Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen und Crunchy-Sesamsamen

Ein kleiner, feiner Beilagensalat gehört zu so vielen Gerichten!

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen

Jung und beschwinglich kommt dieser knackiger Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen daher. Mit seinem hellen, leicht süßen und mit gerösteten Fenchelsamen gewürzten Zitronendressing ist er der perfekte Beilagensalat für heiße Tage.

Solch ein wunderbar aromatisch-erfrischenden Salat ist super einfach zuzubereiten, hier machst du alles richtig.


Madam Rote Rübe - Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen

Geröstete Fenchelsamen zu Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen

Kohlrabi, Möhren und Radieschen in Scheiben gehobelt, sehen zudem sehr hübsch in der Schüssel aus. Allerdings sollten die Scheiben so fein wie möglich geschnitten werden, damit der Salat schön zart wird. Ich nehme dafür immer meinen Gurkenhobel, gleichmäßiger und dünner geht es fast nicht, nur auf meine Fingerspitzen muss ich natürlich achten. Um den Weichspüler-Effekt zu verstärken, knete ich zusätzlich die Gemüsescheiben von Hand.

Ich weiß, dass es häufig üblich ist, dass der gezogene Saft weggeschüttet und dann erst das Dressing untergerührt wird. Aber ich bringe es einfach nicht übers Herz, die vielen Vitamine und Mineralien wegzuschütten, also bleibt bei mir der Saft drin und wird ein wenig stärker gewürzt. Probiere ihn mit gerösteten Fenchelsamen, ihr intensiv süßlich-würziges Aroma entfaltet hier eine tolle Wirkung. Falls du das Rezept einen Tag vor dem Verzehr zubereitest, verschmelzen die Aromen und das Gemüse wird überdies weicher.

 

Wer mag Crunch über dem Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen?

Mit Vorliebe streue ich ebenfalls gerne geröstete Sesamsamen für zusätzlichen Crunch über den Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen. Auch geröstete Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne bieten sich an und er sieht gleich viel lustiger und farbenfroher aus.

 

Du magst es zarter?

Eine andere noch einfachere Variante wäre, die drei Gemüsesorten ruckzuck klein zu raspeln, Dressing hinzufügen und fertig. Das Ergebnis ist lecker saftig. Aber wie gesagt, dass Auge isst ja mit, vor allem, wenn der Salat fotografiert werden will.

Wenn du diesen Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen im Voraus zubereiten willst, warte mit der Zugabe der Kräuter bis zur letzten Minute. So bleiben sie schön frisch und geschmackvoll. Das Dressing ist natürlich hausgemacht und im Handumdrehen zusammengestellt. Ganz easy direkt zu dem Gemüse in die Schüssel geben, verrühren und abschmecken.

 

Du magst es cremig?

Wenn du dich zu der Gruppe von Menschen zählst, die cremige Salate mag, dann solltest du nach dem Durchkneten und Salzen des Salates, ihn ein wenig ziehen lassen. Nun kommst du allerdings nicht darum, den Saft wegzugießen und anderwertig zu verwerten. Gib jetzt alle Zutaten für das Dressing hinzu und zusätzlich zwei Esslöffel Schmand.

Madam Rote Rübe - Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen

Weitere Ideen für leckere Beilagensalate:

 

Madam Rote Rübe - Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie es dir gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich, da ich sehr viel Liebe in diese Artikel stecke, damit sie für dich ansprechend werden. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

 

Madam Rote Rübe - Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen

Kohlrabi-Möhren-Salat mit Radieschen

Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

250 g Kohlrabi, geschält
200 g Möhren, geputzt
200 g Radieschen, geputzt
2 EL Sesamöl, kalt gepresst
3 EL Zitronensaft
1 EL milder Honig
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Chili, gemahlen
1 EL Fenchelsamen, geröstet und teils gemörsert
2 EL Petersilie, gehackt
1 EL Zitronenmelisse
2 EL Sesamsamen, geröstet zum Drüberstreuen

So geht es

Kohlrabi vierteln und mit Möhren und Radieschen fein in eine Schüssel hineinhobeln. Ein Gurkenhobel bietet sich hier an, je dünner die Scheiben geschnitten sind, umso zarter wird der Salat. Sesamöl hinzufügen. Das Gemüse gründlich durchkneten. Zitronensaft, Honig, Salz, Pfeffer, Chili und Fenchelsamen untermischen. Eine halbe Stunde ziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren Petersilie und Zitronenmelisse unterrühren. Nach Geschmack abschmecken, mit Sesamsamen bestreut anrichten und genießen.

Tipps:

  • Wenn die Gemüsesorten fein geraspelt werden, kann auf das Durchkneten und Ziehen verzichtet werden. Das Ergebnis ist dann besonders lecker saftig.
  • Auch geröstete Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne bieten sich für den Crunch an.

 

Werbung – Amazon-Affiliatelinks*

Meine persönlichen Empfehlungen für dich:

 

Ein kleiner Beilagensalat passt zu vielen Gerichten und ich freue mich immer, neue Kreationen mit unseren Gemüsesorten auszuprobieren. Wie sieht es bei dir aus? Magst du auch gerne Frischkost?

Liebe Grüße vom Salatbuffet

 

 

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Wenn du auf meine Empfehlung ein Produkt auf Amazon kaufen solltest, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das hier könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Barbara 17. Mai 2022 - 9:46

Hallo Sigrid,
Dein Salat klingt so richtig schön knackig frisch! Zitrone, Sesam – auch das ist eine wunderbare Kombination.
Mit Koriander könnte ich mir das sogar auch vorstellen, statt der Zitronenmelisse. Davon habe ich noch welche. Hapert aber an Karotten und Kohlrabi… 😉
Liebe Grüße
Barbara

Antworten
Madam Rote Rübe 17. Mai 2022 - 9:53

Vielen Dank, liebe Barbara,
mit frischem Koriander habe ich es nicht so, da greife ich lieber noch zu der altbewährten Petersilie, obwohl diese in meinem Garten meistens mucken macht. Aber warum nicht? Nur zu, irgendwann sind bestimmt auch wieder Karotten und Kohlrabi im Haus…. .
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 18. Mai 2022 - 20:46

wir essen sehr oft Salat. Aber selten so spannende Mischungen wie Deine.
Das hört sich echt gut an :))
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 19. Mai 2022 - 9:13

Das freut mich sehr, hab vielen Dank, liebe Heidi.
Sonnige Grüße
Sigrid

Antworten
Das Mädel vom Land 19. Mai 2022 - 16:12

Mah diese Farben! Einfach nur wunderbar ♥
Alles Liebe!

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Mai 2022 - 7:47

Vielen Dank, liebe Maria,
damit bestätigt sich mal wieder, das Auge isst mit.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Ulrike 21. Mai 2022 - 9:30

Das Rezept habe ich mir abgespeichert, das ist so schön frühlingshaft

Antworten
Madam Rote Rübe 22. Mai 2022 - 7:52

Das freut mich sehr, liebe Ulrike,
oh ja, jetzt können wir in all den Gemüsesorten schwelgen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.