Zitrussalat mit Datteln & Haselnuss-Sahne-Creme – leuchtende Sonnen im Wintergrau

by Madam Rote Rübe

Birnchen mühte sich mit einer großen Obststiege die Treppe herauf. Kaum bewältigte sie das Gewicht der Holzstiege, ihre zitternden Arme hielten krampfhaft die Balance. Mit dem entsprechenden Seufzer setzte sie das Paket in der Küche auf dem Stuhl ab, nachdem sie jegliche Hilfsangebote abgelehnt hatte.

Neugierig lüftete ich das darübergelegte Papier und schaute darunter. In kräftigen warmen Farben lachten mir Orangen, Zitronen, Grapefruits, Mandarinen und eine Pomelo entgegen – eine prall gefüllte Kiste mit Zitrusfrüchten.

„Wo gab´s denn Ausverkauf“, konnte ich mir nicht verkneifen zu fragen. „Es ist doch Winter, jetzt brauchen wir Vitamine, außerdem hieß es ganz groß: Sonderangebot“, erklärte sie und fuchtelte dabei mit den Händen, um mir ein riesiges Schild anzuzeigen.

Dann nahm sie eine Frucht heraus, noch eine zweite, dritte und vierte und begann damit vor mir zu jonglieren. Höher und höher, schneller und schneller, vor Staunen fiel mir die Kinnlade herunter.

Während ihrer eindrucksvollen Vorführung fing ich einen Schmankerl vorzubereiten. Kurz darauf saßen wir gemütlich im Sessel und verspeisten genüsslich den Zitrussalat mit Datteln und einer Nuss-Sahne-Sauce darauf. Perfekt. Bissen für Bissen einfach köstlich, fruchtig und cremig.

Die Kiste? Wohlwollend angenommen.

Zitrussalat mit Nuss-Sahne-Creme

Birnchen mühte sich mit einer großen Obststiege die Treppe herauf. Kaum bewältigte sie das Gewicht der Holzstiege, ihre zitternden Arme hielten krampfhaft die Balance.… Desserts & Eis Zitrussalat mit Datteln & Haselnuss-Sahne-Creme – leuchtende Sonnen im Wintergrau European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

5-8 Orangen, Mandarinen, Crapefruit nach Wunsch und Größe
250 ml Schlagsahne
250 ml saure Sahne
60 g Haselnussmus
60 g Honig
1/2 TL Vanille
6 Datteln

So geht es

Für die Creme die Schlagsahne leicht schlagen, die saure Sahne unterziehen, mit Nussmus, Honig und Vanille gut verrühren.
Die Zitrusfrüchte schälen, dabei die weiße Haut sorgfältig abschneiden, in Scheiben schneiden und auf einem Teller mit der Nuss-Sahne-Creme anrichten.
Datteln klein schneiden und darüberstreuen.

Liebe Grüße aus der fruchtigen Winterküche, deine

Das hier könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Edyta Guhl 19. Januar 2016 - 23:31

Liebe Sigrid, es ist genau meins. Was für ein Gaumenschmaus. Süss, fruchtig, lecker. Tolle Fotos, sofort bekommt man Fernweh…Liebe Grüsse, Edyta 🙂

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Januar 2016 - 7:54

Wie schön, dass ich Deinen Geschmack getroffen habe, liebe Edyta. Obwohl der Winter sehr schön sein kann, mit diesem Salat sehne ich mich auch an Orte, an denen die Orangen auf den Bäumen wachsen. Vielen Dank für Deinen liebe Kommentar.
Herzlichst, Sigrid

Antworten
austlese@wordpress.com 20. Januar 2016 - 6:23

Sehr lecker. Liebe Grüße, Bettina

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Januar 2016 - 7:57

Vielen Dank, Bettina, oh ja, es schmeckte wirklich lecker, kann ich Dir nur empfehlen. Schön, dass Du vorbeigeschaut hast.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten
Anna L'abeille Kochen-Backen-Geniessen 20. Januar 2016 - 7:28

Liebe Sigrid, der Salat erinnert mich an den Urlaub am Gardasee an den Ort Limone, mit seinen Zitronen- und Orangenbäumen :o) Ich probiere es mal mit Mandeln, vertrage leider keine Haselnüsse. Danke fürs Rezept mit den farbprächtigen Fotos. Liebe Grüße Anna

Antworten
Madam Rote Rübe 20. Januar 2016 - 8:01

Gerne, liebe Anna und vielen Dank für Deine netten Worte. Jetzt, wo Du von Limone schreibst – meine Mutter besuchte vor einiger Zeit diesen Ort, sie war des Lobes voll. Es muss ein Traum sein, dort Urlaub zu machen. Meine Bilder nahm ich aus Mallorca mit, auch dort ist man überwältigt von der Orangen- und Zitronenpracht.
Ganz liebe Grüße, Sigrid

Antworten
Kochen mit Diana 20. Januar 2016 - 21:43

Zitrussalat esse ich auch gerne. Habe es noch nicht mit einer Nuss-Sahne-Creme probiert, bin aber sicher, dass es wunderbar schmeckt.Werde ich das nächste mal ausprobieren.

Antworten
Madam Rote Rübe 21. Januar 2016 - 6:36

Liebe Diana, das musst Du unbedingt mal ausprobieren, es schmeckt sooo gut, dass Du garantiert nach einem zweiten Portiönchen Ausschau hälst.
Liebe Grüße Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar