Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis aus der wohligen Landhausküche

Hier ist jeder köstliche Bissen ein wunderbares Aroma-Feuerwerk, der nach mehr verlangt.

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis

Dieses Rezept für ein gemütliches, cremiges Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis muss direkt im Himmel entwickelt worden sein.  Es verwendet zwar so manches Gewürz, doch denke ich, dass sie dich begeistern werden. Sie geben diesem Curry einen wunderbaren Geschmack und eine Komplexität, die seinesgleichen sucht. Mit ihnen heben wir das Gericht direkt auf eine andere Ebene.

Sobald jedoch das Gemüse vorbereitet ist, ist es sehr einfach und leicht zuzubereiten und dauert höchstens dreißig Minuten. Mache es zu deinem Liebingsgericht. Es ist so gut!

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis

Reden wir über Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis:

Wer einmal Curry gegessen hat, weiß, dass es nicht bei diesem einem Male bleiben wird. Du bist vermutlich verloren, es schmeckt dermaßen interessant, dass es unbedingt wiederholt werden muss.

Deshalb, was hältst du davon, wenn du unserem Rosenkohl mal ein neues Gewand verpasst? Mit einem orientalischem Touch schmeckt er nochmals so gut. Darüber hinaus sind Süßkartoffeln und Kürbis seine nahrhaften Begleiter und passen wunderbar zu ihm.

Dank der folgenden Zutaten bekommt das Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis seinen intensiven Geschmack:

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Zimt
  • Chili
  • Kurkuma
  • Kreuzkümmel
  • Paprika
  • Tomatenmark

Damit bekommst du einen Cocktail zur Hand, der alles umspannt, was du benötigst, um in der kalten Jahreszeit dein Immunsystem anzufeuern. Die darin enthaltene Sonne entfacht es wohltuend in deinem Bauch.

Die Kunst beim Würzen ist, dass nichts zu hervorstechend herausschmeckt. Lieber eine eher moderate Menge, die uns einen komplexen Geschmack schenkt, als vor einem Zuviel später zurückzuschrecken. Falls du es mit vielen Gewürzen nicht so hast und es langsam angehen lassen willst, nimm eine gute Madras Curry-Gewürzmischung und füge davon etwas mehr an dieses Gericht hinzu.

 

Verpasse dem Ganzen noch eine cremige Sauce mit Sahne oder Kokosmilch.

Ich greife meistens zur Sahne, sie verbindet alles harmonisch, schmeckt und ist regional hervorragend zu vertreten. Schließlich serviere Vollkornreis dazu oder Naan, das ist ein Brot aus der Pfanne, damit rundest du das Rosenkohl-Curry ausgezeichnet ab. Du wirst sehen, damit genießt du köstlichstes orientalisches Essen zu Hause. Da vergisst du leicht indisches Essen zum Mitnehmen oder indisch Essengehen.

 

Bitteschön: Curry-Gerichte in ihrer ganzen Vielfalt:

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf.

Hier rezept als PDF speichern

 

Madam Rote Rübe - Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis

Rosenkohl-Curry mit Süßkartoffel und Kürbis

Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 500 g Rosenkohl, geputzt
  • 250 g Süßkartoffel, geschält
  • 250 g Moschuskürbis, geschält u. entkernt (od. Hokkaidokürbis)
  • 2 Zwiebeln würfeln
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Ingwer, fein gewürfelt
  • 1 kl. Stück Chili, fein gewürfelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Ceylon-Zimt
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Curry
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 ml Gemüsebrühe, selbstgemacht siehe hier
  • 100 ml Schlagsahne (od. Kokosmilch)
  • 1/2 Zitrone, der Saft
  • 2 EL Petersilie, fein gewiegt

Beilage:

  • 240 g Vollkornreis

So geht es

Vollkornreis mit der doppelten Menge Wasser und 2 TL Salz aufsetzen, aufkochen und etwa 40 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

Süßkartoffeln und Moschuskürbis in 2 x 2 cm große Stücke schneiden. Eventuell sehr große Rosenkohl-Röschen halbieren.

Öl in einem größeren Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili darin andünsten. Nicht braun werden lassen, sobald sich ihre Aromen entfalten, Zimt, Kreuzkümmel, Kurkuma, Curry und Pfeffer hinzufügen und unter Rühren kurz anrösten. Tomatenmark dazugeben, verrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Rosenkohl, Süßkartoffel- und Moschuskürbiswürfel hinzufügen und das Gemüse 15 Minuten bei mittlerer Temperatur mit geschlossenem Deckel garen.

Schlagsahne angießen und in weiteren 5 Minuten cremig einkochen lassen. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken, die Petersilie unterrühren.

Den Currytopf mit dem Reis servieren.

Tipp:
Wer es mit den vielen Gewürzen nicht so hat, nimmt eine gute Madras Curry-Gewürzmischung und fügt davon etwas mehr an dieses Gericht hinzu.

 

Glaubst du auch, dass du dir mit deinem Essen Gutes tun kannst? Wenn ja, dann greife hier unbedingt zu.

Guten Appetit wünscht dir

Das hier könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

Friederike 9. November 2021 - 18:34

mmhhh diese Kombination kenne und mag ich auch sehr gern, das leicht Süßliche von den Süßkartoffeln und das leicht Bittere von den Kohlsprossen ergänzen sich perfekt! Ich verwende gern Kokosmilch, dann ist das Ganze vegan!
Danke fürs Erinnern, lg

Antworten
Madam Rote Rübe 10. November 2021 - 8:39

Liebe Friederike,
wie schön, dass du diese Kombination auch total magst, hab vielen Dank für deinen netten Kommentar.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Turbohausfrau 10. November 2021 - 8:18

Ein Curry mit einer Gewürzmischung wie deiner ist so viel besser als eines mit einer gekauften Currymischung. Dein Rezept ist wirklich Winterwohlfühlessen!

Antworten
Madam Rote Rübe 10. November 2021 - 8:40

Vielen Dank, liebe Susi,
heute morgen hatten wir bereits -3 °C, perfekt um solch ein Winterwohlfühlessen auf den Tisch zu bringen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Lisa Marie 10. November 2021 - 10:24

Hallo liebe Sigrid,
jetzt wo die wirklich kühlen Herbsttage kommen, sind solche Rezepte genau das Richtige für mich. Curry mag ich so gerne! Dein Champignon-Curry-Gericht hört sich auch super lecker an. Hab‘ ich gleich wieder was zum ausprobieren. 🙂

Liebe Grüße
Lisa Marie

Antworten
Madam Rote Rübe 10. November 2021 - 11:42

Liebe Lisa Marie,
vielen Dank für deine lieben Zeilen. Es freut mich, dass dich dieses Gericht so anspricht, Curry schenkt ja auch ein herrlich wärmendes Gefühl. Lass es dir gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 11. November 2021 - 8:58

Das hört sich richtig lecker an. So hätte ich die Zutaten sicher nicht kombiniert
Aber das werde ich mal versuchen :)) Danke für die Idee.
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 12. November 2021 - 7:11

Sehr gerne, liebe Heidi,
ich freue mich, dass ich Dich inspirieren durfte. Hab vielen Dank für Deinen netten Kommentar.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 11. November 2021 - 12:34

Liebe Sigrid, das Curry schaut megalecker aus. Solche Gerichte mag ich super gerne besonders mit Rosenkohl und Süßkartoffel. Ordentlich gewürzt, so wie in diesem Fall ist es ist ein Traum-Essen. Lasst es euch gut schmecken.
Liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 12. November 2021 - 7:11

Vielen Dank, liebe Irmi,
ich freue mich immer, wenn dir meine Rezepte gefallen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Barbara 12. November 2021 - 11:36

Hallo Sigrid,
herbst-winterliches Wohlfühlessen! Rosenkohl mag ich seit einigen Jahren (wenn er nicht so totgekocht ist wie in meiner Kindheit) und Süßkartoffeln sowie Kürbis bringen Farbe mit rein. Gewürze sind so wichtig zu dieser Jahreszeit. Tolles Gericht!
Viele Grüße
Barbara

Antworten
Madam Rote Rübe 13. November 2021 - 7:11

Hab vielen Dank für dein nettes Lob, liebe Barbara,
ich freue mich sehr darüber, dass dich dieses Gericht so anspricht.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Maria 16. November 2021 - 14:43

Hallo Sigrid,

Wow – das war eine tolle Geschmacksexplosion! Bis auf 2 Kleinigkeiten habe ich mich genau an das Rezept gehalten: Zimt aus Allergiegründen weggelassen und statt Curry LemonCurry verwendet.
Das Rezept wird ins Kochbuch aufgenommen…
Danke und liebe Grüße
Maria

Antworten
Madam Rote Rübe 16. November 2021 - 15:20

Liebe Maria,
tausend Dank für dein wunderbares Feedback, ich freue mich sehr darüber, dass dieses Rezept den Weg in dein Kochbuch geschafft hat. Ich hoffe, du lässt es dir weiterhin bei mir gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.