Schnittlauch-Eier-Salat – im Frühling die perfekte Brotzeit

by Madam Rote Rübe

Tschüss Frühjahrs-Müdigkeit

Er ist der Muntermacher aus der Kräuterecke – unser Schnittlauch. Beginnt er zu sprießen, gibt es in der Pfalz den traditionellen Schnittlauch-Eier-Salat. Der feine Zwiebelgeschmack harmoniert perfekt mit den Eiern, die nach Ostern hartgekocht im Eierkörbchen liegen. Liegt Ostern relativ spät im Jahr, treiben die rundlichen hohlen Stängel üppig im Garten. Sparen wir also nicht am Schnittlauch. Denn dann ist dieser Salat meine Geheimwaffe gegen Frühjahrs-Müdigkeit.

Der wilde Schnittlauch

Übrigens, jetzt findest du den Schnittlauch auch frisch auf der Wiese. Der Wilde duftet wie eine ganze Palette von Schnittlauchtöpfchen aus dem Supermarkt zusammen. Im Geschmack und Geruch ist die ungebändigte Natur nicht zu toppen.

Die Hühner sind da

Dieses Jahr schmeckt uns der begehrte Salat noch besser als in der vergangenen Zeit: Ein sehnlicher Herzenswunsch ging in Erfüllung. Letztes Jahr reaktivierte der liebe Hansi ein altes Hühnerhaus auf dem Grundstück mit viel Fleiß und Schweiß und im Herbst zog bereits eine kleine Hühnerherde von 6 Hühnern und einem stolzen Hahn in die renovierte Bleibe ein.
Seitdem erfreuen uns jeden Morgen unsere Federbällchen mit feinsten Bio-Eiern in verschiedenen Brauntönen.

Die fleißigen Hühner

Doch nicht nur der Genuss unserer eigenen Eier steht im Fokus, genauso viel Freude bereiten uns die Hühner, denen wir gerne bei ihren Tätigkeiten wie Picken, Staubbaden, Sonnen, Scharren und Würmersuchen zuschauen. Es ist lustig, wenn eins von ihnen einen Regenwurm findet und alle hinterher rennen, ob sie nicht diesen Leckerbissen ihrem Artgenossen wieder abnehmen können. Erblicken sie in unserer Hand den Kompost-Abfall-Eimer, flitzen sie aus der letzten Ecke herbei und landen mit einem Sprung in dem Holzkomposter. Oh, wie sie fleißig dort herumturnen, ihn durchwühlen und umgraben, keine Delikatesse entgeht ihnen.

Kein Vergleich zu den traurigen Bildern im Fernsehen, die mit artgerechter und liebevoller Hühnerhaltung nichts zu tun haben und uns jeden Genuss eines Hühnereies verleiden, es sei denn, wir wissen, aus welcher vertrauenswürdiger Quelle es stammt.

Schnittlauch-Eiersalat

Tschüss Frühjahrs-Müdigkeit Er ist der Muntermacher aus der Kräuterecke – unser Schnittlauch. Beginnt er zu sprießen, gibt es in der Pfalz den traditionellen Schnittlauch-Eier-Salat.… Ab und an ein Ei Schnittlauch-Eier-Salat – im Frühling die perfekte Brotzeit European Drucken
Zutaten für: 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

6 glückliche Eier
6 Bund Schnittlauch
1 Gewürzgurke
1 Knoblauchzehe
1 EL Senf, mittelscharf
150 g saure Sahne
150 g Schmand, 25%
1 EL Olivenöl
1 EL Kräuteressig
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht es

Eier etwa 10 Minuten hart kochen. Kalt abschrecken, schälen und fein würfeln.
Schnittlauch abspülen, trocken tupfen, in Mini-Röllchen schneiden und zu den Eiern geben. Knoblauch schälen, feinst würfeln oder durch die Presse hinzufügen. Ebenso die Gewürzgurke in feine Würfel schneiden. Senf, saure Sahne, Schmand, Olivenöl und Kräuteressig hinzufügen und alles gut vermischen, dabei löst sich das Eigelb auf. Mit Kräutersalz und Pfeffer herzhaft abschmecken. Abgedeckt ca. 1 Stunde kühl ziehen lassen.

Tipps:
Nicht nur zur Brotzeit schmeckt dieser Salat köstlich, auch zu knusprigen Bratkartoffeln oder neuen Kartoffeln kann er sich sehen lassen.

Wichtig: Ernte den Schnittlauch frisch und verzehre ihn am gleichen Tag roh, wie in diesem Salat, um die ganze Bandbreite seiner Wirkstoffe zu erhalten.

Mit diesem Salat verwöhnst du dich mit einem kleinen Kraftpaket, das herrlich cremig und würzig ist, dazu vollgepackt mit Vitalstoffen, die es in sich haben. Appetit? Dann fehlt nur noch eine kräftige Vollkornschnitte.

Liebe Grüße aus der Frühlingsküche

Das hier könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Katrin Mämpel 4. April 2017 - 8:20

Da würde ich glatt einen Löffel voll essen. Ich bin mit meinem Garten ganz am Anfang. Ich will mir dieses Jahr im Hof eine Kräuterecke einrichten. Aber bei uns sind die Nächte noch kalt und ich trau mich noch nicht.Aber Ende April geht es los.

Antworten
Madam Rote Rübe 4. April 2017 - 9:22

Liebe Katrin,
ich drück dir die Daumen, dass deine Kräuterecke dir ganz viel Freude bringt. Meinen Schnittlauch habe ich letztes Jahr versetzt, eine ganze Rabatte steht nun bereit zum Ernten und setzt sogar schon Blüten an. Er ist ausgesprochen robust und hält allerhand aus – auch kalte Nächte.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Katrin Mämpel 16. April 2017 - 7:50

Ich werde mich jetzt an deinem Eiersalat probieren. Bin gespannt, was meine Gäste dazu sagen.

Antworten
Madam Rote Rübe 16. April 2017 - 9:11

Oooh, klasse, dass du ihn ausprobierst. Ich wünsche dir ganz doll, dass du mit ihm den Geschmack deiner Gäste triffst.
Liebe Ostergrüße
Sigrid

Antworten
geniesserle.com 4. April 2017 - 11:25

Hmmmmm, liebe Sigrid! … das ist ja mal wieder ein Rezept ganz nach meinem Geschmack!!! …. und bei euch wäre ich in meinem nächsten Leben auch gerne ein Huhn �� … herrlich, diese glücklichen Hühner!
Liebe Grüsse Britta

Antworten
Madam Rote Rübe 4. April 2017 - 12:53

Ach, Britta, vielen Dank. Du bist natürlich jederzeit herzlich willkommen, ob als Huhn, ob als liebe Bloggerfreundin. Unsere Hühner sind wirklich klasse, immer fleißig, ich könnte ihnen stundenlang zuschauen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Elsa Einfach Elsa 4. April 2017 - 14:21

Oh ihr habt es ja gut – ich wünsche mir auch Hühner, nur klappt das leider erst, wenn wir unser eigenes Grundstück haben. Aber der Eiersalat sieht wirklich richtig gut aus, den bekomm ich zur Not auch mit den gekauften Bio-Eiern hin 😉 Den Schnittlauch – wenigstens den – gibt es selbst geerntet!
Ganz liebe Grüße
Elsa

Antworten
Madam Rote Rübe 5. April 2017 - 6:15

Bio-Eier, selbstgeernteter Schnittlauch, liebe Elsa, das klingt doch schon sehr gut. Und die Hühner kommen auch irgendwann. Wie lange pflegte ich diesen Wunsch….. seufz, umso glücklicher bin ich jetzt mit meinen Wattebäuschchen.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Vanillelust 5. April 2017 - 16:57

Hallo liebe Sigrid, ich bin begeistert!!!! erst einmal Herzlichen Glückwunsch zu Deinen Hühnern!!!! Wie klasse, ich bewundere Dich, denn auch ich habe mir immer welche gewünscht….aber, in einer Etagen Wohnung mit Balkon…..ist das ein wenig problematisch….ich kann mir nur zu gut vorstellen, wie Du sie und natürlich die wunderbaren Eier genießt!!!!
Und Deinen Eiersalat finde ich richtig gut, den werde ich sicher Ostern machen!!!!!
Ich wünsche Dir eine wunderschöne vor -Osterzeit…….
Liebe Grüße Charlotte

Antworten
Madam Rote Rübe 6. April 2017 - 8:25

Vielen Dank, liebe Charlotte, für die Glückwünsche. Ich kann es auch immer noch nicht fassen, dass mein Traum, mir Hühner zu halten, in Erfüllung gegangen ist.
Dieser Eiersalat passt perfekt in die Osterzeit, lasst ihn Euch schmecken.
Auch Dir gackernde Ostergrüße
Sigrid

Antworten
Kochen mit Diana 13. April 2017 - 14:34

Liebe Sigrid, wie immer ein super Rezept. Ich mag Eiersalat und ich werde diese Variation auch mal ausprobieren. Halt mit wenigem Schnittlauch, ich habe meinem noch nicht gepflanzt.
LG, Diana

Antworten
Madam Rote Rübe 13. April 2017 - 15:33

Oh, dankeschön, liebe Diana, das freut mich sehr.
Lass es dir gut schmecken.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
Dorothee 15. Mai 2017 - 9:43

Das Rezept sieht so richtig leicht und lecker aus! 🙂

Liebe Grüße,
Dorothee

Antworten
Madam Rote Rübe 15. Mai 2017 - 11:38

Vielen Dank, liebe Dorothee, wie schön, dass es dir gefällt – es ist ein langjährig erprobtes Rezept in unserer Familie.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten
somejoys 3. Juli 2017 - 21:31

Eiersalat mag ich sehr, in solchen Gläsern umso mehr – eine tolle Idee, den Salat auf diese Art zu servieren! Du hast übrigens eine schöne Bilderzusammenstellung ♥♥ Die Hühner sind einfach herrlich!
Liebe Grüße
Yuliana

Antworten
Madam Rote Rübe 4. Juli 2017 - 5:40

Liebe Juliana,
ich freue mich, dass dir meine Hühner und das Rezept gefallen. Ja, es ist zu schön, wenn die Hühner in der Wiese herumpicken. Momentan wächst der Schnittlauch üppig, eine gute Gelegenheit, diesen Eiersalat zu servieren.
Liebe Grüße
Sigrid

Antworten

Schreibe einen Kommentar