane Gersten-Ragout mit Staudensellerie steckt voller wunderbarer Inhaltsstoffe und liefert jede Menge Energie. Ohne schwer im Magen zu liegen, schmeckt es der ganzen Familie. Zudem ist das Gersten-Ragout einfach und alltagstauglich wie die meisten Getreidegerichte.

Um Gerste pünktlich zum Mittagessen fertig zu bekommen, sollte sie über Nacht in kaltem Wasser einweichen und dann erst gekocht werden. Dadurch vermindert sich die Garzeit und Energie wird gespart. Schütte das Einweichwasser nicht weg, darin sind wichtige Inhaltsstoffe enthalten.

Wenn ich Gerste allerdings spontan fürs Essen einplane, gebe ich sie in den Schnellkochtopf. Ich persönlich mag sie am liebsten weich und schlotzig, deshalb gare ich sie schon mal vierzig Minuten lang darin. Am besten probierst du gegen Ende der Garzeit ab und an einige Körner, vielleicht magst du sie ja eher bissfest.

Nach Weizen, Mais und Reis gehört Gerste zu den wichtigsten Getreidesorten weltweit. Bei uns ist sie hauptsächlich als Grundstoff für Bier, Whisky, Korn und als Tierfutter von Nutzen. Wahrscheinlich musste ich deshalb länger in den Geschäften suchen, bis ich das volle Korn in Form von Spelzgerste fand. Weiter unten habe ich dir die genauso leckere Nacktgerste verlinkt. Eher bekannt ist Gerste unter verschiedenen Graupensorten im Handel, die übrigens sehr viel schneller garen.

 

Weitere geniale Rezepte aus der Körnerküche:

Madam Rote Rübe - Mediterranes Gersten-Ragout mit Staudensellerie u. Oliven

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

Inspiriert wurde ich von Ulrikes Rezept von „Küchenlatein“, die es wiederum abwandelte nach einem Rezept von Sophia Schillik aus dem Buch Minimalismus-Küche* (Amazon-Affiliatelink).

 

Madam Rote Rübe - Mediterranes Gersten-Ragout mit Staudensellerie u. Oliven

Mediterranes Gersten-Ragout mit Staudensellerie und Oliven

Zutaten für: 2 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 175 g Spelzgerste (od. Gerstengraupen, dann nach Packungsanweisung garen)
  • 70 g Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 50 g Möhre, geputzt, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, fein gewürfelt
  • 40 g Butter
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Staudensellerie, geputzt, in dünne Scheiben geschnitten
  • 120 g Schlagsahne
  • 50 g Parmesan, davon 25 g zum Bestreuen
  • 8 schwarze Oliven, zerkleinert
  • 2 EL Zitronensaft
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 20 g Walnüsse, gehackt und geröstet
  • 2 EL Basilikum, gehackt

So geht es

Gerstenkörner waschen und in der drei-bis vierfachen Menge Wasser über Nacht im Kühlschrank einweichen.

Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel-, Möhren und Knoblauchwürfel unter Rühren 2-3 Minuten glasig dünsten. Die abgetropften Gerstenkörner hinzufügen und einige Minuten mit andünsten. Gemüsebrühe angießen, aufkochen lassen und die Körner bei kleiner Hitze in etwa 45-60 Minuten nach Wunsch bissfest bis weich garen. Die Brühe sollte fast ganz aufgenommen sein.

Staudenselleriescheiben und Schlagsahne hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Hälfte des Parmesans und die Oliven unterrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren das Gersten-Ragout mit den Walnüssen, dem übrigen Parmesan und Basilikum bestreuen.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Was meinst du, so tröge ist die Körnerküche doch gar nicht? Lass uns das Comeback von altbekannten Körnern unterstützen, denn sie schmeckt wunderbar.

Guten Appetit wünscht dir

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die dafür da ist, einen Teil der Unkosten des Blogs aufzufangen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

10 Kommentare

Das hier könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Claudia 15. Juni 2021 - 12:29

Liebe Sigrid,
das klingt sehr lecker und nach Urlaub :O) Herzlichen Dank für das wieder tolle Rezept, Deine Bilder machen Lust, sofort loszukochen :O)
Und … ganz herzlichen Dank auch mal an dieser Stelle für Deine immer so lieben Worte bei mir *Lächel*
Hab noch einen schönen Tag!
♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Juni 2021 - 15:21

Liebe Claudia,
hab vielen Dank für deinen Kommentar, ich freue mich so sehr darüber, dass dir dieses Gericht gefällt.
Hach, bei dir ist es doch immer so schön blumelig und natürlich, es ist mir stets ein Bedürfnis, einige liebe Worte da zu lassen.
Auch dir alles Gute und sonnige Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 15. Juni 2021 - 16:57

Du hast immer so tolle Ideen! Ich bin ein bisschen neidig … 😉

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Juni 2021 - 10:32

Wie lieb von dir, Susi, hab vielen Dank.
Dabei geht es mir bei dir doch auch immer so.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 15. Juni 2021 - 23:54

Das hört sich so was von gesund an :)) Und sieht auch noch extrem lecker aus :))
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 16. Juni 2021 - 10:33

Liebe Heidi,
ich kann es dir nur empfehlen, denn du isst ja gerne gesund. Es schmeckt wirklich wunderbar.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Diana 16. Juni 2021 - 15:21

Liebe Sigrid, dein Ragout klingt ganz spannend. Ich würde es gerne mal probieren…so etwas habe ich noch nie gegessen.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 17. Juni 2021 - 8:08

Liebe Diana,
dann nur rein ins Vergnügen, vielleicht ist es ja genau deins.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 17. Juni 2021 - 9:30

Liebe Sigrid,
Gersten-Ragout ist eine leckere Idee, gerade jetzt für den Sommer ist die mediterrane Küche genau richtig. Leicht aber doch gehaltvoll. Sehr lecker !!! Würde ich gerne probieren.

Antworten
Madam Rote Rübe 17. Juni 2021 - 19:16

Liebe Irmi,
wie schön, dass dir dieses Gericht gefällt, vielen Dank, ich kann es dir nur wärmstens empfehlen, diese Körnerküche ist besser als man meistens denkt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar