Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen – köstliche Dinkel-Vollkornplätzchen

Plätzchen, Plätzchen, Plätzchen! Ohne sie wäre die Vorweihnachtszeit nur halb so schön.

by Madam Rote Rübe
Madam Rote Rübe - Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen

Ganz besonders schön und heimelig wird die Vorweihnachtszeit mit einem köstlichen Espresso-Kipferl und einem Espresso-Mandel-Nestchen. Verstehe mich nicht falsch, ich liebe alle meine Plätzchen, aber seien wir mal ehrlich, wenn sie schokoladig und mit einem Kick Espresso versehen sind, sind sie schon ein Traum. Wenn sie dann zusätzlich mit Dinkelvollkornmehl und süßem Honig gebacken werden und herrlich schmecken, sind sie wie ein beruhigendes Wonnekissen, in das man sich gerne hineinsinken lässt.

Zwei Bleche, zwei Sorten Plätzchen und das alles von einem Knetteig! Herrlich praktisch und das Ergebnis spricht für sich. Super lecker!!!

Madam Rote Rübe - Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen

Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen, wunderschön und einfach

Praktisch ist das Rezept vor allem dann, wenn du aus einem Einkaufszentrum nach Hause kommst, die Sinne  nachhaltig erfüllt von dem Duft von Zimtwaffeln, von weihnachtlichen Tönen aus dem Lautsprechern, dem Klingeln des Glöckchens vom Weihnachtsmann. Schwergepackt mit Geschenken, die du erleichtert in einer dunklen Ecke verstaust, von der du weißt, dass hier so schnell niemand von den Lieben hereinschauen wird. Ja, und dann heißt es noch Abendessen machen, aufräumen, Wäsche machen und was noch so alles auf deiner To-Do-Liste steht. Ach ja, vor allem steht da drauf, Weihnachtsplätzchen backen.

Jetzt erst einmal tief Luft holen, Kerze anzünden, eine Kanne Kaminfeuer-Tee kochen und die Lieblings-Weihnachtsmusik einschalten. Nach einem kurzen Imbiss geht es dann zur Sache, die Weihnachtsbäckerei startet. Ein Rezept, zwei Sorten Plätzchen, Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen. Perfekt!!! Ich bin überzeugt, die Zutaten stehen bestimmt bei dir in deinem Vorratsregal.

So füllst du den Weihnachtsteller:

Für die Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen benötigst du lediglich Mandeln, Honig und Zimt, Butter und Ei, Kakao und Espresso, all das mit Dinkelvollkornmehl zu einem Knetteig vermischt. Ihn lässt du eine Stunde im Kühlschrank ruhen, um dann gleich zwei Bleche mit den herrlichen Plätzchen zu backen. Warte mal ab, wenn du sie duftend und heiß aus dem Backofen ziehst. Du wirst begeistert sein. Es ist ein himmlischer Genuss!!!

Finde weitere Weihnachtsplätzchen:

Madam Rote Rübe - Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen

Klar bin ich neugierig! Wenn du dieses Rezept ausprobierst, hinterlasse mir gerne einen kleinen Kommentar, wie dir es gefallen hat. Solch eine Rückmeldung ist immer interessant für andere Leser und äußerst motivierend für mich. Ich freue mich darauf, hab vielen Dank.

Hier rezept als PDF speichern

 

Madam Rote Rübe - Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen

Espresso-Kipferl und Espresso-Mandel-Nestchen

Zutaten für: jeweils ca. 30 Stück
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 260 g Dinkelvollkornmehl
  • 1,5 TL Weinstein-Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 1 TL Espressopulver (sofort löslich)
  • 150 g weiche Butter
  • 2 Prisen Ceylon-Zimt
  • 1 Prise Meersalz
  • 120 g milder Honig
  • 50 g Mandeln, fein gemahlen
  • 1 Ei

Sonstiges:

  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 30 ganze Mandeln, abgezogen
  • 100 g weiße Schokolade
  • 1 TL Bio-Kokosöl

So geht es

Dinkelvollkornmehl mit Backpulver, Kakao, Espressopulver, Zimt und Salz mischen.

Butter cremig schlagen, den Honig hinzufügen und weiter cremig schlagen. Die Mehlmischung, die fein gemahlenen Mandeln und das Ei hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig in Folie einwickeln und mindestens für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze oder 150°C Umluft vorheizen.

Teig auf bemehlter Fläche zu mehreren 2 cm dicken Rollen formen und Scheiben abschneiden. Die Teigstücke zu Kipferln formen, dafür zuerst eine Wurst formen und die spitz zulaufenden Enden biegen und auf ein mit Butter eingefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech setzen.

Für die Nestchen eine Kugel rollen, diese ebenfalls auf ein separat vorbereitetes Blech setzen. Jeweils eine Mandel tief hineindrücken.

Ca. 12-15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Weiße Schokolade mit Bio-Kokosöl im Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Die flüssige Schokolade in einen Gefrierbeutel füllen, eine Mini-Ecke davon abschneiden und in Hin- und Herbewegungen die Plätzchen damit verzieren.

 

Am besten fängst du direkt an mit dem Backen, denn es ist nicht Weihnachten ohne selbstgemachte Plätzchen. Ob du sie als Kipferl, als Nestchen oder als Ausstecher herstellst, du kannst nichts falsch machen!

Eine gemütliche Adventszeit wünscht dir

 

 

Das hier könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Turbohausfrau 7. Dezember 2021 - 11:00

Oh ja, mit Kaffeearoma kriegt man mich immer! So ein, zwei Kipferl zum Espresso stelle ich mir richtig gut vor.

Antworten
Madam Rote Rübe 7. Dezember 2021 - 11:24

Super, so soll das sein, liebe Susi.
Seltsamerweise funktioniert das bei mir auch immer, das mit dem Kaffeearoma. Obwohl ich kein Kaffee trinke.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Heidi 8. Dezember 2021 - 8:19

Ich gestehe , ich habe noch keine Kekse gebacken.
Und so richtig Lust habe ich dieses Jahr auch nicht dazu.
Gewöhnlich backe ich sie vor dem 1. Advent….Aber da gab es wichtigeres .
Deine sehen echt lecker aus .
LG heidi

Antworten
Madam Rote Rübe 8. Dezember 2021 - 10:55

Liebe Heidi,
oh ja, nicht jedes Jahr ist gleich, da müssen so manche Prioritäten gesetzt werden. Vielleicht macht die Plätzchenbackerei im nächsten Jahr umso mehr Freude. Aber bis Weihnachten sind ja noch einige Tage ….
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 8. Dezember 2021 - 11:28

Liebe Sigrid,
du hast Recht, die Zutaten stehen in meinem Vorratsschrank, sogar Vollkornmehl und ich denke mir, dass ich mich auch bald an den Herd stelle um diese Plätzchen zu backen.
Danke für das schöne Rezept.
Ganz liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Dezember 2021 - 8:17

Sehr gerne, liebe Irmi,
wie schön, dass dich diese Plätzchen so ansprechen, hab viel Freude beim Nachbacken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Patces Patisserie 9. Dezember 2021 - 14:05

Wow, die Kipferl klingen toll und diese Variante habe ich auch nocht gar nicht gesehen! Meine Familie liebt Gebäck mit Kaffeegeschmack, da kann ich sie mit diesem Rezept sicher glücklich machen!

Liebe Grüße
Patricia

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Dezember 2021 - 8:21

Wunderbar, liebe Patricia,
wenn Kaffeegeschmack erwünscht ist, dann ist dieses Rezept garantiert eine sehr gute Wahl.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Barbara 9. Dezember 2021 - 20:07

Hallo Sigrid,
ich habe dieses Jahr noch gar nichts gebacken… Irgendwie fehlte mir dazu die Lust.
Aber wenn ich das bei Dir sehe… vielleicht fange ich doch noch an! 🙂
Liebe Grüße
Barbara

Antworten
Madam Rote Rübe 10. Dezember 2021 - 8:25

Hallo Barbara,
wie schön, dass ich Dir vielleicht einen kleinen Schubs in Richtung Plätzchenbacken machen konnte.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Irmi 11. Dezember 2021 - 21:05

Liebe Sigrid, die Espresso Kipferl sehen wunderbar aus und mit dem tollen Kaffeearoma sind sie eine schöne Abwechslung auf dem Plätzchenteller.
Danke für das Rezept und liebe Grüße von Irmi

Antworten
Madam Rote Rübe 12. Dezember 2021 - 8:02

Sehr gerne, liebe Irmi,
ich freue mich immer, wenn dir meine Rezepte gefallen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber in meiner Datenschutzerklärung.