Gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße nach Nigel Slater

Wer Backofengemüse mag, wird "gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße" lieben. Vor allem, wenn er sich als braungebräunte Schönheit im Ganzen präsentiert.

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße nach Nigel Slater

Wie du siehst, nimmt die große bleiche Blüte im Ofen ganz schön Fahrt auf. Keine Spur von verwässerten Blumenkohl in einer Mehlpampe, sondern ein fantastisch geschmackvoller Blumenkohl voller Röstaromen. Der schließlich in einer zarten Zwiebelsauce badet, die alle glücklich macht, die ihr Gemüse mit Vorliebe mit viel Soße essen.

Dieses etwas abgewandelte Rezept nach Nigel Slater ist ein überraschend köstliches Rezept, was bestimmt wiederholt wird.
Wenn du zu denen gehörst, die bei Blumenkohl eher ihre Nase rümpfen, vielleicht gibst du ihm doch noch mal eine Chance. Es lohnt sich!!!

Madam Rote Rübe - Gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße nach Nigel SlaterMadam Rote Rübe - Gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße nach Nigel Slater

Üppig, aber zum Niederknien lecker – gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße

Als ich das Rezept von Nigel Slater las, dachte ich sofort, oh wie fein. Denn ich liebte bereits als Kind leidenschaftlich gerne Blumenkohl mit weißer Soße. Meine Mutter ist eine wunderbare Köchin und er schmeckte mir immer zum Niederknien lecker. Aber man soll ja nicht in einer Zeitschleife festhängen, also warum nicht eine Weiterentwicklung von einem der besten Food-Autoren ausprobieren?

Wie ich bereits bei anderen nachgekochten Rezepten von Nigel Slater feststellte, wow, an Fett wird sicherlich nicht gespart. Und mit gutem Grund, denn reichlich Olivenöl auf dem Blumenkohl verteilt, schenkt den röschen leckeren Geschmack. Auch die üppige Menge an Butter in der Zwiebelsoße macht aus ihr ein feines Sößchen. Schauen wir mal darüber hinweg, dass hier jegliches Kontigent von gewünschter Nährstoffdichte gesprengt wird, schließlich essen wir ja nicht alle Tage nach Nigel Slater.

Auch an Meersalz und Pfeffer solltest du nicht sparen, sie geben unserem Blumenkohl ein tiefes Aroma. Lass ihn lange genug im Ofen, bis er weich und schön braun geworden ist. Falls du ein Prachtexemplar von Blumenkohl nach Hause getragen hast, wäre es vom Vorteil, wenn du den kräftigen Stiel ein wenig aushölst, damit er auch wirklich von innen zart wird. Je nach Größe dauert es schon seine Zeit, überprüfe den Gargrad, indem du mit einem Gemüsemesser in den unteren Stiel einstichst. Butterweich sollte es zum Schluss herausflutschen.  

Am besten setzt du den Blumenkohl in eine Auflaufform, in dem er auch später serviert werden kann. Es ist so easy,  ohne viel Vorbereitungsaufwand backt unser Blumenkohl alleine vor sich hin, sobald sich die Ofentür hinter ihn schließt. Vorher solltest du allerdings die äußeren Blätter entfernen, nur einige hübsche innere Blätter lass stehen, diese beleben sein späteres Aussehen kolossal. 

So schmeckt Zwiebel-Sahne-Soße:

Einigen kleinen Änderungen an der Zwiebelsoße konnte ich nicht widerstehen, schließlich sagt Nigel Slater selbst, dass wir seine Rezepte als Inspiration nutzen sollen. Damit sich deren Zubereitung  nicht über fast neunzig Minuten erstreckt, gebe ich die Gewürze direkt zu den schmorenden Zwiebeln, koche alles mit Sahne auf und fische dann die Lorbeerblätter und Nelken heraus. Schließlich püriere ich die Soße und reduziere sie noch etwas. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer bekommt sie schlussendlich den richtigen Pepp.  

Die Kombination gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße macht eindeutig den Reiz dieses Gerichtes aus. Da wir häufig Kartoffeln mit Blumenkohl verbinden, gab es bei uns Pellkartoffeln dazu. Perfekt, um auch diese gemütlich in der cremigen Soße zu zerdrücken.

Noch mehr Blumenkohl-Rezepte, abseits vom Trampelpfad:

Madam Rote Rübe - Gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße nach Nigel Slater

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

Madam Rote Rübe - Gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße nach Nigel Slater

Gerösteter Blumenkohl mit Zwiebel-Sahne-Soße

Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 5 EL Olivenöl
  • grobes Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zwiebel-Sahne-Soße:

  • 400 g weiße oder gelbe Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 75 g Butter
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Gewürznelken
  • 8 schwarze Pfefferkörner
  • 250 g Schlagsahne
  • 250 g Wasser
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Meersalz
  • 1/2 Zitrone, der Saft

 

So geht es

Backofen auf 200°C vorheizen.

Blumenkohl waschen, von den äußeren, zähen Blättern entfernen, die jungen kleinen Blätter bleiben erhalten. In eine Bratform oder Auflaufform setzen, das Olivenöl darüber gießen und mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer rundherum würzen.

Im vorgeheizten Backofen etwa 60 Minuten lang braten, bis die Oberfläche der Röschen goldbraun geröstet ist. Mit einem langen Metallspieß überprüfen, ob der Blumenkohl gar ist, er sollte butterweich durch den unteren dicken Strunk gehen.

Währenddessen die Zwiebeln für die Soße schälen und würfeln. Olivenöl und Butter in einer tiefen Pfanne erwärmen, die Zwiebeln mit den Lorbeerblättern, Gewürznelken und Pfefferkörnern hineingeben und mit einem Deckel bedecken. Die Zwiebeln dürfen nicht bräunen, etwa 25 Minuten bei niedriger Temperatur unter gelegentlichem Rühren weich und durchscheinend kochen lassen.

Sahne und Wasser angießen, die Zwiebelmasse zum Kochen bringen. Lorbeerblätter und Nelken entfernen und die Zwiebelflüssigkeit mit einem Stabmixer glatt pürieren. Dann einige Minuten weiter köcheln lassen und zu einer cremigen Soße reduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft schmackhaft würzen. Frühlingszwiebeln in dünne Scheibchen schneiden bzw. würfeln, in die Soße geben und heiß werden lassen.

Den Blumenkohl aus dem Ofen auf eine tiefere Platte geben, mit der Zwiebelsoße übergießen und servieren.

Pellkartoffeln harmonieren sehr gut zu dem Gericht.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Blumenkohl ist eindeutig unterschätzt, du wirst es schmecken, wenn du diese großartige Alternative zu unseren geläufigen Blumenkohl-Mahlzeiten ausprobierst. Glaube mir, es lohnt sich, freudig neue Gerichte auszuprobieren, mit Gewürzen und Kräutern zu jonglieren. Deshalb begib dich unbedingt auf die Reise. 

Lass es dir gut schmecken

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision, die dafür da ist, einen Teil der Unkosten des Blogs aufzufangen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Claudia 1. Oktober 2021 - 14:20

Liebe Sigrid,
bei Deinen tollen Rezepten läuft mir aber jedesmal das Wasser im Mund zusammen! Ich liebe gerösteten Blumenkohl und Deine Version hier klingt super lecker!
Hab einen guten und schönen Start in den Oktober!
♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

Antworten
Madam Rote Rübe 2. Oktober 2021 - 16:20

Liebe Claudia,
hab vielen Dank für Dein Kompliment. Oh ja, dieses Rezept kann ich Dir nur empfehlen, es schmeckt total klasse.
Auch Dir wünsche ich einen sonnigen bunten Oktober,
liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 3. Oktober 2021 - 15:54

Das Rezept klingt wirklich fein, ich liebe Ofengemüse und besonders Blumenkohl aus dem Ofen hat es mir angetan!

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 3. Oktober 2021 - 17:48

Liebe Patricia,
vielen Dank, dann glaube ich tatsächlich, dass dieses Rezept ein Volltreffer für dich sein könnte.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 4. Oktober 2021 - 9:27

Karfiol im Ganzen gebacken steht (gemeinsam mit Knollensellerie) ja schon ewig auf meiner Liste. Ich MUSS das jetzt mal machen. Danke fürs Anstupsen, liebe Sigrid!
Alles Liebe! 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 5. Oktober 2021 - 12:59

Sehr gerne, liebe Maria,
manchmal braucht man einfach einen Anstupser, das kenne ich zu gut.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Uli 4. Oktober 2021 - 16:35

Liebe Sigird, zu Allererst: herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch, hab es mir schon in den Einkaufswagen gelegt und bin schon ganz gespannt, WELCHE Rezepte du dafür ausgesucht hast, DASS es super ist, weiß ich ja jetzt schon.

Das Blumenkohlrezept ist schon für den nächsten Karfiol aus der Gemüsekiste reserviert – das wünscht sich mein Mann schon seit Ewigkeiten, aber ich habe bis jetzt kein Rezept gefunden, das mich angemacht hätte. Aber auf dich ist Verlass 😉

Ich hoffe, dir geht es gut und dass ihr auch so einen tollen, farbigen Herbst habt, glg Uli

Antworten
Madam Rote Rübe 5. Oktober 2021 - 13:05

Liebe Uli,
dankeschön für deine Glückwünsche, ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd darüber, dass dich mein Buch so angesprochen hat, dass du es dir gleich bestellt hast. Hab viel Freude damit.
Ich bin gespannt, wie das Blumenkohlrezept euch schmecken wird, denn wenn normalerweise Blumenkohl nicht so dein Fall ist, dieses Rezept reißt vieles raus.
Uns geht es gut, ein goldener Oktober macht doch immer gute Laune und ich hoffe, dass auch bei euch alles paletti ist.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Katharina 5. Oktober 2021 - 9:39

liebe Sigird,
diese Art der Zubereitung von Blumenkohl kenne ich noch gar nicht, weil Blumenkohl ist nicht ganz so mein Favorit… Aber, es sieht nicht nur sehr lecker aus, ich kann ihn mir auch durch die Röstaromen sehr lecker vorstellen. Vielleicht sollte ich ihn mal testen….
Ich danke dir für Inspiration, Katharina

Antworten
Madam Rote Rübe 5. Oktober 2021 - 13:12

Gerne, liebe Katharina,
Herr Rote Rübe ist was Blumenkohl anbetrifft, auch immer etwas heikel, aber man sollte es nicht glauben, was so eine andere Art der Zubereitung doch ausmacht.
Sei herzlichst gegrüßt
Sigrid

Antworten
Anne 17. Oktober 2021 - 10:44

Liebe Sigrid,
ich habe dieses Rezept gestern nachgekocht, nachdem mir schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen lief. Es war ein Genuss! Allerdings spürte ich die Kalorien noch Stunden später. Egal, wenn mein Mann, der qua Herkunft und Erziehung der fleischhaltigen Kost eher zugeneigt ist, schon nach wenigen Bissen erklärte, wie lecker das sei, hast Du alles richtig gemacht! Dazu gab es frische blaue und rote Kartoffeln aus dem Garten- auch farblich ein Fest. Danke für dieses wunderbare Rezept!
Liebe Grüße aus Berlin
Anne

Antworten
Madam Rote Rübe 17. Oktober 2021 - 19:20

Liebe Anne,
Dein Menü klingt ja wirklich nach einem Festmahl und dazu gehören unbedingt ein paar Kalorien. Ein Traum, wenn noch blaue und rote Kartoffeln aus dem eigenen Garten dazukommen, ich bin hin und weg. Hach, ich freue mich immer, wenn ich höre, dass sogar der Mann solch ein fleischloses Gericht mochte, hab herzlichen Dank für die schöne Rückmeldung.
Liebe Grüße zu Dir nach Berlin
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.