Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei – das gesunde Familienbrot

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei

Wer solch ein schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei auf dem morgendlichen Tisch stehen hat, verzichtet gerne auf seine übliche Schüssel Haferflockenbrei. Diese wandert nämlich in unseren Teig hinein und ist die Ursache für den köstlichen Geschmack und die Feuchtigkeit jeder Scheibe Brot davon.

Ich liebe dieses gesunde Haferbrei-Brot, es hat eine schöne saftige Krume, einen wunderbaren Haferflockengeschmack und natürlich viele Ballaststoffe.

Madam Rote Rübe - Schottisches Vollkornbrot mit HaferbreiMadam Rote Rübe - Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei

Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei – ein besonders schmackhaftes Vollkornbrot

Fein raus bist du, wenn du direkt eine größere Portion Haferbrei kochst. Die eine Hälfte genießt du sofort und in die andere fügst du noch Sauerteigstarter hinzu und kochst ihn kurz mit auf. Und damit haben wir wieder ein Rezept, in dem Sauerteig-Starter hervorragend verwertet werden kann, denn dieser darf auch älter oder kurz vorm Füttern sein. Allerdings ist er nicht zwingend nötig, er gibt hier lediglich Geschmack und keinen Trieb weiter. Abgekühlt kommt schließlich das Kochstück zum Hauptteig, der nun gemächlich in den nächsten vierundzwanzig Stunden heranreift.

Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei punktet nicht nur mit innerlichen Werten, auch die äußeren Werte sollten wir hier nicht vernachlässigen. Wenn du nämlich noch großzügig Haferflocken auf den Teig streust, wird jeder Bissen nach dem Backen zudem einen zarten Röstgeschmack weitergeben und köstlich in deinem Mund schmelzen.

Dabei erfordert das Rezept nur wenige gesunde Zutaten, die höchstwahrscheinlich sowieso in deinem Vorratsregal stehen. Haferflocken, Vollkornmehle, Sahne, Honig, Butter, Salz und Hefe, mehr nicht und damit schmeckt es eindeutig nach Sandwichbrot. Dieses Scheibe für Scheibe geröstet, verspricht einen fabelhaften Toast.

Wenn dir dieses Rezept gefällt, könnten dir auch diese Haferrezepte gefallen:

Madam Rote Rübe - Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie es dir gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich, da ich sehr viel Liebe in diese Artikel stecke, damit sie für dich ansprechend werden. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Gefunden habe ich das Rezept für ein Porridgebrot auf Stefanies Blog Hefe und mehr. Ich kann nichts dafür, aber alles was mit Hafer zu tun hat, zieht mich magisch an und inspiriert mich. Deshalb beglückt es uns jetzt auch in der Vollwertversion.

 

Madam Rote Rübe - Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei

Schottisches Vollkornbrot mit Haferbrei

Zutaten für: 1 Kastenform von etwa 25 x 10 x 9 cm
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Haferflocken-Sauerteig-Kochstück:

  • 50 g grobe Haferflocken
  • 50 g Sauerteig-Starter, gerne auch kurz vorm Füttern (optional)
  • 250 g Wasser

Hauptteig:

  • Haferflocken-Sauerteig-Kochstück
  • 325 g Weizenvollkornmehl
  • 125 Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Wasser
  • 60 g Schlagsahne
  • 10 g Honig
  • 4 g Frischhefe
  • 11 g Meersalz
  • 15 g Butter

Sonstiges:

  • Butter für die Form
  • Haferflocken zum Bestreuen

So geht es

Für das Kochstück Sauerteig mit Wasser in einem Topf auf der Herdplatte verrühren, Haferflocken hinzufügen und zum Kochen bringen. Die Masse etwa 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen, bis die Masse eindickt. Zum Abkühlen in eine  Schüssel umfüllen, abkühlen lassen und in etwa 1-2 Stunden auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Das Kochstück bindet hervorragend einen Teil des Wasser, so dass der Teig insgesamt saftiger wird.

Alle Zutaten für den Hauptteig vermischen und in etwa 12 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig in eine Schüssel mit Deckel geben und für 12- 16 Stunden im Kühlschrank gehen lassen. Zu einem länglichen Brot formen und mit dem Schluss nach unten in eine gefettete Kastenform von etwa 22 x 10 x 9 cm geben. Die Teigoberfläche mit feuchten Händen glätten und üppig mit Haferflocken bestreuen. Die Kastenform in einer verschlossenen Plastiktüte für weitere 8-12 Stunden in den Kühlschrank stellen. Eine andere Möglichkeit wäre, den Teigling abgedeckt für etwa 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen und backen.

Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kastenform direkt aus dem Kühlschrank in den mittleren Bereich des Backofens geben und für 10 Minuten auf reduzierte 230°C mit Dampf  backen. Die Temperatur weiter auf 200°C herunterregeln und für weitere 40 Minuten backen. Falls notwendig und eine knusprigere Kruste erwünscht ist, danach aus der Form nehmen und nochmals 5-10 Minuten backen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Inspirationsquelle: Hefe und mehr

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Wie wichtig ist es doch, gutes und gesundes Essen der Familie zu geben, ohne immer stundenlang in der Küche zu hantieren. Mit Vollkornbroten erhalten wir eine fantastische Auswahl, die alle immer wieder an den Frühstückstisch lockt.

Mit einem knusprigen Gruß aus der Backstube

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

18 Kommentare

Ulrike 11. März 2022 - 17:36

Das klingt köstlich, es sind alle Zutaten im Haus. Da kann ich ja gleich loslegen

Antworten
Madam Rote Rübe 12. März 2022 - 8:07

Supi, dann viel Spaß beim Nachbacken, liebe Ulrike.
Sei herzlichst gegrüßt
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 11. März 2022 - 22:38

Sofort gemerkt! Ganz wunderbar!
Alles Liebe! 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 12. März 2022 - 8:08

Vielen Dank, liebe Maria,
toll, dass es dir gefällt.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 13. März 2022 - 10:10

Das Brot sieht wirklich klasse aus. Ich bilde mir ein ich könnte es
bis hier her riechen. ….*gg Ist natürlich quatsch.
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 14. März 2022 - 8:15

Liebe Heidi,
vielen Dank, eins ist klar, es duftet wirklich wunderbar.
Sei herzlichst gegrüßt
Sigrid

Antworten
Lisa Marie 13. März 2022 - 17:43

Hallo liebe Sigrid,
wieder ein tolles Brot-Rezept! Ich liebe ja vor allem den Geruch, wenn das Brot im Ofen ist. Und die schöne knackige Rinde! 🙂

Liebe Grüße
Lisa Marie

Antworten
Madam Rote Rübe 14. März 2022 - 8:16

Liebe Lisa Marie,
vielen Dank, wem sagst du das, mir geht es nicht anders.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 20. März 2022 - 9:32

Das Brot kommt direkt auf meine Nachbackliste, einfach klasse in der Zusammensetzung!

Antworten
Madam Rote Rübe 20. März 2022 - 10:48

Dankeschön, das freut mich sehr, liebe Patricia.
Lass es dir gut schmecken.

Antworten
Patricia 8. Mai 2022 - 21:49

Mal wieder ein tolles Rezept. Einfach und schnell gemacht und natürlich mega lecker!! Vielen Dank 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Mai 2022 - 7:48

Liebe Patricia,
das freut mich total, dass dieses Brot solch einen Anklang bei dir gefunden hat, hab vielen Dank für die schöne Rückmeldung.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Petra.karl-kuehl 16. Juli 2022 - 16:40

Wow das schottische Haferbrot ein Traum, Danke

Antworten
Madam Rote Rübe 17. Juli 2022 - 8:21

Sehr, sehr gerne, wie schön, dass es schmeckt.
Vielen Dank für die nette Rückmeldung.

Antworten
Elvira Nadrowski 7. September 2022 - 6:45

Hallo liebe Sigrid, ich möchte e noch heute dieses Haferbrot vorbereiten…ich habe kein Dinkelvollkornbrot im Haus, klappt es auch nur mit Weizenvollkornmehl, oder ändert sich dann die Wassermenge? Liebe Grüße
Elfi

Antworten
Madam Rote Rübe 7. September 2022 - 9:10

Liebe Elvira,
das ist gar kein Problem, du kannst es ohne weiteres nur mit Weizenvollkornmehl backen – es ändert sich nichts.
Ich wünsche dir viel Freude und gutes Gelingen beim Backen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Nicole 8. Oktober 2022 - 10:50

Hallo!
Ich würde das Brot am Wochenende gerne nachbacken – ich liebe Brot mit Hafer. Eine Frage habe ich aber noch. Tötet das Kochen den Sauerteig nicht?
Liebe Grüße

Antworten
Madam Rote Rübe 9. Oktober 2022 - 7:43

Hallo Nicole,
der Sauerteig-Starter ist hier mehr ein Geschmacksbooster, du hast völlig recht, als Sauerteig wirkt er nicht mehr.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.